Autor Thema: Primärziele und Hideouts  (Gelesen 29028 mal)

Offline Dr_Baltar

  • BoS Neuling
  • Beiträge: 521
Primärziele und Hideouts
« am: 25. August 2008, 20:12:05 Uhr »
Wen trifft es am härtesten und wo könnte man sich möglicherweise verstecken?

Also: Wien, Verona und München kommen schonmal nicht in Frage zum verstecken:
http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/europe/austria/1364037/Vienna-was-top-of-Soviet-nuclear-targets-list.html

Frankfurt sicher auch nicht, und ob Mannheim und Ludwigshafen was abbekommen hängt davon ab, ob man dem Spiegel-Bericht glaubt, wonach die Atomsprengköpfe, die dort ehemals lagerten, inzwischen von dort abgezogen sein sollten. Nur 50 km südlich von Köln wird es wohl nen richtig dicken Krater geben ...

Ach ja, Zivilflughäfen werden in fast allen Szenarien als Primärziele genannt, da das Miltär sie im Falle eines krieges als Ausweichbasen benutzen würde. Also Frankfurt wird auf jeden Fall gebombt, komme was wolle !
"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!" -Bertold Brecht

Offline F0lem

  • Vaultboy
  • Beiträge: 8.641
Re: Primärziele und Hideouts
« Antwort #1 am: 25. August 2008, 20:14:18 Uhr »
Ja super, dann hab ich ja geile Karten hier  :P

Offline Hornet

  • Highwaymanfahrer
  • Beiträge: 1.493
Re: Primärziele und Hideouts
« Antwort #2 am: 25. August 2008, 20:19:03 Uhr »
Es gibt soviele Bomben, glaub mir es fallen sicher auf 5 Stück auf Berlin, München und Hmaburg. Wenn nicht sogar noch mehr.
Woher sollen die Russen auch wissen wohin die Chinesen schon ihre Bomben geschmissen haben?
Ich denke jede Stadt wird bedacht worden sein.
Khilrati schrieb:
Zitat
Wir stellen Fhyngs Mutter als Sling Bubble vor die Tür und jumpen durch das Fenster rein um den Kühlschrank zu hotdroppen und in in den Reinforce zu saufen. Wir sind halt Trux. Die machen sowas.^^

Offline Dr_Baltar

  • BoS Neuling
  • Beiträge: 521
Re: Primärziele und Hideouts
« Antwort #3 am: 25. August 2008, 21:21:36 Uhr »
Falsch Hornet: Es existieren genaue Schlachtpläne für den Ernstfall, und da stehen halt ganz bestimmte Orte auf der Liste. Ich glaub nicht, dass sich da groß was dran geändert haben mag seit dem Ende des kalten Krieges. Und außerdem hat Putin ja gerade eine Neuauflage angekündigt: "Cold War II - Putin is Back !" (hört sich nach so nem billigen Action-Schinken an, der nachts auf RTL II zwischen den pornos läuft ...
Nein ernsthaft, das ist ja mal sehr bedenklich, was der Mann so von sich gibt:
http://www.guardian.co.uk/world/2007/jun/04/topstories3.politics
Ich muss da immer an meine Lauschposten in Osteuropa bei "DEFCON" denken, die sind auch immer als erstes weg... >>:-|

Hier noch ein kleines Update Primärziele:
38th Tactical Missile Wing - Wueschheim AB, West Germany (Pydna)
303d Tactical Missile Wing - RAF Molesworth, United Kingdom
501st Tactical Missile Wing - RAF Greenham Common, United Kingdom
485th Tactical Missile Wing - Florennes AB, Belgium
486th Tactical Missile Wing - Woensdrecht AB, Netherlands
487th Tactical Missile Wing - Comiso AB, Italy
Quelle: http://www.nature-one.de/imofrm/viewtopic.php?f=8&t=12646&p=275243

Die Amis sind uns da mal wieder ein paar Schritte voraus (haben die 50er vielleicht etwas bewusster miterlebt?):
http://www.survivalring.org/cd-targets.php
« Letzte Änderung: 25. August 2008, 21:25:29 Uhr von Dr_Baltar »
"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!" -Bertold Brecht

Offline Ye ol' Dinkley McD0nk

  • Global Moderator
  • Bunkerbewohner
  • Beiträge: 13.565
Re: Primärziele und Hideouts
« Antwort #4 am: 25. August 2008, 23:18:00 Uhr »
die gegend in der Zenti und ich wohnen war zur Zeit des kalten Krieges Erstschlagzone ^^
gut das es nich heiß geworden is ^^
Männer sind wie Mikrowellen: Von einer Sekunde auf die nächste auf Betriebstemperatur. Frauen sind anders.
Kleiner Tipp von Oma: Du musst den Ofen erst anheizen, bevor du den Kuchen reinschiebst!

I fear no evil, for i am fear incarnate!

Zitat
LEXX sagt: Kein Wunder, dass es Kriege gibt. Es ist einfacher, dämlichen Menschen eine reinzuhauen, als jahrelang auf sie einzureden.

Ein Tag ohne Banane, ist wie ein Tag ohne Sonne.

<F0>: Widerstand ist F0lem

Kane

Mafio

  • Gast
Re: Primärziele und Hideouts
« Antwort #5 am: 26. August 2008, 00:25:41 Uhr »
Meinste die Gegend  wo alle befreundeten Nationen ihre Rakten drauf schießen um ihre Zielsystem zu Eichen?   :s000:

Offline Dr.Popitz

  • Scribe
  • Beiträge: 879
Re: Primärziele und Hideouts
« Antwort #6 am: 26. August 2008, 09:00:46 Uhr »
Frage mich grade ob/in welcher Form Kiel was abkriegt. Immerhin ist hier eine der beiden Einsatzflotillen der deutschen Marine stationiert. Allerdings würde ich bezweifeln, dass sich dafür ein Nuklearschlag lohnt.
Fallout, then fall over.
Zitat von: Eraser
In Rollenspielen geht es ums sammeln neuer Waffen und Items. Das ist die zugrunde liegende Spielmechanik.
OMG...ich hab grad was gutes an Fo3 gefunden.^^

Offline Zitrusfrucht

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 24.177
Re: Primärziele und Hideouts
« Antwort #7 am: 26. August 2008, 10:33:19 Uhr »
Bei der Menge an Nukes die auf uns ausgerichtet sind, kann man sicher auch ein, zwei, drei für Kiel aufbrauchen^^
Tanzt den Zitrus! O0 #bang


A.k.a. Fitruszucht

Offline Dr.Popitz

  • Scribe
  • Beiträge: 879
Re: Primärziele und Hideouts
« Antwort #8 am: 26. August 2008, 11:51:52 Uhr »
Kiel hat nur ca. 235.000 Einwohner. Ich glaub da sind wir mit einer (modernen) Bombe gut bedient...

Und um noch mal auf einen Satz von Dr_Baltar zurückzukommen:
Falsch Hornet: Es existieren genaue Schlachtpläne für den Ernstfall, und da stehen halt ganz bestimmte Orte auf der Liste.

Ich denke was Hornet sagen wollte, ist dass die Russen ja nicht die Plände der Chinesen oder anderer Atomnationen kennen. Wenn dann ein globaler Atomkrieg ausbrechen sollte, wird jede Nation seine Liste abarbeiten. Und wenn Berlin z. B. auf den Listen von Russland, China und Pakistan steht kriegen die da schon mal mindestens drei Nukes auf die Mütze.

Zum Thema Hideouts:
Aus dem Bauch heraus: Davon ausgehend, dass Kiel auch getroffen wird, würde ich bei genügend Vorwarnzeit mit Freunden und Familie nach Dänemark. Ich glaube, da is wirklich nich viel, dass einen Atomschlag wert wäre. Tja und da dann halt verbarrikadieren und auf günstige Windverhältnisse hoffen. Die Luftschutzbunker, die in Kiel sind, dürften wohl nicht für alle reichen. Und ob die so gut vor Radioaktivität schützen is auch fraglich. Aber am wichtigsten ist: Wenn die Bunker wieder aufgehen, müsste ich ja durch eine komplette City latschen.
Fallout, then fall over.
Zitat von: Eraser
In Rollenspielen geht es ums sammeln neuer Waffen und Items. Das ist die zugrunde liegende Spielmechanik.
OMG...ich hab grad was gutes an Fo3 gefunden.^^

Offline Lexx

  • Administrator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 17.718
Re: Primärziele und Hideouts
« Antwort #9 am: 26. August 2008, 12:00:53 Uhr »
Da stellt sich mir die Frage, warum sollte Russland Deutschland bzw. Berlin bombardieren? Ich könnte mir vorstellen, dass Rammstein was abbekommen könnte, wenn Russland sich mit Amerika zankt, aber sonst?
only when you no-life you can exist forever, because what does not live cannot die

Offline FEV-Infizierter

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 18.335
  • Siamo tutti Antifascisti!
Re: Primärziele und Hideouts
« Antwort #10 am: 26. August 2008, 12:08:04 Uhr »
Deutschland ist in der nato....
„Ich persönlich weiß es nicht, ob es noch besser geht, das System zu verstehn, als mit ner Fresse voller Pfefferspray.“
Holger Burner

Lilya Palijova

Offline Lexx

  • Administrator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 17.718
Re: Primärziele und Hideouts
« Antwort #11 am: 26. August 2008, 12:15:28 Uhr »
Und Russland muss jetzt unbedingt die ganze Nato wegbomben, um die gesetzten Ziele zu erreichen?
only when you no-life you can exist forever, because what does not live cannot die

Mafio

  • Gast
Re: Primärziele und Hideouts
« Antwort #12 am: 26. August 2008, 12:24:17 Uhr »
soe siehts aus  8)


zum Thema Hideouts

    der tiefste Djungel Südamerikas, die weiten Savannen Afrikas, das Outback Australiens oder eben einer der Inseln im Südpazifik.   
Schon witzig    wenn sich die Industriestaaten zerbomben ist uns die 3. Welt überlegen    :s000:

Offline Hornet

  • Highwaymanfahrer
  • Beiträge: 1.493
Re: Primärziele und Hideouts
« Antwort #13 am: 26. August 2008, 12:50:07 Uhr »
Okay.. Was macht man beim Krieg hauptsächlich? Den Gegner schwächen bis er nicht mehr kämpfen kann. Dieser Grundsatz wird in einem Nuklearkrieg aber eher nicht beachtet. Es geht schlicht darum seinen Feind mitsamt Zivilisten auszumerzen. Also seit euch sicher das jeder Stadt eine Nuke abbekommen wird. Wenn nicht im Erstschlag (der dient ja nur dazu den Vergeltungsschlag zu verhindern.. was eh nicht funktioniert.) dann im Zwei oder Drittschlag. Und nur millitärische Ziele ist eh fürn Arsch.. Es gibt in jeder größeren Stadt auch noch Truppen die in ihren Kasernen stationiert sein. Also trifft es grundsätzlich die Bevölkerung.

Ich zum Beispiel lebe zwischen Hannover und Wolfsburg. Warum sollte irgendjemand mit militärischem Sachverstand diese Industriezone hier vernachlässigen? Die VW-Werke in der Gegend hier können innerhalb von zwei Tage auf die Produktion von Waffen/-Teilen/Fahrzeugen etc umgestellt werden. Bei Fabriken in Wolfsburg, Braunschweig, Salzgitter und Hannover wird das hier 100% eine heisse Zone werden.

Und die Pläne.. wenn die noch aktuell wären dann wären sie auch nicht an die Öffentlichkeit gekommen. Achja, Kiel wird genauso weggebombt werden wie mein alter Stützpunkt Eckernförde. In Kiel ist z.b. viel Infrastruktur der Bundeswehr vorhanden. Unter anderem auch Waffen und Ausrüstungslager. Und ohne Waffen kannst du nunmal nicht in den Krieg ziehen oder deine Heimat verteidigen.
Vorwarnzeiten werden bei viel Glück so bei einer halben Stunde bis Stunde liegen. Das Problem daran ist aber das die organisation des Katastrophenalarms mittlerweile so bürokratisch ist das wenn die Sirenen angehen auch schon die Pilze wachsen. Selbst mit funktionierenden Verwaltungsapperat hat die organisation von Hilfsgruppen z.b. beim ODer Hochwasser (was örtlich auch relativ begrenzt war.. RELATIV) schon fast zwei Tage brauchte.

Man kann im Prinzip erstmal nur hoffen das es ein taktischer Krieg wird mit möglichst kleinen Bomben die gezielt eingesetzt werden. Das kann man bei den Russen aber eigentlich vollkommen ausschließen. Schließlich haben sie deswegen ja die Mehrfachträgerraketen wer nicht gut trifft muss halt mehr werfen.
Khilrati schrieb:
Zitat
Wir stellen Fhyngs Mutter als Sling Bubble vor die Tür und jumpen durch das Fenster rein um den Kühlschrank zu hotdroppen und in in den Reinforce zu saufen. Wir sind halt Trux. Die machen sowas.^^

Offline FEV-Infizierter

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 18.335
  • Siamo tutti Antifascisti!
Re: Primärziele und Hideouts
« Antwort #14 am: 26. August 2008, 13:04:28 Uhr »
Ich denke einen nuklearen Nahkampf zwischen RUS und Nato wirds in den nächsten 20 Jahren eh nicht geben. Eine Eskalation zwischen Indien-Pakistan oder Israel-Iran wäre wahrscheinlicher.
„Ich persönlich weiß es nicht, ob es noch besser geht, das System zu verstehn, als mit ner Fresse voller Pfefferspray.“
Holger Burner

Lilya Palijova

Offline caliban44

  • Ranger
  • Beiträge: 431
Re: Primärziele und Hideouts
« Antwort #15 am: 26. August 2008, 23:28:53 Uhr »
Zitat
Ich denke einen nuklearen Nahkampf zwischen RUS und Nato wirds in den nächsten 20 Jahren eh nicht geben. Eine Eskalation zwischen Indien-Pakistan oder Israel-Iran wäre wahrscheinlicher.

Indien-Pakistan wäre eine Möglichkeit.

Direkter Atomkonflikt zwischen Israel und Iran - sehe Ich eher nicht. Israel wird ALLES tun, damit der Iran nicht an Atomwaffen kommt. Wenn die Iraner nicht bald mit ihrem Atomprogramm aufhören, werden die Israelis es für Sie beenden. Die Lage ist recht einfach, eine gut platzierte Atombombe reicht um den Staat Israel zu vernichten ( Einschätzung von US- Experten war  "Israel ist das was Wir ein One-Bomb-Country nennen."), also muss alles getan werden, damit kein Israel-feindliches Land in der Region an solch eine Waffe kommt. Wenn das (konventionellen) Krieg bedeutet, wird es den auch geben.

Offline Silent Dark

  • Karawanenwache
  • Beiträge: 111
Re: Primärziele und Hideouts
« Antwort #16 am: 27. August 2008, 04:09:58 Uhr »
Ich könnte mir denken, dass Nord Canada ziemlich gut davokommen würde, genauso wie Teile Afrikas, Südamerika und Länder wie Dänemark, Schweden, Australien ... ich persönlich würde wohl den einsamen Norden Canadas bevorzugen. Ich könnte mir durchaus vorstellen dort gute Chancen zu haben.

Mafio

  • Gast
Re: Primärziele und Hideouts
« Antwort #17 am: 27. August 2008, 04:44:32 Uhr »
Kanada?  No Way!

Erstens  wird Alaska und die ganzen US staaten im Süden zerbombt  und der Fallout wird  dort besonders stark sein.

und 2.  Kanada gehört noch zu Großbrittanien...  und allein schon deshalb  kriegt das Land  mehr als Genug  eigene Bomben.

Allein schon WEIL es ein zu offensichtlicher Ausweichpunkt für US und GB truppen wäre

Grönland   könnte mit weniger davonkommen  aber   wer weiß wie da der Wind steht.


Schweden und Dänemark (Ansich)  würd ich auch net   bevorzugen wenn man bedenkt  das der Fallout von Chernobyl   in eben diese Gegend  verstreut wurde.  (zwar keine so großen auswirkungen  aber jetzt geh mal von nem  Europa aus was im dunkeln grün leuchtet)

Offline Gauss

  • FoCafé Member
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 4.470
Re: Primärziele und Hideouts
« Antwort #18 am: 27. August 2008, 08:26:37 Uhr »
jamaica  ;D

mit nem dicken batzen ganja die letzten tage umkriegen
With no guide by my side just this heart counting down out of time...

Offline FEV-Infizierter

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 18.335
  • Siamo tutti Antifascisti!
Re: Primärziele und Hideouts
« Antwort #19 am: 27. August 2008, 12:18:13 Uhr »
Ich glaube die Tsunamis die durch die Bomben auf Miami, Houston und Havanna ausgelöst werden werden dem jamaikanischen Gras nicht bekommen...
„Ich persönlich weiß es nicht, ob es noch besser geht, das System zu verstehn, als mit ner Fresse voller Pfefferspray.“
Holger Burner

Lilya Palijova