Autor Thema: Eure Wunschstory  (Gelesen 23071 mal)

Offline Zen Inc

  • Elder
  • Beiträge: 950
  • Denunziant, ganz übler Zeitgenosse
Re: Eure Wunschstory
« Antwort #40 am: 24. August 2006, 14:08:27 Uhr »
Hm, Grizly ... Dein Storybeginn ist aber nichts Neues ... hattest Du doch schonmal so gepostet oder ire ich mich ?

Nein, das hatte er auf eine gewisse Art und Weise wirklich.

Zitat
Wie gesagt ich finde die Startoption "Wilder im Dorf der Wilden - Ausbildung zum Krieger" hatten wir in Fallout 2 schonmal, sie birgt nichts Neues.
Da wäre mir der Storystart als Stadtmensch lieber.

Da kann man mal sehen, was dieser "nu skool native american"-Kram in FO2 angerichtet hat. Ganz abgesehen davon, ja, das hatten wir schon. Und ich hoffe inständig, dass Wilderer im nächsten FO-Teil einfach übersehen werden. Die ergeben nämlich keinen Sinn. Einen Spielstart in einer Stadt fände ich auch sehr sinnvoll, wie ich es schon in einem vorherigen Posting erläutert hatte.

Aber gut. Beschränken wir uns auf die Fakten.

Zitat von: Grizly
Zuerst kommt die Charaktererschaffung. Dabei sollte man sich erstmal für eine Rasse entscheiden. Diese wären zum einen der Mensch und dann noch der Supermutant, vielleicht auch noch Ghoule.

Urg. POS-Alarm!
Aber meine Meinung bezüglich Mythen und Integrität der Story hatte ich schon genügend dargelegt.

Zitat
Wenn man sich für die Menschen entscheidet, dann wählt man wieder zwischen 2 Personen. Die eine Person ist ein Wilder und die andere ist ein Bewohner irgendeiner Stadt. Somit hat man die Wahl zwischen 2 Startpunkten mit jeweils unterschiedlichen Storys.

Das wären dann schonmal 4 völlig unterschiedliche Story-Verläufe, wenn man den Supermutant und den Ghoul dazuzählen würde. Du traust Bethesda ja einiges zu. (Haupt-)Storys waren nie deren Stärke. Die starten am Ende alle im Gefängnis. Abseits davon ist es ein riesengroßer Aufwand, vier völlig unterschiedliche Geschichten umzusetzen. Wenn das der Fall wäre, dann würde sicherlich und ganz ohne Zweifel die Gesamtspieldauer mit den einzelnen Charakteren darunter leiden.

Ganz abgesehen davon finde ich mehrere Startpunkte einfach überflüssig. Wenn das Spiel von einer gut durchdachten Story getrieben wird und sich meine Entscheidungen auf die Reputation meines Charakters gegenüber dessen Umwelt auswirken, dann habe ich genug Wiederspielwert. Denn darum geht dein Vorschlag einzig und allein. Den kann man effektiver und einfacher bewirken als durch "Fallout 3: Post-Apocalyptic Short-Stories".

Zitat
Ich würde mich für einen Wilden entscheiden.

Du und deine Wilden.

Zitat
Dann sollte auf dem Bildschirm ein Fenster auftauchen, wo nun das Profil der Figur auftaucht. Nun kann man das Aussehen der Figur beliebig verändern. Man sollte zwischen einigen Ausrüstungsgegenständen wählen können.

Wie? Wo sind denn die Charakterwerte, die meine Figur so individuell machen sollen und anhand derer ich den ersten Stein für den Verlauf meiner Spielweise legen kann?

...

Zitat
Weiterhin sollen die Perks bei den Wilden anders ausgeprägt sein. Dh bei denen sind die Perks wie Naturbursche oder Nahkampfwaffen stark und die Wissenschaft oder Schußwaffen sehr gering ausgeprägt.

Ah da sind sie. Wenigstens angedeutet. Siehst du, wo das Problem ist, wenn du dir meinen letzten Absatz anschaust?

Der ganze erste Absatz von dir wäre im "Charaktererstellungs"-Thread besser aufgehoben gewesen, zumal du nicht wirklich auf die hier relevanten Story-Punkte eingehst. Sicher ist es toll, dass du dir Gedanken machst, mehr als jeder andere hier, aber irgendwie machst du dir nicht allzuviele Gedanken in Hinblick auf vorherige Postings, oder? Wieso hast du deine Vorschläge nicht mit FEVs Story-Ansatz verknüpft? Eine Diskussion ist dem Stillstand erlegen, wenn sie immer wieder von neu angefangen wird.

Zitat
Welpenjagd???

Vergiss das bitte ganz schnell wieder. Die erste Hälfte deines Vorschlags ist nur eine leichte Abänderung des Beginns von Fallout 2. Und das mit den Wölfen klingt einfach unoriginell. Dir gehts hier denke ich hauptsächlich darum, dass du endlich mal einen Bogen in Fallout hast. Das hattest du irgendwo schonmal erwähnt, soweit ich mich erinnern kann.

Ich mag es selber nicht, deine Vorschläge hier zu zerreißen und halte mich auch echt zurück in meiner Kritik. Aber man wird der Wiederholungen einfach irgendwann müde. Die Diskussion stagniert auf so eine Weise einfach.
Mass Effect 2 is an RPG. The blue lesbian species are pretty much elves, and biotics are magic. It probably has some lightsaber ripoff too.
Call of Duty, on the other hand, is not an RPG. While it has knives, which count as swords in a pinch, the closest it gets to Elves and magic are Russians.

I don't get the industry's obsession with people who don't like RPGs. Why make RPGs that play like action games? Why not make action games instead? - Vault Dweller

Offline Hellspawn

  • Heilige Granate
  • Beiträge: 4.224
  • Herrlisch höllisch hessisch !
Re: Eure Wunschstory
« Antwort #41 am: 24. August 2006, 14:30:30 Uhr »
Hm, ich hatte meinen Teil zur Story beigetragen ...
Das heißt ich habe eine Idee gepostet ... ist allerdings ein paar Seiten her.

Nach einer Diskussion mit Grizly bin ich zu dem Schluss gekommen das sie wohl auch nicht das Gelbe vom ei ist. Ne "Roboterarmee" ist dann doch zu Sci-Fi-lastig ... wobei ja auch im zweiten Teil ein "Supercomputer mit ausgesprochen weit entwickelter KI eine Rolle spielt.
Warum sollte es also nicht mehr dieser Rechner gegeben haben die sich jetzt, über das Land verbreitet, die Maschinen zu Nutze machen um Ihre eigene Vorstellung der Weltherrschaft aufzubauen.

Auch finde ich meine Idee mit der teilweisen Amnesie des Charakters immernoch reizvoll.

Punck_D ... blätter mal zurück ... würde mich gerne mal von Dir in die Kritik nehmen lassen was mein Vorschlag angeht ...

Achja und würde gerne auchmal einen Vorschlag für ne Story aus Deiner Feder lesen.

Offline Zen Inc

  • Elder
  • Beiträge: 950
  • Denunziant, ganz übler Zeitgenosse
Re: Eure Wunschstory
« Antwort #42 am: 24. August 2006, 15:07:21 Uhr »
Hm, ich hatte meinen Teil zur Story beigetragen ...
Das heißt ich habe eine Idee gepostet ... ist allerdings ein paar Seiten her.

Das weiß ich. Noch hab ich den vollen Überblick über den Thread. Auch wenn hier, oder gerade weil, jeder irgendwie isoliert postet.

Zitat
Nach einer Diskussion mit Grizly bin ich zu dem Schluss gekommen das sie wohl auch nicht das Gelbe vom ei ist. Ne "Roboterarmee" ist dann doch zu Sci-Fi-lastig ... wobei ja auch im zweiten Teil ein "Supercomputer mit ausgesprochen weit entwickelter KI eine Rolle spielt.

Ja. Eine furchtbare Idee, ein Easteregg als plötzlichen Bestandteil der Story zu missbrauchen. Skynet hatte in den Terminator-Filmen quasi die Menschheit ausgerottet. Und so ähnlich sollte es wohl auf einmal in Fallout der Fall sein. "Niemand weiß, wer zuerst auf den Knopf gedrückt hatte"... So ist es. Und eigentlich ist es auch irrelevant für den weiteren Verlauf in der postnuklearen Welt. Ein weiteres Mal wird versucht, einen Mythos aufzuklären. Die Zerstörung dessen ist meistens die Konsequenz.

Zitat
Warum sollte es also nicht mehr dieser Rechner gegeben haben die sich jetzt, über das Land verbreitet, die Maschinen zu Nutze machen um Ihre eigene Vorstellung der Weltherrschaft aufzubauen.

Weil ich nicht auf Charaktere wie Kyle Reese oder John Connor treffen möchte.


Zitat
Auch finde ich meine Idee mit der teilweisen Amnesie des Charakters immernoch reizvoll.

In PS:T fand ich die Art und Weise, wie ein Amnesie-Plot integriert wurde sehr gelungen und durch die fremdartige Umwelt auch sehr reizvoll und motivierend. Aber an sich ist ein Amnesie-Plot nur auf kreative Faulheit seitens der Entwickler zurückzuführen. Es ist immer einfacher, den Charakter plötzlich an Amnesie leiden zu lassen, siehe KOTOR oder BG2.

Zitat
Punck_D ... blätter mal zurück ... würde mich gerne mal von Dir in die Kritik nehmen lassen was mein Vorschlag angeht ...

Genauso könntest du auf meinen Vorschlag dort zwei Postings über deinem stehend eingehen oder ihn erweitern. Die Diskussion stagniert sowieso schon. Sollten wir uns nicht lieber auf den aktuellen Stand der Dinge beschränken? Und wieso schreibt der FEV nichts mehr?

Zitat
Achja und würde gerne auchmal einen Vorschlag für ne Story aus Deiner Feder lesen.

Dann hattest du wirklich nicht aufgepasst. Hatte mich schon etwas gewundert, als mein Vorschlag in deinem Posting auf der ersten Seite gar nicht mehr zur Sprache kam. Ich hatte einen Ausgangspunkt gegeben und das ist meiner Meinung nach wichtiger, als sich überstürzt an Einzelheiten und Fragmenten festzuhalten, wie es hier leider bisher nur geschehen ist. Daher auch mein ständiges Wiederaufgreifen des Vorschlags seitens FEV.

Und weil ich das einfach sinngemäß finde, werde ich hier nochmal meinen und FEVs Vorschlag reinkopieren. Ansonsten kommen wir hier wieder zu nichts.

Zitat von: Punck_D
Der Mensch sollte dieses Mal definitiv kein Nachkomme des Bunkerbewohners oder auserwählten Wesens sein, ganz egal, wo Fallout 3 spielen wird. Das wird am Ende ein unfreiwilliger Running Gag wie TES und seine Spielstarts als Gefangener. Einfallslosigkeit pur.
Fallout ist und bleibt in gewisser Weise "Americana", darauf ist der gesamte Inhalt zurückzuführen. Daher sollte der dritte Teil auch in den USA spielen. Wenn nun die Geschehnisse aus Fallout 2 als Ausgangslage genommen werden, kann davon ausgegangen werden, dass sich die gesamte Zivilisation größtenteils wieder von der Katastrophe einigermaßen erholt haben dürfte, jedenfalls die an der bisher zu erkundenden Westküste. Daher würde ich kein Problem darin sehen, z.B. in Bunkerstadt zu starten, da Richtung Norden und Osten Lokalitäten storytechnisch noch offenstehen würden. Einmal den entgegengesetzten Weg gehen: Als bereits in eine Gesellschaft integrierter Mensch hat man es nämlich auch nicht leicht in der restlichen Außenwelt, besonders wenn man aus Bunkerstadt kommt und sich die Außenwelt bislang nur auf den Vorhof beschränkt hatte. Man könnte auf die Suche nach einigen der unlokalisierten Vaults geschickt werden, um gewisse Dinge für Bunkerstadt in Erfahrung zu bringen und währenddessen würde der Charakter mit einer neuen großen Gefahr für die Menschheit konfrontiert werden.

Grizly meinte dazu, dass eines der möglichen Enden von Fallout 2 bedacht werden sollte und man eventuell als Polizist anfangen könnte.

Zitat von: FEV
Also ich wäre ja mal für ne Story an der Ostküste. Die ist einerseits storytechnisch nicht vorbelastet, andererseits gibt es eine Menge potentiell interessanter Ortschaften.

Da die großen Metropolen am meisten unter dem nuklearen Angriffen zu leiden hatten. Gibt es dort logischerweise die höchste Konzentration von Ghulen, Menschen wie wir sie kennen sind in der absoluten Minderheit und dementsprechend als "Ersatzteilspender" begehrt. Organ- und Sklavenhandel sind die gängigen Geschäftszweige in den Ruinen von Big Apple und Washington D.C. Der große Gegenspieler der Ghulbanden sind die Bostoniacz, die Überlebenden von Boston, die für diese Stadt bestimmte Bombe war aus zu klärenden Gründen nicht explodiert. Deshalb hat Boston nur eine geringe Mutationsrate und avancierte zu einer Polis a là Bunkerstadt, in der sich relativer Wohlstand und technischer Fortschritt erhalten haben.

Unter dessen planen die zerstritten Warlords der Ghuls zusammen mit dem Syndikat, einer gemischt-mutierten Bande krimineller Größen, den Sturm auf Boston, den der Spieler entweder mitbetreiben oder verhindern kann. Irgendwie zu Anfang des Spiels sollte dann noch ein Zeppelin der BoS abstörzen der eine höchst interessante Substanz an Bord hat. Es kommt aus dem Westen und nent sich FEV....

Im Umfeld von Pittsburgh, der alten Stahlstadt, haben sich die Bewohner unterdessen auf medizinische Implantate und technische Transportmittel für ihre verkrüppelten Körper spezialisiert. Eifersüchtig hüten sie ihr Know How, vor den "Tunnelmenschen", halbblinden Kannibalen die in dem von Minen, Bunkern und Tunneln durchlöcherten Appalchen hausen und sich bis in die Kanalisationen der Großstädte an der Küste hervorgearbeitet haben. Und schließlich findet sich in einer gewaltigen unterirdischn Militäranlage eine gewaltige Kühlbox mit zica einer Millionen gefrorenen chinesischen Soldaten.

Darauf folgte eine leidige Diskussion über die ersetzbaren Organe und Körperteile. Der letzte Absatz hatte mir nicht gefallen, aber ansonsten war es ein durchaus ausbaufähiger Vorschlag.


Mass Effect 2 is an RPG. The blue lesbian species are pretty much elves, and biotics are magic. It probably has some lightsaber ripoff too.
Call of Duty, on the other hand, is not an RPG. While it has knives, which count as swords in a pinch, the closest it gets to Elves and magic are Russians.

I don't get the industry's obsession with people who don't like RPGs. Why make RPGs that play like action games? Why not make action games instead? - Vault Dweller

Offline Hellspawn

  • Heilige Granate
  • Beiträge: 4.224
  • Herrlisch höllisch hessisch !
Re: Eure Wunschstory
« Antwort #43 am: 24. August 2006, 20:15:12 Uhr »
Gut da stimme ich Dir voll und ganz zu ... FEVs Vorschlag ist durchaus ausbaubar und wie ich denke mit Deiner Idee einen "Zivilisierten" als Ausgangscharakter zu nehmen durchaus kompatibel.

Auch bin ich mit Dir einer Meinung das wir den Bunkerbewohner und seine Nachfahren sein lassen sollten was sie sind ... Legenden.

Die Diskussion um geht oder geht nicht einer Storyidee finde ich auch leidig ... es gibt vielleicht ein gefällt mir oder gefällt mir nicht ... aber machbar ist alles.
Ob man damit dann den Geschmack der Fans trifft steht auf einem anderen Blatt, da hast Du recht Punck.

Wie gesagt bin ich von meiner Idee den Supercomputer zu reanimieren am Ende auch nicht mehr begeistert gewesen.
Genau aus dem gleichen Grund wie Du ... ein Terminator im Fallout-Style würde ich auch um alles in der Welt vermeiden wollen.

Also als Fazit:

Wir haben Deinen und FEVs Vorschlag wie die Story starten könnte und was deren Hintergrund diesmal sein könnte.
Was soll der Thread jetzt weiter hergeben.
Noch mehr Ideen denke ich, auf Basis dessen was wir bisher einmündig als den besten Vorschlag gewürdigt haben.

Offline Grizly

  • Far Go Traders
  • Scribe
  • Beiträge: 873
Re: Eure Wunschstory
« Antwort #44 am: 25. August 2006, 01:50:56 Uhr »
Tja Puncky, mit solch einer Reaktion deinerseits habe ich schon gerechnet. Ich bin jetzt nicht beleidigt und du brauchst auch keine Rücksicht zu nehmen, also her mit der Kritik. Besser so als wenn sich hier keiner meldet.

Also was deine Reaktion auf mehrere Startpunkte angeht, so halte ich deine Begründung mit der Storyknappheit etwas unzureichend. Ich habe mir das so gedacht, daß es mehrere Startpunkte geben soll aber einen gemeinsamen Hauptquest. Natürlich hat man am anfang unterschiedliche Aufgaben zu bewältigen aber es soll auf einen gemeinsamen Hauptquest hinauslaufen. Für das Beenden der Hauptquest soll es mehrere Möglichkeiten geben, je nach dem für welche Seite man sich entschieden hat. Ich will hier jetzt noch nicht näher darauf eingehen.

Puncky, du hast echt ein sehr gutes Gedächtnis. Das mit dem Bogen hatte ich tatsächlich schon erwänt. Hätte jetzt wirklich nicht damit gerechnet, daß sich einer noch daran erinnert. Aber hier ging es mir nicht nur um einen Bogen, sondern es wäre etwas unglaubwürdig wenn Wilde Miniguns als Bewaffnung hätten, aber ich denke eh es war nur ein Scherz.  ;)

Was ich noch nicht ganz verstehe ist, warum werden die Wilden ausgeschlossen. Warum passen sie nicht in das Spiel? Ich rede hier die ganze Zeit nicht von irgendwelchen Indianern sondern von Menschen, die nach einer sehr langen Zeit und nach einem Atomkrieg wohlgemerkt sich soweit zurückentwickelt haben, daß sie schon fast in Steinzeitalter ähnlichen Verhältnissen leben. Was daran so abwägig ist kann ich nicht verstehen.
Deswegen habe ich auch an die unterschiedlichen Startpositionen gedacht, damit Puncky auch seinen Spaß hat.  ;)

Was die Charaktererstellung angeht, so habe ich es nur sehr kurz angeschnitten und wollte mich nicht genau damit auseinander setzen, weil es nicht hierhin gehört. Darüber können wir uns in einem anderen Thread unterhalten.

Was die Wölfe angeht, so soll es Puncky nur eine Nebenaufgabe sein, zwar eine von der größeren Sorte, aber immerhin eine Nebenaufgabe. Für die Hauptaufgabe wäre es in der Tat zu einfallslos aber für zwischendurch genau richtig. Oder waren die Nebenquests aus Fallout 1 + 2 so der Hammer, daß meine Idee mit den Wölfen wie ein einfallsloser Witz dagegen sei? Sonst mache Puncky dazu auch ein paar Forschläge, die würde ich mir auch gerne anhören.

Offline Zen Inc

  • Elder
  • Beiträge: 950
  • Denunziant, ganz übler Zeitgenosse
Re: Eure Wunschstory
« Antwort #45 am: 27. August 2006, 06:07:17 Uhr »
Zitat
Also was deine Reaktion auf mehrere Startpunkte angeht, so halte ich deine Begründung mit der Storyknappheit etwas unzureichend. Ich habe mir das so gedacht, daß es mehrere Startpunkte geben soll aber einen gemeinsamen Hauptquest. Natürlich hat man am anfang unterschiedliche Aufgaben zu bewältigen aber es soll auf einen gemeinsamen Hauptquest hinauslaufen. Für das Beenden der Hauptquest soll es mehrere Möglichkeiten geben, je nach dem für welche Seite man sich entschieden hat. Ich will hier jetzt noch nicht näher darauf eingehen.

Von der Idee her gut und durchaus umzusetzen. Ich halte zwar nach wie vor nichts davon und finde es überflüssig, aber das ist nur meine Meinung. Und wenn du dich dazu bereit erklärst, deine Pläne bezüglich der "Rassenauswahl" aufzugeben, dann bekommst du sogar meinen Segen und kommst in den HImmel. :)

Was ich noch nicht ganz verstehe ist, warum werden die Wilden ausgeschlossen. Warum passen sie nicht in das Spiel? Ich rede hier die ganze Zeit nicht von irgendwelchen Indianern sondern von Menschen, die nach einer sehr langen Zeit und nach einem Atomkrieg wohlgemerkt sich soweit zurückentwickelt haben, daß sie schon fast in Steinzeitalter ähnlichen Verhältnissen leben. Was daran so abwägig ist kann ich nicht verstehen.
Deswegen habe ich auch an die unterschiedlichen Startpositionen gedacht, damit Puncky auch seinen Spaß hat.  ;)

Das Problem bei den Wilden ist dasselbe wie plötzlich durch den FEV sprechende Deathclaws: Logik. In Fallout 1 gab es keine. Woher sollten sie auch kommen? Die Überlebenden in FO1 stammen alle ursprünglich aus irgendwelchen Vaults. Es gibt dann Gruppen wie die Khans, die sich von der Zivilisation absplitten und in ihrer Form barbarisch werden. Aber Wilde? Also bitte. Kein Mensch mit gesundem Menschenverstand sagt jeder Technik in so einer gefährlichen Welt ab und dazu noch JEGLICHER Zivlisiertheit wie Sprache und auch Denkvermögen. Das hier ist nicht fucking Mad Max 3. Selbst der Stamm des Bunkerbewohners ist völlig überzogen dargestellt. Er wusste selbst, wie gefährlich die Welt da draußen ist. Und da gründet er seinen Stamm mit Frau Bunkerbewohner die wohl eine ähnliche Vollmeise haben muss völlig isoliert von jeglicher Technik und damit auch Überlebenschancen? Und am Ende hat man den Salat. Finde das heilige G.E.E.K. im heiligen Bunker 13. Was ein Bullshit. Da zieht man nun endlich los im Gedanken dieses dumme Kaff mit seinen zurückgebliebenen Einwohnern hoffentlich nie wieder zu sehen und dann nervt auf einmal Onkel Hakunin mit seinen plötzlich gefundenen telepathischen Kräften. Teh Uber-Medizinmann. Und nach seinem Intermezzo wird wieder kräftig an der Dorf-Bong gezogen.
Punktum sind irgendwelche Wilde deren Vorbild sehr wohl Indianer und deren Mythen zu sein schienen völlig inakzeptabel und stehen dazu im krassen Gegensatz zum Wiederaufblühen der Zivilisation in FO2.
Mass Effect 2 is an RPG. The blue lesbian species are pretty much elves, and biotics are magic. It probably has some lightsaber ripoff too.
Call of Duty, on the other hand, is not an RPG. While it has knives, which count as swords in a pinch, the closest it gets to Elves and magic are Russians.

I don't get the industry's obsession with people who don't like RPGs. Why make RPGs that play like action games? Why not make action games instead? - Vault Dweller

Offline The PainkilleR

  • Geckojäger
  • Beiträge: 28
Re: Eure Wunschstory
« Antwort #46 am: 27. August 2006, 11:26:00 Uhr »
Irgendwas mit den Shi!Beim Kaisercomputer steh ja sie wolln neue Waffen und Rüsatungen bauen!
Ich hätte schon gern etwas alla Mutanteninvasion!  :s000:

Offline Grizly

  • Far Go Traders
  • Scribe
  • Beiträge: 873
Re: Eure Wunschstory
« Antwort #47 am: 27. August 2006, 21:42:58 Uhr »
Das mit der Rassenwahl muß ich auch nicht unbedingt haben. Von mir aus können wir uns einigen, daß man nur die menschliche Rasse auswählen können wird.

Was die Wilden angeht, so bin ich nicht mit dir einverstanden. Du hast zwar deinen Standpunkt sehr gut dargelegt und gut begründet, warum du so denkst. Aber wie ich schon erwänt habe ist das Wort Wilde nur eine Bezeichnung für eine Art Zusammenleben der Menschen, die sich zu weit von der Zivilisation entfernt haben.
Warum die es getan haben, obwohl es so falsch war, da gibt es verschiedene Erklärungen. Du mußt wissen, daß nicht alle Menschen so vernünftig sind wie du, deswegen würden viele einiges anders machen als du. Vielleicht waren diese mit der Behandlung in den großen Städten nicht einverstanden, sind oft benachteiligt gewesen und haben es dort zu nichts gebracht. Die könnten dann weggegangen sein auf der Suche nach Reichtum oder was weiß ich was, und haben sich entschieden nicht wieder zu kommen.
Oder es sind einfach nur Menschen, die nicht aus irgendwelcher Bunker stammen, sondern in irgendwelchen Höhlen überlebt haben. Diese haben dann keinen Anschluß an die anderen Überlebenden gefunden und so sind diese Wilden entstanden, die in den primitivsten Verhältnissen leben.
Ich finde die Idee interessand, als Spieler diese Menschen in die Zivilisation zu führen und mit denen eine neue Weltordnung aufzubauen. Muhahahaha  :s000:

Was ich damit sagen will, Punck, daß es viele Möglichkeiten gibt, wie die Wilden entstanden sein konnten. Und daß es absolut nicht unverständlich sein kann, denn nicht alle denken gleich und nicht alle haben dieselbe Meinung, was gut ist und was nicht. Besonders nach einer atomaren Katastrofe kann vieles passieren, besonders wenn es heutzutage sogar diese Amisch People gibt (ich weiß nicht wie man die richtig schreibt).

Offline Hellspawn

  • Heilige Granate
  • Beiträge: 4.224
  • Herrlisch höllisch hessisch !
Re: Eure Wunschstory
« Antwort #48 am: 27. August 2006, 22:25:19 Uhr »
Grundsätzlich bin ich einer Meinung mit Grizly.

Die Idee mit den Wilden ist im Endzeit-Genre nicht zu weit hergeholt.
Viele Endzeit-Szenarien hatten Ihre "Wilden". Ob das jetzt Degenesis oder die Amtrak-Kriege oder auch Mad-Max waren, alle haben sie die Idee der Zivilsation die sich zu "Wilden" zurückentwickelt aufgegriffen.

Aber das spielt für diesen Thread denke ich erstmal keine Rolle.

Für mich wäre es einfach einfallslos schon wieder in der Wildnis als "Stammeskrieger" zu starten ... es ist einfach abgegriffen und in Fallout 2 schon zur Genüge ausgebaut worden.

@ Punck ... sag mal hat Dir eigentlich irgendwas an Fallout 2 gefallen ... wenn ich mal so Revue passieren lasse ... New Reno - Scheiße; Wilde - Scheiße; Supercomputer - Scheiße ... hm, bleibt nicht mehr viel übrig ?
Was war für Dich am gelungensten in Fallout 2, storytechnisch meine ich jetzt ?

Offline Zen Inc

  • Elder
  • Beiträge: 950
  • Denunziant, ganz übler Zeitgenosse
Re: Eure Wunschstory
« Antwort #49 am: 27. August 2006, 22:35:03 Uhr »
@ Punck ... sag mal hat Dir eigentlich irgendwas an Fallout 2 gefallen ... wenn ich mal so Revue passieren lasse ... New Reno - Scheiße; Wilde - Scheiße; Supercomputer - Scheiße ... hm, bleibt nicht mehr viel übrig ?
Was war für Dich am gelungensten in Fallout 2, storytechnisch meine ich jetzt ?

Da hast du mich jetzt aber auf dem falschen Fuß erwischt :) Insgesamt fand ich die Idee mit der Enklave als Überbleibsel der amerikanischen Regierung sehr sehr gut. Aber sie wurde leider zu schwach umgesetzt. Horrigan war mehr ein Manga-Bösewicht ohne jeden Tiefgang als ein Sergeant Lou. Und von Präsident Richardson wollen wir erstmal gar nicht reden. Der steht noch nicht mal im Schatten des "Meisters". Noch schlimmer finde ich, dass die ganze Geschichte um die Enklave während des Spielverlaufs zu wenig zusammengehalten wurde. Während man in FO1 dem genazen Ausmaß erst nach und nach auf die Schliche kam und sich so eine hohe Spannung und Neugierde gehalten hat, gibt es in FO2 nur noch fragmenthafte "Hinweisschilder". Man hätte einfach viel mehr da rausholen können.

Es gibt viele, die mit der Anwesenheit der Wilden in Fallout klarkommen. darum will ich gar nicht mehr weiter darauf rumreiten. Ich wollte nur nochmal meinen Standpunkt genau erläutern, weil sie halt echt zu den Dingen gehören, die mir an FO2 gar nicht gefallen haben, wie es Hell auch so schön da oben aufgezählt hat. ;)
Mass Effect 2 is an RPG. The blue lesbian species are pretty much elves, and biotics are magic. It probably has some lightsaber ripoff too.
Call of Duty, on the other hand, is not an RPG. While it has knives, which count as swords in a pinch, the closest it gets to Elves and magic are Russians.

I don't get the industry's obsession with people who don't like RPGs. Why make RPGs that play like action games? Why not make action games instead? - Vault Dweller

Offline Hellspawn

  • Heilige Granate
  • Beiträge: 4.224
  • Herrlisch höllisch hessisch !
Re: Eure Wunschstory
« Antwort #50 am: 27. August 2006, 22:40:17 Uhr »
Gut da hast Du wohl recht ... mir hat auch etwas der Faden gefehlt der mich zu dieser Enklave geführt hat.
Die eigentliche Story nämlich die Enklave zu finden nimmt doch recht wenig Raum in Fallout 2 ein.
Da springt man glaube ich insgesamt länger in New Reno als es Zeit kostet die Enklave zu finden und zu zerstören.
Man hätte mehr rausholen können, richtig.

Vielleicht ist uns ja zuküntig mehr Glück beschert ... wenn wir den Nachfolger in Händen halten dürfen ...

Offline Zen Inc

  • Elder
  • Beiträge: 950
  • Denunziant, ganz übler Zeitgenosse
Re: Eure Wunschstory
« Antwort #51 am: 27. August 2006, 22:53:01 Uhr »
Da springt man glaube ich insgesamt länger in New Reno als es Zeit kostet die Enklave zu finden und zu zerstören.

Genau sowas stört unheimlich bei FO2. Es ist meiner Meinung nach schlecht für ein CRPG, wenn die Haupthandlung zu sehr in den Hintergrund gerät. Handelsfreiheit schön und gut, aber so viele Orte ohne jeden Zweck für die eigentliche Geschichte? Und die Endauflösung, dass Jet mit dem FEV angereichert ist, enspricht mehr einem Pseudo-Brainfuck und einer notgedrungenen anstatt logischen Erklärung.
Mass Effect 2 is an RPG. The blue lesbian species are pretty much elves, and biotics are magic. It probably has some lightsaber ripoff too.
Call of Duty, on the other hand, is not an RPG. While it has knives, which count as swords in a pinch, the closest it gets to Elves and magic are Russians.

I don't get the industry's obsession with people who don't like RPGs. Why make RPGs that play like action games? Why not make action games instead? - Vault Dweller

Offline Grizly

  • Far Go Traders
  • Scribe
  • Beiträge: 873
Re: Eure Wunschstory
« Antwort #52 am: 28. August 2006, 00:37:44 Uhr »
Was die Wilden in FO 2 angeht, so ist es dort nur kurz angeschnitten worden. Ich verstehe es nicht so ganz, warum hier immer  gesagt wird, daß es dort reichlich behandelt worden ist. Man hat in F2 doch nur einige Aufgaben für die Wilden erledigt und hatte damit nichts mehr am Hut. Man kam sehr schnell an starke Waffen und gute Ausrüstung, was mir eigentlich weniger gefallen hat, weil man so ziehmlich schnell alles gesehen hat und es so langsam etwas langweilig wurde. Auch NKR mit den Laserzäunen fand ich nicht so toll. Und was New Reno angeht, da bin ich mit Punck absolut einer Meinung.

Was ich jetzt eigentlich will, ist daß man den Aufstieg der Wilden langsam miterleben kann. Dh man erledigt viele Aufgaben, beschafft waffen und Ausrüstung, sammelt Wissen und Know how, und das Dorf wächst langsam mit. Aus der einstigen Wilden sollen später starke Krieger entstehen und aus dem kleinen Dorf eine hochentwickelte Stadt.

Offline Hellspawn

  • Heilige Granate
  • Beiträge: 4.224
  • Herrlisch höllisch hessisch !
Re: Eure Wunschstory
« Antwort #53 am: 28. August 2006, 07:30:01 Uhr »

Was ich jetzt eigentlich will, ist daß man den Aufstieg der Wilden langsam miterleben kann. Dh man erledigt viele Aufgaben, beschafft waffen und Ausrüstung, sammelt Wissen und Know how, und das Dorf wächst langsam mit. Aus der einstigen Wilden sollen später starke Krieger entstehen und aus dem kleinen Dorf eine hochentwickelte Stadt.

Hm, da denke ich fehlt die Grundlage dazu.
Egal wann Du das Spiel ansiedelst ... es passt nicht.
Setzt Du es zeitlich nach Fallout 2 an, dann ist es unglaubwürdig das in dieser bereits so weit entwickelten Gesellschaft ein Dorf voll Wilder es schafft sich zur "Hochkultur" zu mausern.
Man müsste es vor Fallout 1 setzen um glaubwürdig zu vermitteln wie es ein Gral voll Wilder schaffen sollte sich zur Zivilisation zu bewegen.

Hm, Shady Sands hat es auch geschafft, das Argument lasse ich gelten.
Nur zeigt mir wieder das es in den ersten beiden Teilen ausreichend behandelt wurde.

Grizly, machbar und umsetzbar ist Deine Idee auf alle Fälle.
Aber am Ende kommt dann vielleicht ein "Anno 1601- postapocalyptica - Klon" dabei heraus.
Wäre nicht meine "Wunschstory" und auch nicht meine Wunschidee für Fallout.

Offline The PainkilleR

  • Geckojäger
  • Beiträge: 28
Re: Eure Wunschstory
« Antwort #54 am: 28. August 2006, 13:42:13 Uhr »
Oder mal ne Geschichte in nem anderen Land mit anderen Häusern!
Zum Beipiel musst du Bishop aufhalten weil er ganz Europa eingenommen hat !  :s000:

Offline Hellspawn

  • Heilige Granate
  • Beiträge: 4.224
  • Herrlisch höllisch hessisch !
Re: Eure Wunschstory
« Antwort #55 am: 28. August 2006, 14:25:45 Uhr »
PainkilleR, ein bißchen mehr musst Du Dir schon ausdenken um hier ne Grundlage für ne Storydiskussion zu geben  ;).

Mal im Ernst ... ganz zu Beginn der Diskusionen zu Fallout 3 hier im Forum hatten wir das Thema den neuen Teil in der alten Welt also Europa spielen zu lassen schonmal.
Grundsätzlich hätte das auch seinen Reiz, aber es passt sich dann nicht wirklich in die Reihe der Vorgänger ein.
Ob man Europa oder irgendeinen anderen Kontinent mit in die Story des dritten Teils aufnimmt wäre allerdings mal ne Überlegung wert.
FEV hat diesen Bezug schon mit dem Vorschlag der "Chinesenarmee" eingebracht.
Diese Chinesenarmee würde sich bestimmt sehr gut mit den Shi in Frisco oder mit den Bewohnern eines China-Towns in einer Ostküsten Metropole verbinden lassen.

Nur würde ich Fallout in Amiland lassen, da stimme ich mit Puncks Argument, der inhaltlichen Ausrichtung der Teile 1 und 2 auf Amerika, völlig zu.

Offline Zen Inc

  • Elder
  • Beiträge: 950
  • Denunziant, ganz übler Zeitgenosse
Re: Eure Wunschstory
« Antwort #56 am: 28. August 2006, 15:02:01 Uhr »
Im Prinzip hat der Hell schon alles dazu gesagt, aber ich muss trotzdem nochmal nachfragen:

Oder mal ne Geschichte in nem anderen Land mit anderen Häusern!

...andere...Häuser?
Mass Effect 2 is an RPG. The blue lesbian species are pretty much elves, and biotics are magic. It probably has some lightsaber ripoff too.
Call of Duty, on the other hand, is not an RPG. While it has knives, which count as swords in a pinch, the closest it gets to Elves and magic are Russians.

I don't get the industry's obsession with people who don't like RPGs. Why make RPGs that play like action games? Why not make action games instead? - Vault Dweller

Offline Hellspawn

  • Heilige Granate
  • Beiträge: 4.224
  • Herrlisch höllisch hessisch !
Re: Eure Wunschstory
« Antwort #57 am: 28. August 2006, 15:16:24 Uhr »
ROFL ... hm, muss ich überlesen haben ... PainkilleR ... bitte um Erläuterung  :)

Offline Goldenbird

  • Karawanenwache
  • Beiträge: 134
  • Soldat
Re: Eure Wunschstory
« Antwort #58 am: 28. August 2006, 18:40:43 Uhr »
Ich möchte erstmal wie grizzly schon gesagt hat das sich die story anpasst jenachdem welche art charackter man nimmt. und dann möchte ich mich von der story überraschen lassen, was ich allerdings extrem kewl fände, wäre man einig ealte gesichter aus den anderen fallout teilen wiedersieht. ACHJA, gaaaaanz viele Eastereeg müssen wieder drin sein
so sehe ich das auch, ich hoffe ganz stark das es wieder ein casino gibt und eine ähnliche stadt wie bunkerstadt.


@Punck_d
Klar sind viele dinge bei den haaren herbeigezogen, aber das ist gerade der spass an fallout.
Oder hast du schon irgendwo eine atomare katastrophe gesehen ?
Ich finde das fallout 2 ein guter nachfolger ist mit vielen ideen.
Wie langweilig wäre es, wenn es nur so wäre wie du es sagst...ohne wilde, ohne (das wie ich finde geniale) New Reno und konsorten?.  ;D
Genauso ist es auch schwachsinn das es irgendwelche ghule oder supermutanten gibt.
Aber das ist nun mal fallout, ein spiel was nicht wirklich an der realität anknüpft.
Fallout ist eine satiere auf die Wirklichkeit  ;D
« Letzte Änderung: 28. August 2006, 19:14:23 Uhr von Goldenbird »

Offline Zen Inc

  • Elder
  • Beiträge: 950
  • Denunziant, ganz übler Zeitgenosse
Re: Eure Wunschstory
« Antwort #59 am: 28. August 2006, 20:21:04 Uhr »
Klar sind viele dinge bei den haaren herbeigezogen, aber das ist gerade der spass an fallout.

Alleine der Satz sagt mir schon, dass du dir den Thread nicht durchgelesen hast. Wir geben uns hier Mühe eine Diskussion zu führen un du platzt hier einfach mit so einem Unsinn rein. Was ist deine Begründung? Faulheit?

Zitat
Oder hast du schon irgendwo eine atomare katastrophe gesehen ?

...oder Zwerge, Elfen, Big Foot, das Antlitz der Medusa... Atomare Katastrophen gab es in der Weltgeschichte. Hier geht es aber um ein Spiel mit festem Setting und nicht darum, was du oder ich gesehen haben.

Zitat
Ich finde das fallout 2 ein guter nachfolger ist mit vielen ideen.

Dann zähle sie mal bitte hier auf und begründe auch gleich, warum es deiner Meinung gute Ideen sind. Und nicht vergessen, es geht hier um die Story und das Setting. Die Spielmechanik hat sich sowieso gegenüber dem ersten Teil nicht verändert.

Zitat
Wie langweilig wäre es, wenn es nur so wäre wie du es sagst...ohne wilde, ohne (das wie ich finde geniale) New Reno und konsorten?

Der erste Teil ist keineswegs langweilig und atmosphärisch so dicht, dass man beim ersten Durchspielen nicht mehr davon los kommt. Dort gibt es auch keine Wilden oder New Reno. Bei letzterem ist das Problem die Eingliederung in die Fallout Welt. man kommt sich plötzlich wie in einem Paralleluniversum vor (FOT lässt grüßen).

Zitat
Genauso ist es auch schwachsinn das es irgendwelche ghule oder supermutanten gibt.

Lies dir bitte den Thread durch. Ich wiederhole mich nicht so gerne. Stichwort: 50er Jahre Sci-Fi und Pulp und das naive Denken in der damaligen Zeit, was für Auswirkungen radioaktive Strahlung hat.

Zitat
Aber das ist nun mal fallout, ein spiel was nicht wirklich an der realität anknüpft.

Genau, sondern an eine Realität aus der Sicht typischer 50er Jahre Sci-Fi vermischt mit damaligen Ängsten bezüglich des kalten Krieges.

Zitat
Fallout ist eine satiere auf die Wirklichkeit  ;D

Der gezwungene Pop-Kultur-Bullshit aus FO2 hat dir das wohl eingeredet, was? Es gibt hier und da Ironie, das streite ich nicht ab. Aber zu einer Satire macht es das noch lange nicht. Vor allem nicht auf unsere Wirklichkeit. Die Federn in den Arsch zu stecken macht dich ja auch nicht zum Huhn. Die Aussage ist es fast schon wert in meine Signatur zu kommen.

Und fang jetzt bitte nicht wieder an hier rumzuweinen. Es geht einfach nicht, dass du den bisherigen Stand einer Diskussion einfach ignorierst und mit Themen hier reingesprungen kommst, die vorher bereits erläutert wurde.
Mass Effect 2 is an RPG. The blue lesbian species are pretty much elves, and biotics are magic. It probably has some lightsaber ripoff too.
Call of Duty, on the other hand, is not an RPG. While it has knives, which count as swords in a pinch, the closest it gets to Elves and magic are Russians.

I don't get the industry's obsession with people who don't like RPGs. Why make RPGs that play like action games? Why not make action games instead? - Vault Dweller