Autor Thema: Fallout 3 - allgemeine Wünsche galore!  (Gelesen 68651 mal)

Sharcc

  • Gast
Re: Fallout 3 - allgemeine Wünsche galore!
« Antwort #40 am: 17. Dezember 2005, 00:35:50 Uhr »
Also gute und auch humorvolle Dialoge sind mir auch wichtig!
Kein Frage! Das ist ein Muss(!) für ein richtig gutes RPG, klar.
Allerdings dürfen das keine so Faden und endlosslangen Dialoge sein.
Wenn dir jeder NPC erzählen würde wo er war, wieso, weshalb, und wie es früher war...
Und das in einem endloslangem Text, würd dir das villeicht einmal,
zweimal aber keine dreimal gefallen, es würde anfangen lästig zu werden.
Wenn ein wichtiger oder lustiger Dialog mal länger geht, hab ich kein Problem damit,
aber nicht auf dauer, das senkt denn Spielspaß.

Punck_D

  • Gast
Re: Fallout 3 - allgemeine Wünsche galore!
« Antwort #41 am: 17. Dezember 2005, 04:57:12 Uhr »

Ein weiteres Beispiel für gute Dialoge ist Baldurs Gate II (ich weiß Punck ... blos nicht!), aber ich fand das die es gut gemacht haben.


Was weißte? Ich hab das Teil nie angefasst. Erste Teil hat mir geschickt...sowas schlechtes...

Offline Projekt

  • Highwaymanfahrer
  • Beiträge: 1.040
  • I am the god of hellfire!
    • FalloutNow!
Re: Fallout 3 - allgemeine Wünsche galore!
« Antwort #42 am: 17. Dezember 2005, 10:15:40 Uhr »
In Fallout kann man relativ einfach eintauchen, bei BG sieht es da anders aus. Man ist als non-D&D-er anfangs von all den Würfeln und merkwürdigen Fähigkeitsbeschreibungen total verunsichert und weis meistens auch garnicht was man direkt machen soll. Ging mir zumindest so. Fallout 3 sollte halt in der Beziehung die relative Einfachheit der Regeln beibehalten - dann gibts auch mehr Fanvolk als wenn es nur ein Titel für Hardcore-Fallouter wird.   :D

taxacaria

  • Gast
Re: Fallout 3 - allgemeine Wünsche galore!
« Antwort #43 am: 17. Dezember 2005, 11:29:48 Uhr »
Bei AD&D- RPGs [oder Lost Realms, wie sie jetzt heißen]
wie Baldur's Gate kommen natürlich die besonderen Regeln dazu
(Rassen, Klassen mit ihren Einschränkungen, Alignment),
in die man sich erst eingewöhnen muss. Die sind eigentlich beim
Erstkontakt ziemlich gewöhnungsbedürftig.

Auch die Charaktererstellung bei Fallout  ist mehr was für Leute, die das Spiel schon kennen. Die ist eigentlich ziemlich komplex. Zumindest ich war damals beim ersten Anlauf (in FO1) ein wenig ratlos, weil ich nie wusste, was nun sinnvoll ist und was nicht und wie sich das eine oder andere im Spiel auswirkt.

Aber das gehört auch zu einem guten RPG, die Charakterentwicklung
ist nunmal ein wesentlicher Bestandteil. Da sind die Geschmäcker
verschieden. Ich bin eigentlich mehr jemand, der da lange rumknobelt,
um den Charakter so gut wie möglich zu entwickeln.
Andere legen darauf weniger Wert. Es gibt in neuerer Zeit viele
Beispiele für stark vereinfachte Charakterentwicklung in RPGs.
Mainstream eben , für die mal-eben-durchzocken-Truppe.

bethesda war da eigentlich immer einigermassen komplex ,
zumindest in den Serien, die ich kenne -
Elder Scrolls - wenn auch mit leicht abnehmender Tendenz
(in Daggerfall und nochmal  in Morrowind wurde das etwas vereinfacht), 
Redguard usw. waren da schon deutlich schlichter gestrickt.

In jedem Fall erhöht eine komplexe Charakterentwicklung die
Attraktivität des Spiels, weil man viele Durchgänge mit anderen
Charakteroptionen durchspielen kann und irgendwie auch mehr
Spass an seinem Charakter hat.

Offline Projekt

  • Highwaymanfahrer
  • Beiträge: 1.040
  • I am the god of hellfire!
    • FalloutNow!
Re: Fallout 3 - allgemeine Wünsche galore!
« Antwort #44 am: 17. Dezember 2005, 11:58:49 Uhr »
Nicht nur die Glaubwürdigkeit der Charaktere ist wichtig. Ich möchte die hoch gelobte (wenn auch zu weilen leicht verbugte) Vielfalt der Lösungswege nicht missen müssen. Man konnte auch einfach den Hauptweg verlassen und sich länger mit den einzelnen Quests beschäftigen als mit dem Hauptweg selbst.

taxacaria

  • Gast
Re: Fallout 3 - allgemeine Wünsche galore!
« Antwort #45 am: 17. Dezember 2005, 14:17:18 Uhr »
Ja, eine unlineare story ist unverzichtbar.
Und die Alternativ-Lösungen sollten in jedem Fall beibehalten werden.
Dann gibts mehr zu entdecken, das bringt dem Spiel nur Vorteile.
 
Ich sehe ein gewisses Problem darin, daß bethesda kein feedback
für die Entwicklung kriegt. Da es dort keinen Vorgänger gibt, nicht
mal ein Diskussionsforum für FO3, stehen die etwas im luftleeren Raum.
Von NMA mal abgesehen, wenn da jemand reinschaut von den devs.




Offline Zitrusfrucht

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 24.177
Re: Fallout 3 - allgemeine Wünsche galore!
« Antwort #46 am: 17. Dezember 2005, 14:29:02 Uhr »
Soweit ich weiß hat Bethesda nochnciht mit der entwicklung angefangen, oder wenn sind sie noch in der ganz frühen Planungsphase.
Tanzt den Zitrus! O0 #bang


A.k.a. Fitruszucht

Mafio

  • Gast
Re: Fallout 3 - allgemeine Wünsche galore!
« Antwort #47 am: 17. Dezember 2005, 14:49:42 Uhr »
oder sie sind voll drin weswegen sich oblivion verschoben hat und machen uns nur was vor ???

Offline Projekt

  • Highwaymanfahrer
  • Beiträge: 1.040
  • I am the god of hellfire!
    • FalloutNow!
Re: Fallout 3 - allgemeine Wünsche galore!
« Antwort #48 am: 17. Dezember 2005, 15:28:52 Uhr »
Ich denke eher das Oblivion noch eine Entlausungskur bekommt. Bugfreiheit entscheidet in letzter Zeit immer mehr über Top oder Flop von Games - was ich aber allgemein gutheißen kann.

Mafio

  • Gast
Re: Fallout 3 - allgemeine Wünsche galore!
« Antwort #49 am: 17. Dezember 2005, 15:41:44 Uhr »
so kann mans auch sehen  schließlich kommen in letzter zeit immer häufiger unfertige produkte auf dem markt die erstmal gigabyte große patches brauchen

Bet on Soldier
The Fall
Boling Point


wären alles gute spiele un dblockbuster geworden wenn es nicht dies bugs gegäben hätt

taxacaria

  • Gast
Re: Fallout 3 - allgemeine Wünsche galore!
« Antwort #50 am: 17. Dezember 2005, 17:04:32 Uhr »
Zumindest gibts einen Zusammenhang von Oblivion und FO3.
Der Projektleiter ist für beide zuständig, und bethesda hat einen Haufen
devs eingestellt für beides : Elder Scrolls und Fallout.
Ich glaub, die Arbeiten an Fallout verzögern sich durch Oblivion.
Aber ich finds ehrlich gesagt besser, wenn man mehr QA macht und
dafür sogar auf das Weihnachtsgeschäft verzichtet (!), als wenn
man halbfertige games rausbringt, nur weil Termin ist.

taxacaria

  • Gast
Re: Fallout 3 - allgemeine Wünsche galore!
« Antwort #51 am: 18. Dezember 2005, 17:52:54 Uhr »
Nachtrag :

Ich hab deswegen mal bei Pete Hines von bethesda angefragt, Antwort:

Pete Hines :
Zitat
We aren't talking about Fallout 3 development and won't be for quite a
while.
« Letzte Änderung: 18. Dezember 2005, 17:54:32 Uhr von taxacaria »

Offline Echelon

  • Karawanenwache
  • Beiträge: 65
Re: Fallout 3 - allgemeine Wünsche galore!
« Antwort #52 am: 20. Dezember 2005, 18:38:09 Uhr »
also ich würd mir wünschen, dass das spiel ne komplette sprachausgabe hat. zwar wärs nicht so schlimm, wenn es keine bzw. nur stellenweise eine hätte. doch beim 2. bzw. 3. spielen bin ich immer dran gescheitert, weil ich keine lust hatte alles zu lesen und die gespräche häufig einfach übersprungen habe. dadurch geht dann aber auch viel von der atmo verloren. mit kompletter sprachausgabe wäre dieses problem allerdings gelöst.

hmm, da fällt mir mal ein. wie groß wäre wohl fallout 2 wenn alle dialoge auch mit einer sprachausgabe unterlegt wären
Meinung sind wie After. Jeder hat einen und alle stinken.

Offline Projekt

  • Highwaymanfahrer
  • Beiträge: 1.040
  • I am the god of hellfire!
    • FalloutNow!
Re: Fallout 3 - allgemeine Wünsche galore!
« Antwort #53 am: 20. Dezember 2005, 18:47:15 Uhr »
Bekommt man garantiert auf eine DVD. Wäre nur sehr viel Aufwand diese vielen Sprachsamples aufzunehmen. Stell dir vor das jeder Satz auch mit der richtigen emotion gesprochen werden muss, zum Beispiel wenn jemand sauer auf dich ist. Da muss der Spieldesigner echt mit dabei sein und Regie führen. Davor scheuen sich halt die meisten Spielentwickler.

taxacaria

  • Gast
Re: Fallout 3 - allgemeine Wünsche galore!
« Antwort #54 am: 20. Dezember 2005, 19:13:53 Uhr »
@Echelon
Wie soll denn eine "komplette" Sprachausgabe funzen?
Auch für den Charakter? Wär wohl kaum sinnvoll, wenn Du Gesprächsoptionen auswählen musst.
Und dann wär das doppelt :erst der Text zum Auswählen,
danach die Sprachausgabe desselben Textes.

Und wenn Du die Texte nicht mehr sehen kannst,
warum sollte das besser werden, wenn sie Dir jedesmal in voller Länge
vorgesprochen werden.
Dann würdest Du die doch auch beim x-ten Mal nicht mehr hören wollen.
(besonders, wenn sie sehr lang sind)

Sicher wärs athmosphärisch schöner, wenn die NPCs ihre Texte
sprechen. Aber da kanns auch Probleme geben, etwa, wenn was
wichtiges gesagt wird, das Du Dir lieber genau durchlesen würdest,
wenn es noch ginge.
Ausserdem müsste dann bethesda mehr Aufwand betreiben für
Übersetzungen und für Sprecher von non-US-Versionen.
Fehler in Texten sind relativ einfach zu fixen,
aber Fehler in Speechs praktisch garnicht, hilft meist nur neu aufnehmen.






 

Offline Echelon

  • Karawanenwache
  • Beiträge: 65
Re: Fallout 3 - allgemeine Wünsche galore!
« Antwort #55 am: 20. Dezember 2005, 20:03:37 Uhr »
ja, es lag nicht daran, dass ich kein bock hatte die selben texte zu lesen sondern dass ich kein bock mehr hatte den mist überhaupt noch zu lesen. wenn die mir es vorlesen kann ich mir das lesen sparen. und außerdem könnte man das ja auch noch so machen, dass mit einem mausklick beispielsweise der gesprochenene text abgebrochen wird. nein, die auszuwählenden texte, die man als antwort geben kann bräuchten nicht vorgelesen werden. nur das was die leute mit denen man spricht auch ne wirkliche sprachausgabe bekommen. von mir aus könnten die eher weniger wichtigen personen auch alle die selbe stimme haben.
also mir ist eine sprachausgabe heutzutage doch schon sehr, sehr wichtig. ganz besonders bei rollenspielen. ich mein, bei KotoR hats ja auch funktioniert und die sprechen, weiß gott, nicht wenig. Außerdem ist mir das noch nie vorgekommen, dass in der Sprachausgabe irgendwelche groben Schnitzer eingebaut waren. Das passiert bei Textzeilen wesentlich häufiger. So dass der Sprecher zwar alles richtig gesagt hat, aber der Untertitel einfach nur gequirlte Kacke war. Liegt wahrscheinlich genau daran, dass man sich bei der Sprachausgabe auch keine Fehler erlauben kann. Auch kann ich mir nicht vorstellen, wie man dort Fehler einbauen kann. Wenn man was falsch gemacht hat, dann merkt dass doch der Sprecher sofort und sagt seinen Text halt nochmal auf. Beim Schreiben eines Textes kann es da schon viel leichter zu rechtschreibfehlern und der gleichen kommen und Fehlersuche ist da auch viel aufwendiger denke ich.
Meinung sind wie After. Jeder hat einen und alle stinken.

Offline Schweige

  • Bürger
  • Beiträge: 16
    • Sylands
Re: Fallout 3 - allgemeine Wünsche galore!
« Antwort #56 am: 21. Dezember 2005, 13:45:05 Uhr »
Fallout ist das einzige mir bekannte Spiel, das eine absolut freie Charakterentwicklung besitzt und diese Freiheit auch deutlich(!) in dem Verhalten der NPC und der Umwelt zeigt.
Also wäre mein Wunsch an ein potentielles Fallout 3 - und auch an jedes andere CRPG-, das in Fallout 1 begonnene im zweiten Teil verfeinerte Konzept. Ich möchte (weiterhin, noch besser und zusätzlich):
Von der Inteligenz abhängige Dialogoptionen.
Vom Charisma und anderen Werten abhängige Reaktionen der NPCs. Dies könnte duch einen Ausbau der "nicht-kampf" Fahigkeiten und Eigenschaften noch verfeinert werden.
Eine verstärkte Beachtung der (Erst-)Reaktion von NPCs auf das Äußere des PCs (ein PC in Powerarmor kann kein armer Schucker sein, gewisse Leute bekommen Angst vor ihm, daraus folgt die Notwendigkeit, für gewisse Quelstlösungsalternativen z.B. das Outfit zu wechseln). Reaktion auf die Tatsache, dass der PC gerade betrunken, unter Drogen, verletzt etc. ist.
Möglichst oft die Gelegenheit, eine Quest individuell gut, böse, friedlich, gewalttätig, geschickt, plump, frech, diplomatisch oder dreist zu lösen. Und die Reaktion der NPCs und Konsequenzen für den Spielablauf auf diese Möglichkeiten. Und dies ohne den PC in ein albernes "chaotisch-böse vs. gesetzestreu-gut" Schema zu pressen.

Schön wäre es auch, wenn das Spiel zu Ende gebracht würde, bevor es veröffentlicht wird (siehe auch die Diskussion im Modding Forum)
Ja. Das alles wäre mir sogar wichtiger als die schwarzhumorige Endzeitwelt etc.

Schweige

Offline Taget

  • Bürger
  • Beiträge: 17
  • Der Vollstrecker
Re: Fallout 3 - allgemeine Wünsche galore!
« Antwort #57 am: 24. Dezember 2005, 13:12:44 Uhr »
Also ich muss Schweige darin zustimmen das die NPC's  stärker auf das Aussehen des PC's reagieren sollten. Nur kännte man dann auch darüber nachdenken es nicht nur auf die Rüstung ankommen zulassen die er trägt. Zum Beispiel hat einer der schon viele Kämpfe hinter sich hat auch dementsprechend mehr Narben davon getragen als einer der gerade erst anfängt (Milchgesicht).
Aber man könnte auch die K.I. etwas aufwerten. Zum Beispiel wenn man bei Fo2 Metzger um die Ecke gebracht hat war automatisch jeder Sklavenhändler des Landes hinter einem her. Man könnte es doch so machen das einige wenn sie denn PC sehen ohne großartig nah zu denken anfangen auf den zu feuern. Während sich andere denken "Ach du Sch.... Nichts wie weg von hier bevor er mich sieht." Und wiederrum andere erst abhauen um mit einem Dutzend Leuten wieder zu kommen.
Vielleicht wäre es auch nicht schlecht wenn man Nicht klassenaufsteigende Rüstungen einbauen würde. Sondern lieber etwas mehr Charakter spezifische einbauen würde. Zum Beispiel ist es für einen Sniper oder Dieb eher von Vorteil eine Rüstung zu tragen die ihm hilft unbemerkt zu bleiben als eine die eher für den Nahkampf ausgelegt wurde.
Und zum letzten möchte ich noch die Fahrzeuge ansprechen. Fahrzeuge sollte es auf jeden Fall geben. Nur es wird ja die Option geben verschiedene Dinge zu kombinieren. Man könnte diese Option doch ausweitern indem man zum Beispiel an einem eifachen Highwayman ein MG oder so montieren kann, oder auch die Fensterschieben durch Eisenplatten ersetzen wodurch er Widerstandfähiger wird.
So das sollte erstmal reichen.   ???

Sharcc

  • Gast
Re: Fallout 3 - allgemeine Wünsche galore!
« Antwort #58 am: 24. Dezember 2005, 16:04:59 Uhr »
So wie Taget und Schweige sich Fallout 3 wünschen,
genauso tu ich das auch, würde sich die Rüstung "abnutzen"
und wären die NPCs so clever wär das echt ein Traumspiel!
Auch solche Tuning möglichkeiten wie mit dem Highwayman,
oder anderen Fahrzeugen, wär Oberklasse!

Würde mir dazu auch eine richtig tolle Hauptquest
die noch viel mehr alternative Wege bietet als die Vorgänger wünschen.
(Sprich: man könnte was FO1 angeht, an mehreren Orten einen Wasser-Chip finden,
oder gar Einzelteile zusammen suchen und nach Skill möglichkeit denn auch
reparieren!) Nur das alles was die zwei schon beschrieben haben,
inkl. so einer Handlungsfreiheit, glaub ich kaum das wir das
in einem FO3 erleben werden. Ist ja sicherlich zu aufwendig...

Ein richtig gelungener Online ableger des Fallout Universums
mit denn Namen "FO4 - bla bla" wär ebenso ein Traum!

Hmm, aber mal ganz ehrlich, wenn das Spiel die FO1+2 Klasse von damals hat,
wär ich voll zufrieden, schließlich gings nach FO2 nur noch Berg runter.  :(

Offline Echelon

  • Karawanenwache
  • Beiträge: 65
Re: Fallout 3 - allgemeine Wünsche galore!
« Antwort #59 am: 24. Dezember 2005, 20:18:23 Uhr »
aber das waren ja auch keine direkten Nachfolger sondern eher so Sidekicks (oder wie das heißt). Es sind ja teilweise sogar noch ein anderes Genre. Das geht meistens schief. gutes beispiel wäre dafür wohl C&C Renegade.

Aber ich bin mir da auch nicht so sicher ob Bethesda Softworks das Flair der alten Fallout-Teile einfangen und sinnvoll umsetzen kann.
Ich halte nicht viel von dieser Entwicklerschmiede, obwohl sie sich ja mit komplexen Rollenspielen mittlerweile sehr gut auskennen müssten. Trotzdem wären mit BioWare (KotoR) oder Piranha Bytes (Gothic-Serie) lieber.
Somit bin ich schon stark mitzufrieden, wenn FO3 ungefähr so gut wird, dass es zumindest ein würdiger Abschluss der Serie wird. Richtig freuen oder gar vor Freude ausflippen, würde ich, wenn sie es gar schaffen würden mit dem dritten Teil die Serie zurück ins Leben zurufen und den Weg für nen 4. und 5. Teil ebenen würden. Denn ich denke, so traurig das auch ist, aber wir Fallouter sind vom aussterben bedroht und die Fallout-Community ist leider nicht mehr annähernd so groß wie noch vor 1-2 Jahren. Das hab ich erst noch letztens gemerkt als ich den Blutpatch gesucht habe. Vor 2 Jahren brauchte man nur "Fallout Blutpatch" bei Google eingeben und schon wurdest du von Mirrors erschlagen. Heute sind sämtliche Mirror tot.

Ich hör jetzt besser auf, bevor ich noch mehr vom Thema abweiche...ach, und noch ein Frohes Fest euch allen!
« Letzte Änderung: 24. Dezember 2005, 20:24:49 Uhr von Echelon »
Meinung sind wie After. Jeder hat einen und alle stinken.