Autor Thema: Café-Anmeldethread  (Gelesen 216370 mal)

Offline Cerebro

  • FoCafé SL
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 5.965
  • 4 8 15 16 23 42
Re: Café-Anmeldethread
« Antwort #1240 am: 22. August 2011, 20:29:03 Uhr »
So, @Jessi

Char angeschaut, soweit keine Probleme. Backround ist rund und schlüssig und ich denke die Morbid Family ist jetzt auch nicht wichtig genug im Fallout-Universum, als dass man sie als Tabu-Thema behandeln müsste. Ich hab mit dem Char und seiner Herkunft jedenfalls keine Probleme.

Bei der Skillung ist dir ein kleiner Fehler passiert: Schwere Wunden I und II kosten zusammen 2 Punkte, nicht 3, also kannste noch einen Punkt verballern.
Punkte insgesamt sind bis auf den einen Fehler auch die geforderten 15, also passt das alles. Habe jetzt auch in der Skillung selbst keine Widersprüche gesehen.

Zweit- und Drittmeinungen wie immer erwünscht, ich persönlich würd den aber durchwinken. (Mit der 1-Punkt-Korrektur)


@Micky: Ach ja, noch etwas, weil ich dich im ICQ ja wahrscheinlich nicht mehr erwische:
Ich find es schade um den Char, den die Backroundstory fand ich durchaus gelungen und interessant - nur bei der Skillpunkteverteilung ging's mir nicht ins Grüne. Schade...

@FEV: Die ist im Ödland überfallen worden und hat paar viele Tage nix gegessen. Das kriegt die schon wieder drauf. :P

Offline Jessica

  • FoCafé Member
  • Bunkerbewohner
  • Beiträge: 10.725
Re: Café-Anmeldethread
« Antwort #1241 am: 22. August 2011, 20:35:06 Uhr »
xD Gute Sache soweit, ich guck gleich mal, wo ich den Punkt hinstecke.

Das geringe Gewicht kommt daher, dass sie recht...hm...lang, dünn und drahtig wirken sollte. Wenn sie damit wie ein Skelett aussieht, bekommt sie 5 Kilo drauf. ^^

Edit: Edit im Post...hab ihr ein tolles Gedächtnis verpasst.
« Letzte Änderung: 22. August 2011, 20:59:43 Uhr von Jessica »
Zitat
Um mit Arabische Mafia interagieren zu können, musst du dich zunächst bei Facebook registrieren.

  /l、
゙(゚、 。 7
 l、゙ ~ヽ
 じしf_, )ノ

Ashley (SF)

Offline Micky

  • FoCafé Member
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 4.319
  • Don't f* with teh gorilla, cause teh gorilla f* u!
    • Fallout RPG-Forum
Re: Café-Anmeldethread
« Antwort #1242 am: 22. August 2011, 21:31:48 Uhr »
Name: Roger Miller

Ringname: Black Gorilla

Spitzname: Miller the Killer

Rasse: Mensch

Beruf: Boxer

Geschlecht: männlich

Alter: 40

Größe: 2,10 m

Gewicht: 120 kg

Augenfarbe: blau

Haarfarbe: grau

Bevorzugte Hand: rechts

Charakter: Im Prinzip ist Roger relativ einfach gestrickt. Er braucht nicht viel, außer ein bisschen Nahrung und ein paar Kippen. Und genau so schlägt er sich durchs Ödland. Falls er noch mehr brauchen sollte, oder ihm etwaiges ausgehen sollte, holt er sich dies einfach – wenn nötig mit Gewalt. New Reno hat aus ihm das gemacht was er heute ist: Ein großer, schwarzer Schläger, der erst zuschlägt, dann wird verhandelt. Von der Erziehung aus Vault City ist nur noch wenig übergeblieben – sein schulisches Wissen kommt ihm auch nur noch grau und verblasst vor. Im Ödland zählt eben einzig und allein das Recht des Stärkeren. Obgleich er durch die Jahre in Reno nicht verdummt ist, so halten ihn viele Leute bestimmt nur für einen großen, einfältigen Gorilla. Nichtsdestotrotz hat er von Leuten, die solch eine Meinung über ihn besitzen, oftmals recht schnell einen Wechsel in ihrer Denkweise mit Hilfe seiner Fäuste vollzogen – sein Geduldsfaden ist also eher dünn gesponnen – allerdings trauen sich die meisten so etwas auch gar nicht. Gut und Böse existieren für ihn bestenfalls als vage kategorische Begriffe, welche von Menschen erfunden wurden. Sollte ihm etwas einen Vorteil bringen, würde er die Chance ergreifen. Seit dem Auszug aus Vault City hatte er schon nicht mehr viele Freunde gehabt, dies änderte sich in New Reno ebenfalls nicht, und er glaubt auch nicht, dass es in diesem Punkt jemals einen Umschwung geben wird – er sieht wahrscheinlich nicht gerade vertrauensvoll aus, was dabei sicherlich keine unbedeutende Rolle spielt.

Aussehen: Roger ist ein groß gewachsener, breiter, schwarzer Kerl - mit einer schokobraunen Hautfarbe. Vor dem großen Knall hätte er vermutlich die besten Voraussetzungen gehabt, um Footballer zu werden. Er hat einen schwarzen Afro und blaue Augen. In seinem Gesicht trägt er einen dichten Mongolenbart, der ihm bis über das Kinn reicht. Beide Enden des Bartes, hat er wegen der Länge mit wenigen bunten Kugeln zu einem gleichmäßigen Zopf fixiert. Mit der Zeit haben sich viele kleine Narben auf seinem gesamten Körper verteilt. Die beiden Auffälligsten befinden sich wohl auf dem linken Auge - welches er auch verloren hat und deswegen eine Augenklappe trägt - und über der Brust. Außerdem besitzt er ein paar Piercings. Mehrere stecken an seinem rechten Ohr, eins an der linken Augenbraue und zu guter Letzt noch in der Nasenscheidewand. Des Weiteren wird Rogers wildes Aussehen noch durch viele Tattoos abgerundet, die er sich über die Jahre hat stechen lassen. Manche davon hat er sich auch selber gestochen, wenn es möglich war. Der Name „Black Gorilla“ ist im Genick für die Ewigkeit festgehalten. Ein Totenkopf ziert seine Zunge. „Death“ steht auf den Fingerknochen der rechten Hand und „Hands“ auf denen der linken Hand, was zusammen „Death Hands“ ergibt. Am linken Unterarm befindet sich eine Strichliste, in der er alle Typen, die er im Ring getötet hat, abgezählt sind. Dann wäre da noch ein Tribal, welches sich vom rechten Oberarm bis über den Rücken zieht. Alles in allen ist er nicht gerade das, was man im Ödland eine Schönheit nennen würde.



Körperliche Attribute:
- [-1] Athletisch
- [-1] Gute Ohren
- [-2] Muskelprotz
- [-1] Reflexe
- [-1] Tierfreund
- [-1] Zäh

- [+2] Billige Sucht (Zigaretten)
- [+2] Gesucht (Mordino Familie)
- [+1] Unschön
- [+1] Vorurteilsopfer

- Verkrüppelt (Rechtes Auge)

Talente:
Schusswaffen
- [-1] Schusswaffen Grundlagen
- [-1] Energiewaffen II
- [-1] Kühler Kopf

- [+1] Duellist
- [+1] Sniper

Nahkampf
- [-1] Nahkampf Grundlagen
- [-2] Unbewaffneter Nahkampf II
- [-2] Werfen II
- [-2] Zweihändige Waffen II

- [+1] Messerkampf und Stockkampf

Schwere Waffen
- [-1] Schwere Waffen Grundlagen
- [-1] Flammenwerfer
- [-1] Gatlings und Bozars
- [-1] Höhere Zielgenauigkeit II
- [-1] Munitionssparen II
- [-1] Raketenwerfer

Chemie
- [+5] Chemie Grundlagen

Naturbursche
- [-1] Naturbursche Grundlagen
- [-1] Geländekenner

Wissenschaft
- [-1] Wissenschaft Grundlagen
- [-1] Archäologie
- [-1] Klassiker
- [-1] Physiker und Co.
- [-1] Psychologie

Scavenger
- [+5] Scavenger Grundlagen

Arzt
- [-1] Arzt Grundlagen
- [-1] Schwere Wunden heilen

- [+1] Gifte heilen

Techniker
- [-1] Techniker Grundlagen
- [-1] Computerkundler

Allgemein
- [-1] Lesen

Neutrale Talente
- Alternative Schusswaffen
- Elektroniker
- Fährtenlesen
- Fahrzeuge fahren
- Handwerker
- Improvisation
- Mechaniker
- Pfadfinder
- Schleichen
- Schlösser öffnen
- Spieler
- Taschendiebstahl
- Tierwissen

Besondere Talente:
- Barbieren
- Bedrohen
- Spanisch

Geschichte:
Roger Miller wurde in Vault City geboren. Er genoss, wie alle Bewohner der Stadt, für Ödlandverhältnisse eine exzellente Schulausbildung. Zusammen mit seinen Mitbürgern, wurden ihm Grundkenntnisse im Bereich der Wissenschaft, Technik, sowie der Medizin gelehrt. In seiner Jugend zeigte er besonderes Interesse im Umgang mit Computern, erweiterte dabei jedoch auch seine vorhandenen Kenntnisse in wissenschaftlichen Angelegenheiten. Jedoch fand er letztendlich seine bescheidene Profession als Mitglied der Polizeieinheit von Vault City, weil solche Leute zu diesem Zeitpunkt eher gebraucht wurden und Roger von der Statur her genau der richtige Mann fürs Grobe war. Somit wurde er dahingehend sehr gut ausgebildet, allerdings zeigte man ihm eher den Umgang mit den größeren Kalibern. Zudem stellte sich recht schnell heraus, dass Roger handwerklich gesehen eher unbegabt ist. Eine Waffe - welcher Art auch immer - auseinanderbauen ist nicht gerade sein Spezialgebiet - dafür das Abfeuern umso mehr.

In seiner Freizeit beschäftige sich Roger mit sportlichen Aktivitäten, wie beispielsweise Kampfsport oder Weitwurf. Wahrscheinlich hält er heute immer noch den Rekord für den weitesten Wurf, den er sogar über die Mauern der Stadt warf, wie man sich heute noch erzählt. Nichtsdestotrotz sollte seine Kraft ihm eines Tages zum Verhängnis werden. Bei einem Sparringskampf gegen einen Kollegen der Vault City Guard, kam es zu einem Unfall, als Roger den armen Kerl zu hart schlug. Der Mann fiel daraufhin ins Koma und starb einige Tage danach. So kam es, dass er sich vor einem Gericht wegen Mord zu verantworten hatte. Am Ende wurde er im Alter von 27 Jahren ins Exil geschickt.

Mehr schlecht als Recht schlug sich Roger anschließend durch das Ödland. Da er recht zäh war und die Ausbildung in Vault City gut genug war, konnte er sich schnell zurechtfinden. Um sich über Wasser zu halten überfiel er manchmal einzelne Wanderer, die umherstreiften. Seine Opfer suchte er ganz gezielt aus, denn eine Karawane ohne Waffen zu überfallen wäre sehr dumm gewesen. Rast machte er meist in den Höhlen der Gebirge. Von den Tieren wurde er nur selten angegriffen, also war er dort eher in Sicherheit – zumindest besser als draußen zu schlafen. Irgendwann kam es, dass Roger selber Opfer eines Überfalls wurde. Zwischen New Reno und Redding wurde er von einigen Mobster der Mordino Familie aufgegriffen. Zu seinem Glück töteten ihn die zwielichtigen Typen nicht, sondern schleppten ihn mit in die Stadt. Von da an sollte der Muskelprotz als Boxer für die Familie kämpfen und ihr im Zuge dessen Kohle bringen, sei es durch Preisgelder oder Wetten. Da ihm sein Leben lieb war, blieb Roger mehr oder weniger keine Wahl – er fand, dass er noch zu jung zum sterben war.

Lange dauerte es nicht und der ehemalige Bürger von Vault City fand Gefallen an den Kämpfen. Er durfte seine wohl wahre Profession endlich ausleben und das Wichtigste: Roger bekam Anerkennung. Bald machte er sich einen Namen als „Black Gorilla“, manche nannten ihn sogar „Miller the Killer“, weil von Zeit zu Zeit jemand gegen ihn im Ring draufging. Selbst ihn zeichneten die harten Kämpfe, immerhin verlor er ein Auge und sein Körper – von Gesicht bis zu den Beinen – war mit Narben stellenweise übersät. Ein gekränkter Verlierer griff ihn Tage nach einem Kampf gar mit einem Messer an. Diese Erlebnisse beendeten seine Karriere jedoch nicht, er machte immer weiter und gab sich professionell. Von den Mordinos wurde er mit Teilen des Preisgeldes bei der Stange gehalten, doch Deckel bedeuteten ihm nie viel. Zwischen den Kämpfen trainierte er entweder, oder er vergnügte sich im Desperado – wenn er nicht gerade mit dem Lecken seiner Wunden beschäftigt war. Zudem nahm sein Zigarettenkonsum zu – der des Alkohols erstaunlicherweise nicht - diverse Körperverschönerungen in Form von Tätowierungen und Piercings verpasste er sich auch irgendwann – es war nicht mehr viel vom einstigen Bürger Vault Citys übrig geblieben.

Als er immer älter wurde und seine Siegesanzahl zunahm, wollten die Mordinos ihn schließlich absägen. Jedoch wollte die Familie mit ihrem schwarzen Gorilla noch einen letzten Coup landen. Roger sollte gegen den jungen, aufstrebenden Boxer Jeremy „The Kid“ Lennox verlieren. Dieser war recht talentiert und sollte das neue Zugpferd der Mordinos im Jungle Gym werden. Egal wie der Kampf laufen sollte, Roger Miller sollte ihn auf jeden Fall verlieren – so war es abgesprochen, denn die Wetten galten dem Underdog Lennox. Widerwillig stimmte Roger zu. Minuten vor dem Kampf wurde ihm allerdings eines klar: Das Preisgeld war dem Hünen egal, auch ob er verlieren würde, doch nicht wie er verlieren würde – jeder war irgendwann mal reif. Er dachte an die Anerkennung zurück, die er in den letzten Jahren in diesem Drecksloch namens New Reno erhielt. Eins war sicher, wenn er abtreten würde aus diesem Geschäft, dann mit einem großen Knall. Entgegen der Erwartungen der Mordinos, tötete der „Black Gorilla“ Jeremy Lennox als spektakuläres Finale des Kampfes – wie immer jubelten die Massen und er genoss es. Bevor ihn die betrogene Familie greifen konnte, verschwand er sofort nach dem Kampf mit Sack und Pack – viel hatte er ja schließlich nicht, das meiste befand sich in seinem Spind, der sich wiederum in seiner Kabine stand. Am Tag davor hatte er noch Vorbereitungen gemacht und seine Ersparnisse, die er noch hatte, für diverse Utensilien ausgegeben, welche für die Reise wichtig sein könnten - und daraufhin natürlich alles in seiner Kabine versteckt. Ein festes Ziel hatte er nicht angepeilt, nur dass es erstmal nach Süden gehen sollte.

Inventar:
- Augenklappe (schwarz)
- Boxhandschuhe (blau)
- Braune Lederhandschuhe (offen)
- Braune Lederhose
- Brauner Ledergürtel
- Decke
- Flachmann (Vault Design - Inhalt: leer)
- Football (mit Autogramm)
- Metallrüstung (kleiner schwarzer Gorilla aufgemalt)
- Metallstiefel
- Nuka Cola (Blaubeergeschmack)
- Nukoboro (Inhalt: 11)
- Rasiermesser
- Rocket Launcher "Boomer" (0/1)
- Schere
- Schuhe
- Seife
- Sturmfeuerzeug
- Vault-Overall (ohne Zahl)
- Vorschlaghammer (Trauriger Smiley-Anhänger am Griff)
- Weiße Eishockeymaske (schwarzes Gorillagesicht aufgemalt)
- Zahnbürste
- Zahncreme

Verletzungen:
- keine

Deckel: 0

Bodycount:
- niemand
« Letzte Änderung: 23. August 2011, 23:51:59 Uhr von Micky »


Brian Fargo während der Arbeit an Wasteland 2 zum Thema 'Publisher': "I don’t have any crazy people in my office telling me what to do."

Offline Cerebro

  • FoCafé SL
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 5.965
  • 4 8 15 16 23 42
Re: Café-Anmeldethread
« Antwort #1243 am: 22. August 2011, 21:38:35 Uhr »
Micky, du bist ein sehr entschlussfreudiger Mensch...

Bevor ich mir jetzt die Zeit nehme und mir deinen Char in aller Ruhe und mit aller Fairness begutachte und meinen Kommentar dazu abgebe, möchte ich dich fragen: Hast du Lust im Café mitzuspielen und nicht nach 3 posts wieder abzuzwitschern oder hast du sie nicht? Bitte berücksichtige bei deiner Antwort, dass ich je nachdem was ich lese, ggf. wieder Kritik an dir üben muss. Wenn deine Antwort ja ist, dann seh ich mir den Char an...

Offline Zitrusfrucht

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 24.177
Re: Café-Anmeldethread
« Antwort #1244 am: 22. August 2011, 21:44:06 Uhr »
Tanzt den Zitrus! O0 #bang


A.k.a. Fitruszucht

Offline Jessica

  • FoCafé Member
  • Bunkerbewohner
  • Beiträge: 10.725
Re: Café-Anmeldethread
« Antwort #1245 am: 22. August 2011, 21:45:12 Uhr »
Geht mein Char in Ordnung, ZF? :>
Zitat
Um mit Arabische Mafia interagieren zu können, musst du dich zunächst bei Facebook registrieren.

  /l、
゙(゚、 。 7
 l、゙ ~ヽ
 じしf_, )ノ

Ashley (SF)

Offline Zitrusfrucht

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 24.177
Re: Café-Anmeldethread
« Antwort #1246 am: 22. August 2011, 21:46:30 Uhr »
Ist in Ordnung würd ich sagen.
Tanzt den Zitrus! O0 #bang


A.k.a. Fitruszucht

Offline Micky

  • FoCafé Member
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 4.319
  • Don't f* with teh gorilla, cause teh gorilla f* u!
    • Fallout RPG-Forum
Re: Café-Anmeldethread
« Antwort #1247 am: 22. August 2011, 22:42:24 Uhr »
@ZF
Ich bin doch schon lange satt. ^^

@Cereb
Hiermit verkünde ich ein Ja.


Brian Fargo während der Arbeit an Wasteland 2 zum Thema 'Publisher': "I don’t have any crazy people in my office telling me what to do."

Offline Far

  • Ranger
  • Beiträge: 377
Re: Café-Anmeldethread
« Antwort #1248 am: 22. August 2011, 22:56:57 Uhr »
So, hier mein Char. Bin für konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge offen, wenn was nicht passt.

Name: Jezebel Leery
Rasse: Mensch
Geschlecht: weiblich
Beruf: Ex-Raiderin/Söldnerin
Alter: 27
Größe: 1,90m
Gewicht: 85kg
Hautfarbe: weiß, sehr hell
Haarfarbe: rotbraun
Augenfarben: rechts blaugrün, links braungrün

Aussehen:
Jezebel ist sehr groß, schlank, und durchtrainiert, und trägt ihre langen, rotbraunen Haare meist offen. Üblicherweise sieht sie – für Ödland-Verhältnisse – gepflegt  aus, was ihre natürliche Schönheit nur unterstreicht. Sie trägt vorwiegend schwarz: Stiefel und Hosen, ein kurzärmeliges Hemd, Hosenträger, und am Kopf einen Fedora. Außerdem hüllt sie sich oft in einen Mantel. Meistens hat sie eine Zigarette im Mundwinkel, und genaugenommen sieht sie somit aus wie eine klassische Gangsterbraut.
Sieht man Jezebel einmal unbekleidet, so wird einem ihr Tattoo auffallen, gebildet vom Schriftzug „nemo me impune lacessit“ der sich umschnörkelt ihren Rücken hinab zieht. Ihre verschiedenfarbigen Augen sind natürlich immer ein Blickfang…
Wenn es mal ernst wird, oder sie auf Reisen ist, trägt sie eine mattschwarz lackierte Metallrüstung unter ihrem Mantel. Ihre Augen schützt sie mit einer alten Pilotenbrille vor der Sonne des Ödlands.

Charakter:
„nemo me impune lacessit“ – niemand verletzt mich ungestraft, ist das (zugegebenermaßen gestohlene, in irgendeinem alten Buch gefundene) Motto der ehemaligen Raiderin, und so verhält sie sich auch. Dazu kommt noch, dass Jezebel enorm stolz ist. Sie zu beleidigen, ist also keine gute Idee, sie ist nämlich auch noch sehr nachtragend. Sie mag zwar schön und gepflegt aussehen, allerdings ist sie durchaus brutal und gewalttätig, wenn sie es für  angebracht hält, und das ist nicht gerade selten. Zu Männern hat sie ein ungutes Verhältnis, wehe demjenigen, der es wagt, sie ungefragt anzufassen, oder sie für eine wie ihre Mutter war zu halten… das kann zu vehementen Reaktionen führen. Eine „Schwäche“ der ansonsten nicht besonders rücksichtsvollen Frau ist, dass sie zu ihrem Wort steht. Sie schwört selten, aber wenn doch, dann gilt das. Immer. Allerdings erwartet sie nicht unbedingt das Gleiche von allen anderen… Genaugenommen ist sie eher misstrauisch, und sehr leicht davon zu überzeugen, dass ihr Gegenüber ihre Sympathie nicht wert ist. Ja, arrogant kann man sie durchaus nennen… Der Rest bleibt schwierig einzuschätzen.

Vergangenheit:
Die Leerys gehörten zu einem vergleichsweise gut organisierten und ausgerüsteten Raiderstamm, der eine Ruinenstadt besetzt hielt. Dort wurde Jezebel als Tochter von Ruth Leery geboren, einer der Lieblingsfrauen des Raiderbosses, womöglich ist ihr Vater also das Oberhaupt des Raiderclans, aber so genau weiß das niemand. Einen DNA-Test konnte immerhin niemand durchführen – und Jezebel sieht ihrer Mutter, der „alten Raiderhure“ wie sie von ihrem Abkömmling in Gedanken genannt wird, ziemlich ähnlich, wenn sie auch nicht gerne darauf hingewiesen wird.
Bei den Raidern kam die junge Frau ganz gut zurecht, wohl auch, weil sich hinter ihrer schönen Fassade auch einiges an Durchschlagskraft und Stolz versteckt. Es kam für sie nicht einmal ansatzweise in Frage, sich einfach bei den Ranghöheren im Stamm durch sexuelle Gefälligkeiten beliebt zu machen, wie ihre Mutter, die sie deshalb verachtete. Aber Jezebel lernte, mit Waffen umzugehen, vor allem auch mit großen Kalibern und Sprengstoffen, und wurde deshalb ein nützliches Mitglied des Stammes. Sie kennt sich zwar nicht sonderlich aus in Überlebensdingen, dafür aber darin, wie sie die Überlebenschancen ihres Gegners deutlich verringern kann.
Wegen ihres Aussehens wurde sie zwar oft von Männern dumm angesprochen, aber sie konnte sie sich immer vom Leibe halten, wenn nötig mit Gewalt. Gewalt ist überhaupt etwas, in dem Jezebel ziemlich gut ist, in solch einer Umgebung ist es auch nur normal, dass man auch den Nahkampf lernt…
Auch achtete Jezebel immer darauf, sich von den anderen abzuheben. Mit der Zeit schaffte sie es auch in die höheren Kreise des Clans, ohne herumzuhuren…
Ihr typisches Raiderleben fand ein Ende, als das alte Oberhaupt im Kampf bei einem Überfall tödlich getroffen wurde. Ob der Alte nun ihr Vater war oder nicht, jedenfalls kam Jezebel mit dem neuen Anführer nicht zurecht, da dieser ständig versuchte, seine Stellung zu sichern, indem er alles tat, um andere Meinungen zu unterdrücken, etwas, das die eigensinnige junge Frau nicht wirklich vertragen konnte. Außerdem traf er einige sich als sehr dumm erweisende Entscheidungen, die den Stamm einiges an Opfern kosteten. Da sich aber keine Wende abzeichnete, sondern vielmehr ein regelrechter Krieg im Clan ausbrach, dem viele zum Opfer fielen, unter anderem auch die Mutter der jungen Frau, die sich dafür zwar rächte, aber dadurch nur tiefer in den Strudel geriet, beschloss Jezebel, der Ruinenstadt den Rücken zu kehren, und nutzte die Möglichkeit, als der Trupp nach einer Aktion wieder einmal schwer angeschlagen war, um zu verschwinden.
Sie kam schließlich mit der Hilfe einer Karawane in der für sie am denkbar ungeeignetsten Stadt an: Junktown. Eine freundliche Stadt, in der man keine Waffen ziehen darf, außer zur Selbstverteidigung… Sie hielt es dort allerdings nicht lange aus, nicht länger, als sie brauchte um ihre Kenntnisse in Chemie und Mechanik zu verfeinern, sowie eine gehörige Vorliebe fürs Zocken zu entwickeln… Sie hat dann schließlich von einer Abenteurergruppe, deren Basis eine befestigte Farm ist, gehört, und beschlossen, sich dort hinzubegeben… Vielleicht kann man ihre Talente dort ja gebrauchen.


Körperliche Attribute:

Positiv:

Stark (-1)  [Durch ein hartes Leben bei den Raidern und Training gestählt - schwächliche Frauen die sonst nichts können, enden meist als Huren, davon ist sie überzeugt.]
Schön (-2)  [Klassische Züge, gepflegtes Äußeres, schlanke, hochgewachsene Figur und Rundungen an den richtigen Stellen. Jezebel ist von Natur aus schön.]
Reflexe (-1)
Athletisch (-1)
Akrobat/hohe Körperbeherrschung (-1)
Charisma (-1)
Intuition (-1)

Negativ:

Billige Sucht (Tabak) (+2) [Jezebel qualmt viel. Eine üble Angewohnheit, aber sie versucht nichtmal, zu widerstehen...]

Talente:

Positiv:

Schusswaffen:
Schusswaffen Grundlagen (-1)

Nahkampf:
Nahkampf Grundlagen (-1)
Messer- und Stockkampf I (-1)
Schmutzige Tricks II (-1)

Schwere Waffen:
Schwere Waffen Grundlagen (-1)
Bozars und Gatlings (-1)
Raketenwerfer (-1)

Chemie:
Chemie Grundlagen (-1)
Sprengstoff herstellen I & II (-2)
Munition herstellen I & II (-2)

Technik:
Technik Grundlagen (-1)
Mechanik (-1)

Arzt:
Arzt Grundlagen (-1)

Scavenger:
Scavenger Grundlagen (-1)
Ruinenkenner (-1)

Allgemeines:
Lesen (-1)
Spieler I & II (-2)

Negativ:

Alternative Schusswaffen (+1)
Werfen (-1)
Einfache Gifte und Säuren herstellen (+1)
Gifte heilen (+1)
Wissenschaft (+5)
Elektroniker (+1)
Computerkundler (+1)

Besondere Talente:
Bedrohen [Eine ziemlich große, muskulöse Frau mit arrogantem, gefährlichem Blick, ganz in Schwarz... Ja, wenn sie will (und das will sie oft) kann sie gut bedrohen.]


Inventar:
.44 Magnum Revolver (.44 6/6 JHP)
Chemikerbedarf (ausgelegt auf Munition/Sprengstoff Bestandteile)
Chemikerschutzbrille
Erste-Hilfe-Kasten
Fedora (schwarz)
Haarband
Hemd (schwarz)
Hose (schwarz)
Hosenträger
Hygienezeugs
Kampfmesser
Ledergürtel (schwarz, Edelstahlschnalle)
Lederhandschuhe (schwarz)
Lederstiefel (schwarz)
M60  (7.62mm 50/50 + Ersatzmagazin 50/50)
Mantel (schwarz)
Metallrüstung (mattschwarz lackiert)
Pilotenbrille
Rucksack
Sturmfeuerzeug, Metall
Trockenfleisch x4
Unterwäsche (schwarz)
Wasserflasche, Metall (1l Wasser)
Wechselkleidung & Unterwäsche x3 (schwarz, was auch sonst)
Werkzeugkasten
Zigarettenetui, Metall (Inhalt: 20 Zigaretten)

Offline Cerebro

  • FoCafé SL
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 5.965
  • 4 8 15 16 23 42
Re: Café-Anmeldethread
« Antwort #1249 am: 22. August 2011, 23:17:50 Uhr »
Servus und herzlich willkommen im Forum & im Café. Ich hab schon gewartet, Jessi hat mich aber auf dem Laufenden gehalten. ;)

Deinen Char und den von Micky schau ich mir morgen in aller Ruhe an und gebe dann mein Statement ab. Bin zwar noch paar Minütchen online, aber für ne Prüfung ist's mir schon etwas zu spät.

Offline Molot

  • FoCafé Member
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 6.815
  • See the light
Re: Café-Anmeldethread
« Antwort #1250 am: 22. August 2011, 23:24:55 Uhr »
@Jessi: 63 Kilo auf 1,87 m ist ganz schön bulemisch. Das ist im Männerboxen Fliegengewicht. Kannste natürlich so spielen aber ich denke 10 Kilo mehr könntens locker sein.

Hab mir Jess char noch nicht wirklich zu Gemüte geführt, aber ich finde das OK. Bedenkt man, das meine Frau bei 1,87m Knapp an den 60kg kratz, nicht an bulemie o.ä. leidet, attraktiv ist und als Krankenschwester nen ganzen Satz körperlich arbeitet.
Wer ist dieser Molot eigentlich?!

Heute singt für Sie...


Das Niveau!!!

Offline Ye ol' Dinkley McD0nk

  • Global Moderator
  • Bunkerbewohner
  • Beiträge: 13.565
Re: Café-Anmeldethread
« Antwort #1251 am: 23. August 2011, 08:16:26 Uhr »
jo also ich hab jetzt mal Mickys und Fars Chars durch gerechnet
von den Punkten passt soweit ich das erkennen kann alles

bei micky sag ich immer noch das es arsch hart wird für seinen Char mit anderen Menschen umzugehn, aber nu ja...

zum inventar... öhm Micky Metalrüstung und Gatling/andere große Waffen
also mir geht das n bisschen zu weit zum Einstieg, weis nicht wie der Rest das sieht...
entweder du streichst eins von den beiden, also Rüstung oder Wumme, oder du stufst das ganze herab
also Lederrüstung + irgendne leichte Knarre

für Far gilt eigentlich soweit das selbe
Metalrüstung und n M60 is schon heftig mMn

von der Geschichte find ich beide ganz gelungen... und beide werden es schwer haben Freunde zu finden mit ihrer Art ^^
aber hey, feuer frei und so ;)
« Letzte Änderung: 23. August 2011, 08:18:12 Uhr von Ye ol' Dinkley McD0nk »
Männer sind wie Mikrowellen: Von einer Sekunde auf die nächste auf Betriebstemperatur. Frauen sind anders.
Kleiner Tipp von Oma: Du musst den Ofen erst anheizen, bevor du den Kuchen reinschiebst!

I fear no evil, for i am fear incarnate!

Zitat
LEXX sagt: Kein Wunder, dass es Kriege gibt. Es ist einfacher, dämlichen Menschen eine reinzuhauen, als jahrelang auf sie einzureden.

Ein Tag ohne Banane, ist wie ein Tag ohne Sonne.

<F0>: Widerstand ist F0lem

Kane

Offline Jessica

  • FoCafé Member
  • Bunkerbewohner
  • Beiträge: 10.725
Re: Café-Anmeldethread
« Antwort #1252 am: 23. August 2011, 12:06:09 Uhr »
Far hat (richtigerweise, wie ich finde) angemerkt, dass ihre Raiderin eine große Nummer war - von daher fand sie eine bessere Ausrüstung zum Char passend. Ich würde das so lösen, dass neben der eher spährlichen Munition die Waffe mal wieder ordentlich gewartet werden müsste...im Einsatz könnte sie also erst einmal unzuverlässiger sein. Die Rüstung könnte auch beschädigt sein.
Zitat
Um mit Arabische Mafia interagieren zu können, musst du dich zunächst bei Facebook registrieren.

  /l、
゙(゚、 。 7
 l、゙ ~ヽ
 じしf_, )ノ

Ashley (SF)

Offline FEV-Infizierter

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 18.335
  • Siamo tutti Antifascisti!
Re: Café-Anmeldethread
« Antwort #1253 am: 23. August 2011, 14:15:54 Uhr »
Die M60 passt schon, 2 Magazine sind ohnehin nich viel und die Kugeln für die meisten Gesindelgegner wohl eh zu wertvoll.
„Ich persönlich weiß es nicht, ob es noch besser geht, das System zu verstehn, als mit ner Fresse voller Pfefferspray.“
Holger Burner

Lilya Palijova

Offline Cerebro

  • FoCafé SL
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 5.965
  • 4 8 15 16 23 42
Re: Café-Anmeldethread
« Antwort #1254 am: 23. August 2011, 20:48:52 Uhr »
So, jertzt mal nach und nach zu den zwei Chars. Der Reihenfolge nach:

Micky:

Zur Punkteverteilung:

- Mit Energiewaffen II meinst du vermute ich, dass der Char (logischerweise) Stufe I UND II beherrscht. Das macht dann -2 Punkte und nicht nur -1. (Ansonsten mach doch bitte Stufe I draus.)
- Bei diversen Skills hast du keine Zahl angegeben. Nach meiner Punktezählung hat sich herausgestellt, dass ich (den Fehler bei Energiewaffen abgesehen) auf 0 komme, wenn ich diese Skills ignoriere. D.h. sie sind neutral, d.h. lösch sie doch bitte raus, denn sie erfüllen keinen Zweck. ^^

Wenn der eine Punktefehler ausgebessert ist, bin ich mit der Verteilung auch fast zufrieden. Mir schmeckt noch immer nicht der Elektriker im Negativen, wenn die Energiewaffen auf II stehen. Von den Regeln her ist es in Ordnung, das ist also nur persönliches Empfinden. Ich würde es bevorzugen, wenn du den Elektriker neutral lässt, d.h. mit der Korrektur bei Energiewaffen insgesamt noch 1 Punkt einbüßt, die du irgendwo anders einsparen müsstest. Wenn du um Verrecken den Elektriker in den Miesen stehen lassen willst, dann pack doch bitte irgendwas in deine Bio, das erklärt, dass der Char zwar mit Energiewaffen umgehen kann wie ein Gott, aber - wenn er sie mal aufmachen und reinsehen würde - nichtmal wüsste, wo vorne und hinten ist, geschweige denn mal ne Wartung oder Reinigung vornehmen könnte, sofern er dabei mal an irgendwelche Kabel oder Leitungen muss.

Zum Inventar:
Joa, recht ordentliche Rüstung und Bewaffnung. Mit Munni hätte ich dir da sicher nix von gegeben. Minigun und Super-Vorschlaghammer schließe ich kategorisch aus und tendiere zum Raketenwerfer. So ein Launcher allein ist im Prinzip nichts Besonderes und eigentlich nur ne Abschussrampe für die Munition, welche SEHR teuer und SEHR selten sein wird. Insofern kannste ne Weile nen leeren Raketenwerfer mit dir rumschleppen, der dir wahrscheinlich erst mal nix bringen wird außer unhandlichen Ballast auf dem Rücken. Den Rocket LUNCHER geb ich dir übrigens auch gerne mit Munition. Guten Appetit. XD

Die Story hab ich mir jetzt nicht weiter angesehen, denn ich denke mal da hast du nichts umgeschrieben. Wenn's noch der alte Stand ist, geht der klar. Gib mir kurz bescheid, wie du zu meinen genannten Punkten stehst und ich denke wir haben den Char bald startklar.

Far's Char kommt als nächstes dran, aber gönnt mir ne Minute Pause. :P

EDIT:

Ok, mein Fehler: Energiewaffen I exisitert nicht, insofern ist dieser Fehler kein Fehler sonder nur meine Blind- und Blödheit. Bitte diesen Kritikpunkt ignorieren.
« Letzte Änderung: 23. August 2011, 21:36:10 Uhr von Cerebro »

Offline Cerebro

  • FoCafé SL
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 5.965
  • 4 8 15 16 23 42
Re: Café-Anmeldethread
« Antwort #1255 am: 23. August 2011, 21:17:00 Uhr »
So, jetzt du Far:

Zur Punkteverteilung:
- Bei den negativen Skills steht Werfen, ist aber von der Zahl her aufgeführt wie ein positiver Skill. Einfach aus dem Minus ein Plus machen. ^^

Ansonsten Verteilung uns sehr schlüssige Verteilung. Passt imho alles sehr gut zu dem Char und seiner Vergangenheit

Zum Inventar:
- Ziemlich gutes Startinventar, aber wenig Munition für die Waffen. Schreib neben den Werkzeugkasten noch in Klammern, dass er nur Standardwerkzeug enthält (nen Hammer, Zange, Schraubenzieher und so'n Kram) und du kannst es meinetwegen so haben.

Zur Bio:
Schöne Bio mit wenig zu meckern. Fänd's gut, wenn ihr Interesse an Chemie und Mechanik noch bissl mehr zum Vorschein kommt. Das ist kurz vor Ende in einem Satz mal eben so erwähnt und taucht irgendwie ziemlich aus dem Nichts auf. Ansonsten weiß ich wegen dem letzten Satz nicht, ob das Café so bekannt ist, dass ein Reisender mal so eben davon hört. Wobei Saint und Co. ja denke ich sogar im Kino liefen... KA, meinetwegen ja, ansonsten soll mal wer der länger Café spielt was dazu sagen. ^^
« Letzte Änderung: 23. August 2011, 21:18:51 Uhr von Cerebro »

Offline Zitrusfrucht

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 24.177
Re: Café-Anmeldethread
« Antwort #1256 am: 23. August 2011, 21:18:33 Uhr »
Jo, letzteres ist schon in Ordnung.
Tanzt den Zitrus! O0 #bang


A.k.a. Fitruszucht

Offline Micky

  • FoCafé Member
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 4.319
  • Don't f* with teh gorilla, cause teh gorilla f* u!
    • Fallout RPG-Forum
Re: Café-Anmeldethread
« Antwort #1257 am: 23. August 2011, 23:54:08 Uhr »
Okay, dann wähl ich den Rocket Launcher für die Maulwurfsrattenjagd - hab dem noch nen Spitznamen verpasst. XD

Charbild nochmal kurz korrigiert, wegen dem Gorilla auf der Rüstung.

Improvisation hab ich auf Neutral gemacht, um dafür im Ausgleich Mechaniker von Negativ auf Neutral zu setzen - ich trau Cereb nicht. ^^

So, ich wär dann fertig, falls es keine Kritik mehr geben sollte. :)


Brian Fargo während der Arbeit an Wasteland 2 zum Thema 'Publisher': "I don’t have any crazy people in my office telling me what to do."

Offline Cando Garon

  • FoCafé Member
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 4.595
Re: Café-Anmeldethread
« Antwort #1258 am: 24. August 2011, 00:19:59 Uhr »
Notizbuch von Aurel Renard
Alter: 37 Jahre alt
Größe: 195 cm
Gewicht: 80 kg
Aussehen:
________________________________________________________________________________________________________________________________________

Talente:

Positive Talente:

Schusswaffen Grundlagen                (-7)
Sniper I / Sniper II
Kühler Kopf I / Kühler Kopf II
Alternative Schusswaffen I / Alternative Schusswaffen II

Naturbursche Grundlagen                (-8)
Fährtenlesen I / Exzellenter Spurenleser II
Tierwissen I / Tierwissen II
Pfadfinder I / Pfadfinder II
Geländekenner

Arzt Grundlagen                         (-6)
Schwere Wunden heilen I / Schwere Wunden heilen II
Gifte heilen I  Gifte heilen II
Improvisation

Scavenger Grundlagen                     (-7)
Schrottfinder I / Jäger des verlorenen Schrotts II
Sicherheit und Tierverstecke I / Bestienwissen II
Ruinenkenner I / Ruinenkenner II

Allgemein                                (-3)
Handwerker I / Handwerker II
Schlösser öffnen I

Sprachen

English

Negative Talente:

Wissenschaft                            (+5)

Techniker                                   (+5)

Chemie                              (+5)
________________________________________________________________________________________________________________________________________

Attribute

Positive körperliche Attribute:

Zäh                                (-1)

Reflexe                               (-1)

Elefantengedächtnis                     (-1)

Intuition                          (-1)


Negative körperliche Attribute:

Unschön  Die Jahre im Ödland haben den Dorfjungen ziemlich verwildert                 (+1)

Verkrüppelt    Holzbein                       (+4)
________________________________________________________________________________________________________________________________________

Hab und Gut

Aktuelle Kleidung
Alter, abgewetzer olivgrünerArmee-Parka mit Beschlägen aus Leder
Braune, mehrfach mit Leder geflickte Cord-Hosen
Schmutzige, durchgetretene Sneakers
Robuster und wärmender, jedoch auch struppiger Wollpullover
Wollschal

Pistolenholster
Beretta mit 5/13 Patronen 9mm

Am Gürtel
Hirschfänger
Köcher mit 7 selbstgebauten Pfeilen

Auf dem Rücken
Selbstgeschnitzter Bogen mit Brahminleder-Sehne
Mit Lederriemen umgehangenes 223er (10/10) Jagdgewehr mit Zielfernrohr,
der Handgriff ist mit Lederbändern umwickelt

Hosentaschen
12 Schuss 223er Munition

Im Rucksack:
33 Schuss 223er Munition
5 Streifen Dörrfleisch
1 Dose Pfirsichscheiben
2 Wasserflaschen
Verbandmaterial
Heilkräuter
Kochgeschirr
Leckstein
Wetzstein
Feuerstein
Seil
Zange
Hammer
Schraubenzieher
Maßband
Nägel
Fuchsschwanz
Schnitzmesser
Dietrich
Draht
Zahnbürste
Kernseife
Wechselunterwäsche und Socken

Finanzen
17 Deckel
1 Bündel 100 $-Scheine
________________________________________________________________________________________________________________________________________

STORY

Renard wuchs in einer kleinen, sehr frommen und relativ autarken Ödlandgemeinde auf und wurde von frühen Kindesbeinen an innerhalb seiner Großfamilie als Brahminhirte eingesetzt - in der ganzen Gemeinde gab es an sich genommen nur 3 Familien, allesamt Großfamilien - die Johnsons, die Myers und die Renards. Jede Familie hatte an die 20 Mitglieder und jede hatte ihren eigenen Bereich, die Myers waren für die Waffen und die Werkzeuge zuständig, die Johnsons für die Bestellung der Felder und die Renards für die Versorgung der Tiere. So plätscherte das Leben in dem kleinen Weiler vor sich hin und Renard wurde schließlich mit 16 Jahren von seinen Eltern und den Nachbarn mit deren Tochter, Alysha, verheiratet und verbrachte mit ihr sein Leben in einigermaßener Zufriedenheit als Brahmin-Bauer. Lesen und Schreiben hat er dabei nicht gerlernt, seine Eltern waren der Meinung, dass ein Hirte so etwas nicht benötigt.

Ungünstigerweise bewegte sich jedoch das Einzugsgebiet der Plünderungsroute mehrerer alliierter Raider-Clans über die Gemeinde hinweg und so wurde das Dorf in Abwesenheit Renards - der sich zu diesem Zeitpunkt - auf einem Brahmin-Treck befand - in Schutt und Asche gelegt, die Männer getötet und die Frauen versklavt. Bei der Rückkehr stellte Renard fest, dass er mit gerade mal 25 Jahren seiner gesamten Existenzgrundlage entzogen wurde und beschloss, sich von nun an mehr aus der Zivilisation zurückzuziehen und seine Mitmenschen zu meiden. Er verbrachte die folgenden Jahre damit, das Ödland und dessen Ruinen zu durchstreifen und eignete sich dabei die für das Leben im Ödland nützlichen und notwendigen Skills an - und er erhielt durch einen Gecko unvorsichtiger einen Beinbiss, den er nicht zu behandeln imstande war. Seither trägt er ein Holzbein. Auf Raider schiebt er einen besonders großen Hass, mit diesen wird er auch nicht verhandeln - sondern sie nur mit einem Schuss in den Kopf - vorzugsweise aus der Entfernung - zu bedenken.

________________________________________________________________________________________________________________________________________

Beziehungen & Bekanntschaften
________________________________________________________________________________________________________________________________________


Ich editere meine feiste Story noch hier rein, wollt nur erstma meine Werte und Ausrüstung zur Diskussion geben  :s000:
« Letzte Änderung: 27. August 2011, 16:24:44 Uhr von Cando Garon »
„Wer die Vergangenheit kontrolliert, hat Macht über die Zukunft.
Wer Macht über die Zukunft hat, erobert die Vergangenheit.”

Zitat von: Tschätt
<Jazz> kenn nur den Dildo in den Duschen
:s000:

Typisch für die Bayernhater ist eine unerklärbare Antipathie und ein Hass auf "die da oben" der bei einigen sicher schon an latenten Antisemitismus grenzt.
::)

Ich rede verrücktes Zeig

Offline Cerebro

  • FoCafé SL
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 5.965
  • 4 8 15 16 23 42
Re: Café-Anmeldethread
« Antwort #1259 am: 24. August 2011, 12:01:45 Uhr »
Wären die denn trotzdem soweit final? Wenn ja, kann ich die vorab schon überprüfen, wenn du evtl. noch was ändern möchtest, spar ich mir das aber lieber.

@Micky: Finales Statement wegen deiner Änderungen bekommst du heute noch - ich schau in der Mittagspause mal flott drüber.

EDIT für Micky: Char passt. Von meiner Seite hiermit freigegeben. (Ich hoffe nur, dass es uns nicht allzu schnell nach Reno verschlägt, denn da ist der Ärger dann vorprogrammiert. ^^)
« Letzte Änderung: 24. August 2011, 12:25:03 Uhr von Cerebro »