Author Topic: the Divide & right at your Door  (Read 3649 times)

Offline Seewolf

  • Karawanenwache
  • Posts: 59
the Divide & right at your Door
« on: 01. August 2012, 18:37:18 Uhr »
The Divide

New York in der nahen Zukunft: Durch eine gewaltige Explosion liegt die Weltmetropole in Trümmern. Acht Überlebende suchen Schutz in einem Atomschutzbunker des paranoiden Superintendenten Mickey (Michael Biehn) in den Ruinen eines Gebäudekomplexes. Mit lediglich drei miteinander verbundenen Zimmern wird der Platz zwar recht knapp, aber mit einem großen Vorrat an Nahrungsmitteln und Wasser sind sie vor den Gefahren in der Außenwelt zumindest für eine kleine Weile sicher. Doch urplötzlich werden sie von Männern in HAZMAT Schutzanzügen überfallen und bedroht. Mit vereinten Kräften drängen sie die Eindringlinge zunächst zurück, ohne jedoch genau zu wissen, weshalb sie angegriffen werden. Mit der Zeit wird der sichere Unterschlupf zu einer klaustrophobischen Rattenfalle und die Überlebenden immer mehr zu rücksichtslosen und gewalttätigen Raubtieren.

right at your door

Mehrere Bombenexplosionen lassen einen hochgiftigen Aschenregen über Los Angeles niederfallen. Die Behörden setzen die Stadt großräumig unter Quarantäne. Die Bevölkerung wird aufgefordert, sich in den Häusern hermetisch abgeriegelt einzuschließen. Wer sich vom toxischen Aschenregen verseucht auf offener Straße aufhält, wird von den in Schutzausrüstung gekleideten Sicherheitsbeamten verfolgt und abgeführt. Der Film beschreibt das Schicksal des im versiegelten Haus eingeschlossen Brad und seiner aus der Stadt flüchtenden, sich vor den Sicherheitsbeamten versteckenden Frau Lexi.


Fand beide filme recht gut insbesondere der 2. da er ein überaschendes Ende hat

Offline Civil Defense Broadcast

  • BoS Neuling
  • Posts: 531
Re: the Divide & right at your Door
« Reply #1 on: 20. August 2012, 14:42:29 Uhr »
The Divide ist ganz cool, allerdings gibt es zum Teil einfach zu viele Fragen: Warum sind die Menschen in weißen Anzügen da und warum entführen sie kleine Kinder? 

Ansonsten ganz in Ordnung, zum Ende hin wirds schon recht krank.

Offline Tyler

  • Newsposter
  • Heilige Granate
  • Posts: 5.610
  • Discord #2324
Re: the Divide & right at your Door
« Reply #2 on: 20. August 2012, 15:19:20 Uhr »
Yea! Right At Your Door fand ich echt genial, als der damals auf DVD rauskam. Muss mir den nochmal besorgen. Ich wollte den immer mal wieder sehen, konnte mich aber nicht an den Titel erinnern. Danke dir.
"Soviet radiation is the best radiation in the world."
- Artur Korneyev


Offline Seewolf

  • Karawanenwache
  • Posts: 59
Re: the Divide & right at your Door
« Reply #3 on: 24. August 2012, 20:37:31 Uhr »
zu the Divide

ich denke das es nicht geklärt wird, wer diese Menschen in den weißen Anzügen sind, soll zu Stimmung beitragen und die angst schürren wer der Angreifer usw. ist.

Das sie die Kinder entführt haben, liegt wohl eher daran, das sie entweder den nuklearen Fallout erforschen wollen oder das sie sie zur Neuzücktung der Menschheit gebrauchen.


Offline Apfelsator

  • Paladin
  • Posts: 687
Re: the Divide & right at your Door
« Reply #4 on: 27. August 2012, 12:08:05 Uhr »
paranoiden Superintendenten Mickey (Michael Biehn)

Ich dachte der Typ war der Hausmeister von dem Gebäude? #mmh
(K)
Alle Rechte verdreht.

Gründer und selbsternannter Papst der Populären Diskordische Folksvront PDF
Mitwisser des Geheimnisses bei der Sache mit den blauen Orangen und rosa Elefanten
Mitglied im Plenum des Zentralkomitees einiger Diskordier ZED

"Was der Denker denkt, wird der Beweisführer beweisen." - RAW

"Glenn, begrab den Skanlenn Jungen und bring das Schwein in den Stall. Gibt'n leckeres Abendessen. Und fang mit Chuck noch'n Deadhead ein, aber nicht wieder so'n Dummbeutel wie die in der Scheune."
"Das sind alles Dummbeutel. Der Mensch stirbt und wird blöde."
George A. Romero "Survival of the Dead"