Autor Thema: Tschernobyl - eure Erfahrungen  (Gelesen 13517 mal)

Offline |Shadow|

  • Karawanenwache
  • Beiträge: 149
Tschernobyl - eure Erfahrungen
« am: 17. März 2011, 13:21:51 Uhr »
Ich will meine letzte ärztliche Untersuchung mal zum Anlass hierfür nehmen:

- Einige, wenn auch wenige, von uns haben die Katastrophe damals bewußt erlebt. Wie war das damals für euch?
- Andere haben sie nicht bewußt erlebt oder wurden erst danach geboren. Welche Auswirkungen hat(te) die Katastrophe auf euch (vllt sogar noch heute) ?
- und was euch noch so einfällt



Ich für meinen Teil war damals noch nicht geboren, sondern knapp 10 Monate später. Da meine Familie damals im nördlichen Hessen gewohnt hat, hatte die Katastrophe jedoch Auswirkungen auf meine Entwicklung: ich wurde mit einer Fehlbildung/Mutation am linken Fuß geboren (einige kennen das Foto, welches ich vor einiger Zeit im VT gepostet hab). Ich für meinen Teil dachte immer ich hätte nur 9 Zehen (aus 2 mach 1). Nach meiner letzten Untersuchung hab ich allerdings erfahren, dass ich 11 habe  :wtf.

Erzählt eure Geschichte! (wenn ihr eine habt)
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Karthago zerstört werden muss

Offline Hornet

  • Highwaymanfahrer
  • Beiträge: 1.493
Re: Tschernobyl - eure Erfahrungen
« Antwort #1 am: 17. März 2011, 13:36:51 Uhr »
Ich war damals noch Kleinkind. Allerdings haben das meine Eltern in regelmässigen abständen auf Super8 festgehalten.
War halt nichts mit spielen im Garten, Fenster immer zu, nichts aus dem eigenen Gemüsegarten essen usw.
Khilrati schrieb:
Zitat
Wir stellen Fhyngs Mutter als Sling Bubble vor die Tür und jumpen durch das Fenster rein um den Kühlschrank zu hotdroppen und in in den Reinforce zu saufen. Wir sind halt Trux. Die machen sowas.^^

Offline Torka

  • Jet Dealer
  • Beiträge: 170
  • Was für ein Wetter!
Re: Tschernobyl - eure Erfahrungen
« Antwort #2 am: 17. März 2011, 21:54:27 Uhr »
Im Praktikum haben wir Pilze und Waldboden in Mittelsachsen untersucht und an den Caesium 137- Peak kann ich mich noch lebhaft erinnern. Die Tschernobyl-Katastrophe ist nun fast 25 Jahre her und der Fallout lässt sich immer noch nachweisen besonders gut in Pilzen - und dann auch halt im Schwarzwild  ::) - hmm lecker.
« Letzte Änderung: 17. März 2011, 21:58:54 Uhr von Torka »
Zitat von: Typ auf Hügel an einem See, der jetzt jedes Jahr einen Zentimeter seines Wasserspiegels verliert
"So wie ihr von den Menschen behandelt werden möchtet, so behandelt sie auch. Denn das ist die Botschaft des Gesetztes und der Propheten."
etwa 32 n.s.G.

Offline FEV-Infizierter

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 18.335
  • Siamo tutti Antifascisti!
Re: Tschernobyl - eure Erfahrungen
« Antwort #3 am: 18. März 2011, 14:40:28 Uhr »
In der DDR wurde der ganze Zwischenfall ja lange Zeit totgeschwiegen, bagatellisiert und verharmlost. Sogar das verseuchte Gemüse aus Österreich und dem Westen wurde hier verkauft. Ich selber hab zwar keine Strahlenschäden (denk ich) aber ich kenne einige Leute mit Baujahr 86 die mit Trisomie 21geboren wurden und das hängt  nach den derzeitigen Erkenntnissen wohl mit Chernobyl zusammen.
„Ich persönlich weiß es nicht, ob es noch besser geht, das System zu verstehn, als mit ner Fresse voller Pfefferspray.“
Holger Burner

Lilya Palijova

Offline Partybeule

  • Scribe
  • Beiträge: 780
  • ''Phew, did someone just cut a muffin?''
Re: Tschernobyl - eure Erfahrungen
« Antwort #4 am: 25. März 2011, 16:43:31 Uhr »
Als das Unglück damals geschah, war ich 4jahre alt und lebte in der DDR. Wir sind mehrfach im Jahr nach Tschechien, Polen und auch in die Slowakei gefahren - Urlaub im Zelt im/um Wald.
Damals hat niemand gewarnt, entsprechend sind wir regelmäßig in diese Gegenden gefahren. Wir haben damals Pilze gesammelt, Waldfrüchte wie blau-oder erdbeeren gepflückt und natürlich verzehrt.

Mein Vater war auch damals schon Doktor für Chemie, meine Mutter Lehrerin im physikalisch/chem. Bereich, also beide eig Menschen, die vom Intellekt, Ausbildung/Studium in der Lage waren, einigermassen einschätzen zu können, was da eig passierte bzw. ob eine grundsätzliche Gefährdung zu befürchten ist. Mein Großvater war damals sogar tief verstrickt in der Nationalen Volksarmee als Berufssoldat(Offizier).

Ich habe mehrfach mit denen gesprochen, der Punkt war: sie wussten einfach nichts, noch nicht mal mein Großvater, der im Grunde eine Spitzenposition im Staat inne hatte und dadurch Zugriff auf Informationen, die 99% der Bevölkerung niemals erhielten.  Die wussten einfach kaum etwas.
Soweit ich erfuhr, gab es überhaupt kein Bewusstsein dafür...

Wer weiß, was da noch kommt...
''This little prick stonewallin' me!
Ok, time for plan b.

---

http://fallout.wikia.com/wiki/Fallout_Bible_0

Offline Partybeule

  • Scribe
  • Beiträge: 780
  • ''Phew, did someone just cut a muffin?''
Re: Tschernobyl - eure Erfahrungen
« Antwort #5 am: 26. März 2011, 13:14:13 Uhr »
wollte dafür jetzt nicht einen neuen Thread aufmachen, ein Update zum GAU in Japan:

http://www.heise.de/tp/blogs/2/149526
(oman, die Kommentare  ::))

VG
''This little prick stonewallin' me!
Ok, time for plan b.

---

http://fallout.wikia.com/wiki/Fallout_Bible_0