Autor Thema: Ohne Namen  (Gelesen 6317 mal)

Offline Cerebro

  • FoCafé SL
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 5.965
  • 4 8 15 16 23 42
Ohne Namen
« am: 28. Dezember 2011, 14:52:06 Uhr »
Hatte in der Mittagspause heute etwas Langeweile und habe meine momentan etwas düstere Stimmung in einen Text gefasst, der mir einfach so in den Sinn kam. Ist ohne groß nachzudenken einfach so innerhalb von vlt. 10 bis 15 Minuten aus mir herausgesprudelt, also erwartet kein Meisterwerk. Hat auch keine Handlung und ist einfach etwas Atmo-Depri-Geschreibsel.

(Habe auch nicht mehr Korrektur gelesen, also entschuldigt etwaige Rechtschreibfehler.)
__________

Das Neonlicht der Reklametafeln reflektiert sich in den nassen Pfützen vor meinen Füßen. Dampf wabert, begleitet von ranzigem Gestank, aus den Abflussschächten am Straßenrand heraus. Es ist kalt und mein keuchender Atem bildet kleine Wölkchen in schneller Frequenz. Ich halte mir die linke Seite. Blut nässt sich durch den Stoff meines hellen Shirts, doch die Jacke, die ich trage, verdeckt die meiste Sauerei. Mein Herz pumpt als gäbe es kein Morgen. Vielleicht hat es Recht…

Ich spüre, wie Blut zwischen meinen steifen Finger hindurch rinnt und auf die Gasse tropft. Selbst meine Schuhe sind schon besudelt, doch niemand bemerkt es. Leicht vornübergebeugt schlurfe ich vorwärts, immer geradeaus, ohne wirkliches Ziel. Die Leute scheuen meinen Blick und wechseln unauffällig die Straßenseite, wenn ich mich ihnen nähere. Alle gehen mir aus dem Weg. Niemand beachtet mich. Keiner hilft.

Konturen verschwimmen vor meinen Augen. Bunte Lichter tanzen umher. Die Musik der Clubs vermischt sich mit dem Fiepen in meinem Kopf und dann hämmert monoton ein Bass, der mir fast die Sinne raubt. Ich sterbe. Hier und jetzt. In einer belebten Nacht auf den belebten Straßen einer belebten Stadt, inmitten von Menschen, die sich zwanghaft einreden, mich nicht zu bemerken.

Schmerzhaft schlagen meine Knie auf den Asphalt. Abgestandenes Dreckwasser durchnässt meine Jeans und vermischt sich langsam mit Blut. Ich kippe vornüber, doch kann den Aufprall mit einer Hand abfangen. Die andere hält noch immer das Loch in meiner linken Seite. Ich spüre, wie sich kleine Steine und Scherben in die Handfläche meiner Linken bohren und sehe nur das Dunkel der Straße hinter einem Dunst aus wabernden, flackernden Farben. Dann meldet sich mein Magen und ich erbreche meine letzte Mahlzeit vor mich auf den Boden. Dann, zuletzt, ein Paar schwarze Stiefel. Es dauert eine Weile, bis ich sie bemerke und als solche erkenne. Jemand steht vor mir. Ich will aufsehen und ihn betrachten, doch ich schaffe es nicht. Ich will ihn ansprechen und um Hilfe betteln, doch ich schaffe es nicht.

Dann das Klicken. Hinter all dem Fiepen, Dröhnen und Brummen in meinem Kopf kann ich es doch ohne Probleme heraushören. Oder bilde ich es mir etwa ein? Egal. Mit einem letzten lauten Knall verwischen die Farben und weichen sofort einer letzten, tiefen Schwärze.
« Letzte Änderung: 13. Juli 2012, 20:21:49 Uhr von Cerebro »

Offline Surf Solar

  • Vertibirdpilot
  • Beiträge: 1.737
  • #
Re: Ohne Namen
« Antwort #1 am: 28. Dezember 2011, 19:28:22 Uhr »
Sehr gut Cere, gefaellt mir richtig gut! Wuerde sogar mehr ueber die Geschichte dieser traurigen Figur erfahren. :)
Hat mich auch inspiriert mal meine unvollstaendigen Kurzgeschichten mal zu beenden...

Offline Abram

  • BoS Neuling
  • Beiträge: 507
  • Howdy.
Re: Ohne Namen
« Antwort #2 am: 01. Januar 2012, 21:03:01 Uhr »
Starker Text über ein bitteres Ende. Hätte auch gerne gewusst wieso, weshalb, warum. Gerne mehr davon. 
The fun machine took a shit and died...

Offline Partybeule

  • Scribe
  • Beiträge: 780
  • ''Phew, did someone just cut a muffin?''
Re: Ohne Namen
« Antwort #3 am: 21. Januar 2012, 13:01:21 Uhr »
Sehr schöner Text, gefällt mir gut  #thumbsup
''This little prick stonewallin' me!
Ok, time for plan b.

---

http://fallout.wikia.com/wiki/Fallout_Bible_0

Offline Molot

  • FoCafé Member
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 6.815
  • See the light
Re: Ohne Namen
« Antwort #4 am: 22. Januar 2012, 11:32:12 Uhr »
Sehr melancholisch der Text, hat mir gut gefallen...
Wer ist dieser Molot eigentlich?!

Heute singt für Sie...


Das Niveau!!!

Offline Nero

  • Outsider
  • Beiträge: 3
  • mh fällt nichts ein XDD
Re: Ohne Namen
« Antwort #5 am: 29. März 2012, 02:22:02 Uhr »
sehr gut wirklich beeindruckend :)

Offline kaubonbon

  • Newsposter
  • Elder
  • Beiträge: 913
  • Hör auf den mit dem unsäglichen Nickname.
Re: Ohne Namen
« Antwort #6 am: 30. März 2012, 14:53:08 Uhr »
Starke Bilder, gefällt mir.  #thumbup Das Ganze liesse sich zu einer Serie ausbauen, in der in kurzen, unvollständigen  Episoden erzählt wird, wie es zu diesem Moment kam.

Offline Torka

  • Jet Dealer
  • Beiträge: 170
  • Was für ein Wetter!
Re: Ohne Namen
« Antwort #7 am: 10. April 2012, 11:02:12 Uhr »
Schön formuliert! Das macht echt Lust auf Weiterlesen. Es könnte eine Rückblende einer noch zu erzählenden Geschichte werden :)...
Zitat von: Typ auf Hügel an einem See, der jetzt jedes Jahr einen Zentimeter seines Wasserspiegels verliert
"So wie ihr von den Menschen behandelt werden möchtet, so behandelt sie auch. Denn das ist die Botschaft des Gesetztes und der Propheten."
etwa 32 n.s.G.

Offline Hochflieger

  • Outsider
  • Beiträge: 3
Re: Ohne Namen
« Antwort #8 am: 12. Juli 2012, 10:12:27 Uhr »
Wirklich sehr toller Text. Liest  sich sehr gut und fesselt einen richtig.
Hast du vor weiter zu schreiben?

Wie kommt man nur auf solche geilen Ideen? Ich sterbe vor Neid  :'(

Offline Cerebro

  • FoCafé SL
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 5.965
  • 4 8 15 16 23 42
Re: Ohne Namen
« Antwort #9 am: 13. Juli 2012, 20:16:51 Uhr »
Danke. Und nein, eigentlich sollte es keine größere Geschichte werden. Der Text kam mir in einer Mittagspause, als ich miesepetrige Stimmung hatte, und wurde ziemlich schnell runtergeschrieben. Es war also kein langes Brainstorming im Spiel - das kam mir einfach so in den Sinn. Solche Minitexte sind für mich viel einfacher als längere Geschichten, denn man muss keinen Handlungsbogen haben. Der Text hier ist nicht mehr als reine Atmo. Ich denke, ohne eine gute Hintergrundgeschichte würde man das kaum über mehrere Seiten so weiter spinnen können, ohne die Leute irgendwann zu langweilen.

Wer längere Stories von mir lesen will, wird hier im Forum aber auch fündig und richtig guter Stoff - von diversen Usern - findet sich im Schreibcontest. ;)
« Letzte Änderung: 13. Juli 2012, 20:18:26 Uhr von Cerebro »