Autor Thema: Your Basement Fallout Shelter.pdf  (Gelesen 10367 mal)

Offline Shpongle

  • Outsider
  • Beiträge: 5
  • blubb
Your Basement Fallout Shelter.pdf
« am: 12. Juni 2008, 20:00:20 Uhr »
Naja der Titel sagt warscheinlich schon einiges...
Ne simple Einführung und "Anleitung" für einen eigenen kleinen Bunker 13.  :s000:
Warscheinlich aus der Zeit des kalten Krieges

Klick hier und lad mich bei Rapidshare runter...


grüsse

Offline le Chew

  • Vertibirdpilot
  • Beiträge: 1.808
    • zero-projekt.net
Re: Your Basement Fallout Shelter.pdf
« Antwort #1 am: 16. Juni 2008, 03:01:40 Uhr »
Cooler Fund - da schlägt die Sammelleidenschaft wieder zu ^^

*saug*

Offline Dr_Baltar

  • BoS Neuling
  • Beiträge: 521
Re: Your Basement Fallout Shelter.pdf
« Antwort #2 am: 09. September 2008, 22:15:54 Uhr »
Der Link bei Rapidshare ist nicht mehr aktuell, als Online-Dokument ist die Bastelanleitung inzwischen aber hier verfügbar.

@Lexx: Den Thread könnte man eigentlich besser nach "Verstrahlte Themen - Überleben in der Endzeit" verschieben, im Off-Topic geht er doch total unter !
« Letzte Änderung: 09. September 2008, 22:18:40 Uhr von Dr_Baltar »
"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!" -Bertold Brecht

Offline Lexx

  • Administrator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 17.718
Re: Your Basement Fallout Shelter.pdf
« Antwort #3 am: 09. September 2008, 22:47:53 Uhr »
Hm ich sehe gerade, dass die Datei gelöscht wurde. Hat das noch zufällig jemand?
only when you no-life you can exist forever, because what does not live cannot die

Offline Micky

  • FoCafé Member
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 4.312
  • Don't f* with teh gorilla, cause teh gorilla f* u!
    • Fallout RPG-Forum
Re: Your Basement Fallout Shelter.pdf
« Antwort #4 am: 09. September 2008, 22:58:38 Uhr »
Ich such diesen Bunker auch, den Iguana Bob hab ich schon.   :D


Brian Fargo während der Arbeit an Wasteland 2 zum Thema 'Publisher': "I don’t have any crazy people in my office telling me what to do."

Offline le Chew

  • Vertibirdpilot
  • Beiträge: 1.808
    • zero-projekt.net
Re: Your Basement Fallout Shelter.pdf
« Antwort #5 am: 10. September 2008, 00:40:09 Uhr »

Offline Dr_Baltar

  • BoS Neuling
  • Beiträge: 521
Re: Your Basement Fallout Shelter.pdf
« Antwort #6 am: 09. November 2008, 14:07:51 Uhr »
Ich habe noch eine nette Kurzanleitung für den Bunkerbauer von heute gefunden:
http://www.survivalring.org/pdf/build_a_blast_shelter.pdf

Viele Infos finden sich auch auf UndergroundBombshelter.com, auch wenn die Seite etwas zu Duck-and-Cover-mäßig daherkommt.

Etwas, das mich bei all diesen Bastelanleitungen stört, ist die Tatsache, dass niemand genaue Angaben über die erforderliche Ausstattung mit Nahrungsmitteln, Wasser, Toilettenpapier etc. macht, die für das Überleben im Atomschutzbunker erforderlich sind und auf Vorrat gehalten werden sollen bzw. kurzfristig im Falle einen drohenden Nuklearschlags beschafft werden müssen.

Ich mache mir daher heute mal die Mühe, ein paar kleine Berechnungen anzustellen:

Gehen wir zunächst einmal von zwei Personen aus, die in ihrem Schutzbunker nicht nur die ersten 48 Stunden nach einem Atomschlag überleben wollen, sondern auch die Wochen, Monate und Jahre danach überleben wollen. Ich gehe bei meinen Überlegungen mal von dem Szenario der SCOPE-Studie und der Dokumentation "Threads" aus, in denen folgende Prognosen abgegeben wurden:

Wer sich innerhalb der ersten 48 Stunden nach dem Atomschlag im Freien aufhält, riskiert je nach Entfernung vom Detonationszentrum und Windrichtung schwerste Strahlenschäden mit tödlichen Folgen innerhalb weniger Tage oder Wochen.

Innerhalb der nächsten Wochen besteht das Risiko, dass es durch die Aufnahme verseuchter Nahrungsmittel und den Kontakt mit radioaktiven Staubpartikeln zu kumulierten lethalen Dosen kommt (lifedose limit).

Innerhalb der ersten Jahre nach einem massiven nuklearen Schlagabtausch über Westeuropa, bei dem es zu einer völligen Zerstörung der Infrastruktur kommt, wird mit einem Rückgang der Bevölkerung um bis zu 90% gerechnet. Bei einer derzeitigen Bevölkerung um die 700 Mio. Menschen wären demnach innerhalb weniger Jahre mehr als 600 Mio. Leichen zu beseitigen - die Gefahr der Ausberitung von Seuchen zusammen mit dem unzureichenden Nahrungsangebot außerhalb des Schutzbunkers sollte eine langfristige Vorratsplanung begründen.

Rechnen wir also damit, dass zwei erwachsene Personen Nahrungsmittel für einen Zeitraum von mindestens zwei Jahren bevorraten müssten, um ihre Überlebenswahrscheinlichkeit gegenüber den angenommenen 10% ohne Schutz deutlich zu erhöhen.

Der durchschnittliche Kalorienverbrauch beträgt pro Person bei geringer körperlicher Belastung ca. 1 kcal pro kg Körpergewicht und Stunde. Bei einem 80 kg schweren Mann wären das rund 2000 kcal. pro Tag. Für einen Zeitraum von zwei Jahren wären für zwei Personen also rund 3.000 Mcal anzusetzen. Dies entspricht 860 kg Kartoffelpüreepulver, zu dessen Zubereitung zusätzlich 3900 l Trinkwasser erforderlich sind. Zusammen mit dem erforderlichen Trinkwasserbedarf von 2 l pro Person und Tag kommt man auf einen Trinkwasserbedarf von rund 7000 l (ohne Waschen etc.)
Damit lässt sich der Kohlenhydratbedarf der beiden Bunkerbewohner weitgehend abdecken. Der Eiweißbedarf (50g/Tag) wäre jedoch lediglich zu 45% und der Fettbedarf (75g/Tag) zu ca. 2% abgedeckt. Als Nahrungsergänzungsmittel wäre also ein entsprechender Vorrat (ca. 300 kg) an eiweißreichem Dosenfisch oder -fleisch, Milch- oder Eiweißpulver und Fett (ca. 110 kg) notwendig, z.B. in Form von Sonnenblumenöl, dass dem Kartoffelbrei zugemischt wird. In Ausnahmefällen kann der Eiweißbedarf natürlich auch kurzfristig durch den Verzehr von Menschenfleisch ausgeglichen werden  :s000:

Zusätzlich sind 2-3 kg Salz pro Person und Jahr anzusetzen sowie ein ausreichender Vorrat an Vitamintabletten.

Da selbst eingeschweißtes Kartoffelmehl in den meisten Fällen nur 2-3 Jahre haltbar ist, empfiehlt sich ein kurzfristiger Einkauf in der Metro, sobald die Doomsday Clock auf eine Minute vor 12 steht. Da in der Hektik der Stunde wohl kaum noch Zeit bleibt, einen Einkaufszettel zu schreiben, habe ich mir die Mühe mal lieber jetzt schon gemacht:

3440 Packungen Kartoffelpüree (250 g/Packung)
2000 Dosen Ölsardinen (150 g Fischeinwaage)
22 Kanister Sonnenblumenöl (à 5 l)

Wer selber rechnen will, viel Spaß: http://www.lebensmittel-tabelle.de / das-ist-drin.de

Bei erlaubten 620 kg Zuladung müsstet Ihr mit Eurem Porsche Cayenne also mindestens zweimal fahren, um das Zeug alles zu besorgen. Und
man sollte auch noch so ca. 5000 Euro parat haben, es sei denn man wartet bis zur looting-hour.



Hier noch ein paar Tips von unseren kanadischen Freunden, wie man den Atomkrieg überlebt: http://sugarmountainhome.com/homesteading/11steps.htm

« Letzte Änderung: 09. November 2008, 14:10:58 Uhr von Dr_Baltar »
"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!" -Bertold Brecht

Offline Ralexand

  • Far Go Traders
  • Highwaymanfahrer
  • Beiträge: 1.409
Re: Your Basement Fallout Shelter.pdf
« Antwort #7 am: 10. November 2008, 12:55:52 Uhr »
Wah is das geil, danke danke danke dir! Ich musste teilweise sehr lachen. :D Looting-Hour! ROFL, bei dir war echt alles drin! :D
Eine der 10 Gebote besagt, du sollst nicht Doppelposten in des FalloutNow's Forum.

Ich bin schon froh, wenn meine Pflanzen nicht sterben.

Offline Aun_Shi

  • Paladin
  • Beiträge: 639
  • Der FO Allmanach Gott^^
Re: Your Basement Fallout Shelter.pdf
« Antwort #8 am: 05. Dezember 2008, 12:20:47 Uhr »
Sehr geil!
Aber ich würd irgendwann den Kartoffelbrei nicht mehr sehen können.
Ich bin Stolz ein Corpsstudent zu sein!
Hoch Marchia!

Offline Ralexand

  • Far Go Traders
  • Highwaymanfahrer
  • Beiträge: 1.409
Re: Your Basement Fallout Shelter.pdf
« Antwort #9 am: 05. Dezember 2008, 12:50:17 Uhr »
Du hast aber noch vergessen zu schreiben wieviel Vitamintabletten und vorallem welche besorgt werden müssen. :D
Eine der 10 Gebote besagt, du sollst nicht Doppelposten in des FalloutNow's Forum.

Ich bin schon froh, wenn meine Pflanzen nicht sterben.

Offline Aun_Shi

  • Paladin
  • Beiträge: 639
  • Der FO Allmanach Gott^^
Re: Your Basement Fallout Shelter.pdf
« Antwort #10 am: 05. Dezember 2008, 14:53:09 Uhr »
Kauf einfach die ausm Aldi, die sind sogar lecker
(da gibts auch magnesium und andere spurenelemente [oder was das ist])
Ich bin Stolz ein Corpsstudent zu sein!
Hoch Marchia!

Offline Ralexand

  • Far Go Traders
  • Highwaymanfahrer
  • Beiträge: 1.409
Re: Your Basement Fallout Shelter.pdf
« Antwort #11 am: 08. Dezember 2008, 15:56:30 Uhr »
Ich denke Vitamin C dürfte so mit das wichtigste sein. Dann gibts auch noch Kombinationspräparate, vorallem in Apotheken, aber die sind nicht billig... ^^
Eine der 10 Gebote besagt, du sollst nicht Doppelposten in des FalloutNow's Forum.

Ich bin schon froh, wenn meine Pflanzen nicht sterben.

Offline Aun_Shi

  • Paladin
  • Beiträge: 639
  • Der FO Allmanach Gott^^
Re: Your Basement Fallout Shelter.pdf
« Antwort #12 am: 08. Dezember 2008, 16:08:23 Uhr »
Das größte Problem wird der Mangel an Sonne sein, daher osllte man so ne Sonnenlampe kaufen^^
Ich bin Stolz ein Corpsstudent zu sein!
Hoch Marchia!

Offline A-tack

  • Karawanenwache
  • Beiträge: 78
    • Geschichte, Soziologie und mehr
Re: Your Basement Fallout Shelter.pdf
« Antwort #13 am: 11. Dezember 2008, 17:16:25 Uhr »
Wenn du Sonnenlampen kaufst brauchst du wiederum einen Generator oder sehr sehr viele Batterien :)
Ist garnicht so einfach und vorallem garnicht billig einen Atomschlag zu überleben
"Die Buren sind anders als die Sudanesen, die sich einem fairen Kampf stellen. Die Buren reiten immer auf ihren kleinen Ponies davon." General Herbert Kitchener, Südafrika 1900

"Es íst ein unumstößliches Gesetz,dass das Gewehr, so effizient es auch sein möge, die Schnelligkeit eines Pferdes, die elektriesierende Wirkung eines Angriffs und den Schrecken eines blanken Schwertes nicht ersetzen kann." Ausbildungshandbuch britische Kavaller

Offline Dr_Baltar

  • BoS Neuling
  • Beiträge: 521
Re: Your Basement Fallout Shelter.pdf
« Antwort #14 am: 11. Dezember 2008, 22:02:39 Uhr »
Das größte Problem wird der Mangel an Sonne sein, daher osllte man so ne Sonnenlampe kaufen^^
Warum sollte das ein Problem sein? Meinst Du wegen Vitamin D und E? Und das bringt mich zu der Frage: Wie lange kann ein Mensch ohne Sonnenlicht überleben, ohne krank zu werden?

Gott sei Dank gibt es ja in unserer wundervollen Republik das Amt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe und deren hilfreiche Propaganda. Besonders diese Broschüre hier hat es mir angetan: "Für den Notfall vorgesorgt"
Ganz toll die Checkliste! Und nicht vergessen, gaaanz wichtig: Haushaltshandschuhe (Paar) und Haushaltshandschuhe. Leider fehlt irgendwie der Vaultboy darin :(     Na ja, zum Glück wurde "Zu allen Fragen potenzieller Gefahren und Schutzmöglichkeiten wurde vom
BBK das deutsche Notfallvorsorge-Informationssystem „deNIS“ eingerichtet." Kann ja nix mehr schiefgehen.

Die Briten haben etwas lustigere Broschüren, die gefallen mir besser:
http://www.cybertrn.demon.co.uk/atomic/index.htm

"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!" -Bertold Brecht

Offline Dr_Baltar

  • BoS Neuling
  • Beiträge: 521
Re: Your Basement Fallout Shelter.pdf
« Antwort #15 am: 11. Dezember 2008, 22:05:46 Uhr »
Hier noch der tolle Link zu DeNis: www.denis.bund.de

Beim ersten Buchstaben nicht vertippen !  #lachen#
"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!" -Bertold Brecht

Offline Ralexand

  • Far Go Traders
  • Highwaymanfahrer
  • Beiträge: 1.409
Re: Your Basement Fallout Shelter.pdf
« Antwort #16 am: 12. Dezember 2008, 11:49:25 Uhr »


Hachja, When the Wind Blows, Toller Film!
Eine der 10 Gebote besagt, du sollst nicht Doppelposten in des FalloutNow's Forum.

Ich bin schon froh, wenn meine Pflanzen nicht sterben.

Offline Aun_Shi

  • Paladin
  • Beiträge: 639
  • Der FO Allmanach Gott^^
Re: Your Basement Fallout Shelter.pdf
« Antwort #17 am: 15. Dezember 2008, 12:49:50 Uhr »
Hat mir nicht so gefallen...:/
Aber denis und BBK sind ne tolle sache^^
Ich bin Stolz ein Corpsstudent zu sein!
Hoch Marchia!

Offline Hornet

  • Highwaymanfahrer
  • Beiträge: 1.493
Re: Your Basement Fallout Shelter.pdf
« Antwort #18 am: 22. Januar 2009, 10:31:35 Uhr »
Wenn es mal sowiet kommt sind die Seiten überlastet oder durch den EMP eh schon alles im Ar***
Vorher also am besten alles in Stein meisseln. Merke, Papier kann brennen.
Khilrati schrieb:
Zitat
Wir stellen Fhyngs Mutter als Sling Bubble vor die Tür und jumpen durch das Fenster rein um den Kühlschrank zu hotdroppen und in in den Reinforce zu saufen. Wir sind halt Trux. Die machen sowas.^^