Autor Thema: Waffenfabrik  (Gelesen 58610 mal)

Offline FEV-Infizierter

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 18.335
  • Siamo tutti Antifascisti!
Waffenfabrik
« am: 10. Februar 2012, 11:50:18 Uhr »
Kyle holt seine Ausrüstung und verputzt den Rest der Schlange, die mittlerweile gut durchgebraten ist.
Einige Minuten später steigt er in einen mit Graffitis bemalten und schwerer Zusatzpanzerung versehenen Schulbus. Dina, sie umwerfend aussehende Frau mit der flotten Zunge sitzt am Steuer.

Jack hat seinen Kumpel Dylan unter die Erde gebracht, das Grab wird wohl bald Teil der Landschaft sein, vergessen wie der Mann der darin begraben liegt.


Dina fährt den Truck mit dem Bus hinterher, die Sonne geht unter und taucht das Land in blutrotes Licht, sie lassen den Three Flags Highway bald hinter sich zurück und fahren nach Nordosten in eine Gegend die von Hügeln und Felsen geprägt ist. Schliesslich gelangen sie an eine Bahnstrecke und folgen ihr. Die Gleise sind immer wieder mal von Dünen überzogen.

Es wird immer dunkler, der Mond wird erst in einigen Stunden zu sehen sein.
Der Truck folgt einen Nebengleis, welches in einen großen Talkessel führt, im Tal brennt ein größeres Feuer, beim Näherkommen sind Zelte zu sehen, auch Tiere, Brahmin, Fuhrwerke. Neben den Lager ragt etwas auf was die einigermassen versierten Gruppenmitglieder als die Überreste eines alten Portalkrans identifizieren können, für Nini ist es das größte Klettergerüst was sie je gesehen hat. Die Gleise fächern sich auf insgesamt acht Gleisstränge auf, die meisten enden an rostigen Prellböcken, aber zwei führen weiter in den Fels der den Kessel nach Osten hin begrenzt. Ein schweres massives Tor versperrt den Eingang.


Der Truck und ihm im Gefolge der Bus halten in der Nähe eines Zeltes. Zwei Supermutanten sind zu sehen die den Bus interessiert anglotzen.
« Letzte Änderung: 10. Februar 2012, 12:06:06 Uhr von FEV-Infizierter »
„Ich persönlich weiß es nicht, ob es noch besser geht, das System zu verstehn, als mit ner Fresse voller Pfefferspray.“
Holger Burner

Lilya Palijova

Offline Ye ol' Dinkley McD0nk

  • Global Moderator
  • Bunkerbewohner
  • Beiträge: 13.565
Re: Waffenfabrik
« Antwort #1 am: 10. Februar 2012, 12:22:14 Uhr »
"Das nennt man dann wohl in der Höhle des Löwen..." meint Megan leise und mustert die Umgebung.
"Mal schaun ob das so stimmt was uns der alte Ledernacken erzählt hat..." mit dieser Bemerkung nimmt sie ihre Waffe in die Hand und steigt aus dem Bus, sobald dieser hält...
Männer sind wie Mikrowellen: Von einer Sekunde auf die nächste auf Betriebstemperatur. Frauen sind anders.
Kleiner Tipp von Oma: Du musst den Ofen erst anheizen, bevor du den Kuchen reinschiebst!

I fear no evil, for i am fear incarnate!

Zitat
LEXX sagt: Kein Wunder, dass es Kriege gibt. Es ist einfacher, dämlichen Menschen eine reinzuhauen, als jahrelang auf sie einzureden.

Ein Tag ohne Banane, ist wie ein Tag ohne Sonne.

<F0>: Widerstand ist F0lem

Kane

Offline FEV-Infizierter

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 18.335
  • Siamo tutti Antifascisti!
Re: Waffenfabrik
« Antwort #2 am: 10. Februar 2012, 12:36:59 Uhr »
Aus einem Zelt tritt ein Mann, er ist nicht sehr groß, kaum 1,70, aber von bulliger Statur. TT springt aus den Truck und geht auf den Mann zu. Die beiden grüßen sich per Handschlag und TT scheint ihm zu berichten was vorgefallen ist. Der Mann schaut anschliessend zur Gruppe herüber.

Jack und die Mutanten steigen aus und gehen auf ein anderes, größeren Zelt zu und verschwinden darin.


Im Lager ist es relativ ruhig, drei Supermutanten und eine Frau in Metallrüstung scheinen die einzigen Wachen zu sein, Megan fällt auf das sie alle relativ leicht bewaffnet sind. Einer der Mutanten trägt sogar nur einen Speer, allerdings besteht dieser aus einer drei Meter langen Eisenbahnschiene...
„Ich persönlich weiß es nicht, ob es noch besser geht, das System zu verstehn, als mit ner Fresse voller Pfefferspray.“
Holger Burner

Lilya Palijova

Offline Ye ol' Dinkley McD0nk

  • Global Moderator
  • Bunkerbewohner
  • Beiträge: 13.565
Re: Waffenfabrik
« Antwort #3 am: 10. Februar 2012, 13:04:27 Uhr »
"Scheinen nicht mit viel Ärger zu rechnen..." meint sie dann an ihre Kollegen im Bus gewandt.
"aber hey, wer ist schon so verrückt und legt sich mit mehrere Supermutanten an, eh?" grinst Sie in den Bus.
Mit lockerer Haltung bleibt Megan neben dem Bus stehen und wartet darauf das Val aussteigt.
Bei der Knight of the Earl-Sache war sie ja nicht mit dabei, von daher wäre es ganz schön blöde wenn sie jetzt die große Klappe hat und die Leute dann danach fragen...
Männer sind wie Mikrowellen: Von einer Sekunde auf die nächste auf Betriebstemperatur. Frauen sind anders.
Kleiner Tipp von Oma: Du musst den Ofen erst anheizen, bevor du den Kuchen reinschiebst!

I fear no evil, for i am fear incarnate!

Zitat
LEXX sagt: Kein Wunder, dass es Kriege gibt. Es ist einfacher, dämlichen Menschen eine reinzuhauen, als jahrelang auf sie einzureden.

Ein Tag ohne Banane, ist wie ein Tag ohne Sonne.

<F0>: Widerstand ist F0lem

Kane

Offline Zitrusfrucht

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 24.177
Re: Waffenfabrik
« Antwort #4 am: 10. Februar 2012, 15:05:32 Uhr »
"Wow", meint Nini und hüft begeistert aus dem Bus, alles andere um sie herum ignoriert sie. "Könnt ihr das große Klettergerüst gehen? Geil, von dort oben hat man sicher eine tolle Aussicht!"
Wie ein kleines Kind vor einem Spielzeugladen starrt sie die alte Arbeitsmaschine an.
Tanzt den Zitrus! O0 #bang


A.k.a. Fitruszucht

Offline Far

  • Ranger
  • Beiträge: 377
Re: Waffenfabrik
« Antwort #5 am: 10. Februar 2012, 15:34:48 Uhr »
Nachdem sie ihre Sachen genommen hat, steigt Darcy ebenfalls aus dem Bus, und beäugt den Kran. "Geile Aussicht vielleicht, einen langen Fall ganz bestimmt..." bemerkt sie schulterzuckend in Richtung Nini, und betrachtet dann das Lager. Irgendwie hat sie sich das Ganze heimlicher und dafür stärker bewacht vorgestellt - aber es ist auch anzunehmen, dass kaum einer außerhalb wissen sollte, was hier ist.

Offline Lexx

  • Administrator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 17.719
Re: Waffenfabrik
« Antwort #6 am: 10. Februar 2012, 18:20:23 Uhr »
Etwas verspannt von der unruhigen Fahrt im Klapperbus, steigt Kyle aus dem Fahrzeug und streckt sich angestrengt. Bevor er die Gegend mit einem Auge sondiert, sucht er seine Sachen zusammen und hängt sich seinen Einsatzschild über den Rücken. Den Hut tief ins Gesicht gezogen und seine Arme in die Seiten gestützt beobachtet er seine Umgebung.
« Letzte Änderung: 10. Februar 2012, 20:03:27 Uhr von Lexx »
only when you no-life you can exist forever, because what does not live cannot die

Offline Jessica

  • FoCafé Member
  • Bunkerbewohner
  • Beiträge: 10.725
Re: Waffenfabrik
« Antwort #7 am: 10. Februar 2012, 18:48:11 Uhr »
"Noch mal hole ich dich nicht herunter." Stichelt Valerie schmunzelnd, als Nini den Kran entdeckt. Meg spricht da auch ein lustiges Thema an. "Also ich bestimmt nicht. " Wird es von ihr versichert, ehe sie ihr Lasergewehr umhängt und aus dem Bus spaziert. Dabei sieht sie sich neugierig um. Eigentlich hätte sie auch erwartet, dass hier Arbeiten im Geheimen stattfinden. Allerdings ist das hier ja nun ein städtischer Auftrag...Kurz sieht sie zu dem Alten namens Kyle herüber und richtet ihre Aufmerksamkeit dann wieder auf TT und dem Mann neben ihm. Da sie immer noch Fremde sind, bleibt sie lieber abwartend stehen.
Zitat
Um mit Arabische Mafia interagieren zu können, musst du dich zunächst bei Facebook registrieren.

  /l、
゙(゚、 。 7
 l、゙ ~ヽ
 じしf_, )ノ

Ashley (SF)

Offline FEV-Infizierter

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 18.335
  • Siamo tutti Antifascisti!
Re: Waffenfabrik
« Antwort #8 am: 10. Februar 2012, 19:20:36 Uhr »
TT spricht noch eine Weile weiter, der Mann nickt und TT geht dann auch in das große Zelt.

Die Hände in den Hosentaschen kommt er auf die Gruppe zugeschlendet, seine Augen sind in der Dunkelheit mehr zu erahnen als zu sehen.
Soweit wie im Feuerschein zu erkennen trägt der Mann alte Jeans, durchgewetzte Turnschuhe, eine Lederjacke spannt sich über das breite Kreuz. Die Haare sind dunkel und gelockt. Sein Gesicht ist ausgesprochen unmarkant, flache Stirn, ebene Nase und ein scharf geschnittener schmallipiger Mund.

Wortlos mustert er die Gruppe, geht ein vor ihnen entlang, betrachtet jeden einzelnen, umrundet halb den Bus und beginnt zu sprechen. "Ein erstaunliches Fahrzeug, es diente einst einen anderen Zweck. Nicht wahr?" Der Mann spricht sehr leise, fast schon sanft. Valerie kommt es so vor als meinte er diese Worte nicht als Frage sondern als Feststellung.
„Ich persönlich weiß es nicht, ob es noch besser geht, das System zu verstehn, als mit ner Fresse voller Pfefferspray.“
Holger Burner

Lilya Palijova

Offline Lisa

  • Far Go Traders
  • Highwaymanfahrer
  • Beiträge: 1.099
  • Godhead
Re: Waffenfabrik
« Antwort #9 am: 10. Februar 2012, 19:22:07 Uhr »
Auch Dina hüpft als letzte aus dem Bus, schließt ab und überblickt erst mal die Umgebung. Darcys passenden Kommentar quittiert sie mit einem Lachen. "Ja, nur dass sich vermutlich auch niemand die Mühe machen wird, dich vom Boden zu kratzen... noch dazu sind wir hier ja nicht auf dem Spielplatz." Sie würde es Nini jedenfalls zutrauen, da hoch zu klettern - die baut ja auch Bomben aus Scheiße, und das wortwörtlich.
Sie mustert den neuesten der Neuen nochmal, dann taucht der komische Kerl auf, der auch noch komische Andeutungen bezüglich Bus macht. Da aber Dina über keinerlei Vorwissen verfügt, guckt sie einfach nur irritiert und schweigt sich erstmal aus...
(Thema StasiVZ etc.)
<Balthasar> ach komm Lisa...Profile sind doch das A und O einer Person heutzutage ;D...bevor ich ein Mädel küssen kann muss ich ihr Profil studiert haben...is doch klar
<Balthasar> mann war das doppeldeutig
_______________________________
Jup, hatte statt Bräute, Breute geschrieben.
Manchmal geht halt alles schief. Erst die Finger, dann der Arm und nun auch noch die Frau dazwischen...
_______________________________
<Lisa> http://z0r.de/4043
<jess> jetzt bin ich noch lesbischer als ohnehin schon

Offline Jessica

  • FoCafé Member
  • Bunkerbewohner
  • Beiträge: 10.725
Re: Waffenfabrik
« Antwort #10 am: 10. Februar 2012, 20:01:18 Uhr »
Valerie verfolgt den Gang des Mannes ebenso wortlos und lässt ihre Hände in den Hosentaschen ruhen. "Vor dem Krieg wurden damit Kinder zur Schule gefahren...wir haben ihn wiederrum einer Slaver-Bande abgenommen. " Erklärt sie kurz und bündig und zuckt leicht mit den Schultern. Erstes weiß er vermutlich schon längst. Immerhin soll er ja viel Ahnung besitzen. "Mr. Arcadi, schätz ich? Ich heiße Valerie." Stellt sie sich vor, um die Sache etwas zu beschleunigen. " Da der Stützpunkt nun scheinbar doch in gute Hände gelangt, gibt es schon mal ein Problem weniger. Was uns jetzt noch intessieren würde, wäre, wie viel Sie von Bronsons Feldzug in Erfahrung bringen konnten. Wir alle haben sicherlich ein Interesse daran, dass er und seine Freunde dingfest gemacht werden, bevor sie weiteren Schaden anrichten können." Bringt es die Scavengerin auf den Punkt. "TT hat Sie vielleicht schon darüber informiert, dass wir auf der selben Seite kämpfen... "
Zitat
Um mit Arabische Mafia interagieren zu können, musst du dich zunächst bei Facebook registrieren.

  /l、
゙(゚、 。 7
 l、゙ ~ヽ
 じしf_, )ノ

Ashley (SF)

Offline FEV-Infizierter

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 18.335
  • Siamo tutti Antifascisti!
Re: Waffenfabrik
« Antwort #11 am: 10. Februar 2012, 20:17:38 Uhr »
Der Mann dreht sich so das der Feuerschein sein Profil beleuchtet.
"Diese Slaver haben einen Circus veranstaltet nehme ich an?" Fragt er und ein feines Lächeln umspielt seine Mundwinkel.

"Arcadi, einfach Arcadi, ohne Mister." Unterbricht er Valerie leise und lässt sie dann fortfahren. "Momentan ist der Stützpunkt in niemandes Hand, wir suchen immer noch nach Möglichkeiten um uns Zugang zu verschaffen. Bislang bedauerlicherweise ohne Erfolg." Er schaut auf die gewaltigen Tore, auf denen sich die Schatten der Zelte abzeichnen. "Was sollte ich ihnen über Bronson erzählen können? Er ist ein Sklavenhändler und ein äusserst gewiefter Politiker, bewundernswert auf seine Weise. Ja vielleicht ist er bewundernswert, aber er steht für viel mehr als für Bunkerstadt, er steht für Massaker, Sklaverei und hundertfachen Tod. Auch wenn das kaum einer weiss und vielleicht auch nicht wissen will."

Er schaut zu Valerie hinüber.

"Gestattet mir die Frage wie ihr gegen Bronson verzugehen gedenkt? Die Mauern von Bunkerstadt sind unüberwindlich und ich bin mir sicher Bronson weiss um die Summe die ich auf seinen Kopf ausgesetzt habe." Erneut dieses seltsam schwache Lächeln. "Ich habe dafür gesorgt das er es weiss."
„Ich persönlich weiß es nicht, ob es noch besser geht, das System zu verstehn, als mit ner Fresse voller Pfefferspray.“
Holger Burner

Lilya Palijova

Offline Jessica

  • FoCafé Member
  • Bunkerbewohner
  • Beiträge: 10.725
Re: Waffenfabrik
« Antwort #12 am: 10. Februar 2012, 20:56:41 Uhr »
" Kommt hin. Dachte mir schon, dass Sie im Bilde sind.  " Bestätigt die Blondine mit einem kurzen Kopfnicken. Eine Zugangsmöglichkeit haben sie also noch nicht gefunden. Schade, dass die Türen bombensicher sind, ansonsten hätte Nini sicher etwas Passendes zusammengebraut. 

"Gut, Arcadi also. Naja...darauf zu warten, dass die richtigen Leute im Senat an Altersschwäche sterben...er hat Glück, dass VC so isoliert angelegt ist. " Wendet Valerie ein und findet seine bisherige Vorgehensweise zwar ganz schlüssig, aber nicht gerade genial. Dafür ist er viel zu aggressiv vorgegangen....

"Wir haben schon gehört, dass Bronson wahrscheinlich keinen Fuß vor die Tore setzen wird...deswegen waren wir dabei, Beweise gegen ihn zu sammeln. Die wollten wir dann den richtigen Leuten in VC zuspielen.  Die Knights und auch die Sklavenhändler-Gilde in Den schienen uns für den Anfang schon mal ein paar guter Anhaltspunkte zu liefern...Bronson hat bei seinen Geschäften so seine Spuren gelassen. Auch wenn sie kürzlich ihre Zelte vorsichtshalber abgebrochen haben... bis jetzt haben wir noch nicht viel. Ein Kontaktmann der Gilde hat aus dem Nähkästchen geplaudert, die Aufzeichnung habe ich auf meinem Pipboy. Aber ich glaube nicht, dass VC das allein als Beweis genügt. "  Deutet Valerie an und betrachtet Arcadi ruhig. Vielleicht hat er ja noch ein paar Leichen aus Bronsons Keller ausgebuddelt...

Zitat
Um mit Arabische Mafia interagieren zu können, musst du dich zunächst bei Facebook registrieren.

  /l、
゙(゚、 。 7
 l、゙ ~ヽ
 じしf_, )ノ

Ashley (SF)

Offline FEV-Infizierter

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 18.335
  • Siamo tutti Antifascisti!
Re: Waffenfabrik
« Antwort #13 am: 10. Februar 2012, 21:08:05 Uhr »
Arcadi hebt eine Braue. "Das glaube ich auch nicht. Bunkerstadt hat von der Entwicklung profitiert, im wesentlichen zumindest. Ich glaube dies ist nicht die Zeit um Bronson aus dem Sattel zu werfen. Bunkerstadt hat was es wollte, über die Methoden werden die Bürger vielleicht nicht erfreut sein, aber für sie hat es doch nur Guhle und Sipplinge getroffen. Unwertes Leben also. Man könnte wohl eine Menge Dreck über Bronson ausgraben, ich bezweifle das ihr jemand finden werdet der sich dafür jetzt noch interessiert."

Bronson kickt einen Kiesel durch die Gegend. "Ich würde an eurer Stelle da keine Energie drauf verwenden. Wer seid ihr eigentlich und wo kommt ihr her? Seid ihr Söldner oder sowas aus der Branche?" Sein Blick gleitet über die Gruppe, bleibt interessiert bei Dina hängen, verweilt dann einen Moment auf Nini und wandert dann wieder zu Valerie.
« Letzte Änderung: 10. Februar 2012, 21:10:04 Uhr von FEV-Infizierter »
„Ich persönlich weiß es nicht, ob es noch besser geht, das System zu verstehn, als mit ner Fresse voller Pfefferspray.“
Holger Burner

Lilya Palijova

Offline Jessica

  • FoCafé Member
  • Bunkerbewohner
  • Beiträge: 10.725
Re: Waffenfabrik
« Antwort #14 am: 10. Februar 2012, 21:31:09 Uhr »
"Bunkerstadt mag davon profitiert haben, aber wenn sie merken, dass Bronson ihre Gelder für seine eigene Zwecke herausgeworfen hat, wird das vielleicht etwas anders aussehen. Laut der Aufzeichnung hat Bronson VC vorgemacht, Gecko würde ihnen den Strom abstellen und die Stadt aus den Fugen werfen wollen...er hat dafür wohl einen Ghul bestechen können, der das Kraftwerk manipuliert hat. Ob das jetzt so stimmt, kann ich nicht bestätigen. Und seine Gelder sollten soweit wir informiert sind unter Anderem zur Entwicklungshilfe von Sipplingen verwendet werden, um sie als Bürger...oder etwas in der Art erziehen zu können. Uns wurde ein gewisser Stark...und die Erstbürgerin als potenzielle Ansprechpartner empfohlen. Sie hätten genügend Einfluss und auch das Interesse, dass Bronson Methoden nicht anerkannt werden. " Valerie fährt sich mit dem Finger über die Stirn und streift dann ihren Arm entlang, als wäre ihr kalt.

"Wir kommen aus einer Siedlung südwestlich von hier. Wird nur das Cafè genannt. Als Söldner würde ich uns nicht sehen...wir bekämpfen eben diejenigen, die uns und Anderen an den Karren gefahren sind. Die Sache mit den Knights ist etwas Persönliches... wir haben ebenso den Handel mit Dreamfly bekämpft. " 
« Letzte Änderung: 10. Februar 2012, 21:48:10 Uhr von Jessica »
Zitat
Um mit Arabische Mafia interagieren zu können, musst du dich zunächst bei Facebook registrieren.

  /l、
゙(゚、 。 7
 l、゙ ~ヽ
 じしf_, )ノ

Ashley (SF)

Offline FEV-Infizierter

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 18.335
  • Siamo tutti Antifascisti!
Re: Waffenfabrik
« Antwort #15 am: 10. Februar 2012, 22:09:54 Uhr »
Arcadi wirkt für einen Moment erstaunt, ehe sein Gesicht wieder den Ausdruck völliger Gelassenheit annimmt. "Tatsächlich? Über euch werden ziemlich wilde Storys berichtet. Ihr habt die Skintaker aufgemischt und den Süden des Boneyard noch mehr verseucht als ohnehin schon, der Vault Tec Tower soll euch genauso zum Opfer gefallen sein wie die Gruppe von Oberst Seamon. Das ihr auch den Dreamflyhandel gestoppt habt solltet ihr die Mutanten besser nicht hören lassen, die waren ziemlich verrückt nach dem Stoff und haben ihn im Gegensatz zu allen anderen auch vertragen."

Arcadi, zieht die linke aus der Tasche und greift sich in den breiten Nacken.

"Hmm, wenn ihr so gut seid wie man sich erzählt, könntet ihr uns vielleicht bei einer etwas heiklen Aufgabe helfen. Ich kann das nicht von euch verlangen, aber ich würde zusehen das ihr davon auch etwas habt. Ausgerüstet seid ihr ja recht gut."
„Ich persönlich weiß es nicht, ob es noch besser geht, das System zu verstehn, als mit ner Fresse voller Pfefferspray.“
Holger Burner

Lilya Palijova

Offline Lisa

  • Far Go Traders
  • Highwaymanfahrer
  • Beiträge: 1.099
  • Godhead
Re: Waffenfabrik
« Antwort #16 am: 10. Februar 2012, 22:13:25 Uhr »
Dina hebt im Verlauf der Unterhaltung mehrfach ihre Augenbrauen und lässt sie wieder sinken. So richtig weit nach oben kommt ihre Augenbraue dann aber bei Arcadis Frage, ob die Gruppe ihm behilflich sein könnte. Und sie fragt sich ernsthaft, ob sie sich von Dean und ihrem Vater nicht noch was über große Waffen und sowas hätte beibringen lassen sollen...
(Thema StasiVZ etc.)
<Balthasar> ach komm Lisa...Profile sind doch das A und O einer Person heutzutage ;D...bevor ich ein Mädel küssen kann muss ich ihr Profil studiert haben...is doch klar
<Balthasar> mann war das doppeldeutig
_______________________________
Jup, hatte statt Bräute, Breute geschrieben.
Manchmal geht halt alles schief. Erst die Finger, dann der Arm und nun auch noch die Frau dazwischen...
_______________________________
<Lisa> http://z0r.de/4043
<jess> jetzt bin ich noch lesbischer als ohnehin schon

Offline Jessica

  • FoCafé Member
  • Bunkerbewohner
  • Beiträge: 10.725
Re: Waffenfabrik
« Antwort #17 am: 10. Februar 2012, 22:37:03 Uhr »
"Ich war nur bei den neuen Geschichten dabei, also ab den Ermittlungen gegen Dreamfly. Das mit den Skintakern habe ich nur von den Anderen gehört...gut, behalten wir das für uns. Erfahrung haben wir jedenfalls reichlich. " Meint Valerie dann und reibt sich kurz die Nase. "Hm...was beinhaltet denn diese heikle Aufgabe und was hätten wir konkret davon? Aktuell bräuchten wir beispielsweise neue Munition, MG-Kaliber und so... "
Zitat
Um mit Arabische Mafia interagieren zu können, musst du dich zunächst bei Facebook registrieren.

  /l、
゙(゚、 。 7
 l、゙ ~ヽ
 じしf_, )ノ

Ashley (SF)

Offline Ye ol' Dinkley McD0nk

  • Global Moderator
  • Bunkerbewohner
  • Beiträge: 13.565
Re: Waffenfabrik
« Antwort #18 am: 10. Februar 2012, 22:47:42 Uhr »
Megan steht schweigend daneben und horcht zu.
Hu... Saint hat also da unten Bambule gemacht... denkt sie sich und erinnert sich an die Stories die Sie immer mal gehört hat.
Wobei ihr Seamon mal gar nichts sagt...
Megan beschließt das verhandeln vorerst Valerie zu überlassen... die junge Frau neben ihr hat eh mehr Ahnung um was es gerade geht...
Männer sind wie Mikrowellen: Von einer Sekunde auf die nächste auf Betriebstemperatur. Frauen sind anders.
Kleiner Tipp von Oma: Du musst den Ofen erst anheizen, bevor du den Kuchen reinschiebst!

I fear no evil, for i am fear incarnate!

Zitat
LEXX sagt: Kein Wunder, dass es Kriege gibt. Es ist einfacher, dämlichen Menschen eine reinzuhauen, als jahrelang auf sie einzureden.

Ein Tag ohne Banane, ist wie ein Tag ohne Sonne.

<F0>: Widerstand ist F0lem

Kane

Offline FEV-Infizierter

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 18.335
  • Siamo tutti Antifascisti!
Re: Waffenfabrik
« Antwort #19 am: 10. Februar 2012, 22:58:18 Uhr »
"Na das da!" Erwidert Arcadi und deutet auf das Tor. "Jack hat eher zufällig einen Lüftungsschacht entdeckt als er ein stilles Örtchen gesucht hat. Er ist reingefallen und die Mutanten haben ihn erst nach Tagen gefunden. Ich bin ziemlich sicher das sich im Inneren des Komplexes ein Reaktor oder ein Generator befindet. Damit liessen sich die Tore wohl von Innen öffnen. Wenn ihr es nicht machen wollt ist das okay. Dann übernehmen das TT und Ich. Wir sind bloss leider ziemlich knapp an Munition und brauchbaren Waffen, ich würde euch in dem Fall gerne etwas von eurer Ausrüstung abkaufen."
„Ich persönlich weiß es nicht, ob es noch besser geht, das System zu verstehn, als mit ner Fresse voller Pfefferspray.“
Holger Burner

Lilya Palijova