Autor Thema: Unturned  (Gelesen 1274 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tyler

  • Newsposter
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 5.567
  • Discord #2324
Unturned
« am: 02. August 2014, 17:46:50 Uhr »
Da Zombie-Apokalypse und Endzeit Hand in Hand gehen, hau ich das mal hier rein.

Es gibt auf Steam seit kurzem ein kleines, kostenlos spielbares, unfassbar unschönes und spaßiges Sandbox-Game, das ich hier mal der versammelten Runde empfehlen möchte.
Im Wesentlichen trifft hier DayZ auf Minecraft. Man startet nackt in einer Landschaft - in der aktuellen Early Access-Version ist das eine Kanadische Insel oder Halbinsel. Eine Karte gibt es nicht und man sollte schnellstmöglich und vorsichtig nach Kleidung, einem Rucksack und einer Nahkampfwaffe, sowie Nahrung und Wasser suchen, da man hier recht schnell verdurstet.

Free2Play heißt hier übrigens wirklich Free2Play. Es gibt ein Lifetime-Gold-Account-Upgrade, das einige kosmetische Goodies und Zugang zu Gold-Servern mit leichterem Balancing bietet, aber das ist auch alles und dient vorrangig zur freiwilligen Unterstützung des angeblich 17jährigen Entwicklers, der Unturned Solo gestemmt hat.

Hier mein Steam Review und der Link zur Shop-Seite:

Zitat
"Ey, kennste dit schon? Trifft DayZ auf Minecraft..."
"Ja und?"
"Macht Spaß."

An den Look muss man seine Augen erstmal gewöhnen, und nachdem man in den ersten Runden mindestens einmal verdurstet und von Zombies zerfleischt wurde, merkt man, dass man hier lieber vorsichtig vorgehen sollte.
Wer Glück hat und gleich in einem der ersten Gebäude ein Katana findet und sich dann für unbesiegbar hält (was er, zumindest was die Zombies betrifft, auch beinahe ist), wird sich wundern, dass er trotzdem noch verhungern, verdursten und an einem offenen Bruch verbluten kann, sollte er es wagen, von einer blöden Leiter zu fallen.

Nach und nach erschließt sich auch, wie man den Irrsinn überlebt. Man sollte sich Klamotten und eine gute Nahkampfwaffe suchen, überschüssige Bekleidungsstücke lassen sich zu Tüchern/Lappen und dann zu einigermaßen nützlichen Bandagen verarbeiten, bei gefundenen Lebensmitteln kann man sich, wenn man nicht aufpasst, schnell eine Vergiftung holen, die ebenfalls mit einem Balken visualisiert wird und Fahrzeuge lassen sich mit Kanistern betanken, die man wiederum an Zapfsäulen auffüllen kann. Richtig wichtig ist auch ein anständiger Rucksack, von dem es unterschiedlich geräumige Ausführungen gibt. Mit acht Inventarslots kommt man nämlich nicht weit.

Leider ist das Crafting-System vergleichbar undurchsichtig wie das des viel leichteren Minecraft. Zum Glück gibt es das Unturned Wiki. Damit findet man auch heraus, dass man aus einer leeren Dose und einer vollen Wasserflasche (mit frischem! Wasser) eine Feldflasche herstellen kann - Das einzig wiederbefüllbare Trinkgefäß im Spiel.

Die Auswirkungen der wenigen Skills sind sofort bemerkbar. Für jeden gekillten Zombie gibt es 2-5 Erfahrungspunkte, die sich irgendwann in Verbesserungen investieren lassen. So kann man z.B. mit dem Warrior-Skill mehr Nahkampfschaden einstecken und austeilen, mit Survival wird man nicht mehr so schnell hungrig und durstig, Endurance erhöht, logisch, die Ausdauer und mit dem Outdoor-Skill lassen sich Rohstoffe schneller abbauen.

Bisher macht das Spiel unerwartet viel Laune und ich hab schon Lust, das Spiel mal mit anderen Leuten anzugehen und das Gold Upgrade zu kaufen.

Die Grafik gewinnt allerdings wirklich keinen Blumentopf. Muss sie aber auch nicht, da das Aussparen von Details, dem eigenen Hirn mehr Platz für Interpretation und Ergänzung lässt. Ich finde das gut.

7,5/10
Likes für meine Steam Reviews sind übrigens immer gern gesehen. :>

http://store.steampowered.com/app/304930
"Soviet radiation is the best radiation in the world."
- Artur Korneyev


Offline Ralexand

  • Far Go Traders
  • Highwaymanfahrer
  • Beiträge: 1.409
Re: Unturned
« Antwort #1 am: 25. August 2014, 22:53:26 Uhr »
Man sollte es auch nicht so wie ich machen und mal eben kurz AFK gehen im Spiel ... kann passieren das man ma ganz schnell verdurstet xD
Eine der 10 Gebote besagt, du sollst nicht Doppelposten in des FalloutNow's Forum.

Ich bin schon froh, wenn meine Pflanzen nicht sterben.