Author Topic: Zukunft des Cafes?  (Read 24960 times)

Offline Zitrusfrucht

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Posts: 24.200
Zukunft des Cafes?
« on: 14. August 2011, 22:12:01 Uhr »
Tja,

Nachdem jetzt jessi weg ist die große Frage was mit diesem Board passiert. Die Anzahl an aktiven Spielern schrumpft und neue kommen keine nach. Ich würde gerne hören was ihr zu folgenden Optionen sagt:
1.) Jemand anderes übernimmt jetzt, es gibt erneut einen Mastertausch. Ich will das hier jetzt eigentlich nicht weitermastern.
2.) Das Cafe hat so lange überlebt und wurde bis aufs letzte ausgewrungen - irgendwann ist nunmal Schluss. Das Board macht dicht, wer Bedarf an RPGs hat - man kann ja kleinere im RPG-Board aufziehen.
3.) Neues Abenteuer. Ich habe eine letzte Idee für ein gemütliches Abenteuer im Cafe, wenn sich danach niemand mehr findet zum mastern ist dann wohl Schluss - ich bin ideentechnisch mit dem Cafe durch, und wenn sich keiner findet der neuen Wind reinbringt / sich als Master probieren will bringt es auch nichts ein RPG im untoten Zustand zu lassen. Ich würde die Quest jetzt allerdings nicht zuende machen wollen, stattdessen würde ich sie (per Zeitsprung / sonstwas) abbrechen, V-Pkte würde ich auch keine verteilen.

Erschwerend kommt hinzu das ich September in SanFran bin und wohl nur selten Zeit finde ins Netz zu gehen (+ die Muse mich dann um das Cafe zu kümmern). In der Zeit bis September muss ich auch noch eine Hausarbeit notfallmäßig zusammenschrauben.

Anregungen, Meinungen?
« Last Edit: 14. August 2011, 22:25:40 Uhr by Zitrusfrucht »
Tanzt den Zitrus! O0 #bang


A.k.a. Fitruszucht

Offline Cerebro

  • FoCafé SL
  • Heilige Granate
  • Posts: 5.965
  • 4 8 15 16 23 42
Re: Zukunft des Cafes?
« Reply #1 on: 14. August 2011, 22:42:22 Uhr »
Tja, hartes Brot und echt Schade. Das immer mehr alte Stammspieler das Handtuch werfen, sich im Stillen langsam zurückziehen etc. und keine neuen nachrücken, ist ein Problem, das über kurz oder lang nicht zu überwinden ist. Irgendwann ist halt keiner mehr zum spielen da. Ich denke aktuell sollten wir zunächst mal ne Bestandsprobe durchführen, wer überhaupt - sowohl zeitlich wie auch motivationstechnisch - noch regelmäßig am Ball bleiben kann und will. Wenn sich keiner mehr findet, macht es imho auch (leider) keinen Sinn mehr, irgendwas auszuprobieren, aber wenn sich noch paar Leutchen melden, die auch nicht 3 posts später wieder abtauchen, dann würd ich das Café ungern dichtmachen sehen.

Ich persönlich schau alle ein bis zwei Tage noch rein, ob sich was getan hat. Gepostet habe ich länger nichts, weil sich in der aktuellen Situation ohne Masterpost mMn. einfach nix mehr machen lässt. Kurzum: ich wäre noch weiterhin dabei.

Offline Ye ol' Dinkley McD0nk

  • Global Moderator
  • Bunkerbewohner
  • Posts: 13.588
Re: Zukunft des Cafes?
« Reply #2 on: 14. August 2011, 22:46:03 Uhr »
ich bin auch noch mit am start... ich bin nur zeitlich arg eingeschränkt
die woche über auf arbeit kann ich immer mal ins netz aber mehr als ein Post is nich drin meistens
und abends hab ich kein Netz...
s WE hät ich Zeit aber da schauts oft auch Mau aus, zumal mein Netz zuhause echt im Arsch is -_-
blödes scheiß ding
Männer sind wie Mikrowellen: Von einer Sekunde auf die nächste auf Betriebstemperatur. Frauen sind anders.
Kleiner Tipp von Oma: Du musst den Ofen erst anheizen, bevor du den Kuchen reinschiebst!

I fear no evil, for i am fear incarnate!

Quote
LEXX sagt: Kein Wunder, dass es Kriege gibt. Es ist einfacher, dämlichen Menschen eine reinzuhauen, als jahrelang auf sie einzureden.

Ein Tag ohne Banane, ist wie ein Tag ohne Sonne.

<F0>: Widerstand ist F0lem

Kane

Offline Zitrusfrucht

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Posts: 24.200
Re: Zukunft des Cafes?
« Reply #3 on: 14. August 2011, 22:52:33 Uhr »
Bitte gebt auch gleich eure Meinung dazu ab was ihr im Großen und Ganzen präferieren würdet.

Die Frage ist auch: Gibt es echt niemanden der sich im Cafe als Master ausprobieren will (Wo ist da eigentlich die Hemmung?) ? Würde ich wieder übernehmen, dann erst ab Oktober (September = Nicht anwesend), und das ganze wäre für mich dann auch sowas wie ne Abschiedsquest, denn würde dann keiner mehr mastern wollen würde ich zum Schluss die Pforten schließen, das Licht ausmachen und das Kerosin ausschütten.
Ansonsten stellt sich im Endeffekt nur die Frage ob man ein allerletztes Abenteuer spielen will oder nicht.
Tanzt den Zitrus! O0 #bang


A.k.a. Fitruszucht

Offline Cerebro

  • FoCafé SL
  • Heilige Granate
  • Posts: 5.965
  • 4 8 15 16 23 42
Re: Zukunft des Cafes?
« Reply #4 on: 14. August 2011, 23:16:20 Uhr »
Was das mastern angeht: Wie du weißt, habe ich mich da bereits bei Fallout: Texas dran probiert und wie man da dem Disku-thread entnehmen kann, hatte ich auch meinen Spaß dabei, auch wenn ich mich wohl was die Ambitionen dort anging, übernommen habe. Was die Qualität des masterns betrifft, darüber kann ich schwer über mich selbst richten, aber ich denke, ich habe eins, zwei Lehren ziehen können und würde die Dinge in Zukunft etwas anders angehen, als ich es dort getan habe. (Stichwort: Weniger festes Story-Konstrukt und mehr Spielerfreieheit.)

Versuchen würde ich es. Die Lust wäre da und zeitlich bin ich abends unter der Woche - wenn ich nach der Arbeit heim gekommen bin (so gegen 19 oder 20 Uhr) - auch gerell verfügbar und zu mehreren posts bereit. Ich will mich aber weder in den Vordergrund drängeln noch diese Fahne an mich reißen wollen. Ich sage nur: Wenn sich sonst keiner findet und ich eure Rückendeckung und Unterstützung habe, dann würde ich die nötige Motivation und Zeit mitbringen. Problematisch wird es vielleicht mit der "Geschichte" des Cafés, denn ich habe viele alte Abenteuer nicht miterlebt und kenne viele der eingeführten, wichtigen Personen und Gruppierungen nicht. Auch ist mir persönlich das Café zeitlich etwas zu weit fortgeschritten und die Dinge vielerorts zu sehr normalisiert. Hätte ich absolut freie Wahl, würde ich etwas mehr zurück in die "Steinzeit" gehen - ala Fallout 1 oder sogar noch weiter zurück, aber das geht jetzt am Thema vorbei und ist auch zum jetzigen Zeitpunkt absolut unwichtig.

Was deine Optionen angeht:

Nummer 1: Machbar, würde ich mitziehen - bei Bedarf auch als SL. (Wenn gewünscht ist, dass wir mit der angefangenen Quest weitermachen, bräuchte ich aber EXTREM viel Hintergrundwissen, denn mehr als ne grobe Übersicht habe ich über die aktuellen Geschehnisse nicht. Zum mastern definitiv nicht ausreichend.)

Nummer 2: Wenn die Allgemeinheit einen kompletten Cut und Neubeginn als kleineres RPG mit anderen Chars und zu einer anderen Zeit befürworten würde, wäre ich ebenfalls mit am Start - abhängig allerdings von der Thematik des RPGs. Endzeit bzw. Fallout-Thematik wäre ich aber definitiv dabei.

Nummer 3: Ebenfalls eine Option. Nach dieser Quest könnte man immer noch sehen, wie die Dinge dann stehen und eine Entscheidung treffen. Wäre ich auch mit einverstanden.


Was ich bevorziehen würde, hängt davon ab, wer den Master macht. Wenn ich es selbst machen sollte, wäre ich für Option 2, denn dann hätte ich handlungstechnisch nicht das Problem, dass mir Hintergrundwissen fehlt und könnte mich auch nicht in Widersprüche verwickeln. Ansonsten wäre mir zwischen 1 und 3 relativ wurscht, wie es zunächst weitergeht. Nummer 3 heißt im Grunde eine finale Entscheidung vertagen und Nummer 1 da weitermachen, wo wir jetzt stehen, allerdings mit nem anderen Master, oder? Als Spieler wäre mir das jetzt erst mal egal.
« Last Edit: 14. August 2011, 23:19:18 Uhr by Cerebro »

Offline Zitrusfrucht

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Posts: 24.200
Re: Zukunft des Cafes?
« Reply #5 on: 14. August 2011, 23:41:33 Uhr »
DAs wäre natürlich auch eine Möglichkeit. Wenn jemand übernimmt dann wäre ich jedoch für
a.) Kontinuität (also nicht das Cafe rebooten, von mir aus aber einen zeitsprung machen um das jettzige Abenteuer zu beenden)
b.) Dann würde Option drei von meiner Seite aus am Liebsten wegfallen

Option zwei bedeutet letzten Endes einfach nur kleine RPGs zu machen - so wie das Scifi (oder all die anderen die ausnahmslos gescheitert und zu Asche verfallen sind -.- )


Edit: *SowiesonochaufweitereWortmeldungenwart*
« Last Edit: 14. August 2011, 23:44:59 Uhr by Zitrusfrucht »
Tanzt den Zitrus! O0 #bang


A.k.a. Fitruszucht

Offline Lisa

  • Far Go Traders
  • Highwaymanfahrer
  • Posts: 1.086
  • Godhead
Re: Zukunft des Cafes?
« Reply #6 on: 15. August 2011, 00:23:30 Uhr »
Ich würd gern weiterspielen - SLn würde ich definitiv nicht.
Wies mit der Quest weitergehen soll - keine Ahnung
(Thema StasiVZ etc.)
<Balthasar> ach komm Lisa...Profile sind doch das A und O einer Person heutzutage ;D...bevor ich ein Mädel küssen kann muss ich ihr Profil studiert haben...is doch klar
<Balthasar> mann war das doppeldeutig
_______________________________
Jup, hatte statt Bräute, Breute geschrieben.
Manchmal geht halt alles schief. Erst die Finger, dann der Arm und nun auch noch die Frau dazwischen...
_______________________________
<Lisa> http://z0r.de/4043
<jess> jetzt bin ich noch lesbischer als ohnehin schon

Offline Ye ol' Dinkley McD0nk

  • Global Moderator
  • Bunkerbewohner
  • Posts: 13.588
Re: Zukunft des Cafes?
« Reply #7 on: 15. August 2011, 00:33:25 Uhr »
ich würd gern mastern, aber (ja ja ich weis -_-) ich hab momentan einfach nich die Zeit und die Möglichkeit dazu = /

was die Optionen angeht... ich bin wirklich gegen ne schließung, da ich eigentlich noch die Hoffnung habe das es bei mir besser wird...
zum Thema Zeitsprung... nun ja... was wird mit Mazza (und im selben Atemzug mit Vertigo...) da müsst sich Cando n neuen Char machen, wenn er noch bock hat etc
das sind so dinge die man bei nem Zeitsprung bedenken muss...

mh joa...wie gesagt ich bin gegens schließen dafür liegt mir eigentlich zu viel daran ^_^'
Männer sind wie Mikrowellen: Von einer Sekunde auf die nächste auf Betriebstemperatur. Frauen sind anders.
Kleiner Tipp von Oma: Du musst den Ofen erst anheizen, bevor du den Kuchen reinschiebst!

I fear no evil, for i am fear incarnate!

Quote
LEXX sagt: Kein Wunder, dass es Kriege gibt. Es ist einfacher, dämlichen Menschen eine reinzuhauen, als jahrelang auf sie einzureden.

Ein Tag ohne Banane, ist wie ein Tag ohne Sonne.

<F0>: Widerstand ist F0lem

Kane

Offline Jessica

  • FoCafé Member
  • Bunkerbewohner
  • Posts: 10.725
Re: Zukunft des Cafes?
« Reply #8 on: 15. August 2011, 09:21:37 Uhr »
Hmz, ein stiller Abgang und dabei alles brach liegen zu lassen fällt mir doch schwerer, als ich dachte...ist ja nicht so, dass mir nichts an euch liegt.  :-\

Ich sags mal so, ich brauche für eine Weile Abstand vom Forum (insbesondere dem Cafe) und werde den SL-Posten nicht mehr anrühren. Im Moment hab ich zu viel RL-Stress und die Knight / SL-Sache hat mir den Rest gegeben. Ich lasse meine RPGs derzeit alle absolut schleifen, weil es mir einfach an Kraft mangelt...Nicht einmal Nachlesen schaffe ich und das ist absolut übel. Aber mal zum Wichtigen...

Was mir  bei der Knightsache Magenschmerzen bereitet hat:

1) Animal ist eine Geisel und muss in absehbarer Zeit befreit werden. Da Vertigo besonders an ihm hängt (und Jay und Val zB auch), ist ein "Wurst, er ist halt tot" nicht drin. Nicht mal ein "Lasst uns erst mal was Anderes machen, Animal gehts schon okay".   
2) No-Name-Sipplinge, die im Ödland langsam aussterben dürften...ich fands etwas derp, dass da gleich ganze Stämme hopps gehen. 
3) Keine Handlungsfreiheit für mich, falls FEV tatsächlich wieder in 10 Jahren SLn wollte - ich weiß NICHTS von dem, was er geplant hat und kann dementsprechend keine Eingriffe an der Story vornehmen.   

Meine angefangene Miniquest war der Versuch, Zeit bis zur Rückkehr von FEV zu schinden...aber ich muss sagen, ich hasse die Knight-Quest mittlerweile wie die Pest.

Falls Bedarf besteht, hätte ich alle Infos, die uns die NPCs gegeben haben auf Open Office...für meine Quest habe ich auch ein Dokument.

____________________________________________________________________________________________________________________________

Meine persönliche Meinung ist, dass man die Knightsache  vergessen sollte und entweder in die Vergangenheit reisen sollte - oder man zieht etwas Neues / Kleineres auf.

Die Quest ist einfach zu groß, zu festgefahren und zu FEV-abhängig. Sie hätte wahrscheinlich einen Krieg verursacht, der sich durch das ganze Ödland zieht.

Cerebro halte ich für eine gute Wahl, wenn es um etwas Neues geht. Texas hat mir insgesamt gut gefallen und meine Kritikpunkte habe ich ja schon angesprochen.

Ich selbst kann im Moment nichts machen...meine Stimmungsschwankungen sind nur ein kleiner Teil des Problems. ^^

Ich bin wie gesagt momentan absolut unzuverlässig, was mich selbst massiv ärgert.
Quote
Um mit Arabische Mafia interagieren zu können, musst du dich zunächst bei Facebook registrieren.

  /l、
゙(゚、 。 7
 l、゙ ~ヽ
 じしf_, )ノ

Ashley (SF)

Offline Molot

  • FoCafé Member
  • Heilige Granate
  • Posts: 6.815
  • See the light
Re: Zukunft des Cafes?
« Reply #9 on: 15. August 2011, 10:16:13 Uhr »
Ja, ich bin auch noch da. Ich habe auch noch Motivation mitzuspielen, nur Zeittechnisch ist es Momentan kritisch. Ich bin arbeitstechnisch locker in der Woche 65-80 h unterwegs (mit Fahrzeiten) und mache dann selten mal abends den Rechner an, da ich lieber mal auf die schnelle übers IPhone ins Forum gucke. Mit dem IPhone lässt sich aber schlecht wirklich mitspielen. Wenn ich erkenne, dass es weitergeht, schalte ich auch wieder häufiger den Rechner an.

Ich persönlich würde die erste Option bevorzugen. Cerebro halte ich da ebenfalls für eine gute Wahl, wie es allerdings Questtechnisch weitergehen soll, keine Ahnung.
Ich finde es schade, dass FEV sich nicht meldet und mal ein Statement abgibt, ob es weiter geht, ob er irgendwann wieder kommt etc.

Bin im übrigen auch anfang September noch mal 2 Wochen weg. Abstand gewinnen von der Arbeit, da ich bei mir auch schon die ersten Anzeichen von Arbeitsmüdigkeit (äquivalent zur Lebensmüdigkeit) also eine Vorvorstufe zum Burnout erkenne.

@Jess, falls du das noch ließt, ich finde es extrem schade, dass du gehst, denn du warst immer einer der Forenmember, die ich am Liebsten gelesen habe. Auch fand ich deine SL Tätigkeit nicht so schlecht, wie du sie anscheinende selbst empfunden hast. Ich hoffe, du bekommst dein RL mit allem was dazu gehört wieder auf eine gerade Spur und das wir dich bald wieder "sehen".
Wer ist dieser Molot eigentlich?!

Heute singt für Sie...


Das Niveau!!!

Offline Jessica

  • FoCafé Member
  • Bunkerbewohner
  • Posts: 10.725
Re: Zukunft des Cafes?
« Reply #10 on: 15. August 2011, 11:03:53 Uhr »
Danke,

Was mein Verschwinden angeht, das wird auch nur zeitweise sein, keine Sorge. Ich verbinde mit dem Forum derzeit nur Stress und so macht es eben erst einmal keinen Sinn. Ich fühle mich da ausgelaugt und so finde ich es besser, wenn ich mich für eine Weile distanziere. Mitspielen ist wie gesagt für eine Weile nicht drin, solange es mir entsprechend geht. 
Quote
Um mit Arabische Mafia interagieren zu können, musst du dich zunächst bei Facebook registrieren.

  /l、
゙(゚、 。 7
 l、゙ ~ヽ
 じしf_, )ノ

Ashley (SF)

Offline Ye ol' Dinkley McD0nk

  • Global Moderator
  • Bunkerbewohner
  • Posts: 13.588
Re: Zukunft des Cafes?
« Reply #11 on: 15. August 2011, 13:36:37 Uhr »
Aye Jess, kann mich Molle da nur anschließen = /

aber RL geht vor und all das!
Komm erstmal wieder auf die Beine und alles :D

Ansonsten meld dich einfach, dann gibts ne Dinkikur ;D
Männer sind wie Mikrowellen: Von einer Sekunde auf die nächste auf Betriebstemperatur. Frauen sind anders.
Kleiner Tipp von Oma: Du musst den Ofen erst anheizen, bevor du den Kuchen reinschiebst!

I fear no evil, for i am fear incarnate!

Quote
LEXX sagt: Kein Wunder, dass es Kriege gibt. Es ist einfacher, dämlichen Menschen eine reinzuhauen, als jahrelang auf sie einzureden.

Ein Tag ohne Banane, ist wie ein Tag ohne Sonne.

<F0>: Widerstand ist F0lem

Kane

Offline Zitrusfrucht

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Posts: 24.200
Re: Zukunft des Cafes?
« Reply #12 on: 15. August 2011, 15:47:35 Uhr »
Jut, dann würde ich einfach mal das Cafe in Ceres fähige Hände übergeben sofern es da keine Einwände / Gegenvorschläge etc. gibt.
Tanzt den Zitrus! O0 #bang


A.k.a. Fitruszucht

Offline Cando Garon

  • FoCafé Member
  • Heilige Granate
  • Posts: 4.554
Re: Zukunft des Cafes?
« Reply #13 on: 15. August 2011, 16:44:54 Uhr »
Option 2. kommt für mich in keiner Weise in Frage.

Die Option 1. erscheint wohl in der aktuellen Situation am Besten und ich würde dann auch dafür votieren.

@jessilein: dir alles Gute und ich würde mich auch freuen, wieder hier von dir zu hören und zu lesen  ;)
„Wer die Vergangenheit kontrolliert, hat Macht über die Zukunft.
Wer Macht über die Zukunft hat, erobert die Vergangenheit.”

Quote from: Tschätt
<Jazz> kenn nur den Dildo in den Duschen
:s000:

Typisch für die Bayernhater ist eine unerklärbare Antipathie und ein Hass auf "die da oben" der bei einigen sicher schon an latenten Antisemitismus grenzt.
::)

Offline Cerebro

  • FoCafé SL
  • Heilige Granate
  • Posts: 5.965
  • 4 8 15 16 23 42
Re: Zukunft des Cafes?
« Reply #14 on: 15. August 2011, 18:31:39 Uhr »
Tja, ich schließe mich dann mal mit traurigem Gesicht denjenigen an, die sich (hoffentlich nur vorübergehend) von dir verabschieden, Jess.
Hoffe du fährst dein RL zurück ins Grüne und bekommst wieder Lust, hier reinzuschauen.

Zum Thema mastern meld ich mich ggf. noch mal ausführlich, wenn die Sache definitiv geklärt ist...

Offline Cerebro

  • FoCafé SL
  • Heilige Granate
  • Posts: 5.965
  • 4 8 15 16 23 42
Re: Zukunft des Cafes?
« Reply #15 on: 18. August 2011, 21:47:09 Uhr »
Tja, da hier scheinbar nichts mehr an Kommentaren, Ideen etc. kommt, lass ich mich mal zum Master-Problem aus.

Wenn ich mir die ganzen posts so ansehe, dann sticht heraus, dass so gut wie alle hier die Option bevorzugen, einfach beim jetzigen Stand weiterzumachen, anstatt nen Cut oder Reboot zu unternehmen. Das ist auch verständlich. Besonders in den Chars steckt sehr viel Zeit und Grübelei, also will man ihn ums Verrecken nicht aufgeben, und ständig Zeitsprünge zu machen und nicht zu Ende gebrachte alt-Quests zu vergessen, macht auch keinen Spaß. Wenn ich hier als Master übernehme / zeitweise aushelfe whatever habe ich auch nicht im Sinn, hier neue Regeln einzuführen oder radikale Änderungen zu bringen, allerdings hat Jessi in ihrem letzten post diverse Probleme aufgezeigt, an denen ich noch viel mehr zu knabbern habe, als sie es tat. (denn sie war länger im Café aktiv und hat mehr mitbekommen)

1. Die Story geht von FEV aus, Jessi hat auf den Überresten aufgebaut und nun müsste ich als dritte Person und mit kaum Hintergrundwissen zu den Feinden, Verbündeten oder generell allen Umständen mein eigenes Gerüst auf zwei Ruinen aufziehen. Das wäre instabiler als auf Sand gebaut und hätte wahrscheinlich wenig Hand und Fuß. Ich kenne noch nicht einmal die Deathripper und ihre Mitglieder, die ja irgendwie die aktuellen Auftraggeber (?) sind.

2. Mal angenommen, ich lese mich da zeitintensiv und quälend rein, bleiben trotzdem noch ganz essentielle Probleme: Val müsste zumindest zeitweise übernommen werden, was ich mir nicht anmaßen möchte zu tun. Sie als Marionette mitzuziehen geht auch kaum, denn sie ist mit Jay zusammen sowas wie aktuelle Gruppenführerin und wo wir jetzt zwei Teams haben noch umso wichtiger. Dazu kommt das Mazzawaken-Problem: Ob ich es wollte / für sinnvoll erachten würde oder nicht, Ich werde mir als eine der ersten Amtshandlungen sicher nicht die Unverfrorenheit herausnehmen, einen Charakter wie ihn einfach so zu killen oder anderweitig abzuservieren / herauszuschreiben / vergessen etc., aber ohne eine solche Aktion kommen wir mit der Haupthandlung auf kurz oder lang nicht voran und wir können nicht ewig im Niemandsland herumdümpeln. Alternativ müsste ihn jemand spielen, aber auch hier klammere ich mich entschieden aus, denn ich habe - genau wie bei Val - keinen tieferen Einblick in den Char und weiß nicht, wie er redet, denkt oder sich verhält. Gelöst werden muss dieses Problem auf jeden Fall, denn wie Jessi schon geschrieben hat, raubt es einem Master einen riesen Batzen Handlungs- und Ideenfreiheit und ich schließe es aus, mit Halbwissen krampfhaft zu versuchen, über die riesigen Baustellen zu schrubben, die man mir oder generell dem Master, der jetzt übernimmt, hinterlassen hat.

3. Ein ganz persönliches Problem: Jade. Als Spieler möchte man Einfluss auf die Handlung ausüben. Aber - und das ist mir schon übel bei Fallout: Texas damals aufgefallen - spielt der Master gleichzeitig auch eine Figur innerhalb der festen Party, wandert er auf einen sehr schmalen Grat. Jade kann und darf keine tragende Rolle spielen, sonst beschneide ich die Freiheit der anderen Spieler. Sie könnte nie einen Boss killen, ein verzwicktes Problem lösen etc., sondern könnte nur irgendwie immer mitlaufen und ab und an mal belanglosen Senf dazugeben. So will ich sie nicht spielen, also würde ich sie über kurz oder lang zur Seite legen. Allein vom Aufwand her - auch das habe ich bei Texas gespürt - ist es besser, wenn man sich nur auf die Master-Tätigkeit konzentriert. Man muss als Master ein bisschen für alle Spieler mitdenken und ihre Chars berücksichtigen. Dann noch zusätzlich nen eigenen am Bein zu haben, möchte ich mir nicht mehr geben. Ich wäre definitiv bereit, sie aufzugeben, aber Ich könnte sie nicht nochmal abhauen lassen, denn das entspräche nicht meinen Plänen mit ihr. Zur Ruhe setzen oder anderweitig herausschreiben geht auch nicht, denn damit zerstörie ich den Charakter Jay, der ihr sehr verbunden ist. Bliebe als letzte Alternative der Tod, aber auch damit treffe ich Jay und nicht zuletzt auch mich selbst, denn ich hatte eigentlich noch nicht vor, sie abtreten zu lassen...

Ihr seht, man kann es drehen und wenden wie man will. Wir stehen irgendwie vor einer Wand, die aber keiner so recht durchbrechen will, um weiterzukommen...

Wie gesagt, ich werde nichts übers Knie brechen und wir sollten ihrgendwie demokratisch bestimmen, wie wir die Probleme angehen. Von meiner Seite aus halte ich es allerdings für kaum durchführbar, das aktuelle Gerüst noch weiter zu tragen. Es schwankt an allen Ecken und Enden... Ein Zeitsprung, um diese Quest und das Mazzawaken und (mit mir als Master) Jade Problem zu lösen, halte ich für die effektivste und am wenigsten krasse Lösung, wenn man mal einen Reboot kategorisch ausschließt. Wie schon weiter oben geschrieben: Ich würde gerne mastern, denn es hat mir bei Texas viel Spaß gemacht. Da hatte ich allerdings auch absolut freie Hand und musste auf nichts aufbauen, das ich nur im Grundriss verstehe. Ganz objektiv würde ich DK fürs Café als den besseren Master sehen, denn er hat einen wesentlich besseren Einblick in die Dinge. Allerdings sagt er ja selbst, dass er momentan wenig Zeit hat und ich bin der Meinung, dass wir mal wieder etwas Dampf und Kontinuität in den Laden bringen müssen, damit der Wagen nicht ganz langsam ausrollt und dann nie mehr losfährt...

In diesem Sinne wäre ich über Ideen und Vorschläge, die über den üblichen Zweizeiler hinausgehen, sehr dankbar. ... Und sorry für den überlangen post, aber wenn sich keiner die Zeit nehmen kann oder will, sich durch die Problematik mal durchzukämpfen und mitzuüberlegen, dann ist das Café wohl langsam am Ende seiner Reise. :(
« Last Edit: 18. August 2011, 21:49:11 Uhr by Cerebro »

Offline Tyler

  • Newsposter
  • Heilige Granate
  • Posts: 5.578
  • Discord #2324
Re: Zukunft des Cafes?
« Reply #16 on: 18. August 2011, 22:21:24 Uhr »
2. Mal angenommen, ich lese mich da zeitintensiv und quälend rein, bleiben trotzdem noch ganz essentielle Probleme: Val müsste zumindest zeitweise übernommen werden, was ich mir nicht anmaßen möchte zu tun. Sie als Marionette mitzuziehen geht auch kaum, denn sie ist mit Jay zusammen sowas wie aktuelle Gruppenführerin und wo wir jetzt zwei Teams haben noch umso wichtiger. Dazu kommt das Mazzawaken-Problem: Ob ich es wollte / für sinnvoll erachten würde oder nicht, Ich werde mir als eine der ersten Amtshandlungen sicher nicht die Unverfrorenheit herausnehmen, einen Charakter wie ihn einfach so zu killen oder anderweitig abzuservieren / herauszuschreiben / vergessen etc., aber ohne eine solche Aktion kommen wir mit der Haupthandlung auf kurz oder lang nicht voran und wir können nicht ewig im Niemandsland herumdümpeln. Alternativ müsste ihn jemand spielen, aber auch hier klammere ich mich entschieden aus, denn ich habe - genau wie bei Val - keinen tieferen Einblick in den Char und weiß nicht, wie er redet, denkt oder sich verhält. Gelöst werden muss dieses Problem auf jeden Fall, denn wie Jessi schon geschrieben hat, raubt es einem Master einen riesen Batzen Handlungs- und Ideenfreiheit und ich schließe es aus, mit Halbwissen krampfhaft zu versuchen, über die riesigen Baustellen zu schrubben, die man mir oder generell dem Master, der jetzt übernimmt, hinterlassen hat.
Ich hab zwar keine Ahnung vom Café, den Regeln, der Spielweise, etc., aber beim Lesen kam mir ein vielleicht nicht ganz nutzloser Lösungsvorschlag in den Sinn.
Wie wärs, wenn man stellvertretend für abwesende Spieler, ihre Chars in sowas wie eine Gefangennahme bugsiert, mit den aktiven Spielern den aktuellen Handlungsstrang beendet, in der Zwischenzeit Ausschnitte der Situation der "auf Eis gelegten" Chars beschreibt und irgendwann, wenn und falls die Leute, die grad mangels Zeit, Lust oder Möglichkeit nicht mitspielen, wieder einsteigen, da ansetzt, den oder die Chars aus der misslichen Lage zu befreien.
Natürlich müsste sich der Master Gedanken über neue Ufer, sprich: den weiteren Verlauf des Spiels, machen und die Situation irgendwie sinnvoll in der Story unterbringen.

Sicherlich nicht die geschickteste Lösung, vor allem wenn mehrere Chars betroffen sind, aber vielleicht lässt sich der Ansatz irgendwie umbauen und hat euch irgendwie weitergebracht.

Ich wünsch euch jedenfalls, dass ihr das irgendwie hinbekommt.
"Soviet radiation is the best radiation in the world."
- Artur Korneyev


Offline Molot

  • FoCafé Member
  • Heilige Granate
  • Posts: 6.815
  • See the light
Re: Zukunft des Cafes?
« Reply #17 on: 18. August 2011, 23:24:45 Uhr »
Ich habe es gelesen und in mich aufgenommen... Ad hoc habe ich ejtzt keine Antwort. Werde es morgen noch mal lesen und noch ein wenig hin und her nachdenken...
Wer ist dieser Molot eigentlich?!

Heute singt für Sie...


Das Niveau!!!

Offline FEV-Infizierter

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Posts: 18.341
  • Siamo tutti Antifascisti!
Re: Zukunft des Cafes?
« Reply #18 on: 19. August 2011, 01:34:28 Uhr »
Salve.

Tut mir leid das das Café gerade während meiner Masterzeit hängengeblieben und eingetrocknet ist.  :(  Neben diversen Inet- und RL-Sorgen hab ich auch kaum Zeit und Muße zum regelmäßigen posten, was sicher aufgefallen sein dürfte. Was ich machen kann ist Cere eine Scribble bzw eine grobe Planung über meine geplante Story zuzuschicken. Ich kann wohl erst Ende Herbst wieder richtig eingriefen und selbst das kann ich nicht versprechen.
„Ich persönlich weiß es nicht, ob es noch besser geht, das System zu verstehn, als mit ner Fresse voller Pfefferspray.“
Holger Burner

Lilya Palijova

Offline Ye ol' Dinkley McD0nk

  • Global Moderator
  • Bunkerbewohner
  • Posts: 13.588
Re: Zukunft des Cafes?
« Reply #19 on: 19. August 2011, 07:46:32 Uhr »
@Cere ich versteh dich schon...
also Mazzawaken könnt ich übernehmen, das hat bis her ganz gut geklappt 
was Val angeht... ich bin ja mit meiner Lady schon überfordert  :s000:

zum Thema Cafe, ich wär für ein zurück drehn bis vor der jetzigen Aktion zurück ins Cafe, das ist zwar ne Heidenarbeit was die postslöschen etc angeht (und ich bin nicht wirklich ein Fan vom löschen), aber dadurch könnten wir bzw du nach der letzten Aktion neu ansetzten ohne FEVs mega bösewichter und Mazzas entführung etc.
Jades zusammentreffen mit Jay ließe sich auch aufm Cafe Gelände verwirklichen denk ich (is zwar schade um eure emotionsgeladenen liebeserklärungsposts  :s000: aber nu ja :P )
und Meg können wir auch noch irgendwie einführen

ich hab hier auch noch 2 halbausgearbeitete Quests rum liegen, die wollt ich schon Jessi schicken, was ich aber auch verplant hab  :wall1cf:
die könnt ich dir schicken
das sind kleinere Sachen zum Einstieg
Männer sind wie Mikrowellen: Von einer Sekunde auf die nächste auf Betriebstemperatur. Frauen sind anders.
Kleiner Tipp von Oma: Du musst den Ofen erst anheizen, bevor du den Kuchen reinschiebst!

I fear no evil, for i am fear incarnate!

Quote
LEXX sagt: Kein Wunder, dass es Kriege gibt. Es ist einfacher, dämlichen Menschen eine reinzuhauen, als jahrelang auf sie einzureden.

Ein Tag ohne Banane, ist wie ein Tag ohne Sonne.

<F0>: Widerstand ist F0lem

Kane