Umfrage

Wie empfindet ihr Fallout 3?

Das genialste Spiel evar.
8 (10.8%)
Besser als die Vorgänger.
3 (4.1%)
Geht so schon in Ordnung.
26 (35.1%)
Ganz ok aber nichts dolles.
10 (13.5%)
Ich langeweile mich mittlerweile.
16 (21.6%)
Fehlkauf.
11 (14.9%)

Stimmen insgesamt: 73

Umfrage geschlossen: 31. Dezember 2008, 14:22:13 Uhr

Autor Thema: 1 Monat später, was haltet ihr von Fallout 3?  (Gelesen 87912 mal)

Offline Miles

  • Outsider
  • Beiträge: 7
Re: 1 Monat später, was haltet ihr von Fallout 3?
« Antwort #20 am: 05. Dezember 2008, 16:55:27 Uhr »
Hmm Rivet City in der Hauptstory....solltest vielleicht nochmal en bisl woanders rumrennen....könnte sonst ein kurzer Spazz werden  #lachen#

Ne mal im Ernst, ist es nicht logisch, das man als DIE HARD Fan von irgendwas Neuem das Beste erwartet. Naja außer du bist Metallica Fan, aber denen is eh nicht mehr zu helfen.

Frag mal die Indiana Jones Fans! Die haben sich sicher schon irgendwo aufgehängt ;D

Alles in allem muss man ihm in seiner Grundposition aber schon Recht geben!

zu Nobecker:
Wieder Verallgemeinert... was glaubst du wieviele unglaublich schlechte PC Spiele es gibt? :D Die Platform spielt bei sowas keine Rolle, auch nicht die amerikanische Jugend (lol! :D)!
Mir macht Fallout auf der Konsole sehr viel Spaß, verstehe nicht warum ein Spiel schlechter sein muss obwohl es auf einer Platform gespielt wird die nur für den Einen Zweck ausgelegt ist? Ok, bei der PS3 ist es der Hauptzweck, aber das lassen wir mal außen vor.

Gerade solche Spiele wie Metal Gear Solid, Final Fantasy oder Gran Turismo leben von den Konsolen und das schon seit Zeiten in denen Fallout 1 noch aktuell war ;) Also vieleicht mal den Horizont etwas weiten und Sachen nicht schon generell vorher aufgrund von Nichtigkeiten verurteilen ;)

Offline Lexx

  • Administrator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 17.718
Re: 1 Monat später, was haltet ihr von Fallout 3?
« Antwort #21 am: 05. Dezember 2008, 17:35:54 Uhr »
Ich hab das Ding jetzt gar nicht durchgelesen, weil 90% höchstwahrscheinlich sowieso nur haltlose Unterstellungen und Rumgemecker ohne Hintergrundinfos ist. Wir können uns wieder unterhalten, sobald sich die Leute wirklich informieren...
only when you no-life you can exist forever, because what does not live cannot die

Offline Mr.Wolna

  • Moderator
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 7.049
  • >>>FALLOUT4EVER<<<
Re: 1 Monat später, was haltet ihr von Fallout 3?
« Antwort #22 am: 05. Dezember 2008, 17:50:27 Uhr »
Also eigentlich halte mich aus diesen F3 Disskusionen immer raus (jeder kennt meine Meinnung zu genüge ;) ) aber hier MUSS ich einfach was sagen bzw. schreiben.

wenn man mal ehrlich ist gab es in FO1 & 2 zwar eine Story.
Aber so richtig Spannend und Umfangreich war diese auch nicht.

 #kotzen# bist du sicher das du auch Fallout gezockt hast bzw. hast du es richtig gespielt oder nur angespielt, wenn du sowas behauptest?
Zeig mir mal ein Game das ne tiefgründigere Story hat.

Ich bin aber davon überzeugt, dass die Community es schafft aus dem "Ödland-Felsbrocken" mit Mods und Patches eine schöne  "Fallout-Skulptur" zu  meisseln, so dass es sich nahtlos zu seinen Vorgängern einreihen kann.

Erstens, NEIN ich denke es ist egal was die Community macht, ein würdiger Nachfolger wird es nicht. Da die Stützpfeiler des Games einfach nicht Fallout sind(V.A.T.S. z.B.). Da kann mann auch mit Mods nichts machen..höchstens verbessern. Zweitens selbst wenn, diese Aussage verärgert mich einfach. Was denkst sich Beth überhaupt? Frechheit, jetzt soll die Community, die 10 Jahre auf einen Nachfolger gewartet hat, die ganze Arbeit (die Beth machen sollte) machen. Pff die können mich mal wo die Sonne nicht scheint.

Das Spiel spiele ich erst seit ca. 1 Woche und finde es ganz ok.

Ich spiel/modde Fallout 1 und 2 schon seit 10 Jahren, und finds genial!

Meine erwartungen waren auch realistisch und nichts zu hoch.

Denke das waren sich von keinen, seit den ersten Screenshots und Fakten.


Sehr schwach finde ich allerdings das Kampfsystem ... man hätte sich auf eine Art zu kämpfen einigen sollen.
Naja .... die 3D Shooter-Version ist wohl mehr Mainstrream für Spieler die sich mit % nicht so auskennen ;)

Du triffst es auf den Punkt! Mainstream, das ist was mich ebenfalls sehr ärgert. Naja es ist generell das Problem der heutigen Spielentwickler würde ich sagen. SCHADE.

Zum Schluss kann ich nur sagen, SCHADE!!! Schade das Interplay sich mit FO:BOS verschätzt hat und Bankrott ging. Schade das Trojka Bankrott ging. Und Schade das Fallout 3 nicht das geworden ist, was ich mir erwünscht und erhofft hat. Das einige positive an F3 ist, dass sich Leute vielleicht mal ,dann mit den Vorgänger beschäftigen. Aber das wars dann auch schon.

In diesen Sinne. Ruhe in Frieden Black Isle..ruhe in Frieden Fallout.
« Letzte Änderung: 05. Dezember 2008, 17:53:25 Uhr von Mr.Wolna »
RPÜ/German Restoration Project Tanslation
Ich habe ein Gewehr, eine Schaufel und 5 Hektar Land hinter dem Haus. Man wird dich nie finden - leg dich also nicht mit mir an!  
P.s. Nein es ist nicht die Gewalt was mich an der Fallout Reihe gereizt hat,aber sie war immer die Kirsche auf der Sahnetorte ( Und ich will verdammt nochmal ne Kirsche oben drauf haben)

Offline John Boss

  • Outsider
  • Beiträge: 4
Re: 1 Monat später, was haltet ihr von Fallout 3?
« Antwort #23 am: 05. Dezember 2008, 19:19:17 Uhr »
Ich finde es besser als die Vorgänger!

Da es viel mehr Möglichkeiten bietet.

Aber der Schluß ist absolut bescheuert!!! Das Ende ist genau so schlecht wie die ganze Story des Hauptquests.


Offline meatgrinder

  • Bürger
  • Beiträge: 18
Re: 1 Monat später, was haltet ihr von Fallout 3?
« Antwort #24 am: 06. Dezember 2008, 00:36:17 Uhr »
Ich finde es besser als die Vorgänger!
Da es viel mehr Möglichkeiten bietet....

So, die da wären ?!

Offline Lexx

  • Administrator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 17.718
Re: 1 Monat später, was haltet ihr von Fallout 3?
« Antwort #25 am: 06. Dezember 2008, 00:41:27 Uhr »
Na zum Beispiel kann der Spieler jetzt springen. Und schießen wohin er will. Sogar in den Himmel.
only when you no-life you can exist forever, because what does not live cannot die

Offline meatgrinder

  • Bürger
  • Beiträge: 18
Re: 1 Monat später, was haltet ihr von Fallout 3?
« Antwort #26 am: 06. Dezember 2008, 00:46:55 Uhr »
Na zum Beispiel kann der Spieler jetzt springen. Und schießen wohin er will. Sogar in den Himmel.

Ist ja der absolute Wahnsin, was man nicht alles machen kann    !  :s000:

Offline Metzger

  • Paladin
  • Beiträge: 719
  • Rattendompteur
    • Terminal 47 - Die LCARS-Datenbank
Re: 1 Monat später, was haltet ihr von Fallout 3?
« Antwort #27 am: 06. Dezember 2008, 04:04:56 Uhr »
Fallout 3 langweilt mich mittlerweile. Habs in den letzten zwei Wochen nur sporadisch gestartet um einige Mods zu testen. Aber nie länger als 20 Minuten. Spiel zur Zeit lieber wieder The Witcher und Fallout 1  :D.

edit: Nicht zu vergessen, man kann auch aus Toiletten trinken  :s000:

Offline persistent_gloom

  • Far Go Traders
  • BoS Neuling
  • Beiträge: 483
Re: 1 Monat später, was haltet ihr von Fallout 3?
« Antwort #28 am: 06. Dezember 2008, 10:09:14 Uhr »
Also ich habe das Spiel jetzt einmal durchgespielt, hatte aber dann kurz vor dem Ende nichtmal mehr Lust die Teile des Ödland die ich noch nicht bereist hatte auf eigene Faust zu erkunden, da es mich irgendwie nicht wirklich reizte.
Eigentlich wollte ich nochmal einen bösen Charakter anfangen, aber auch dazu habe ich keine wirkliche Lust.

Deshalb habe ich erstmal wieder Vampire: The Masquerade Bloodlines mit dem neuesten inoffiziellen Patch installiert, um das Spiel mal als verrückte Malkavianerin durchzuspielen :).

Es gibt so viele kleine Punkte, die mich an Fallout 3 stören (z.B. das es sich für mich nicht wirklich nach Fallout anfühlt, auch vom Optischen her), aber die hat Lexx schon größtenteils in seinem Review erschlagen und auf die wollte ich auch nicht weiter eingehen.
An sich ist es ein nettes Endzeit Action-RPG, aber es motiviert mich nicht wirklich zum mehrmaligen durchspielen.
Zitat
look my eyes are just holograms

Offline John Boss

  • Outsider
  • Beiträge: 4
Re: 1 Monat später, was haltet ihr von Fallout 3?
« Antwort #29 am: 06. Dezember 2008, 10:49:13 Uhr »
So, die da wären ?!

1. das gameplay im Kampf - das Heckenschützengewehr - du kannst in Deckung hinter Felsen gehen - wenn man auf gemetzel steht kannst du alles niedermähen
(die Zeit in der man Kästchen zählen und mit Aktionspunkten verrechnen mußte ist gott sei dank vorbei!)

2. das Schlösserknacken und Computerhacken - was gekommst du was macht der Serviceroboter nach dem er aktiviert wird

3. die Werkbank und das Labor - was mus ich noch suchen für die neue Waffe

4. die Wackelpuppen

also ich höre nicht auf bis jede Nebenaufgabe gelöst, jede Tür offen, jede Wackelpuppe gefunden, jeder Computer gehackt und jeder Flecken des Ödlandes
vom mir erkundet und gesäubert wurde


@Metzger: Wenn du aus der Toilette trinkst, vorher spülen!!! ;)

Offline Lexx

  • Administrator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 17.718
Re: 1 Monat später, was haltet ihr von Fallout 3?
« Antwort #30 am: 06. Dezember 2008, 11:16:31 Uhr »
Das sind nicht gerade Features die mich glauben lassen, Fallout 3 wäre besser als seine Vorgänger.
only when you no-life you can exist forever, because what does not live cannot die

Offline le Chew

  • Vertibirdpilot
  • Beiträge: 1.808
    • zero-projekt.net
Re: 1 Monat später, was haltet ihr von Fallout 3?
« Antwort #31 am: 06. Dezember 2008, 11:18:19 Uhr »
1. das gameplay im Kampf - das Heckenschützengewehr - du kannst in Deckung hinter Felsen gehen - wenn man auf gemetzel steht kannst du alles niedermähen
(die Zeit in der man Kästchen zählen und mit Aktionspunkten verrechnen mußte ist gott sei dank vorbei!)

Kästchen musste ich noch nie zählen wenn ich in FO 1 & 2 mit meinem Heckenschützengewehr über 2 Bildschirme geballert habe - und dabei einem Supermutantentrupp die Weichteile rausgeschossen habe.

2. das Schlösserknacken und Computerhacken - was gekommst du was macht der Serviceroboter nach dem er aktiviert wird

Also in Fo 2 haben die "Serviceroboter" entweder ein AKW repariert, Kühlmittelanlagen sabotiert, Gehirne aus Lagertanks geholt oder dir ne Salve Raketen entgegengeschickt, wenn der Hack mißlungen ist. Für echte Elitehacker gab es dann neben den popeligen Winzterminals auch noch Großrechner zu hacken - und entsprechend größere Systeme zu manipulieren.

3. die Werkbank und das Labor - was mus ich noch suchen für die neue Waffe

Waffen aufrüsten ging - oh Wunder - auch schon. Jetzt kann man sich natürlich drüber streiten: Ist es kewler eine unique PA + Plasmarifle zu haben, oder einer von vielen mit ner Waffenmodifikation zu sein....

4. die Wackelpuppen

In FO gibt es dafür die Steine. Bis jetzt hat es noch niemand geschafft alle zu sammeln. Man munkelt aber das wenn man alle hat....

also ich höre nicht auf bis jede Nebenaufgabe gelöst, jede Tür offen, jede Wackelpuppe gefunden, jeder Computer gehackt und jeder Flecken des Ödlandes
vom mir erkundet und gesäubert wurde

@Metzger: Wenn du aus der Toilette trinkst, vorher spülen!!! ;)

Have fun.

Generell zu den "mehr Möglichkeiten" - auch wenn es viele nicht in ihren Schädel reinkriegen - FO 3 bietet 0,nix Neues. War alles schon in FO vorhanden, und wer Teil 1 & 2 nicht nur vom Hörensagen oder Screenshots kennt, der weiß das. (Und kann sich deswegen meist nicht dem "OMFG FO3 ist sooo cool"-Gesabbel anschließen).

Offline John Boss

  • Outsider
  • Beiträge: 4
Re: 1 Monat später, was haltet ihr von Fallout 3?
« Antwort #32 am: 06. Dezember 2008, 11:49:23 Uhr »
Ja alles klar. Bitte last mich leben.

Ich finde FO + FO2 doch auch Weltklasse!!!!

Aber ich lasse mich nicht davon abbringen, das das Spiel moderner und den neuen Grafik ansprüchen besser gerecht wird.

Offline Zen Inc

  • Elder
  • Beiträge: 950
  • Denunziant, ganz übler Zeitgenosse
Re: 1 Monat später, was haltet ihr von Fallout 3?
« Antwort #33 am: 06. Dezember 2008, 13:01:17 Uhr »
Was war gestern? Der "Ich melde mich im FoN-Forum an um idiotische Scheiße zu posten"-Tag?

Zitat von: mr tornatoz
Und ich denke, der Entwickler hat die richtige Entscheidung getroffen, aus F3 nicht nur eine einfach Kopie des Originals zu machen. Rollenspiele haben sich weiterentwickelt, und somit auch Fallout.

Newsflash: Fallout 3 ist keine Weiterentwicklung, es setzt einfach einen anderen Schwerpunkt in der Spielmechanik als die Vorgänger - nämlich auf Action. Und das trifft auf viele sogenannte "CRPGs" der heutigen Zeit zu. Es findet keine Weiterentwicklung statt, es wird an Trends angeschlossen. Die Entwickler setzen mehr auf Action, um die Spiele zugänglicher für die Allgemeinheit zu machen und um mehr Kopien zu verkaufen. Wenn dann eine Reihe mit einem etablierten Spielprinzip und einer langjährigen Anhängerschaft wie Fallout zugunsten des "quests for more money" missbraucht wird sollte es klar sein, dass Fans der Vorgänger darüber nicht gerade erfreut sind.

Um eine wirkliche Weiterentwicklung einer Spielreihe zu betrachten nehmen wir mal das Beispiel der Diablo-Reihe. Blizzard hat das Spielprinzip der Reihe mit jedem Teil konsequent erweitert und nicht umgeschmissen. Auch wenn viele Fans den Look von Diablo 3 nicht mögen sollten, stell dir vor was wäre, wenn sie aus Diablo auf einmal einen 3rd-Person-Actioner gemacht hätten oder gar rundenbasiert. Wäre das noch Diablo? Nein.

Negativ-Beispiele gibt es auch zuhauf, die berühmtesten sind im CRPG-Bereich die Ultima- und Might & Magic-Reihe. Bemühte Anpassungen an den Mainstream-Markt mittels Implementierung von mehr Action und anderen dämlichen Design-Entscheidungen führten zum Tod der Reihen.

Andere Schwerpunkte in der Spielmechanik != Weiterentwicklung derselben

Zitat von: Miles
Solche Kommentare wie "billiges Konsolenspiel, wie alle halt" sind einfach nur sinnfrei. Verallgemeinerung ist zwar generell ziemlich arm aber hier auchnoch haltlos, da inzwischen eigentlich beinahe jedes bessere Spiel entweder auf PC und Konsole kommt oder nur auf der Konsole. Genauso gibt es Konsolenspiele mit Tiefgang und sehr guter Story(MGS z.B.).

Dir ist hoffentlich klar, dass Fallout 3 primär für die Konsole entwickelt wurde, was sich vor allem im Interface bemerkbar macht und ein Konsolen-Port für den PC ist. Und dir ist hoffentlich auch klar, dass Fallout 3 sehr viel zugänglicher für die den Massenmarkt ist als es die Prequels waren. Und das liegt an der Simplifizierung aka "dumbing down" der Spielmechaniken. Keiner redet hier von tiefer gehenden Stories.
Morrowind war z.B. der erste Teil der TES-Reihe, der auch für die Konsole entwickelt wurde. Vergleiche das Beispiel mit dem Vorgänger Daggerfall und dann mit dem jüngsten TES-Teil Oblivion. Oblivion ist wie eine Ultra Light-Version von Daggerfall.

Action verkauft sich sehr gut auf Konsolen und das Actionprinzip ist meistens nicht so sehr mit komplexen Spielmechaniken verbunden. Wenn man ein Fan von letzterem ist und auch ein CRPG-/Fallout-Fan, dann solltest du solche Verallgemeinerungen wie "billiges Konsolenspiel" auch nachvollziehen können. Dass es eine Verallgemeinerung ist widerspricht sich nicht damit, dass es zum größten Teil auch die Wahrheit ist.

Zitat von: Xalgun
Was habt ihr bitte für Probleme alle? Man kann es niemandem Recht machen. Die alten Star Wars Fans mögen die neuen Filme nicht.... (ok EP 1 und 2 waren nicht er Knaller aber gerade EP 3 war richtig gut)

Episode 3 war nicht gut, sie war unglaubwürdig und schlecht ausgeführt: die Wandlung von Anakin zum dunklen Sith ist nicht nachvollziehbar, General Grevoius mit seinen Husten-Anfällen(!) ist im höchsten Maße dämlich, Ep. 3 hat einen plötzlich zu James Bond mutierten R2-D2 (ich kann die Ölszene bis heute nich begreifen) und die ständigen, platten Vorlagen auf das was chronologisch in den späteren Film folgen wird. All das wird bemüht und zu einem haarsträubenden Ausmaß irgendwie in den Film untergebracht. Und nur weil ein paar optische Referenzen auf die alten Star Wars-Filme verweisen macht es das noch nicht zu Star Wars. Der Lichtschwert-Kampf am Ende war allerdings große klasse.

Zitat
ganz ehrlich wenn man schon mit der Einstellung an die Sache rangeht "das ist eh scheiße und kein würdiger Nachfolger" dann kann man so jemanden einfach NICHT überzeugen, der hat seine Meinung schon gebildet BEVOR er das Spiel
selbst erlebt hat, sowas kotzt mich an.

Weißt du, was mich ankotzt? Wenn irgendwelche Leute in ein Forum spaziert kommen und meinen sie könnten mit ihrem ersten Posting eine jahrelange Diskussions-Kultur einfach ignorieren und mit haltlosen Beschuldigungen um sich werfen. Das Schöne dabei ist: mein Grund dafür lässt sich für die Mitleser hier auf einfachste Art beweisen, deiner dagegen nicht.

Zitat
Ich habe Fallout 1 gespielt und finde es gut... habe es aber NICHT durchgespielt was ich noch gerne tun würde... und zwar hab ich es vor etwa einem Jahr das erste Mal gespielt. Ich bin 23 keine Ahnung wann kam F1 raus? da war ich denke ich zu jung für damals.

1997. Aber das spielt keine Rolle, da du offensichtlich in deinem 12. Lebensjahr stecken geblieben bist.

Zitat
Fallout 2 habe ich auch mal angemacht, das schon vor längerer Zeit, da war ich wohl 16 oder so... und es war mir einfach viel zu schwer... toll wenn es inhaltlich viel bietet man es aber nicht zu sehen bekommt weil man immer sofort umgebracht wird oder?

Wenn du gleich am Anfang umgebracht wirst, dann hast du noch größere Probleme als bisher angenommen.

Zitat
Ich bin noch nicht weit in der Hauptstorie aber wenn sie so wie bisher bleibt (bin bissel weiter als Rivert City) dann wird sich das Spiel zu meinen Lieblingen wie Gothic 2, Bloodlines, Planescape Tournment und Baldur's Gate einreihen... den es ist bisher einfach sehr gut.

Aber es kommt nicht gegen meinen Liebling, "Planescape Tournament 2 - Moarr Loot'n Action" an. Was macht PS:T für dich besser als Fallout, auch wenn du letzteres nur angespielt hast?

Zitat von: John Boss
1. das gameplay im Kampf - das Heckenschützengewehr - du kannst in Deckung hinter Felsen gehen - wenn man auf gemetzel steht kannst du alles niedermähen
(die Zeit in der man Kästchen zählen und mit Aktionspunkten verrechnen mußte ist gott sei dank vorbei!)

Du scheinst mir ein Gelehrter zu sein. Auch mir sind alle Subtraktions-Rechenaufgaben im Bereich der Zahlen 1-10 zuwider. Wie soll man sich da noch auf platzende Gegnerkörper konzentrieren?
Mass Effect 2 is an RPG. The blue lesbian species are pretty much elves, and biotics are magic. It probably has some lightsaber ripoff too.
Call of Duty, on the other hand, is not an RPG. While it has knives, which count as swords in a pinch, the closest it gets to Elves and magic are Russians.

I don't get the industry's obsession with people who don't like RPGs. Why make RPGs that play like action games? Why not make action games instead? - Vault Dweller

Offline Rey Bangs

  • Geckojäger
  • Beiträge: 26
Re: 1 Monat später, was haltet ihr von Fallout 3?
« Antwort #34 am: 06. Dezember 2008, 13:19:00 Uhr »
  • geht so schon in ordnung... obwohl mir irgendwie nen punkt wie: "sehr gut/gut aber aufgrund fataler schnitzer nicht hervorragend" fehlt


also ich finde ja im allgemeinen f3 sehr nice (was ich hier ja schon paarmal in posts geschrieben hatte) ABER:

ich hatte ja gehört dass die charr entwicklung etwas zu wünschen übrig lässt...naja am anfang dachte ich ja noch dass das eigentlich doch ganz nett ist aber jetzt nach 2 wochen muss ich sagen:
-dass dieses system mit den wackelpuppen die dümmste idee ist mit der man das gesamte charr-entwicklungs-system vernichten konnte (maximal solltes so sein dass wenn man alle puppen gefunden hat man sich 1nen punkt auf ein gewünschtes attribut adden könnte...aber doch nicht so wies jetzt ist  :wall1cf:
- lvl 20 cap gut und schön, aber dass man nicht über 100 auf eine fertigkeit skillen kann ist schon etwas schade...wär aber auch net fatal wenn man so nur maximal 2-3 fertigkeiten ans maximum bringen könnte
-die meisten perks sind aufgrund des fertigkeiten-/attributs-punkte überschusses (unter anderem wegen diesen bekloppten wackelpuppen) total sinnlos

-->fazit: grossartiges spiel mit einem extrem "scheissigen" charr entwicklungs-system  :'( : hoffe jetzt sehr darauf dass das durch mods behoben wird

EDIT: dass hier echt jemand diese wackelpuppen als future nennt find ich ja extrem ...dreist  :s000:
« Letzte Änderung: 06. Dezember 2008, 13:22:31 Uhr von Rey Bangs »

Offline TFS

  • Karawanenwache
  • Beiträge: 55
Re: 1 Monat später, was haltet ihr von Fallout 3?
« Antwort #35 am: 06. Dezember 2008, 17:10:48 Uhr »

Weißt du, was mich ankotzt? Wenn irgendwelche Leute in ein Forum spaziert kommen und meinen sie könnten mit ihrem ersten Posting eine jahrelange Diskussions-Kultur einfach ignorieren und mit haltlosen Beschuldigungen um sich werfen. Das Schöne dabei ist: mein Grund dafür lässt sich für die Mitleser hier auf einfachste Art beweisen, deiner dagegen nicht.

:neien :neien

Die von dir genannte "Diskussions Kultur" scheint zur Zeit aber ein wenig abhanden zu kommen, wenn hier erst mal jeder niedergemacht wird, der sich eurer "Meinungsdiktatur" mal widersetzen will und FO3 doch tatsächlich auch gut findet.
Tut mir leid dass so mein erster Post aussieht, aber ich lese in diesem Forum bereits seit einiger Zeit mit und finde die Entwicklung in den letzten Wochen doch ziemlich erbärmlich, da es einige echt nicht schaffen mal auf dem Teppich zu bleiben und wenigstens versuchen zu diskutieren. Spreche hier auch nicht allein Zen Inc an, hätte da auch andere Leute zitieren können.

Noch meine Meinung zum Thema: FO3 ist meiner Meinung nach nicht besser als seine Vorgänger, aber trotzdem ein gutes Spiel, welches ich auch heute, über einen Monat später noch gerne spiele. Daher: "geht so schon in ordnung"

Offline Zen Inc

  • Elder
  • Beiträge: 950
  • Denunziant, ganz übler Zeitgenosse
Re: 1 Monat später, was haltet ihr von Fallout 3?
« Antwort #36 am: 06. Dezember 2008, 18:01:22 Uhr »
Die von dir genannte "Diskussions Kultur" scheint zur Zeit aber ein wenig abhanden zu kommen, wenn hier erst mal jeder niedergemacht wird, der sich eurer "Meinungsdiktatur" mal widersetzen will und FO3 doch tatsächlich auch gut findet.

Bullshit. Jeder kann Fallout 3 gut finden und wird aus diesem Grund sicherlich nicht "niedergemacht". Es geht um dämliche Punkte, die aufgeführt werden um einigen hier mit Gewalt klar zu machen, dass Fallout 3 entegen ihrer persönlichen Meinung doch ein gutes Spiel ist. Wie du siehst, ist es eher anders herum. Und das liegt nicht im Auge des Betrachters, das ist eine Tatsache.

Zitat
Tut mir leid dass so mein erster Post aussieht, aber ich lese in diesem Forum bereits seit einiger Zeit mit und finde die Entwicklung in den letzten Wochen doch ziemlich erbärmlich, da es einige echt nicht schaffen mal auf dem Teppich zu bleiben und wenigstens versuchen zu diskutieren. Spreche hier auch nicht allein Zen Inc an, hätte da auch andere Leute zitieren können.

Anscheinend liest du nicht wirklich mit. Sicherlich gibt es Ausnahmen, aber ich habe keine Hasstirade im Gedächtnis, in der jemand einen User anmacht, weil eben dieser Fallout 3 als tolles Spiel bezeichnet. Wenn das seiner Meinung nach so ist, kann man es auch nicht ändern. Man kann sich nur mit den gegebenen Argumenten und Behauptungen für und gegen das Spiel auseinandersetzen. Und wenn du genau hinschaust wirst du sehen, dass ich nichts anderes gemacht habe.
Mass Effect 2 is an RPG. The blue lesbian species are pretty much elves, and biotics are magic. It probably has some lightsaber ripoff too.
Call of Duty, on the other hand, is not an RPG. While it has knives, which count as swords in a pinch, the closest it gets to Elves and magic are Russians.

I don't get the industry's obsession with people who don't like RPGs. Why make RPGs that play like action games? Why not make action games instead? - Vault Dweller

Offline Miles

  • Outsider
  • Beiträge: 7
Re: 1 Monat später, was haltet ihr von Fallout 3?
« Antwort #37 am: 06. Dezember 2008, 19:40:38 Uhr »
Whoa, ist das Krass wie ihr hier gleich abgeht ;D

Lasst euch doch nicht so ansticheln, eine Meinung ist immer Subjektiv und deckt sich nie mit einer anderen, deshalb find ichs äußerst sinnlos eine Meinung auseinander zu nehmen und Punkt für Punkt mit seiner eigenen zu wiederlegen.

Zum Thema "Schluchts! Früher war alles besser" Das ist bei so gut wie jedem Spiel mit "Seele" und ner relativ kleinen Fangemeinde so! Was denkt ihr warum die Tür von Interplay zugesperrt ist?

Es ist IMMER der Sinn von einem Produkt im "Mainstream" zu liegen, denn mehr Leute denens gefällt = Mehr Käufer = Mehr Geld! Und wenn Lezteres nicht das Ziel eines jeden Entwicklers ist dann geht irgendwas schief ;)

Klar hätte ich mich über ein tiefgründigeres Fallout 3 auch mehr gefreut, und Beschreibungen der Objekte vermisse ich auch ein wenig, nur macht das das Spiel ja nicht gleich so grottenschlecht wie es manche hier hinstellen ;)

Offline Lexx

  • Administrator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 17.718
Re: 1 Monat später, was haltet ihr von Fallout 3?
« Antwort #38 am: 06. Dezember 2008, 19:53:34 Uhr »
Seit wann ist die Tür bei Interplay zugesperrt? Das ist genau das, was ich ein paar Beiträge vorher geschrieben habe: Informiert euch erstmal...

Außerdem war das keine Meinungsäußerung, sondern ein Trollversuch. Hauptsache sich auskotzen, ohne Argumente zu besitzen.
only when you no-life you can exist forever, because what does not live cannot die

Offline Miles

  • Outsider
  • Beiträge: 7
Re: 1 Monat später, was haltet ihr von Fallout 3?
« Antwort #39 am: 06. Dezember 2008, 20:15:52 Uhr »
Ok, allerdings kann man sagen das gerade noch der Schuh in der Tür steht ;D

Was eher zutrifft ist das BIS zugesperrt ist, was ich jetz(nach Informationsbeschaffung) aber irgendwie eher als schlechten Marketingschritt sehe anstatt einem notwendigen Mittel wieder Geld in die Kasse(oder in dem Fall weniger aus der Kasse raus) zu spülen.
Tut aber nix zum Thema, da Interplay(was man ja sowiso nur als "barely alive" bezeichnen kann) zwar am FO Online Game arbeitet, das sich aber auch eher an FO3 anlehnen wird und die "Classic-Fallout"(ich nenns jetz einfach mal so ;D) Leute ja nichtmehr bei Interplay(BIS) sondern bei Obsidian sitzen.

Fakt ist das es immer so sein wird das sich kleinere Serien immer weiter vom Kern wegbewegen da keiner ne "kleine Serie" haben will, sondern ne große ;)