Autor Thema: Old World Blues, eure Meinung  (Gelesen 22999 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Zen Inc

  • Elder
  • Beiträge: 950
  • Denunziant, ganz übler Zeitgenosse
Re: Old World Blues, eure Meinung
« Antwort #60 am: 02. August 2011, 22:29:54 Uhr »
Da gibt es nicht mehr zu wissen. Es sind nur 4 angekündigt und Lonesome Road soll diesen Monat kommen (nicht Juli, wegen der Releaseänderung von OWB).

Dass nach Lonesome Road Schluss sein wird ist völlig okay. Insgesamt haben wir dann mit New Vegas und DLCs ein richtig rundes Fallout-Spiel. Ein Fallout 4 von Beth kann mich dann kreuzweise.
Mass Effect 2 is an RPG. The blue lesbian species are pretty much elves, and biotics are magic. It probably has some lightsaber ripoff too.
Call of Duty, on the other hand, is not an RPG. While it has knives, which count as swords in a pinch, the closest it gets to Elves and magic are Russians.

I don't get the industry's obsession with people who don't like RPGs. Why make RPGs that play like action games? Why not make action games instead? - Vault Dweller

Offline Surf Solar

  • Vertibirdpilot
  • Beiträge: 1.737
  • #
Re: Old World Blues, eure Meinung
« Antwort #61 am: 02. August 2011, 22:42:48 Uhr »
Finde es auch nur logisch dass Lonesome Road den Story Arch abschließt. Ein weiteres DLC wuerde da nicht wirklich reinpassen. Sawyer arbeitet eh schon am naechsten Obsidian Projekt und Avellone wird dem nach LR wohl  gleichtun.

Zu OWB - hab's mittlerweile auch durchgespielt, war ok. Besser als erwartet, aber das Setting ist einfach ueberhaupt nicht meins, ich komme mit Teilen der Art Direction nicht wirklich auf einen gruenn Zweig und diese Appliances im Sink (inkl. eigener Ending Slides) fand ich ziemlich Banane. Das Writing war aber wie immer sehr gut wenn man mal von den gelegentlichen "lol! Penis!" Witzen absieht. Die Idee mit den vielen verschiedenen Arten den Charakter auszubauen/zu modifizieren ist typisch Avellone, fand ich gut, auch wenn der Charakter dann voellig overpowered wieder rauskommt. Das Erkunden des Kraters war auch ganz ok, aber nach dem zehnten Dungeon den man erkunden mußte ist dann irgendwann die Luft raus. Das DLC war gut, wuerde es aber nie oefter als 2 mal maximal durchspielen, genauso wie Honest Hearts. Ich ziehe einfach ein wenig strafferes Storytelling aus Dead Money dem Freien Erkunden vor.

Offline Zen Inc

  • Elder
  • Beiträge: 950
  • Denunziant, ganz übler Zeitgenosse
Re: Old World Blues, eure Meinung
« Antwort #62 am: 03. August 2011, 00:49:11 Uhr »
Die "Dungeons" fand ich super. Mir kam das teilweise wie eine STALKER-Satire vor, aber doch mit dem gewissen Schuss an ernsthaftem Teasing für das persönliche Finale des Couriers. Ich habe glaube ich schon erwähnt, dass ich echt rattig auf Lonesome Road bin.
Mass Effect 2 is an RPG. The blue lesbian species are pretty much elves, and biotics are magic. It probably has some lightsaber ripoff too.
Call of Duty, on the other hand, is not an RPG. While it has knives, which count as swords in a pinch, the closest it gets to Elves and magic are Russians.

I don't get the industry's obsession with people who don't like RPGs. Why make RPGs that play like action games? Why not make action games instead? - Vault Dweller

Offline Surf Solar

  • Vertibirdpilot
  • Beiträge: 1.737
  • #
Re: Old World Blues, eure Meinung
« Antwort #63 am: 03. August 2011, 01:20:06 Uhr »
Was genau fandest du an den Dungeons super? Da waren die X-blabla Labore (wahrscheinlich darum die STALKER Anleihen?) die ein paar wirklich interessante Texte und auch Gameplay Elemente hatten (den Stealth Suit durch Tests upgraden, der KI des Labors durch mehrere Durchlaeufe zeigen wie man optimal durchlaeuft etc) aber das waren gerade mal zwei der Dungeons an die ich mich erinnern kann. Der Rest war voll von random Loot, random Gegnern und dem obligatorischem Upgrade fuer's Sink/Holodisc etc am Ende. Die Minibosse fand ich gut, aber irgendwo hab ich mich einfach sattgesehen an immerwaehrend gleichbleibendem Dungeondesign. Da ist irgendwo nichts wirklich interessantes drin, imo.

Ich stimme dir jedoch 100% zu dass LR der Kracher wird.

Offline Zen Inc

  • Elder
  • Beiträge: 950
  • Denunziant, ganz übler Zeitgenosse
Re: Old World Blues, eure Meinung
« Antwort #64 am: 03. August 2011, 14:10:05 Uhr »
Ich empfand die "Dungeons" einfach als unheimlich abwechslungsreich und es hat Spaß gemacht, in den meisten noch etwas mehr Hintergrundinformation bezüglich Mojave, Dead Money, und Lonesome Road rauszukitzeln.
Mass Effect 2 is an RPG. The blue lesbian species are pretty much elves, and biotics are magic. It probably has some lightsaber ripoff too.
Call of Duty, on the other hand, is not an RPG. While it has knives, which count as swords in a pinch, the closest it gets to Elves and magic are Russians.

I don't get the industry's obsession with people who don't like RPGs. Why make RPGs that play like action games? Why not make action games instead? - Vault Dweller

Offline Abram

  • BoS Neuling
  • Beiträge: 506
  • Howdy.
Re: Old World Blues, eure Meinung
« Antwort #65 am: 05. August 2011, 16:35:41 Uhr »
So nach finalem Abschluss und ein paar Nächte überschlafen muss ich sagen, dass OWB doch der wohl bisher schwächste DLC zu FNV ist (mMn). Die zentralen Sachen, sprich die Wissenschaftler (besonders ihre völlig gestörten "Persöhnlichkeiten" und die resultierenden Dialoge) und das seltsame flair des Kraters (z.B. der Look des LAER Gewehrs oder die Raumanzüge mit den Leichen drin - obwohl die Idee an sich gar nicht schlecht ist) sind mir übel Aufgestossen. Die sprechenden Sachen im Sink fand ich ja ganz witzig, aber dort wohnen will ich jetzt wo alles vorbei ist auch nicht. Waffen nehme ich auch keine mit, obwohl ich mir die Cyberdog Knarre mal in die Waffentruhe gelegt habe. Was von dem DLC bleiben wird ist die chirugische Überarbeitung meines Chars - wobei ich es nicht geschafft habe ihn so zu verändern dass Daniel's Hut mal vernünftig aussehen würde, irgendwie sieht der immer zu groß aus. Obwohl ich von den Bildern und Trailern ziemlich begeistert war, würde ich es mir im Rückblick wohl nicht mehr zulegen.

Irgendwie finde ich, dass man bei den Obsidian DLC nie so genau weiß was einen erwartet, trotz Trailern und Bildern. DM sah komisch aus und war dann gut, HH und OWB sahen vielversprechend aus und waren dann ok bzw Grütze. Bei FO3 wusste ich dagegen sofort dass ich Mothership Zeta nicht würde haben wollen und dass Point Lookout cool sein würde - und so war es mMn dann auch. Naja, werde mir Lonesome Road auf alle Fälle noch holen und hoffe natürlich das Beste, bis dahin werden noch ein paar star-bottlecaps gesucht und Questmods ausprobiert.  :)
The fun machine took a shit and died...

Offline tortured Tomato

  • Highwaymanfahrer
  • Beiträge: 1.018
Re: Old World Blues, eure Meinung
« Antwort #66 am: 04. Februar 2013, 20:00:46 Uhr »
Bin zwar noch nicht durch und stecke mit meinem Level 46 Charakter gerade in der X-13 Testeinrichtung, aber bisher gefällt es mir ganz gut. Big MT ist zwar nicht sonderlich schön vom World Building her, aber es gibt jede Menge nützlicher Gadgets. Deshalb wäre es vielleicht gar nicht dumm, OWB sehr früh oder sogar als erstes von den DLCs zu spielen, quasi damit man am meisten davon hat.
Momentan ist es allerdings bockschwer. Die Gegner fressen die Munition nur gerade so.
Zum Glück kann man sich an viele Robo-Skorpione anschleichen und sie deaktivieren, wenn man den Robotik-Experte-Perk hat. Sonst säße ich was das betrifft längst auf dem trockenen. ^^
« Letzte Änderung: 04. Februar 2013, 20:03:16 Uhr von tortured Tomato »
Zitat von: Cliff Bleszinski
"Aber wenn du einmal einen Dildo in dein Spiel getan hast, ist es egal, ob Bedienung, Spielfluss, Grafik und so toll sind. Es bleibt 'das Spiel mit dem Dildo'."
Das ist wie bei den Frauen. Wenn man ein Spiel wirklich liebt, dann ist das Latte ob da mal ein Dildo drinnen steckt(e) und wo.

Zitat von: Zitat des Tages
"Inwieweit hilft Ihnen hier das eigene Urteil und der eigene Verstand weiter?"
Mer wes et nisch. Wozu überhaupt selber denken? Können andere eh viel besser.

Offline tortured Tomato

  • Highwaymanfahrer
  • Beiträge: 1.018
Re: Old World Blues, eure Meinung
« Antwort #67 am: 16. Februar 2013, 15:55:17 Uhr »
So, bin ja nun schon eine Weile durch. Am Ende habe ich um die 20 (!) Stunden in dem DLC verbracht, was mir im Nachhinein selbst etwas lang erscheint. Ich würde mal meinen, das OWB schon ein relativ ungewöhnlich linearer DLC ist. Spoiler folgen, also lest nicht weiter, wenn ihr es euch nicht verderben wollt.

Den Anfang fand ich recht Unterhaltsam. so sehr, das sich ihn mir gleich zweimal gegönnt habe. Ja, auf die Art kommt man eben doch schon auf seine 20h.
Nach der recht unterhaltsamen Einführung ging es ja eigentlich schon gleich los. Ich bin auf Level 46 rein und hatte mir vorsorglich eine Auswahl an Waffen mitgenommen, die alles andere als optimal war...

- Die Ranger Sequoia  von Chief Hanlon, Gott sei seiner Seele gnädig, supernutzlos.

- Den Rattentöter hatte ich auch kaum gebraucht, sowie die .22er. Lacht nicht, dass sind Waffen, mit denen man im Ödland einiges reißen kann, zumal ich auf Level 45 übrigens schon alle Skills ausgemaxt hatte. Außerdem mag ich das Teil irgendwie.

- Als Schnellfeuerwaffe hatte ich die 12.7mm SMG (GRA). - Mit wie sich herausstellte viel zu wenig Munition, da man von dem Munitionstyp im DLC zwar etwas findet, aber nicht genug. Bei einem Magazin pro Nightstalker geht so einiges weg.

- Einen Plasmawerfer hatte ich noch dabei. Keine Ahnung ob der gut ist. Der muss viel repariert werden, also hab ich mit dem Ding nicht einen Schuss in dem DLC abgefeuert.

- Und die YCS/186, welche mir als einzige von den mitgebrachten Waffen gute Dienste leistete. Wenngeleich der Munitionsverbrauch mit 4 Mikrozellen pro Schuss doch schon recht hoch ist.

Ich bin dann auf die Brush gun  umgestiegen, was auch bald zu meiner Hauptwaffe wurde, bis ich über Christine's COS gestolpert bin.
Nahkampfwaffen machen gegen die Skorpione übrigens gut schaden – falls alle Rohre leegeschossen sind...

Die Lobotomisten waren schon ordentliche Munitionsfresser, aber mein größtes Problem sollten die Nightstalker werden. Die haben mich in dem Durchgang als einziger Gegner öfters gekillt. Gerne auch mehrmals am Stück. Die Attacken sind durch die Powerarmor (TB-51b) buchstäblich durchgegangen, was die Rüstung nahezu lächerlich macht. Ab 3 Nightstalkern auf einmal und nur mit Brush Gun bewaffnet bleibt keine große Chance. Da hilft nur eine ganzes Magazin mit der 12,7mm SMG. VATS kannst du sowieso vergessen, man steht mächtig unter Druck, die Viecher sind schnell, die paar Aktionspunkte reißen nix.

So haben mir die Viecher den Tiefreund-Perk aufgenötigt, damit ich von ihnen verschont bleibe. Hatte zwar schon immer mit dem Perk geliebäugelt, sah bis dahin aber noch keine Notwendigkeit dafür.

Alle anderen Gegner (Robohunde, Skorpione, Cazadore, Lobotomisten Pflanzen, Roboter...) waren zwar zäh, haben mich aber nur selten in Bedrängnis gebracht. Die legendäre Blähfliege in der mysteriösen Höhle (was übrigens 1 zu 1 die Broc Flower Cave aus dem Hauptspiel ist) hat mich 2 mal gekillt, mit jeweils zwei Treffern. Ansonsten hat mich der voll upgegratete Tarnanzug Mark 2 mächtig mit Medikamenten vollgepumpt, wenn ich mal nicht gerade die APA an hatte.

Muss gestehen, die Dungeons haben Spaß gemacht, auch wenn mir hier und da wiederverwendete Gebäude und Höhlen aufgefallen sind. Was mich allerdings eher weniger stört.

Ich bin von Anfang an, da ich ja vorhatte alles mitzunehmen was der DLC bieten kann, erst mal die Nebenquests angegangen. Bin also im Uhrzeiger um das Becken rum, bin durch jede Höhle gekrochen, habe mich durch die Forschungseinrichtungen gekämpft, alles gelesen, was die Holobänder und Computereinträge hergaben. Dann dachte ich, ich geh die Hauptquest an und: da ging plötzlich auf einmal alles ganz schnell und der DLC war vorbei.

Einmal zu Möbius, vorher noch den Riesenskorpion gekillt, im Gespräch erfahren, dass die anderen die Bösen sind, Hirn eingepackt, wieder zurück, denen die Weltherrschaft ausgequatscht, fertig, Ende.

Die ganze Hauptquest bestand im Grunde nur aus diesen paar Punkten.
Eigentlich waren die Storyfetzen um die 3 anderen Besucher und die beiden DLCs um einiges reichhaltiger und spannender. ^^

Aber trotzdem, ich hatte mit OWB jede Menge Spaß. Ich wurde dort in Bedrängnis gebracht, wie nirgendwo sonst im Ödland. War sehr Kronkorken, Munition und Ausrüstungsintensiv. Aber zumindest weiß ich jetzt, wo ich meine Goldbarren aus der Sierra Marde loswerde. Elijah  hätte seine Freude gehabt.

Alles im allem habe ich sehr viel Spaß mit OWB gehabt.

Was mir allerdings etwas unlogisch oder unklar erscheint:
wieso wird der Spiele, der eigentlich ja selbst Lobotomist ist, von Lobotomisten angegriffen
Wie ist Christine Royce entkommen?
Wollte Elijah nichts weiter von den Göttern des Big MT? Waren sie wirklich so nutzlos für ihn?
Zitat von: Cliff Bleszinski
"Aber wenn du einmal einen Dildo in dein Spiel getan hast, ist es egal, ob Bedienung, Spielfluss, Grafik und so toll sind. Es bleibt 'das Spiel mit dem Dildo'."
Das ist wie bei den Frauen. Wenn man ein Spiel wirklich liebt, dann ist das Latte ob da mal ein Dildo drinnen steckt(e) und wo.

Zitat von: Zitat des Tages
"Inwieweit hilft Ihnen hier das eigene Urteil und der eigene Verstand weiter?"
Mer wes et nisch. Wozu überhaupt selber denken? Können andere eh viel besser.

Offline kaubonbon

  • Newsposter
  • Elder
  • Beiträge: 913
  • Hör auf den mit dem unsäglichen Nickname.
Re: Old World Blues, eure Meinung
« Antwort #68 am: 16. Februar 2013, 18:12:06 Uhr »
wieso wird der Spiele, der eigentlich ja selbst Lobotomist ist, von Lobotomisten angegriffen

Ich habe das so interpretiert, dass die triebgesteuerten Lobotomiten vor allem auf einen losgehen, weil man sozusagen der Neue ist und sich somit ganz unten in der Hierarchie bewegt. Denke mal, dass das so wie bei den Hühnern ist. Sobald man sich als stark genug erwiesen hat, geben sie's dann irgenwann auf und akzeptieren den Neuen. Dass es soetwas wie Hierarchien geben könnte, wird ja in der einen Höhle angedeutet, wo man den Toaster finden kann.

Na ja, ist vielleicht arg an den Haaren herbeigezogen.

Offline Tyler

  • Newsposter
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 5.569
  • Discord #2324
Re: Old World Blues, eure Meinung
« Antwort #69 am: 16. Februar 2013, 18:36:24 Uhr »
Ich fand OWB zu verrückt, wenn auch sehr unterhaltsam, wobei auch das nur mit nem nervigen Beigeschmack. Den Think Tank hab ich nur 3 Mal besucht,
weil mir das bisweilen schlicht zu albern war. Andererseits aber auch sehr kreativ und angenehm verrückt. Meine Meinung zum DLC ist etwas ambivalent.
Die Quests fand ich dagegen ziemlich cool. Habe aber die komplette Story nicht so recht gerafft.^^

Nach meinem Umzug werd ich mich endlich mal Lonesome Road widmen.
"Soviet radiation is the best radiation in the world."
- Artur Korneyev


Offline tortured Tomato

  • Highwaymanfahrer
  • Beiträge: 1.018
Re: Old World Blues, eure Meinung
« Antwort #70 am: 17. Februar 2013, 00:18:17 Uhr »
Kein Wunder, der Plot ist ja auch schwierig.
Spoiler for Hiden:
Es ist schwer zu sagen, wer was wann und warum veranlasst hat. Die Protagonisten wissen es ja selbst nicht zu 100%. Außerdem hat Möbius, der selbst schon ein wenig tatterig ist, die Erinnerungen seiner ehemaligen Freunde, und nicht zuletzt seine eigenen, manipuliert. Ich kann nur vermuten, das in Big MT etwas schreckliches entdeckt worden ist, worauf Dr. Möbius beschlossen hat, die Erinnerungen daran zu löschen und die anderen Wissenschaftler mit allen Mitteln gefangen zu halten.
Das ist im Prinzip ein hoch interessanter Plot. Erschwert dadurch, dass Möbius alle Evidenz ausgelöscht hat und stadtdessen den anderen einen Haufen Unsinn unterjubelt. Wahrscheinlich sind die Cazadore und Nightstalker auch nur Ablenkung, schwer zu beurteilen.

Dir alles Gute für die neue Wohnung. Lonesome Road steht bei mir auch als nächstes an.


@kaubonbon
Gut möglich. Klingt so unwahrscheinlich nicht.
« Letzte Änderung: 17. Februar 2013, 00:27:09 Uhr von tortured Tomato »
Zitat von: Cliff Bleszinski
"Aber wenn du einmal einen Dildo in dein Spiel getan hast, ist es egal, ob Bedienung, Spielfluss, Grafik und so toll sind. Es bleibt 'das Spiel mit dem Dildo'."
Das ist wie bei den Frauen. Wenn man ein Spiel wirklich liebt, dann ist das Latte ob da mal ein Dildo drinnen steckt(e) und wo.

Zitat von: Zitat des Tages
"Inwieweit hilft Ihnen hier das eigene Urteil und der eigene Verstand weiter?"
Mer wes et nisch. Wozu überhaupt selber denken? Können andere eh viel besser.