Autor Thema: [FIFE] Zero-Projekt - Was vom Morgen blieb  (Gelesen 40650 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Shadowrunner

  • Elder
  • Beiträge: 912
[FIFE] Zero-Projekt - Was vom Morgen blieb
« am: 24. September 2006, 16:02:37 Uhr »
Nachdem es ja schon vor einiger Zeit bekannt wurde das es KEIN "Fallout:Zero" geben wird , sondern sich das Projekt umstrukturiert und umformiert hat, ist es wohl Sinnvoller einen neuen Thread auf zu machen als unter dem Alten weiter zu machen und dadurch nur für Verwirrung zu sorgen.

Damit ihr jedoch nicht glaubt es würde sich nichts bewegen, oder das Projekt sei gar gestorben, weil wir länger nichts mehr von uns haben hören lassen, hier unsere  heute herausgegebene News von http://zero-projekt.net:

Der Herbst bricht herein, und die Tage am Strand sind langsam vorbei. Das merkt man auch im Zero-Projekt - da der Output steigt und steigt. Hier ein kurze Zusammenfassung der letzten Wochen mit ein paar Veröffentlichungen.

Location "Das Spinnennest"

Derzeit arbeitet das Team die erste Location der Storyabteilung in den Einzelheiten aus. Es werden Artworks, erste 3D-Render, NPCs, Quests etc. erstellt.

Die Location nennt sich "Das Spinnenest" und die Kurzbeschreibung von der Storyabteilung lautet wie folgt:

Zitat
Das Spinnennest ist eine Stadt von Plünderern. Die Siedlung wird deswegen so genannt, da sie wie ein Spinnennetz an einer Vielzahl von Stahlseilen zwischen die Ruinen von Hochhäusern gespannt gespannt wurde, um Schutz vor den Mutierten Monstrositäten am Boden zu suchen. Die Stadt darunter war einst eine der großen Metropolen Deutschlands.


Artwork - Spinnenest
Artwork - Ghul
Render - Pfeiler der Zugangsplattform

Neue Musik

Fluxx hat einen neuen Track erstellt, den ihr in der Download-Sektion finden - und wie gehabt - im Forum diskutieren könnt.

Zitat
[..] die tiefe Melancholie und Trauer, die hier ausgedrückt werden, prädestinieren den Track für eine Verwendung in einem Setting des Ödlands. die Zerstörung, der allgegenwärtige Tod, die Sinnleere einer postnuklearen Welt werden ansprechend untermalt. [..]

fluxx - beauty of despair [Ambient] (~4.7 MB)

Interne Tools

Die Scriptingabteilung bastelt derzeit weiter an Tools für das Team. Derzeit in der Pipeline ist ein CMS, um fertigen Inhalt leichter organisieren zu können. Das webbasierende Tool dient zudem als Versionskontrolle.

Ein weiteres Tool ist unsere DQL (Dynamic Quest Library). Derzeit noch eine Skizze, soll es nach Fertigstellung den Transfer von Content in FIFE erleichtern. Geplant ist ein Export der gesammelten Daten von MySQL in Sqlite. Sqlite kann dann von LUA ausgewertet werden, und so z. B. die Scripte mit Daten füttern. Natürlich hängt die tatsächliche Verwendung mit der kooperationsbereitschaft der Engine zusammen... ;-)

Wir benutzen für beide Tools PHP & MySQL.

Sonstiges Artwork

Konzeptzeichnung eines abgestürzten Flugzeugs


Über weitere Fortschritte halten wir euch natürlich sowohl auf unserer PROJEKT-SEITE als auch hier weiterhin auf dem laufenden, sobald es etwas zu berichten gibt.

Grüße,
das Zero-Projekt-Team

Edit: Links gefixed
« Letzte Änderung: 16. Februar 2008, 16:15:07 Uhr von chewie »

Offline SteWoBo

  • Atomsprengkopf
  • Beiträge: 2.566
  • Wächter des Chat
    • SL-Inside
Re: Zero-Projekt
« Antwort #1 am: 24. September 2006, 16:11:08 Uhr »
Hab den Thread mal angepinnt ;)

"Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die andern können mich."
(Zitat: Konrad Adenauer)

SL Nick: Khufu Greymoon

Offline F0lem

  • Vaultboy
  • Beiträge: 8.655
Re: Zero-Projekt
« Antwort #2 am: 24. September 2006, 16:25:24 Uhr »
Verfolge das ganze bereits seit einigen Wochen und interessiere mich ziemlich für das Projekt. Die Auszüge sehen sehr sehr gelungen aus. Bin wirklich sehr gespannt.

@ Shadowrunner:
Hatte dir vor ca. einem Monat auf der Zero-Homepage eine PN geschrieben - wieso antwortest du nicht?  ???

Offline Aufseher

  • Karawanenwache
  • Beiträge: 127
  • $OBEY$OBEY$OBEY$
Re: Zero-Projekt
« Antwort #3 am: 24. September 2006, 16:48:49 Uhr »
Hört sich wirklich vielversprechend an. Die Idee ist durchaus kreativ, weiter so!
"Geschichte ist die Lüge, auf die man sich geeinigt hat." –  Napoleon

"Wann immer man eine effiziente Regierung hat, ist es eine Diktatur." –  Harry S. Truman

"Unrecht liegt niemals in ungleichen Rechten, es liegt im Anspruch auf gleiche Rechte." – Friedrich Nietzsche

Offline Shadowrunner

  • Elder
  • Beiträge: 912
Re: Zero-Projekt
« Antwort #4 am: 24. September 2006, 17:10:56 Uhr »
@ Shadowrunner:
Hatte dir vor ca. einem Monat auf der Zero-Homepage eine PN geschrieben - wieso antwortest du nicht?  ???

Tut mir wirklich sehr leid, das muss irgendwie im Stress der letzten Wochen unter gegangen sein (ich achte sowieso nie so wirklich auf PMs...E-Mail ist sinnvoller bei mir). Du wirst auf jeden Fall schnellstmöglich eine Antwort erhalten.

@Aufseher:
Wir werden auf jeden Fall weiter machen und mehr als unser bestes geben  ;)

Offline Lexx

  • Administrator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 17.656
Re: Zero-Projekt
« Antwort #5 am: 25. September 2006, 08:09:23 Uhr »
Also was ich sehe, gefällt mir. Hoffe, dass wird auch gut umgesetzt. :)
only when you no-life you can exist forever, because what does not live cannot die

Offline Shadowrunner

  • Elder
  • Beiträge: 912
Zero-Projekt - Aus dem RPG-Baukasten geplaudert
« Antwort #6 am: 18. Oktober 2006, 00:33:17 Uhr »
Es ist wieder an der Zeit für einen kleinen Bericht über unsere Arbeit. Diesmal gibt es neben den üblichen Screenshots erste Spieldetails und eine kleine Einführung in die Story.


Story- und Spielwelteinführung:

Der Tag der Apokalypse. Der Tag an dem mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung in wenigen Stunden ihr Leben verlor und der große Krieg sein jähes Ende fand. Heute weiß niemand mehr, warum dieser Krieg geführt oder von wem er begonnen wurde. Es spielt auch keine Rolle - denn für die Menschen zählt nur eines: Das Überleben. Nur die Alten kennen noch Legenden und Geschichten aus einer Zeit, in der man sich nicht mit Leichenfressern und anderen neuen Bedrohungen herumschlagen - oder um jedes Stück Nahrung kämpfen musste. Eine Zeit bevor das nukleare Feuer große Teile der Erde verbrannt hatte und in der Mord, Gewalt und Hoffnungslosigkeit nicht an der Tagesordnung waren.

Zitat
Jetzt steh ich hier, auf verfluchtem Land und beobachte die in der Ferne aufsteigenden Rauchschwaden, während meine Finger über die kryptischen Tätowierungen auf meinem Unterarm streichen. Allein und ohne Erinnerung daran wer oder was ich bin. Die Worte dieser verdammten Maschine brennen in meinen Gedanken, ohne das ich sie verstehen kann. "Systemfehler. Unvollständiges Gedächtnissprotokoll. G7WWC, wie fühlen Sie sich?" Ich habe die Anlage, in der ich erwacht bin, einige Zeit lang abgesucht, doch weder Hinweise auf den Sinn ihrer Existenz, noch über mich selbst gefunden. Lediglich einige Daten über einen gewaltigen Krieg waren aufgezeichnet. Und ich fand SIE. Eine zweite intakten Kapsel - identisch mit der, aus der ich gestiegen war. Alle Spuren deuten darauf, das sie erst kurze Zeit vor meinem geöffnet wurde. Ich bin also nicht der Einzige der aus dieser verfluchten Anlage heraus gekommen ist. Herauszukommen war vergleichsweise einfach, wenn ich an die Leichen der armen Hunde denke, die offensichtlich versucht haben in die Anlage einzudringen.

Und jetzt stehe ich hier, auf verfluchtem Land, in einer unwirtlichen und feindseligen Welt und beginne meine Suche. Die Suche nach Antworten. Die Suche nach mir selbst.




Die Spielwelt:

Im Verlauf des Spieles hat der Spieler durch seine Handlungsweise teilweise direkten Einfluss auf den Fortlauf der Hauptgeschichte, und somit auch auf ihr Ende. Doch nicht nur hier sondern auch in der gesamten Spielwelt kann der Spieler durch seine Handlungen und Entscheidungen die Geschehnisse verändern und gestalten.

Man begegnet nicht nur interessanten Charakteren und kleinen Gruppen, von denen jede ihre ganz eigene Geschichte hat, sondern stösst auch unweigerlich auf Vertreter von fünf großen Fraktionen. Diese kämpfen aus verschiedenen Motiven heraus um die Vorherrschaft im deutschen Ödland, um so die alleinige Kontrolle für sich zu beanspruchen. Jede Handlung des Spielers, die mit den Fraktionen zu tun hat, beeinflußt deren Machtverhältnisse aber auch die Möglichkeiten des Spielers selbst. Begegnet man beispielsweise zwei verfeindeten Gruppen während eines Kampfes und verhilft einer zum Sieg über die andere, so hat dies schon kleinere Auswirkungen auf die Fraktion der sie angehören. Doch auch Ansehen und Haltung der Fraktionen gegenüber dem Spieler ändern sich entsprechend. Die größe der Auswirkungen hängen von Art und Umfang der Aufgaben, die der Spieler für eine Fraktion erledigt ab.

Anders als bei vielen Genrevertretern üblich, wird es kein Geld in der Spielwelt geben. Viel mehr kommt ein flexibles, auf Angebot und Nachfrage des jeweiligen Ortes basierendes, Tauschhandelsystem (Ware gegen Ware) zum Einsatz. Die Wertgestaltung kann ebenfalls durch den Spieler beeinflusst werden. Wenn er beispielsweise dafür sorgt, daß die Bewohner eines Ortes selbst Munition herstellen können, dann sinkt dort auch der Tauschwerte für Munition und das Angebot an Kugeln steigt. Im Gegenzug steigen natürlich die Tauschwerte für Rohstoffe zur Munitionsherstellung drastisch an.

Der Spieler muss jedoch nicht ständig mit einer Unmenge an Waren durch die Gegend laufen. Man bekommt einen Helfer zur Seite gestellt...;)



Das Crafting-System

Ebenso wird es ein Crafting-System geben, mit dem man Ausrüstung aufwerten oder selbst bauen kann. Natürlich gelingt dies nur Charakteren mit entsprechenden Fähigkeiten, die sie entweder lernen oder durch die normale Charakterentwicklung (= Stufenaufstieg) erwerben. Rohstoffe und Bauteile können im Ödland gefunden, getauscht bzw. selbst hergestellt werden - oder durch eine Quest Einzug in das Inventar des Spielers halten.



Das Ruleset:

Ein Problem bei dem SPECIAL-Ruleset unseres Vorbildes war, daß einige Hauptattribute wie z. B. Intelligenz viel nützlicher war, als die meisten anderen. (Dank einem hohen Wert auf Intelligenz konnten unlogischerweise z. B. Kampffertigkeiten besser gesteigert werden, als dies bei starken Charakteren der Fall war). Wir haben deshalb unser eigenes Ruleset entwickelt, daß die Skills in verschiedene Gruppen aufteilt, denen jeweils zwei Attributen zugeordnet sind. Die Skillpunkte, die man in dieser Gruppe pro Stufenanstieg verteilen darf, errechenen sich dann aus den dazugehörigen Attributen. So wird ein Charakter, der über viel Intelligenz und Wahrnehmung verfügt, in der Skillgruppe "Wissenschaft" mehr Fertigkeitspunkte bei jedem Stufenanstieg erhalten, als in anderen Gruppen. Somit kann der Spielercharakter individueller und logischer gestaltet werden.

Zusätzlich war uns wichtig, die Skillchecks im Spiel nicht zufallsabhängig zu machen, wie es z. B. in Fallout der Fall war, sondern die Fähigkeiten bleiben auf dem erspielten Niveau (Wer bei Fallout die Wasserpumpe trotz eines Wertes von 89% in "Reparieren" irreparabel zerstörte, wird verstehen auf was wir hinauswollen). Ein Abspeichern und Neuladen ist also aussichtslos, da beispielsweise eine verschlossene Tür solange verschlossen bleibt, bis man den notwendigen Skillwert (evtl. noch ein zusätzliches Attribut) besitzt.

Wer also seinen Charakter ohne entsprechenden Skill in das Ödland schickt (Choice), der wird die ein oder andere Aktion nicht durchführen können. (Consequence).

Grüße
das Zero-Projekt Team

Offline Shadowrunner

  • Elder
  • Beiträge: 912
Zero-Projekt: Screenupdate
« Antwort #7 am: 25. Oktober 2006, 02:34:44 Uhr »
Die folgenden Screenshots zeigen unsere grafische Arbeit der letzten 2 Wochen. Einen Teil der Waffen, die im Spiel vorkommen haben wir für euch in diese Waffenkammer gepackt.
Diese und der Talking Head (noch WIP) sind während dieser Zeit entstanden.

(1280x1024 - draufklicken zum vergrössern)

Die Waffenkammer ist mit folgenden Waffen bestückt:
  • Ein Flammenwerfer
  • Ein Mikrowellengewehr
  • Ein Atomstrahler
  • Eine 4läufige Gewehrpistole
  • Einige Nahkampfwaffen
  • Eine Minigun
  • Ein paar MG-42
  • Ein FG-42
  • Ein Lasergewehr

(Die Namen können in der weiteren Entwicklung evtl. noch geändert werden)





Das Team würde sich über eure Meinungen und allgemeines Feedback (auch zum letzten post) sehr freuen  :)

Grüße
euer Zero-Projekt-Team

Edit: Links gefixed
« Letzte Änderung: 16. Februar 2008, 16:16:24 Uhr von chewie »

Offline mille79

  • BoS Neuling
  • Beiträge: 461
  • 20cm sind kein Zuckerschlecken
Re: Zero-Projekt
« Antwort #8 am: 25. Oktober 2006, 11:56:26 Uhr »
He also, ich finde das Handels System klasse.
Und Crafting is ja wohl mal richtig super.

Aber wie ist das gemeint man hat nen Helfer an der Seite?!?!ß läuft denn immer einer mit der mein Zeuch trägt, und gibt es möglichkeiten das alles irgendwo abzulegen?!Truhen Schränke usw?!?!

Wie ich sehe ist das glaube ich blender mit dem Ihr arbeitet...richtig?!



Offline Shadowrunner

  • Elder
  • Beiträge: 912
Re: Zero-Projekt
« Antwort #9 am: 25. Oktober 2006, 14:32:19 Uhr »
Aber wie ist das gemeint man hat nen Helfer an der Seite?!?!ß läuft denn immer einer mit der mein Zeuch trägt, und gibt es möglichkeiten das alles irgendwo abzulegen?!Truhen Schränke usw?!?!
Wie genau der Helfer aussehen wird, verraten wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht, nur soviel er ist eher ungewöhnlich  ;)
Natürlich wird man sein Zeugs auch in Truhen, Schränken und den üblichen Behältnissen verstauen können, doch diese sind ja in der Regel ortsgebunden, was das Handelssystem ein wenig Adabsurdum führen würde. Man wäre mehr mit umherrennen und Tauschwaren einlagern/abholen beschäftigt, was spielerisch gesehen völliger quatsch ist.

Zitat
Wie ich sehe ist das glaube ich blender mit dem Ihr arbeitet...richtig?!
Richtig. Wir benutzen hauptsächlich OpenSourceSoftware wie Blender zur realisierung von Zero.  ;)

Offline mille79

  • BoS Neuling
  • Beiträge: 461
  • 20cm sind kein Zuckerschlecken
Re: Zero-Projekt
« Antwort #10 am: 25. Oktober 2006, 14:39:04 Uhr »
Das ist wohl richtig :D

Zum Blender. Nunja,  OPensource ist wohl das Stichwort :D
Aber der Blender ist ein äusserst gutes Prog womit selbst auch schon einige Spiele unteranderem gemacht wurden.

Nunja ich bin gespannt bis es fertig ist  :D



Offline HumanGrunt

  • Verbannt
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 5.481
  • FLACHZANGE!!!
    • Bullshit
Re: Zero-Projekt
« Antwort #11 am: 25. Oktober 2006, 17:33:13 Uhr »
sieht bis jetzt seeeeehhhhhhr nice aus
Machterhaltung um jeden Preis Ihre Politik der Lüge erstickt jeden freien Geist!

Offline Shadowrunner

  • Elder
  • Beiträge: 912
Re: Zero-Projekt
« Antwort #12 am: 26. Oktober 2006, 15:11:14 Uhr »
@ mille79
Leider werden OpenSource Produkte oft unterschätzt oder als "billig & unfertig" angesehen. Wir treten mit Zero den Gegenbeweis an ;)

@ HG
Schön das es dir gefällt. Das freut uns wirklich  :D

Vault 0 Bewohner

  • Gast
Re: Zero-Projekt
« Antwort #13 am: 02. Dezember 2006, 13:24:17 Uhr »
Das Bild mit dem Pfeiler sieht sehr gut aus ich bin sehr gespannt auf das spiel.

Offline F0lem

  • Vaultboy
  • Beiträge: 8.655
Re: Zero-Projekt
« Antwort #14 am: 02. Dezember 2006, 13:51:18 Uhr »
Hättet ihr evt Interesse an einem eigenen Unterboard, wo ihr dann selbst moderieren könnt? So könnt ihr zB jedes Update einzeln posten, damit es nicht so unübersichtlich ist, und ähnliches.

Offline Shadowrunner

  • Elder
  • Beiträge: 912
Re: Zero-Projekt
« Antwort #15 am: 03. Dezember 2006, 23:47:25 Uhr »
@F0lem

Wir haben dein Angebot durchgesprochen und ich habe dir soeben per PM geantwortet.

Grüße
Shadowrunner

Offline Silent Dark

  • Karawanenwache
  • Beiträge: 111
Re: Zero-Projekt
« Antwort #16 am: 04. März 2007, 14:08:17 Uhr »
Die Info die ihr herausgegeben habt sind echt klasse. Die Artwork ist super und auch die Musik finde ich klasse. Ebenso wie die zahlreichen Vorabinfos. Ich bin echt gespannt wie es sich später spielen lässt. Das ist fast so wie damals als ich auf mein Fallout 2 Spiel gewartet hab bis es endlich in den Läden war *g*

Super Arbeit Leute. Schön dass es noch Leute gibt die sich so stark für ein Spiel einsetzen und so geniale Mods anbieten.

Offline Lexx

  • Administrator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 17.656
Re: Zero-Projekt
« Antwort #17 am: 06. März 2007, 09:30:48 Uhr »
Wollt ihr mit Zero eigentlich am FIFE GFX Konstest mitmachen? Ich fänd es nur realistisch, damit ihr auch mal was dickes an grafischem zeigen könnt. :>
only when you no-life you can exist forever, because what does not live cannot die

Offline mvBarracuda

  • Raider
  • Beiträge: 256
    • FIFE - Open Source RPG Engine
Re: Zero-Projekt
« Antwort #18 am: 06. März 2007, 13:06:32 Uhr »
Wir hoffen auf jeden Fall auf rege Beteiligung :-)

Denkt dran: der Gewinner darf sich ein Feature wünschen, welches dann in FIFE eingebaut wird.
<Sonium> someone speak python here?
<lucky> HHHHHSSSSSHSSS
<lucky> SSSSS
<Sonium> the programming language

Offline Shadowrunner

  • Elder
  • Beiträge: 912
Re: Zero-Projekt
« Antwort #19 am: 08. März 2007, 21:37:53 Uhr »
@ Silent Dark:
Danke für das positive Feedback. Sowas hört man immer gerne

@Lexx:
Es stand zur debatte, ob Zero an dem geplanten Contest teil nimmt. Da mir persönlich allerdings dazu leider die Zeit fehlt (bin momentan ziemlich im stress, weswegen ich auch jetzt erst antworte...hab noch nicht mal genügend Zeit für Zero  :'( ) und auch einige andere Leute im Team wohl ziemlich ausgelastet sind, wird es auf Projektebene nicht klappen.
Find ich zwar ziemlich schade aber es lässt sich nicht ändern.

Evtl. werden einzelen Grafiker aus dem Team am Contest teilnehmen, weiss es aber nicht genau.
.
Allerdings haben wir bereits was in Planung bzw. bereits in der Umsetzung, das für die fehlende Contestteilnahme sicher entschädigen wird. Mehr wird aber noch nicht verraten  ;)