Autor Thema: Der Endzeit-Waffen-Thread  (Gelesen 50588 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline StRiDoR

  • Outsider
  • Beiträge: 3
    • hört euch mal meine lieder an will mal ein statement!!!!!
Re: Der Endzeit-Waffen-Thread
« Antwort #100 am: 06. Mai 2010, 13:56:47 Uhr »
oder du baust den Lauf von der Kartoffelkanone so um das da 1a Golfbälle reinpassen wir haben damit schon 2 cm dickes Holz durchschlagen hat aufjedenfall eine gute mannstopwirkung #thumbsup und die Golfbälle bekommst vom Golfplatz, da schimpft bestimmt niemand wenn man ein paar mitnimmt, ;D
Der, so sich zum Tier macht, befreit sich vom Leid, ein Mensch zu sein

Offline Ironhide

  • Bürger
  • Beiträge: 18
Re: Der Endzeit-Waffen-Thread
« Antwort #101 am: 16. Juli 2010, 17:30:15 Uhr »
nana, Anleitungen zum Waffenbauen  :redfingr:

ich nimm meinen PSE Compoundbogen Präzise und Tötlich auf 80 Meter und dazu Lautlos
der Raider oder die Sau Liegt aufm Boden Bevor die Überhaupt Realisiert wass Grad Passiert ist

bevor Jemand Sagt dass Armbrust Besser ist,  ich schiesse etwa Doppelt soviele Pfeile in der Minute als mein Kollege mit seiner Compount Armbrust


für den Feuerkampf.... mmmhh.... dafür kann ich schnell laufen  ;D

Offline Hornet

  • Highwaymanfahrer
  • Beiträge: 1.487
Re: Der Endzeit-Waffen-Thread
« Antwort #102 am: 21. Juli 2010, 16:25:40 Uhr »
Du solltest treffen üben und nicht einfach nur schnelles schiessen ;)

Und es gibt sicher auch Menschen die nicht gut genug mit einem Bogen umgehen können und deshalb lieber was zum "anlegen" haben wollen.
Khilrati schrieb:
Zitat
Wir stellen Fhyngs Mutter als Sling Bubble vor die Tür und jumpen durch das Fenster rein um den Kühlschrank zu hotdroppen und in in den Reinforce zu saufen. Wir sind halt Trux. Die machen sowas.^^

Offline Hunnter

  • Karawanenwache
  • Beiträge: 67
Re: Der Endzeit-Waffen-Thread
« Antwort #103 am: 01. August 2010, 13:05:44 Uhr »
 #thumbsup Ein Bogen:
-Einfach
-Präzise
-und vieles mehr
genau meine rede

übrigens ein Modifiziertes Luftgewehr ist auch nicht schlecht (für den anfang)
und wie sieht es eigentlich mit Schutz aus?
ich meine Rüstung usw.
soweit ich weiß haben wir darüber noch nicht gesprochen.
aber meiner Meinung nach würde das doch auch dazu gehören
Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der Aufmerksamkeitssteigerung des Lesers.

Offline Hornet

  • Highwaymanfahrer
  • Beiträge: 1.487
Re: Der Endzeit-Waffen-Thread
« Antwort #104 am: 01. August 2010, 23:20:17 Uhr »
Stimmt auch wieder.

Ein LG normales freigegebenes LG ist nicht wirklich zu gebrauchen. Zum einenist die Visierung nicht wirklich gut zu gebrauchen für den "Feldeinsatz". Zum zweiten schiessen die zwar doch relativ weit, die flugkurve (und es wird wirklich eine kurve nach ca. 20 metern!) lässt auch kaum gezieltes schiessen zu. 50m sind zu schaffen , danach müsst du über 45 grad hoch halten, zielen unmöglich. Von der Wirkung der geschossen reden wir lieber erst gar nicht ;) Hornhaut reicht da schon.

Dann gibt es aber durchaus auch LG´s die eine ordentlich Optic drauf haben als auch bis 300m schiessen können. Da ist auch ordentlich Druck dahinter und deswegen sind diese Waffen auch WBK pflichtig. Die werden hauptsächlich beim Field Target eingesetzt, einer Disziplin die in England mittlerweile sehr beliebt ist. Achja, es gibt sogar Kaliber .50 Luftgewehre! Also 12,7mm.


Schutz.. Ja.. die leichte Splitterschutzweste der BW und ein Helm sollten eig. reichen. Mehr wäre zu schwer, zu laut, zu unhandlich. Ellenbogen und Knieschutz ist sicher auch ned verkehrt.
Als Extra wäre sicher ein Nachtsichtgerät obercool. Mittlweile gibts die auch schon für recht kleines geld. Da hat sich recht viel getan.
Khilrati schrieb:
Zitat
Wir stellen Fhyngs Mutter als Sling Bubble vor die Tür und jumpen durch das Fenster rein um den Kühlschrank zu hotdroppen und in in den Reinforce zu saufen. Wir sind halt Trux. Die machen sowas.^^

Offline Apfelsator

  • Paladin
  • Beiträge: 687
Re: Der Endzeit-Waffen-Thread
« Antwort #105 am: 02. August 2010, 17:20:22 Uhr »
Stimmt auch wieder.

Ein LG normales freigegebenes LG ist nicht wirklich zu gebrauchen. Zum einenist die Visierung nicht wirklich gut zu gebrauchen für den "Feldeinsatz". Zum zweiten schiessen die zwar doch relativ weit, die flugkurve (und es wird wirklich eine kurve nach ca. 20 metern!) lässt auch kaum gezieltes schiessen zu. 50m sind zu schaffen , danach müsst du über 45 grad hoch halten, zielen unmöglich. Von der Wirkung der geschossen reden wir lieber erst gar nicht ;) Hornhaut reicht da schon.

Dann gibt es aber durchaus auch LG´s die eine ordentlich Optic drauf haben als auch bis 300m schiessen können. Da ist auch ordentlich Druck dahinter und deswegen sind diese Waffen auch WBK pflichtig. Die werden hauptsächlich beim Field Target eingesetzt, einer Disziplin die in England mittlerweile sehr beliebt ist. Achja, es gibt sogar Kaliber .50 Luftgewehre! Also 12,7mm.


Schutz.. Ja.. die leichte Splitterschutzweste der BW und ein Helm sollten eig. reichen. Mehr wäre zu schwer, zu laut, zu unhandlich. Ellenbogen und Knieschutz ist sicher auch ned verkehrt.
Als Extra wäre sicher ein Nachtsichtgerät obercool. Mittlweile gibts die auch schon für recht kleines geld. Da hat sich recht viel getan.

aber für ein nachtsichtgerät braucht man doch energie, zumal die chance ein funktionierendes zu finden relativ gering ist schätz ich mal oder?
und wie du an BW-ausrüstung kommen willst ist mir auch ein rätsel. ich schätze mal dass das gesichert ist? dann doch lieber einen streifenwagen mit ein paar toten cops suchen, stich- beziehungsweise schusssichere westen im wagen, pro streifenwagen eine HK MP-5 mit drei magazinen(glaub ich) und zwei pistolen mit insgesamt 6 magazinen(glaub ich)

ich bin immer noch für eine sportarmbrust, feuergefechte würde ich im allgemeinen sowieso vermeiden, ist ja so schon schwer genug zu überleben in so einer situation.
eine armbrust reicht vielleicht nicht so weit, ist aber vom kinetischem aspekt her effektiver und auch ein ungeübter schütze kann damit zielen weil er keinen trainierten arm haben muss wie beim bogen.
(K)
Alle Rechte verdreht.

Gründer und selbsternannter Papst der Populären Diskordische Folksvront PDF
Mitwisser des Geheimnisses bei der Sache mit den blauen Orangen und rosa Elefanten
Mitglied im Plenum des Zentralkomitees einiger Diskordier ZED

"Was der Denker denkt, wird der Beweisführer beweisen." - RAW

"Glenn, begrab den Skanlenn Jungen und bring das Schwein in den Stall. Gibt'n leckeres Abendessen. Und fang mit Chuck noch'n Deadhead ein, aber nicht wieder so'n Dummbeutel wie die in der Scheune."
"Das sind alles Dummbeutel. Der Mensch stirbt und wird blöde."
George A. Romero "Survival of the Dead"

Offline Hornet

  • Highwaymanfahrer
  • Beiträge: 1.487
Re: Der Endzeit-Waffen-Thread
« Antwort #106 am: 04. August 2010, 10:14:31 Uhr »
Also den Aspekt wie man an etwas kommt, war mir erstmal egal. Denn auch wie einige andere hier an ihre "wunschhardeware" kommen wollen und wie sie die 50 Kilo mit sich rumschleppen wollen bleibt ja erstmal offen ;)

Das Problem mit der Energie ist den Herstellern und auch den Nutzern (US Streitkräfte) sehr wohl bekannt. Es gibt dafür bereits lösungen (Handbetriebene Generatoren, Solarpacks für die Wüste usw.) die aber erst langsam erprobt werden können. Dies hat mit der Erprobungstechnik der Streitkräfte zu tun. Für das ablösen der Colt 1911 hat man ja auch jahre gebraucht. Jetzt ist es aber so das neue zur Erprobung freigegebene Ausrüstung erstmal an spezielle Einheiten vergeben wird. Army Ranger und Seal Teams werden da im Moment bevorzugt zur Erprobung eingesetzt (zur Zeit z.b. FN SCAR L/H und das Bushmaster ACR im Test). Diese Einheiten haben meist eine sehr kurze Verweildauer im Einsatzgebiet so das eben dort diese Recharger nicht zum gebrauch kommen.

Im privaten bereich ist sowas aber auch schon zu erstehen. Und da die von mir ursprünglich gemeinten Nachtsichtgeräte eh aus dem privaten Sektor kommen ist davon auszugehen das sie mit normalen Akkus betrieben werden, deren Aufladen ja nicht unbedingt ein problem darstellen sollte. Solar Handy Ladegeräte sind zur Zeit ja auch im kommen.

Wieso gehst du davon aus das die Cops tot sein werden? Wenn die Ordnung zusammen bricht und die Familie haben werde die auch wissen was sie tun werden. Alles mitnehmen was sie brauchen können und heim gehen. ;)


Im allgemeinen gilt die Regel, wer sich auf ein Feuergefecht einlässt in dem er unterlegen ist, macht etwas falsch. Sofern man nicht entdeckt wurde sollte man dem aus dem Weg gehen. Beweglichkeit und Tarnung sind da wirklich nützlicher.
Khilrati schrieb:
Zitat
Wir stellen Fhyngs Mutter als Sling Bubble vor die Tür und jumpen durch das Fenster rein um den Kühlschrank zu hotdroppen und in in den Reinforce zu saufen. Wir sind halt Trux. Die machen sowas.^^

Offline Apfelsator

  • Paladin
  • Beiträge: 687
Re: Der Endzeit-Waffen-Thread
« Antwort #107 am: 04. August 2010, 12:30:56 Uhr »
Also den Aspekt wie man an etwas kommt, war mir erstmal egal. Denn auch wie einige andere hier an ihre "wunschhardeware" kommen wollen und wie sie die 50 Kilo mit sich rumschleppen wollen bleibt ja erstmal offen ;)

Das Problem mit der Energie ist den Herstellern und auch den Nutzern (US Streitkräfte) sehr wohl bekannt. Es gibt dafür bereits lösungen (Handbetriebene Generatoren, Solarpacks für die Wüste usw.) die aber erst langsam erprobt werden können. Dies hat mit der Erprobungstechnik der Streitkräfte zu tun. Für das ablösen der Colt 1911 hat man ja auch jahre gebraucht. Jetzt ist es aber so das neue zur Erprobung freigegebene Ausrüstung erstmal an spezielle Einheiten vergeben wird. Army Ranger und Seal Teams werden da im Moment bevorzugt zur Erprobung eingesetzt (zur Zeit z.b. FN SCAR L/H und das Bushmaster ACR im Test). Diese Einheiten haben meist eine sehr kurze Verweildauer im Einsatzgebiet so das eben dort diese Recharger nicht zum gebrauch kommen.

Im privaten bereich ist sowas aber auch schon zu erstehen. Und da die von mir ursprünglich gemeinten Nachtsichtgeräte eh aus dem privaten Sektor kommen ist davon auszugehen das sie mit normalen Akkus betrieben werden, deren Aufladen ja nicht unbedingt ein problem darstellen sollte. Solar Handy Ladegeräte sind zur Zeit ja auch im kommen.

Wieso gehst du davon aus das die Cops tot sein werden? Wenn die Ordnung zusammen bricht und die Familie haben werde die auch wissen was sie tun werden. Alles mitnehmen was sie brauchen können und heim gehen. ;)


Im allgemeinen gilt die Regel, wer sich auf ein Feuergefecht einlässt in dem er unterlegen ist, macht etwas falsch. Sofern man nicht entdeckt wurde sollte man dem aus dem Weg gehen. Beweglichkeit und Tarnung sind da wirklich nützlicher.

ich dachte das spielt auch eine rolle, in dem zusammenhang stell ich mir meine "wunschausrüstung" vor, allerdings hab ich schon einen beträchtlichen teil davon weil ich solchen mist geil find  :s000:

na ja, aber ich vage zu bezweifeln das man hier auf so etwas trifft und um akkus zu laden bräuchtest du dann höchstwahrscheinlich wirklich photovoltaik-zellen oder windkraftgenerator oder sowas. na ja, und den scheiss muss man ja nicht immer mit sich herum schleppen, man ist ja nicht immer auf wanderschaft vermute ich mal, nach so etwas.  ::)

ich geh davon aus dass die tot sind weil ich in berlin wohne, genauer gesagt neukölln, die haben gar keine CHANCE ihre sachen zu packen und zu verschwinden  :s000:

allerdings
(K)
Alle Rechte verdreht.

Gründer und selbsternannter Papst der Populären Diskordische Folksvront PDF
Mitwisser des Geheimnisses bei der Sache mit den blauen Orangen und rosa Elefanten
Mitglied im Plenum des Zentralkomitees einiger Diskordier ZED

"Was der Denker denkt, wird der Beweisführer beweisen." - RAW

"Glenn, begrab den Skanlenn Jungen und bring das Schwein in den Stall. Gibt'n leckeres Abendessen. Und fang mit Chuck noch'n Deadhead ein, aber nicht wieder so'n Dummbeutel wie die in der Scheune."
"Das sind alles Dummbeutel. Der Mensch stirbt und wird blöde."
George A. Romero "Survival of the Dead"

Offline Hornet

  • Highwaymanfahrer
  • Beiträge: 1.487
Re: Der Endzeit-Waffen-Thread
« Antwort #108 am: 04. August 2010, 15:15:00 Uhr »
Mhhh ma abgesehen von der Tatsache das Berlin sicher mit mehr als einer Bombe bedacht werden wird... ähh bist du dann nicht auch tot?
Soviel brauchst du ja nun auch nicht um Akkus zu laden. Bisschen Grundwissen in Elektrotechnik und dafür reicht schon eine Autobatterie und ein paar elektrische Widerstände.
Ich hab sowas z.b. zu hause. Gut.. war mein Gesellenstück; Multifunktionales Netzteil/transformator. Denke sicher das man das Teil auch für die 12er Schritte (12V Autobatterie) modifizieren kann. Kannst halt auf den Transformator verzichten und gleich runter auf 1,5V, 3V, 6V oder was auch immer regeln. Poti reicht da doch schon. Bei einer menge anderer Geräte kann man sicher auch noch was machen, alles was Elektronik hat arbeitet eigentlich nicht mit 230V bzw überhaupt mit Wechselspannung. Also kleines Radio oder Amateuerfunkgerät kann man so sicher auch betreiben.

Das bestizen einer Norausrüstung ist witzlos wenn man sie nicht IMMER dabei und griffbereit hat.

Ich habe was Photovoltaik betrifft mal versucht nachzuforschen ob diese Zelle durch eine nukleare Explosion in mitleidenschaft gezogen werden können. Also ob die Blitz die z.b. überlastet. Darüber ist natürlich leider nichts im Netz zu finden.
Ich gehe davon aus das man einfach zu hause bleibt oder zumindest dort wo man bessere lebensbedingungen vorfindet. Ich würde mich zu meinen Eltern durchschlagen. Brunnen und eben jene Zellen auf dem Dach machen das überleben doch gleich mal einfacher denke ich. Stellt sich eigentlich nur noch die Frage ob die Sonne dann überhaupt noch zur Erde durch kommt. ;)
Mein Nachbar hat z.b. auf dem Dach so einen Miniwindkraftding. Damit betriebt er seine Teichpumpe. Wenn das Teil von Falloutwind gedreht wird hat er quasi Atomstrom.  #lachen# hahaha kalauer.. ham wir alle gelacht..
Khilrati schrieb:
Zitat
Wir stellen Fhyngs Mutter als Sling Bubble vor die Tür und jumpen durch das Fenster rein um den Kühlschrank zu hotdroppen und in in den Reinforce zu saufen. Wir sind halt Trux. Die machen sowas.^^

Offline Apfelsator

  • Paladin
  • Beiträge: 687
Re: Der Endzeit-Waffen-Thread
« Antwort #109 am: 05. August 2010, 00:25:38 Uhr »
Mhhh ma abgesehen von der Tatsache das Berlin sicher mit mehr als einer Bombe bedacht werden wird... ähh bist du dann nicht auch tot?

Soviel brauchst du ja nun auch nicht um Akkus zu laden. Bisschen Grundwissen in Elektrotechnik und dafür reicht schon eine Autobatterie und ein paar elektrische Widerstände.
Ich hab sowas z.b. zu hause. Gut.. war mein Gesellenstück; Multifunktionales Netzteil/transformator. Denke sicher das man das Teil auch für die 12er Schritte (12V Autobatterie) modifizieren kann. Kannst halt auf den Transformator verzichten und gleich runter auf 1,5V, 3V, 6V oder was auch immer regeln. Poti reicht da doch schon. Bei einer menge anderer Geräte kann man sicher auch noch was machen, alles was Elektronik hat arbeitet eigentlich nicht mit 230V bzw überhaupt mit Wechselspannung. Also kleines Radio oder Amateuerfunkgerät kann man so sicher auch betreiben.

Das bestizen einer Norausrüstung ist witzlos wenn man sie nicht IMMER dabei und griffbereit hat.

Ich habe was Photovoltaik betrifft mal versucht nachzuforschen ob diese Zelle durch eine nukleare Explosion in mitleidenschaft gezogen werden können. Also ob die Blitz die z.b. überlastet. Darüber ist natürlich leider nichts im Netz zu finden.
Ich gehe davon aus das man einfach zu hause bleibt oder zumindest dort wo man bessere lebensbedingungen vorfindet. Ich würde mich zu meinen Eltern durchschlagen. Brunnen und eben jene Zellen auf dem Dach machen das überleben doch gleich mal einfacher denke ich. Stellt sich eigentlich nur noch die Frage ob die Sonne dann überhaupt noch zur Erde durch kommt. ;)
Mein Nachbar hat z.b. auf dem Dach so einen Miniwindkraftding. Damit betriebt er seine Teichpumpe. Wenn das Teil von Falloutwind gedreht wird hat er quasi Atomstrom.  #lachen# hahaha kalauer.. ham wir alle gelacht..

klar, ich bin weniger als atomstaub wenn ich unterwegs bin aber wenn ich in "einschägigen" szenebars verkehre, sind die bestimmt alle atomsicher  :s000:

na ja, hab das grundwissen erstmal  ::)

na ja, die grund-"ausrüstung", soll heissen etwas zum schneiden, binden und  zum atemschutz ist immer dabei und da es die hauptstadt ist, ist der rest maxmimum(mit umwgen durch strahlung) 5 stunden entfernt  :s000:

aber photovoltaik dürfte darauf ja kaum ansprechen, der transformator ja aber sowas ist bestimmt nicht so schwer zu bekommen  ::)
na ja den atomaren winter kann man bestimmt auch nutzen  ;)

ja, ar total lutstig  :s000:
(K)
Alle Rechte verdreht.

Gründer und selbsternannter Papst der Populären Diskordische Folksvront PDF
Mitwisser des Geheimnisses bei der Sache mit den blauen Orangen und rosa Elefanten
Mitglied im Plenum des Zentralkomitees einiger Diskordier ZED

"Was der Denker denkt, wird der Beweisführer beweisen." - RAW

"Glenn, begrab den Skanlenn Jungen und bring das Schwein in den Stall. Gibt'n leckeres Abendessen. Und fang mit Chuck noch'n Deadhead ein, aber nicht wieder so'n Dummbeutel wie die in der Scheune."
"Das sind alles Dummbeutel. Der Mensch stirbt und wird blöde."
George A. Romero "Survival of the Dead"

Offline Mr. Guardian

  • Bürger
  • Beiträge: 12
Re: Der Endzeit-Waffen-Thread
« Antwort #110 am: 07. November 2010, 01:28:42 Uhr »
nen Compost bogen is schon was feines, meiner hat sich Gestern Zerlegt als ich schön im Let-Off war  ::) dat war nen Knall kann ich euch sagen  :s000:
na ja jetzt bin ich 150€ für Reparatur Los und hab nen Verbannt weil die Sehne fast die pulsader aufgeschnitten hat :-\

also ich würd den im falle eines falles auf jedenfall Benutzen aber auf dauer wär nen Langbogen doch besser,
sind nich so anfällig und kann man leicht selber Reparieren/bauen

für sowas wie ne Schiesserei neige ich zu meiner Wahlter GSP 22.lfb! da die aber ne verdammte Diva is würd die nur 2 Tage halten  :neien
also bleibt mir die Winchester stabil aber auf 100m wirfst du sie Besser! haste ne Höhere Trefferchance  :s000:

Bleibt mir also die Option von meinem Nachbarn die mauser zu holn egal was der sagt  :s000:


Offline scops

  • Outsider
  • Beiträge: 6
Re: Der Endzeit-Waffen-Thread
« Antwort #111 am: 19. Juli 2011, 22:12:10 Uhr »
*threadausgrab

Der Punkt ist doch; im Fall der Fälle müssen Waffen es wartungsarm und robust sein.
Daher; Kurzschwert/Machete und Fernwaffe eine Armbrust/Armbrustpistole -> billig und "jetzt schon" ohne Probleme zu besorgen

Empfehlung für Zweiteres wäre die Compound Pistolenarmbrust CROSSFIRE II - verschießt Pfeile, Kugeln (6mm) und "Fischpeifele" ^^ Mit 80 lbs nicht grade DIE starke Armburstpistole (bis 30 Meter Kimme/Korn) aber dafür ohne Fußbügel zu spannen.

Offline Nightmare

  • Karawanenwache
  • Beiträge: 73
Re: Der Endzeit-Waffen-Thread
« Antwort #112 am: 28. Juli 2011, 21:51:59 Uhr »
Ist fast ein bisschen off-topic aber wenn der Fred schon ausgegraben wird, empfehle ich euch die Serie "the Colony" auf DMax.
http://www.dmax.de/video/shows/the-colony/
Wirk nicht immer realistisch und Waffen kommen auch nur sehr am Rande vor, zeigt aber auch was alles möglich sein kann.

Offline scops

  • Outsider
  • Beiträge: 6
Re: Der Endzeit-Waffen-Thread
« Antwort #113 am: 07. August 2011, 01:12:45 Uhr »
Kann mich nur anschließen! Sollte man ansehn.

Offline StRiDoR

  • Outsider
  • Beiträge: 3
    • hört euch mal meine lieder an will mal ein statement!!!!!
Re: Der Endzeit-Waffen-Thread
« Antwort #114 am: 03. Juli 2012, 15:41:04 Uhr »
Also um nochmal zur körperrüstung zu kommen BW Splitterschutzweste liegt schon seit jahren bei mir im schrank, kostenpunkt 10€ Stahlhelm is auch vorhanden BW sowie Belgischer und Amerikanischer kostenpunkt 10 - 15€ und sowas findet man auch schnell mal bei privatpersonen ist also nicht nötig ein BW stützpunkt aufzusuchen!! #radi2 #radi2 #radi2
Der, so sich zum Tier macht, befreit sich vom Leid, ein Mensch zu sein

Offline Nightmare

  • Karawanenwache
  • Beiträge: 73
Re: Der Endzeit-Waffen-Thread
« Antwort #115 am: 08. Juli 2012, 10:56:54 Uhr »
Und ich hab diese Woche meine kugelsicher Weste bekommen  :redfingr:



Offline randy

  • Far Go Traders
  • Atomsprengkopf
  • Beiträge: 2.636
  • SUP BITCHES?
Re: Der Endzeit-Waffen-Thread
« Antwort #116 am: 12. Dezember 2012, 16:43:33 Uhr »
http://www.youtube.com/watch?v=fB1BDrFzFY0

Passt irgendwie hier rein find ich.

Spoiler for Hiden:
Denen sollte vielleicht mal einer sagen das der Xbox-Controller besser ist  :s000:
"You just got your asses whipped, by a bunch of goddamn nerds!" ABOUT ME

Zitat von: /b/ - randy
The stories and information posted here are artistic works of fiction and falsehood.
Only a fool would take anything posted here as fact.