Autor Thema: Wer spielt im Hardcore-Modus?  (Gelesen 22347 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Tyler

  • Newsposter
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 5.569
  • Discord #2324
Re: Wer spielt im Hardcore-Modus?
« Antwort #40 am: 29. Oktober 2010, 01:38:20 Uhr »
Es ist der Weg, wie JE Sawyer und andere Entwickler gerne ihr Fallout spielen moechten. Darum ist es drin, und ich persoenlich moechte es nicht mehr missen. Der Sims Vergleich ist mal wieder absolut Banane.
Ich wollte nur verdeutlichen, dass ich den Hardcore-Modus so wie er ist, gut und Mikromanagementlastig und "realistisch" genug finde.


Die Scheiße daran ist nur, dass man das Ding je nach Belieben aus- und anschalten kann.
Ich hab das jetzt schon an einigen Stellen gemacht, wo´s mir einfach zu nervig und langwierig war.
Aber so ists auch okay...
"Soviet radiation is the best radiation in the world."
- Artur Korneyev


Offline Lexx

  • Administrator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 17.664
Re: Wer spielt im Hardcore-Modus?
« Antwort #41 am: 29. Oktober 2010, 08:17:51 Uhr »
Huh, also ich hab 's noch nie ausgeschaltet, weil es einfach nie nötig war. Nahrung und Wasser hab ich immer ausreichend dabei.
only when you no-life you can exist forever, because what does not live cannot die

Offline Rachsal

  • Outsider
  • Beiträge: 9
Re: Wer spielt im Hardcore-Modus?
« Antwort #42 am: 29. Oktober 2010, 10:29:05 Uhr »
Habs auch noch nie ausgeschaltet (nach 20h gametime), das is so als ob man die ganze Zeit auf schwer spielt und dann für nen Boss den Schwierigkeitsgrad senkt. Not my way to play.
Und das mit der Verlangsamung stimmt, ich bin regelmäßig bei nem Doc, weil ich mal wieder auf ne Mine gelatscht bin, etc.

Was mir einfällt, da es neben den ganzen oben genannten noch keiner aufgezählt hat. Munition hat Gewicht! Das ist anfangs zwar noch egal, aber ich hab mittlerweile so 800 Mikrofusionszellen gesammelt plus so 200 von den ganzen Projektilwaffen, das macht sich dann schon bemerkbar. Da macht dann auch vllt der Perk Sinn, mit dem Sachen, die weniger als 1kg wiegen, nur die Hälfte wiegen. In Kombination mit starker Rücken, kann man dann 100kg mehr Munition tragen.

Kann es sein, dass Veronica mit Powerrüstung schon fast broken ist? Also wenn man bedenkt, wie früh man sie kriegt und an die Brotherhoodleichen kommt man ja auch fix ran. Dann gibt man ihr die Powerrüstung und die Frau ist kaum zu stoppen^^
Obwohl sie gegen Deathclaws auch relativ alt aussah, hm...

Offline Dr.Popitz

  • Scribe
  • Beiträge: 879
Re: Wer spielt im Hardcore-Modus?
« Antwort #43 am: 29. Oktober 2010, 12:08:54 Uhr »
Hab das Spiel gestern endlich anfangen können und natürlich direkt im Hardcoremodus gestartet. Und ich liebe es. Es verleiht den Kämofen etwas mehr Taktik. Ohne rennt man einfach drauf und wenn man verletzt ist, drückt man sich ein Stimpack und weiter geht’s. Den Fehler hab ich am Anfang mit den Geckos gemacht. Auf einmal standen 6 Stück um mich rum. Direkt ins Gras gebissen. ^^

Essen kann man vernachlässigen. Meistens esse ich um mich zu heilen. (Bin noch nicht sehr weit im Spiel und Stimpacks sind rar.) Trinken hingegen, macht sich bemerkbar. Schlafen tu ich immer mal wieder eine Stunde, daher hab ich Schlafmangel bisher noch nicht so gemerkt.

Das einzige was mich wirklich nervt, ist die Tatsache, dass ich auf den Pipboy schauen muss, um festzustellen, wie es um die drei Bedürfnisse steht. Was soll denn der Quatsch?
Fallout, then fall over.
Zitat von: Eraser
In Rollenspielen geht es ums sammeln neuer Waffen und Items. Das ist die zugrunde liegende Spielmechanik.
OMG...ich hab grad was gutes an Fo3 gefunden.^^

Online Tyler

  • Newsposter
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 5.569
  • Discord #2324
Re: Wer spielt im Hardcore-Modus?
« Antwort #44 am: 29. Oktober 2010, 12:32:20 Uhr »
Naja...das HUD wär vllt n bisschen überladen, aber irgendwie könnte man das besser regeln. Vllt wie in GTA San Anderas auf Tastendruck einblenden lassen.
Sowas geht bestimmt mit nem Script Extender, wenns den dann irgendwann gibt.

Aber nötig ist das eigentlich nicht. Wenn der Char durstig oder müde oder verstrahlt ist, wird das doch überm Kompass mitgeteilt. Du hast halt nur nich den genauen Wert.

Huh, also ich hab 's noch nie ausgeschaltet, weil es einfach nie nötig war. Nahrung und Wasser hab ich immer ausreichend dabei.
Nah, ich sag ja auch nicht dass es zu schwer ist. Ich bin nur sogar beim Zocken n elendig faules Stück.^^

Was mir einfällt, da es neben den ganzen oben genannten noch keiner aufgezählt hat. Munition hat Gewicht!
Weils von Anfang an bekannt war?
"Soviet radiation is the best radiation in the world."
- Artur Korneyev


Offline Dr.Popitz

  • Scribe
  • Beiträge: 879
Re: Wer spielt im Hardcore-Modus?
« Antwort #45 am: 29. Oktober 2010, 13:08:47 Uhr »
Aber nötig ist das eigentlich nicht. Wenn der Char durstig oder müde oder verstrahlt ist, wird das doch überm Kompass mitgeteilt.

Das ist mir noch gar nicht aufgefallen. :o
Fallout, then fall over.
Zitat von: Eraser
In Rollenspielen geht es ums sammeln neuer Waffen und Items. Das ist die zugrunde liegende Spielmechanik.
OMG...ich hab grad was gutes an Fo3 gefunden.^^

Online Tyler

  • Newsposter
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 5.569
  • Discord #2324
Re: Wer spielt im Hardcore-Modus?
« Antwort #46 am: 29. Oktober 2010, 13:21:56 Uhr »
Yo...da steht dann DU und/oder RAD, etc.
"Soviet radiation is the best radiation in the world."
- Artur Korneyev


Offline Apfelsator

  • Paladin
  • Beiträge: 687
Re: Wer spielt im Hardcore-Modus?
« Antwort #47 am: 30. Oktober 2010, 02:50:22 Uhr »
Ich spiel es auch im "Hardcore"-Modus, find die Spieltiefe, vor allem am Anfang dadurch viel besser, einfach mal von den "sicheren" Highways abkommen passt dann nicht.
Ansonsten find ich es auch ein bisschen "unrealistisch", vorallem mit dem Trinken wenn man durch die Wüste zieht oder das man eben bei Sandstürmen keinen "Schaden" nimmt, find ich auch schade.
(K)
Alle Rechte verdreht.

Gründer und selbsternannter Papst der Populären Diskordische Folksvront PDF
Mitwisser des Geheimnisses bei der Sache mit den blauen Orangen und rosa Elefanten
Mitglied im Plenum des Zentralkomitees einiger Diskordier ZED

"Was der Denker denkt, wird der Beweisführer beweisen." - RAW

"Glenn, begrab den Skanlenn Jungen und bring das Schwein in den Stall. Gibt'n leckeres Abendessen. Und fang mit Chuck noch'n Deadhead ein, aber nicht wieder so'n Dummbeutel wie die in der Scheune."
"Das sind alles Dummbeutel. Der Mensch stirbt und wird blöde."
George A. Romero "Survival of the Dead"

Offline Rachsal

  • Outsider
  • Beiträge: 9
Re: Wer spielt im Hardcore-Modus?
« Antwort #48 am: 31. Oktober 2010, 20:44:30 Uhr »
Weils von Anfang an bekannt war?

Nee, ich meinte das eher darauf bezogen, welches Element des Hardcoremodus sich noch am stärksten gameplaytechnisch auswirkt. Das man Essen und Trinken muss war ja vorher auch bekannt.

Offline Lexx

  • Administrator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 17.664
Re: Wer spielt im Hardcore-Modus?
« Antwort #49 am: 31. Oktober 2010, 21:24:56 Uhr »
Das du Körperteile nicht mehr mit Stimpaks heilen kannst. Entweder du benutzt eine Arzttasche oder du suchst einen Arzt auf. Außerdem regenerierst du nicht mehr während dem Schlafen.
only when you no-life you can exist forever, because what does not live cannot die

Offline Metzger

  • Paladin
  • Beiträge: 719
  • Rattendompteur
    • Terminal 47 - Die LCARS-Datenbank
Re: Wer spielt im Hardcore-Modus?
« Antwort #50 am: 31. Oktober 2010, 23:39:01 Uhr »
Oder du wirfst dir Hydra ein.

Offline F0lem

  • Vaultboy
  • Beiträge: 8.655
Re: Wer spielt im Hardcore-Modus?
« Antwort #51 am: 01. November 2010, 00:33:28 Uhr »
Was angesichts der Tatsache, dass der Kram nichts wiegt, eine sehr gute Alternative ist. Ich bin jetzt an einem Punkt angekommen, wo ich mehr oder weniger konstant immer etwa 5 Arzttaschen oder Hydra im Inventar habe, die Arztbesuche werden also seltener. Mache das eigentlich nur noch für Strahlenbehandlungen.

Ansonsten ist der Hardcoremodus eine schöne Sache. Durch die ganzen Lebensmittel, die man immer mit sich herumschleppt,  Munitionsgewicht und so weiter wird auch dem übermäßigen Itemlooten mal Einhalt geboten, was nochmal für mehr Realismus sorgt. Gut auch, dass die ganzen Händler am Anfang nicht ständig neuen Kram und Geld reinkriegen, sodass man gelooteten Scheiß im Prinzip gar nicht so einfach loswird und es dadurch nicht schon früh dazu kommt, dass man finanziell quasi ausgesorgt hat. Das gehört zwar nicht zum Hardcoremodus dazu, ist aber trotzdem fein.
Was Hunger, Durst und so angeht bin ich mit der Zeit, die es braucht, bis man mal wieder essen bzw trinken muss, eigentlich recht zufrieden. Es geht nicht so schnell, dass man sich irgendwie beim Spielen beeinträchtigt fühlen würde oder sowas, sorgt aber andererseits dafür, dass man sich teilweise in Dungeons nach Waschbecken oder Toiletten umsieht, damit man dort präventiv saufen und sich nicht an den eigenen Vorräten bedienen muss :P

Offline Dr.Popitz

  • Scribe
  • Beiträge: 879
Re: Wer spielt im Hardcore-Modus?
« Antwort #52 am: 01. November 2010, 09:25:20 Uhr »
Ich bin total begeistert vom Hardcoremodus. Ich spiele auf Hard und bin gestern mit einem zu niedrigen Level (oder zu schlechter Ausrüstung?) in Vault 34 rein. Das war schon kein Spaß mehr. Als ich wieder rauskam stand ich kurz vor dem Strahlentod, ein Arm und ein Bein waren verkrüppelt und ich hatte noch etwa 20 HP. Und es ist mir schon ein paar Mal passiert, dass ich durch die Gegend gelatscht bin und auf einmal nichts mehr zu essen dabei hatte. Also erstmal auf die Jagd gehen.
So macht Fallout Spaß.

Allerdings mache ich auch irgendwas falsch. Ich habe bisher überhaupt keine Geldsorgen. Ich bin grad in Vegas (Freeside) angekommen und hab ca. 6500 Caps. Wird sich vermutlich ändern, wenn ich bei de Gun Runnern ankomme. ^^
Fallout, then fall over.
Zitat von: Eraser
In Rollenspielen geht es ums sammeln neuer Waffen und Items. Das ist die zugrunde liegende Spielmechanik.
OMG...ich hab grad was gutes an Fo3 gefunden.^^

Offline randy

  • Far Go Traders
  • Atomsprengkopf
  • Beiträge: 2.638
  • SUP BITCHES?
Re: Wer spielt im Hardcore-Modus?
« Antwort #53 am: 01. November 2010, 11:32:15 Uhr »
Gab für mich nie auch nur einen Moment, in dem nicht völlig klar war, das Spiel nur im Hardcore-Modus zu spielen. Wenn eigentliche Grundsätzlichkeiten schon optional sind, dann werden die auch auf jeden Fall angemacht.

Ich hab noch kein einizges Mal Essenproblem gehabt, ich schlepp auch alles Essbare mit, dass ich finden kann, sehr begehrt vor allem Fresh Pear, etc. Obst, dass einem -H2O und -FOD und kein +RAD gibt ist Top. InstaMash und solchen Kram hau ich mir manchmal direkt vor Ort rein, wenn ich es finde.

Ansonsten halt wie gesagt den Rucksack voll mit Mais und dem Kleinzeugs, das man so findet.
"You just got your asses whipped, by a bunch of goddamn nerds!" ABOUT ME

Zitat von: /b/ - randy
The stories and information posted here are artistic works of fiction and falsehood.
Only a fool would take anything posted here as fact.

Offline The_Legend

  • Outsider
  • Beiträge: 7
Re: Wer spielt im Hardcore-Modus?
« Antwort #54 am: 03. November 2010, 20:48:54 Uhr »
Ich spiel das spiel von anfang an im hardcore modus, miir gefällt der hardcore modus total.
ich hatte bisher noch nie probleme damit. naja ich hab immer sehr viel wasser dabei
20 flaschen (ist glaub ich schon ein bisschen übertrieben) aber am besten find ich das
man die schweren verletzungen mit dem stimpack heilen kann

Offline Mr. Guardian

  • Bürger
  • Beiträge: 12
Re: Wer spielt im Hardcore-Modus?
« Antwort #55 am: 03. November 2010, 22:18:55 Uhr »
du meinst dass man Verkrüppelungen mit Artztasche heilen muss oder mit´n Doc

Offline le Chew

  • Vertibirdpilot
  • Beiträge: 1.811
    • zero-projekt.net
Re: Wer spielt im Hardcore-Modus?
« Antwort #56 am: 03. November 2010, 23:20:25 Uhr »
Ich hab jetzt meinen 3ten Char im Hardcoremodus gespielt und bin begeistert - war aber auch keine wirklich Umstellung da ich schon von Stalker gewohnt bin immer eine Grundausrüstung dabei zu haben (Bißchen was zu beißen, 2-3 Magazine für Hauptwaffe, 1-2 für Pistole etc..). Wasser hab ich immer so 3-4 Flaschen dabei, dann noch ein paar Steaks. Wenn es mal nicht reicht, dann jag ich mir schnell was und sauf auch mal aus ner verstrahlten Wasserquelle :D

Richtig angenehm finde ich das man die Betten nicht mehr zum heilen benutzen kann - und das man die Ärzte jetzt wirklich braucht um schlimmere Verletzungen zu heilen (oder man benutzt die Arzttaschen - aber davon hab ich nur 2 für den absoluten Notfall dabei).

Was mir noch fehlt:

- Gewicht für (alle) Medikamente & Drogen (bei den Medikamenten gibt es quasi den Hydra-Exploit um das Gewicht der Arzttaschen zu sparen etc..)
- Komplettes deaktivieren von fast travel (ich benutze es seit meinem 2ten Charakter nicht mehr, da es einfach bescheuert ist per Teleport schnell alle Pegel wieder nach unten zu hauen und wieder zurück ins Geschehen zu springen)
- Begleiter sollten sich nur selbst heilen wenn sie entsprechend Medizin im Inventory haben; Verkrüppelungen sollten auch nicht einfach verschwinden, Arztbesuche sollten auch für Begleiter wichtig & möglich sein

Wasser & Nahrung für Begleiter ist denke ich dann wieder etwas zuviel des Guten, aber gerade die magische Heilung entschärft Kämpfe dann doch ziemlich - man muss nur dafür sorgen das die Begleiter überleben, dann kann man sie wunderbar als Blocker einsetzen um selbst nix abzukriegen.

Bei der Spezialmunition gibt es auch noch nen Bug (Ammobox Kaliber X) - wenn man die "entpackt" hat die resultierende Munition auch kein Gewicht (die Ammoboxen selbst haben aber 5 Pfund). Aufgefallen ist mir das aber auch erst bei Energiezellen / Mikrofusionszellen der Marke "Bulk".

Online Tyler

  • Newsposter
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 5.569
  • Discord #2324
Re: Wer spielt im Hardcore-Modus?
« Antwort #57 am: 04. November 2010, 01:39:46 Uhr »
Ein Plugin zu machen das Schnellreisen unterdrückt, sollte für jemanden, der sich auskennt, nicht so schwer zu erstellen sein, oder?
Das wär aber ganz schön hart....du willst den Endzeit-Realismus-Overkill, kanns sein?^^

btw: Hast du mal die Soljanka Mod für Stalker SoC gespielt, Chew?
Kommt mir vor als wär das was für dich...
"Soviet radiation is the best radiation in the world."
- Artur Korneyev


Offline Lexx

  • Administrator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 17.664
Re: Wer spielt im Hardcore-Modus?
« Antwort #58 am: 04. November 2010, 05:13:54 Uhr »
Ich könnte niemals Fast-Travel unterdrücken. Wenn ich schon alleine an die Quest "Return to Sender" denke... 10 mal quer über die Karte zu rennen ist einfach ungeil.
only when you no-life you can exist forever, because what does not live cannot die

Offline Surf Solar

  • Vertibirdpilot
  • Beiträge: 1.737
  • #
Re: Wer spielt im Hardcore-Modus?
« Antwort #59 am: 04. November 2010, 07:04:00 Uhr »
Ich weiß nicht ob es ein Bug ist, aber ich habe feststellen mueßen dass laengeres Schlafen ( ~10 Stunden ) auch die Koerperteile wiederherstellt im Hardcoremodus. :/