Autor Thema: SF RPG 2: Jagd  (Gelesen 101215 mal)

Offline Jessica

  • FoCafé Member
  • Bunkerbewohner
  • Beiträge: 10.725
Re: SF RPG 2: Jagd
« Antwort #60 am: 13. November 2012, 11:06:19 Uhr »
"Uhm, okay! Na los, Kane! " Treibt die Halbasiatin den P-Guy an und verzieht sich in das Dickicht des Dschungels. Wo sollten sie jetzt genau hin? Canan überlegt, welcher Treffpunkt ihr am Sinnigsten erscheint. Schließlich entscheidet sie sich dafür, in Richtung Fluss weiter zu marschieren. Dann ist sie schon mal auf dem Weg zum Wasserfall und sie verläuft sich wenigstens nicht so schnell...ein guter Plan.
Zitat
Um mit Arabische Mafia interagieren zu können, musst du dich zunächst bei Facebook registrieren.

  /l、
゙(゚、 。 7
 l、゙ ~ヽ
 じしf_, )ノ

Ashley (SF)

Offline FEV-Infizierter

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 18.335
  • Siamo tutti Antifascisti!
Re: SF RPG 2: Jagd
« Antwort #61 am: 13. November 2012, 17:08:02 Uhr »
Lilya schaut den Beiden kurz hinterher und kriecht dann unter einen morschen, glitschigen Baumstamm, der einstige Urwaldriese liegt quer zum Strand und hat etliche kleinere Bäume unter sich begraben. Sie versteckt ihre Sporttasche im Gestrüpp und robbt dann in eine günstige Beobachterposition.
„Ich persönlich weiß es nicht, ob es noch besser geht, das System zu verstehn, als mit ner Fresse voller Pfefferspray.“
Holger Burner

Lilya Palijova

Offline Zitrusfrucht

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 24.177
Re: SF RPG 2: Jagd
« Antwort #62 am: 14. November 2012, 17:29:32 Uhr »
Sumiko kann einen Gang sehen, der bis zur anderen Seite des Hotels führt. Ein voller Wäschewagen steht hier herum, außerdem gibt es Türen zu diversen - nicht weiter relevanten - Räumen, in denen sich kleine Büros oder Wäschekammern befinden.


---------------------


Die Gruppe marschiert los, geduckt durch den Dschungel, durch das Gas. Es reizt unangenehm in den Augen und Kopfhöhlen, aber dank den Tüchern kommen alle mehr oder weniger unbeschadet durch den Nebel.

Der Lauf dauert nicht allzu lange und führt durch kaum erschlossene Trampelpfade. Vereinzelt sind Vögel zu sehen, eine Schlange beobachtet die Gruppe misstrauisch von ihrem Baumstamm aus. Schließlich stehen sie an einem kleinen See, Nebel wandert um ihre Füße, laut rauscht der Wasserfall, der sich von einer Felswand etwa 100 Meter in die Tiefe stürzt. Hier ist es relativ ruhig, das Gas und die kleine Stadt sind durch das Dickicht und die Entfernung nicht mehr zu sehen.


--------------------


Lilya beobachtet das Treiben, die Söldner scheinen unschlüssig was zu tun ist, Instruktionen aus dem Hubschrauber scheinen zu fehlen. Einer von ihnen deutet richtet Himmel auf das Dock, ein anderer zuckt die Schulter. Anscheinend können sie die Gruppe und Lilya nicht lokalisieren. Der Hubschrauber selbst schwebt einige Meter nach vorne und setzt am Strand auf, Sand wird lautlos unter ihm aufgewirbelt und einige Söldner machen sich daran, wieder einzusteigen, letzte Instruktionen werden ausgetauscht.
Tanzt den Zitrus! O0 #bang


A.k.a. Fitruszucht

Offline FEV-Infizierter

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 18.335
  • Siamo tutti Antifascisti!
Re: SF RPG 2: Jagd
« Antwort #63 am: 14. November 2012, 18:34:50 Uhr »
Lilya überlegt ob sie die Nachricht an die anderen durchfunkt, allerdings vermutet sie  das Funkortungscanner im Einsatz sein könnten, irgend jemand hat sie ja schon angerufen und beschliesst lieber noch etwas zu warten und zu beobachten und dann die Neuigkeiten Yuri und Kane persönlich zu überbringen.


Sie vergewissert sich das die Söldner tatsächlich alle in den Heli steigen und wohin dieser dann weiterfliegt. Ihre Gedanken sind schon einige Schritte weiter und drehen sich darum wie sie den Planeten schnell und unauffällig verlassen könnte...
„Ich persönlich weiß es nicht, ob es noch besser geht, das System zu verstehn, als mit ner Fresse voller Pfefferspray.“
Holger Burner

Lilya Palijova

Offline Cerebro

  • FoCafé SL
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 5.965
  • 4 8 15 16 23 42
Re: SF RPG 2: Jagd
« Antwort #64 am: 14. November 2012, 20:27:36 Uhr »
Sumiko ist sich unschlüssig. Es könnte zwar sein, dass sich die Gruppe hier in den Innerereien des Hotels versteckt, aber das würde bedeuten, dass sie schon vorzeitig von dem geplanten Übergriff wussten, was unwahrscheinlich erscheint. Viel wahrscheinlicher ist dagegen, dass sie ganz normal ihren Urlaubsaktivitäten nachgingen. Mit anderen Worten: Strand, Dschungel oder Dorf sind aussichtsreicher für eine Suche, als dieser Keller hier.

Sumiko kehrt zur Rezeption zurück und schaut abermals auf die Bildschirme. Einige der Söldner scheinen abzuziehen oder zumindest die Suche auf andere Orte zu verlagern. Vielleicht ein guter Zeitpunkt, sich ungesehen dem Strand zu nähern. Sie wartet etwas ab und beobachtet, wie sich die Meute aufteilt. Anhand der verschiedenen Überwachungsbilder versucht sie eine geeignete Route zum Strand zu planen, ohne dabei irgendwelchen Truppen vor die Füße zu rennen. Im Zweifelsfall wartet sie dabei lieber eins, zwei Minuten, denn die Konkurrenz scheint aktuell relativ planlos, was ihr etwas den Zeitdruck nimmt. Trotzdem ist ihre Geduld begrenzt und sollte sich auf absehbare Sicht nichts anbieten, muss sie wohl oder übel mehr Risiko gehen.
« Letzte Änderung: 14. November 2012, 20:31:33 Uhr von Cerebro »

Offline Zitrusfrucht

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 24.177
Re: SF RPG 2: Jagd
« Antwort #65 am: 14. November 2012, 21:42:09 Uhr »
Nach und nach steigen bis auf zwei Söldner die Männer in den Helikopter ein, der nahezu lautlos abhebt und nach kurzer Zeit Richtung Süden davon fliegt.

Die beiden Söldner, leicht bewaffnet und mit einfachen schusssicheren Westen ausgestattet bleiben zurück. An ihren Gürteln tragen sie nichttödliche Waffen, zwei Pulspistolen, eine Elektroschocker, außerdem Handschellen und Funkgeräte. Sie unterhalten sich in einer Sumiko unbekannten Sprache und marschieren dann die Treppe runter auf den Hof, einer von beiden zündet sich eine Zigarette an und nimmt seine Gesichtsmaske ab.



-------------------------------


Lilya kann sehen, wie die meisten der Söldner bis auf zwei abziehen. Die beiden verlassen die Brüstung und marschieren für eine Zigarettenpause Richtung Hof.
Tanzt den Zitrus! O0 #bang


A.k.a. Fitruszucht

Offline FEV-Infizierter

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 18.335
  • Siamo tutti Antifascisti!
Re: SF RPG 2: Jagd
« Antwort #66 am: 14. November 2012, 22:45:53 Uhr »
Lilya schaut den Heli nach und überlegt was im Süden abgesehen vom Südpol so alles liegt.
Dann beobachtet sie die beiden Wachen, erwägt kurz sie zu überwältigen, zieht es aber vor unsichtbar zu bleiben und zu verduften.

Sie kriecht zurück zu ihrer Sporttasche, schultert diese und macht sich dann auf die Verfolgung von Yuri und Kane.
„Ich persönlich weiß es nicht, ob es noch besser geht, das System zu verstehn, als mit ner Fresse voller Pfefferspray.“
Holger Burner

Lilya Palijova

Offline Cerebro

  • FoCafé SL
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 5.965
  • 4 8 15 16 23 42
Re: SF RPG 2: Jagd
« Antwort #67 am: 14. November 2012, 23:10:32 Uhr »
Erleichtert stellt Sumiko den Rückzug der Söldner fest. Die zwei, die jetzt noch übrig sind, sollten sich leicht ausmanövrieren lassen. Trotzdem überdenkt sie ihren Plan, direkt zum Strand zu gehen, noch einmal. Sie wartet einen geeigneten Moment ab, um sich zunächst zu den Zimmern der Gruppe zu schmuggeln.

Dass ihr die Zielpersonen langfristig davonlaufen fürchtet sie weniger, denn immerhin haben die wahrscheinlich noch ihr Gepäck hier im Hotel. Und selbst wenn nicht; sollten sie durchs Raster geflutscht und mittlerweile auf der Flucht sein, holt sie Sumiko ohne handfesten Hinweis auf den Verbleib sowieso nicht ein. Wenn die Söldner clever genug sind, werden sie ohnehin das Dock mitsamt aller abreisenden Schiffe observieren, was eine Flucht zusätzlich erschwert.
« Letzte Änderung: 14. November 2012, 23:16:44 Uhr von Cerebro »

Offline Zitrusfrucht

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 24.177
Re: SF RPG 2: Jagd
« Antwort #68 am: 16. November 2012, 13:23:14 Uhr »
Sumiko schmuggelt sich aus der Tür die Treppe und Brüstung hoch in Richtung der Zimmer. Der Balkon ist verwaist, während die beiden Söldner noch immer mit ihrer Raucherpause beschäftigt sind.


--------------------


Lilya folgt dem Pfad zum Wasserfall, und nach kurzer Zeit stößt sie ohne große Probleme wieder zur Gruppe.
Tanzt den Zitrus! O0 #bang


A.k.a. Fitruszucht

Offline FEV-Infizierter

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 18.335
  • Siamo tutti Antifascisti!
Re: SF RPG 2: Jagd
« Antwort #69 am: 16. November 2012, 16:03:57 Uhr »
Lilya Tarnung verblasst und ihr originaler ornamental, verzierter Sonnenanbeterfarbton tritt wieder hervor. Sie gesellt sich zu den Beiden und kramt eine Zigarette aus der Sporttasche. Sie inhaliert tief und informiert dann die Beiden über ihre Beobachtungen.

"Die Penner warn in unseren Buden! Der Großteil ist mit dem Heli nach Süden abgezwitschert nur zwei Wachen sind noch am Hotel. Ich würde vorschlagen wir schlagen uns zum Raumhafen durch und warten auf ne Gelegenheit in den Orbit zu gelangen. Wenn uns irgendwer ficken will, wird ihm das auf diesen Kackarchipel früher oder später gelingen."
„Ich persönlich weiß es nicht, ob es noch besser geht, das System zu verstehn, als mit ner Fresse voller Pfefferspray.“
Holger Burner

Lilya Palijova

Offline Cerebro

  • FoCafé SL
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 5.965
  • 4 8 15 16 23 42
Re: SF RPG 2: Jagd
« Antwort #70 am: 16. November 2012, 19:30:43 Uhr »
Sumiko zählt die Zimmernummern ab, bis sie vor den Räumen steht, die die Söldner vor wenigen Minuten gestürmt hatten. Wahrscheinlich wurden die Türen gewaltsam geöffnet und sie kann einfach eintreten, andernfalls bemüht sie sich, dieses Hindernis möglichst geräuschlos zu überwinden.

Drinnen ist sie zunächst darauf bedacht, nicht in eine Überraschung zu tappen, die man eventuell für ahnungslose Besucher zurückgelassen hat. Darüber hinaus lautet der Plan, möglichst schnell und effizient die Schränke und Schubladen zu durchstöbern, in der Hoffnung etwas hilfreiches zu finden.
« Letzte Änderung: 16. November 2012, 20:37:15 Uhr von Cerebro »

Offline Zitrusfrucht

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 24.177
Re: SF RPG 2: Jagd
« Antwort #71 am: 17. November 2012, 12:27:17 Uhr »
Das Schloss der Türen wurde brutal aufgebrochen, im Innern haben die Söldner ein kleines Chaos veranstaltet - aber nichts direkt mitgehen lassen. Konkrete Hinweise auf den jetzigen Aufenthaltsort der Gruppe gibt es nicht, allerdings kann Sumiko einfache Wanderausrüstung in einer Ecke stehen sehen.
Tanzt den Zitrus! O0 #bang


A.k.a. Fitruszucht

Offline FEV-Infizierter

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 18.335
  • Siamo tutti Antifascisti!
Re: SF RPG 2: Jagd
« Antwort #72 am: 17. November 2012, 12:33:17 Uhr »
Yuri überlegt kurz. "Und unser Zeug im Hotel."
Lilya antwortet: "Scheiß doch drauf, n paar Klamotten und ne Zahnbürste kriegst du überall, wir müssen von dem Planeten runterkommen."
Kane der fasziniert einen Baum betrachtet nickt nur.

"Okay, dann machen wir uns mal auf den Weg." Bestimmt Lilya auf ihre unwiderstehliche Art und schlägt den Weg durch den Dschungel ein der sie in die Nähe des Raumhafens bringen sollte. Wie sie den Rest des Weges überbrücken und vor allem wie sie es in ein Shuttle schaffen darüber macht sie sich noch keine Sorgen.
„Ich persönlich weiß es nicht, ob es noch besser geht, das System zu verstehn, als mit ner Fresse voller Pfefferspray.“
Holger Burner

Lilya Palijova

Offline Cerebro

  • FoCafé SL
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 5.965
  • 4 8 15 16 23 42
Re: SF RPG 2: Jagd
« Antwort #73 am: 17. November 2012, 12:50:15 Uhr »
Sumiko schnauft ungehalten. Sie hat kein Glück. Dieses Wanderzeug bringt weder ihr etwas, noch dürfte irgendwer deswegen hierher zurückkehren. Immerhin ist es ein kleines Indiz dafür, dass sich ihre Zielpersonen öfter im Dschungel aufgehalten haben. Momentan ist das auch der wahrscheinlichste Aufenthaltsort, nur kann sie sich eine großangelegte Suche ohne konkrete Hinweise schenken. Indem sie planlos durch die dichten Wälder irrt, wird sie diese Leute niemals finden.

Was also tun? Sumiko lässt die Wandersachen da wo sie sind und verlässt das Zimmer wieder. In aller Heimlichkeit will sie zurück über die Mauer, ihr Zeug holen und dann zurück zum Landeplatz, wo wahrscheinlich noch immer Terry auf sie wartet. Irgendwie muss sie das Schiff der Gruppe ausfindig machen, bevor die Gruppe den Planeten verlässt und damit komplett unerreichbar wird. Wenn sie Pech hat, kamen die Söldner schon auf die gleiche Idee, doch es ist ihre letzte Chance. Sie hat keine Zeit zu verlieren...

Offline Zitrusfrucht

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 24.177
Re: SF RPG 2: Jagd
« Antwort #74 am: 17. November 2012, 12:59:21 Uhr »
Sumiko schleicht sich erfolgreich wieder aus dem Hotel und springt über die Mauer. Vor dem Tor behandelt gerade ein Mann seine Frau, sie hat ein ausgeprägtes Veilchen, und flucht in Italienisch vor sich hin während neben ihm ein Mann wie ein Bär einen Verbandskasten ganz vorsichtig aufmacht.


----------------


Der Raumhafen, sofern man die Landebahn so nennen kann, befindet sich auf der anderen Seite der Stadt. Die Gruppe könnte entweder die Insel umrunden, oder sich (was der deutlich kürzere Weg wäre) durch die Stadt bewegen, vorbei an den beiden Söldnern.
Tanzt den Zitrus! O0 #bang


A.k.a. Fitruszucht

Offline FEV-Infizierter

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 18.335
  • Siamo tutti Antifascisti!
Re: SF RPG 2: Jagd
« Antwort #75 am: 17. November 2012, 13:08:34 Uhr »
Lilya entscheidet sich für einen Mittelweg auf dem sie versuchen unter Umgehung des Hotels in die Stadt einzusickern.
"Möchte mal wissen wer uns die Typen auf den Hals gehetzt hat." Fragt sie sich laut während sie über einen Wasserlauf springt. "Dieser Houng wurde zwar geschnappt, aber deswegen sind wir höchstens für die Feds interessant, sofern die mit ihren kleinen Krieg nichts wichteres zu tun haben. Wen haben wir sonst noch ans Bein gepisst? Ein paar Piraten, vielleicht auch ein bisschen die Wichser von X.O.S., wobei die froh sein können das wir deren Drecksjob auf Nibetio erledigt haben, die Typen auf O12 werden uns kaum Syrex und Ares auf die Sohlen kleben, bleibt vielleicht noch dieser T-Sexmaniac-Typ, dem sind wir ein paar mal in die Parade gefahren.... Aber was soll das fürn Sinn ergeben?"
„Ich persönlich weiß es nicht, ob es noch besser geht, das System zu verstehn, als mit ner Fresse voller Pfefferspray.“
Holger Burner

Lilya Palijova

Offline Cerebro

  • FoCafé SL
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 5.965
  • 4 8 15 16 23 42
Re: SF RPG 2: Jagd
« Antwort #76 am: 17. November 2012, 13:21:44 Uhr »
Sumiko befasst sich nicht lange mit den Passanten und kehrt zu ihrem Versteck zurück. Dort angekommen packt sie das Schwert in den Koffer und versteckt die beiden Pistolen so unter ihrer Kleidung, dass sie nicht weiter auffallen. Danach marschiert sie strammen Schrittes zum Landeplatz.

Offline Zitrusfrucht

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 24.177
Re: SF RPG 2: Jagd
« Antwort #77 am: 17. November 2012, 14:18:49 Uhr »
"Vielleicht gibt es ja irgendetwas von dem wir noch nichts wissen", wirft Kane wenig hilfreich auf dem Rückweg ein.

Vorsichtig marschiert die Gruppe zurück zum Strand. Beim Hotel haben sich beiden Wachposten gelangweilt postiert und blicken beide in Richtung der Gruppe, ohne sie jedoch direkt zu bemerken. Entweder könnten sie frontal über den Strand direkt auf die beiden Söldner zumarschieren, oder an der Seite am Berganhang sich durch die Büsche schlagen, vorbei am Hotel.


------------------


Sumiko marschiert zurück durch die Stadt, einige neugierige Blicke folgen ihr während sie vollbepackt wieder am Flugfeld ankommt. Der Pilot raucht gerade eine Zigarette, angelehnt an seine Maschine, und sieht überrascht auf.
"Kein Glück gehabt", fragt er.
Tanzt den Zitrus! O0 #bang


A.k.a. Fitruszucht

Offline Cerebro

  • FoCafé SL
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 5.965
  • 4 8 15 16 23 42
Re: SF RPG 2: Jagd
« Antwort #78 am: 17. November 2012, 14:30:54 Uhr »
Sumiko kommt vor dem Piloten zum Stehen und setzt ihren Koffer ab. "Nein, leider nicht. Die Leute aus dem Hubschrauber hatten das Hotel bereits gestürmt, als ich ankam. Allerdings waren sie genauso erfolglos wie ich - es war niemand mehr da. Ich vermute, die Zielpersonen haben sich rechtzeitig aus der Affäre gezogen. Sie ohne konkreten Hinweis auf ihren Verbleib zu suchen wäre Zeitverschwendung, aber sie wollen ohne Zweifel so schnell wie möglich von hier verschwinden. Welche Möglichkeiten gibt es, diese Insel zu verlassen, um zu den gedockten Schiffen zu kommen? Wenn dieser Landeplatz hier der einzige Weg raus ist, können wir vermutlich hier auf sie warten. Nur sollten wir darauf eingestellt sein, dass andere auch clever genug sind, auf diese Idee zu kommen..."
« Letzte Änderung: 17. November 2012, 14:33:59 Uhr von Cerebro »

Offline FEV-Infizierter

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 18.335
  • Siamo tutti Antifascisti!
Re: SF RPG 2: Jagd
« Antwort #79 am: 17. November 2012, 14:44:10 Uhr »
"Ach Scheiß doch drauf!" Meint Lilya und betritt den Strand, unterwegs sammelt sie ihr Bikinioberteil auf welches sie anlegt. Sie versucht touristische Gemächlichkeit an den Tag zu legen und das Hotel und die beiden Söldner zu ignorieren.

"Meinst du das klappt?" Fragt Yuri ein wenig Bange.

"Und wenn nicht? Die sind zwei und wir zu dritt, in meiner Sporttasche liegt ne Twiggy, wenns Ärger gibt bedienst du dich der." Raunt Lilya zurück.
„Ich persönlich weiß es nicht, ob es noch besser geht, das System zu verstehn, als mit ner Fresse voller Pfefferspray.“
Holger Burner

Lilya Palijova