Autor Thema: Fallout-Projekt zum Ruhrgebiet ?  (Gelesen 4938 mal)

Offline FalloutimPott

  • Outsider
  • Beiträge: 7
Fallout-Projekt zum Ruhrgebiet ?
« am: 14. August 2009, 14:59:28 Uhr »
Ojeje,
grad angemeldet und schon in Gefahr, ein Thema im falschen Bereich zu öffnen, na ja.

Ich habe folgendes Anliegen:

Als langjähriger Fan der Fallout-Reihe und verwandter Stories/Spiele/Bücher/Filme zum Thema Postapokalypse möchte ich gern ein Projekt zum Thema Fallout im Ruhrgebiet eröffnen. Dazu suche ich Leute, die wie ich

- am Thema Postapokalypse interessiert  sind.
- sich vorstellen können, dieses mit Industriekultur/lokalen Gegebenheiten zu verbinden (vieleicht auch mit Steampunk?)
- der Fallout Welt dabei treu bleiben möchten.
- kreativ mit Schrift und Bild arbeiten möchten und
- sich vorstellen können, mit Spaß an der Sache koordiniert und konstruktiv zu arbeiten.

Die Ergebnisse können vielfältig sein, aber auch konkret auf ein Produkt zugeschnitten werden. Denkbar sind für mich

- Fotos aus dem Pott mit Fallout/Endzeiteinschlag ("Untertage"?)
- Kurzgeschichten
- eine Karte des postapokalyptischen Ruhrgebietes
- eine Virtual-History- Hintergrundgeschichte (Annalen/Jahrbücher)
- ein (weiterer) Roman (?)

Das sind nur einige Gedanken. Ideen sollten eingebracht werden, das ist de Grundgedanke.
Klingt nach viel? Muss es nicht sein. Die Arbeit sollte keinen  Stress bringen, sondern Spaß machen. Vieleicht sollte ich noch schreiben, dass ich bei diesen Ideen nicht das Blaue aussem Himmel schreibe sondern schon berufliche Erfahrung mit Lokal-Projekten und kreativen Umsetzungen habe.

Mich würd´s freuen, wenn sich Interessenten melden würden!


Offline Mr.Wolna

  • Moderator
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 7.049
  • >>>FALLOUT4EVER<<<
Re: Fallout-Projekt zum Ruhrgebiet ?
« Antwort #1 am: 15. August 2009, 12:08:45 Uhr »

Willkommen bei uns hier!

Da ich aus den Contest gerade raus bin, könnte ich ne coole Kurzgeschichte zusammen zimmern. Ich schreibe gern, kannst ja ein paar meien Arbeiten im Contest und auch hier anschauen.

Ansonsten haben wir hier viele kreative Köpfe, mal sehen was da kommt.

Eine Frage: Steckt da hinter was größeres oder bist du einfahc nur ein Fallout Verrückter wie wir alle hier?  :D

RPÜ/German Restoration Project Tanslation
Ich habe ein Gewehr, eine Schaufel und 5 Hektar Land hinter dem Haus. Man wird dich nie finden - leg dich also nicht mit mir an!  
P.s. Nein es ist nicht die Gewalt was mich an der Fallout Reihe gereizt hat,aber sie war immer die Kirsche auf der Sahnetorte ( Und ich will verdammt nochmal ne Kirsche oben drauf haben)

Offline randy

  • Far Go Traders
  • Atomsprengkopf
  • Beiträge: 2.644
  • SUP BITCHES?
Re: Fallout-Projekt zum Ruhrgebiet ?
« Antwort #2 am: 15. August 2009, 12:45:59 Uhr »
Was hat ne Kurzgeschichte mit dem Ruhrpott zu tun? :>

Wolli ich glaube der Mensch will schon was lokales auf die Beine stellen. So mit Fotos etc...
"You just got your asses whipped, by a bunch of goddamn nerds!" ABOUT ME

Zitat von: /b/ - randy
The stories and information posted here are artistic works of fiction and falsehood.
Only a fool would take anything posted here as fact.

Offline FalloutimPott

  • Outsider
  • Beiträge: 7
Re: Fallout-Projekt zum Ruhrgebiet ?
« Antwort #3 am: 15. August 2009, 13:30:18 Uhr »
Willkommen bei uns hier!

Da ich aus den Contest gerade raus bin, könnte ich ne coole Kurzgeschichte zusammen zimmern. Ich schreibe gern, kannst ja ein paar meien Arbeiten im Contest und auch hier anschauen.

Ansonsten haben wir hier viele kreative Köpfe, mal sehen was da kommt.

Eine Frage: Steckt da hinter was größeres oder bist du einfahc nur ein Fallout Verrückter wie wir alle hier?  :D



Na ja, am Anfang steht ja immer ne große Idee  ;)

Bei mir kommen mehrere Sachen zusammen. Zunächst mal bin ich Zocker an der Xbox und am PC, und Fallout-infiziert wie ihr auch. Dazu kommt viel Rollenspiel-Erfahrung und ne ziemlich große Sammlung an Endzeit-Filmen.

Daneben kenn ich mich beruflich mit kreativen Projekten aus und hab Geschichte mit großem Interesse an  "virtual history" (Was wäre wenn...) studiert. Und mit dem Hintergrund möchte ich was größeres entstehen lassen, ja.

Zum Thema Kurzgeschichten: Klar , ich hab ja geschrieben, dass kreative Köpfe und Werke gebraucht werden.

Ich kann euch ein Beispielprodukt nennen (So muss FalloutimPott allerdings nicht unbedingt aussehen!):

Nehmen wir an, wir haben das Ruhrgebiet als Schauplatz einer Story, Charaktere und eine Hintergrundgeschichte, in die alles eingebettet wird. Dann wären Fotos, Bilder( ich hab einen Künstler schon "an der Hand", (aufeinander abgestimmte) Kurzgeschichten, Videosequenzen, überarbeitete Karten vom Pott und auch Comics möglich. Alles sollte sich dann zu einer Geschichte verdichten, die aber mit vielen Medien erzählt oder von ihnen unterstützt wird.

Das Produkt an sich könnte auf Papier mit CD oder auf einer Homepage oder Gott weiß wo befinden. Wie gesagt, am Anfang steht immer die Idee. Aber keine Sorge, ich denke hier nicht das Blaue vom Himmel, habe schon viel Erfahrung mit Projekten. Über Planung und Koordination mache ich mir keine Sorgen.

Hoffentlich war das jetzt nicht zu kompliziert ???

Achso, was wichtiges hab ich vergessen: Wenn sich eine Gruppe zusammenfinden würde mit dem Ziel, ein solches Projekt umzusetzen, würde ich versuchen, offizielle Mittel des Landes zur Unterstützung für uns zu bekommen.

« Letzte Änderung: 15. August 2009, 13:35:13 Uhr von FalloutimPott »

Offline Mr.Wolna

  • Moderator
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 7.049
  • >>>FALLOUT4EVER<<<
Re: Fallout-Projekt zum Ruhrgebiet ?
« Antwort #4 am: 15. August 2009, 15:24:29 Uhr »
Kompliziert? Keines Falls, ein bisschen verwirrend das ganze villeicht. ABER ich bin auf JEDEN Fall für sowas mehr als offen und begrüße es.

Hoffe ich stehe damit nicht alleine, wie gesagt wir sind hier ein ziemlich lustiger Haufen, da wird sich schon was finden. (Wenn nur nicht alle so faule Säcke hier wären.  :P )

Wie gesagt ich begrüße es sehr mich kreativ zu betätigen. YO  ;D
RPÜ/German Restoration Project Tanslation
Ich habe ein Gewehr, eine Schaufel und 5 Hektar Land hinter dem Haus. Man wird dich nie finden - leg dich also nicht mit mir an!  
P.s. Nein es ist nicht die Gewalt was mich an der Fallout Reihe gereizt hat,aber sie war immer die Kirsche auf der Sahnetorte ( Und ich will verdammt nochmal ne Kirsche oben drauf haben)

Offline FalloutimPott

  • Outsider
  • Beiträge: 7
Re: Fallout-Projekt zum Ruhrgebiet ?
« Antwort #5 am: 15. August 2009, 16:40:22 Uhr »
Ja, hört sich doch gut an. Ich hatte vor, den Beitrag hier erstmal so stehen zu lassen und ca eine Woche zu warten. Mal sehen, ob dann noch andere Interesse zeigen. In ca drei Wochen wird dann die homepage auf die Reise gehen.
« Letzte Änderung: 15. August 2009, 17:27:25 Uhr von FalloutimPott »

Offline Dr_Baltar

  • BoS Neuling
  • Beiträge: 521
Re: Fallout-Projekt zum Ruhrgebiet ?
« Antwort #6 am: 16. August 2009, 00:04:35 Uhr »
Achso, was wichtiges hab ich vergessen: Wenn sich eine Gruppe zusammenfinden würde mit dem Ziel, ein solches Projekt umzusetzen, würde ich versuchen, offizielle Mittel des Landes zur Unterstützung für uns zu bekommen.

Was?!? Steuergelder für Computernerds? Sorry, aber mir wird immer ganz schlecht wenn ich sehe für welchen Scheiß das Land alles Geld hat, aber nur nicht für die wichtigen Sachen. Man könnte ja auch mal die Steuern senken, wenn man keinen Peil hat, wofür man die Kohle raushauen soll.

Wenn die Kollegen hier es noch nicht mal hinkriegen, ein einfaches Forentreffen geschweige denn eine Fallout-Con zum Zehnjährigen zu organisieren (siehe die einschlägigen Threads unter "Veranstaltungen") dann sind wir denke ich mal noch weit davon entfernt Steuergelder zu beantragen. Außer, wenn wir uns unsere eigene Vault bauen würden. Obwohl, die würde ich dann lieber als Genossenschaftssystem mit Anteilen am Gemeingut finanzieren.

Wenn Du nen paar coole Fallout-Locations im Pott kennst, immer her damit. Ich kenn dafür was schönes in Köln-Porz.
"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!" -Bertold Brecht

Offline Ye ol' Dinkley McD0nk

  • Global Moderator
  • Bunkerbewohner
  • Beiträge: 13.565
Re: Fallout-Projekt zum Ruhrgebiet ?
« Antwort #7 am: 16. August 2009, 00:23:34 Uhr »
balthar wenn kein interesse da ist bzw das interesse nach 2 tagen wieder weg ist und sich nur 2-3 mann dafür interessieren...
wenn du der meinung bist du schaffst es - bitte tu dir keinen zwang an...
Männer sind wie Mikrowellen: Von einer Sekunde auf die nächste auf Betriebstemperatur. Frauen sind anders.
Kleiner Tipp von Oma: Du musst den Ofen erst anheizen, bevor du den Kuchen reinschiebst!

I fear no evil, for i am fear incarnate!

Zitat
LEXX sagt: Kein Wunder, dass es Kriege gibt. Es ist einfacher, dämlichen Menschen eine reinzuhauen, als jahrelang auf sie einzureden.

Ein Tag ohne Banane, ist wie ein Tag ohne Sonne.

<F0>: Widerstand ist F0lem

Kane

Offline FalloutimPott

  • Outsider
  • Beiträge: 7
Re: Fallout-Projekt zum Ruhrgebiet ?
« Antwort #8 am: 16. August 2009, 11:52:11 Uhr »
Was?!? Steuergelder für Computernerds? Sorry, aber mir wird immer ganz schlecht wenn ich sehe für welchen Scheiß das Land alles Geld hat, aber nur nicht für die wichtigen Sachen. Man könnte ja auch mal die Steuern senken, wenn man keinen Peil hat, wofür man die Kohle raushauen soll.

Wenn die Kollegen hier es noch nicht mal hinkriegen, ein einfaches Forentreffen geschweige denn eine Fallout-Con zum Zehnjährigen zu organisieren (siehe die einschlägigen Threads unter "Veranstaltungen") dann sind wir denke ich mal noch weit davon entfernt Steuergelder zu beantragen. Außer, wenn wir uns unsere eigene Vault bauen würden. Obwohl, die würde ich dann lieber als Genossenschaftssystem mit Anteilen am Gemeingut finanzieren.

Wenn Du nen paar coole Fallout-Locations im Pott kennst, immer her damit. Ich kenn dafür was schönes in Köln-Porz.

Grundsätzlich hast du natürlich recht, Steuergelder werden oft an den falschen Stellen verbraten. Es ist aber so, dass Gelder im Land ja an verschiedenste Ressorts jedes Jahr fest verteilt werden. Und dabei werden auch "Geldpötte" für kulturelle Dinge bereitgestellt. Für Dinge, die in der Mache sind. Zum Beispiel für "Kulturprojekte im Ruhrgebiet" oder ähnliches.

Und wenn man eine falloutstory rund um das Ruhrgebiet multimedial zusammenbaut, die natürlich erstmal für fans ist, aber auch andere Leute anspricht (trotzdem kein Mainstreamkack!), dann bin ich der Meinung: Besser dafür Unterstützung bereitstellen als für einen weiteren Düsseldorfer Künstler, der nen rosa Pappkarton in den Raum stellt und das als Kunst bestaunen lassen will.

Deine Kritik ist also grundsätzlich angebracht, mir geht es aber darum, vorhandenes einfach zu nutzen anstatt zu kritisieren.

Fallout Locations kenne ich mehrere, vor allem in der Nähe der Hüttenwerke, Schachtförderanlagen und in der Duisburger Hafengegend.

 

Offline Mr.Wolna

  • Moderator
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 7.049
  • >>>FALLOUT4EVER<<<
Re: Fallout-Projekt zum Ruhrgebiet ?
« Antwort #9 am: 16. August 2009, 22:57:01 Uhr »
mann Urlag muss dahin, ein paar folgen von Überspagat drehen, das wäre genial.  :-*
RPÜ/German Restoration Project Tanslation
Ich habe ein Gewehr, eine Schaufel und 5 Hektar Land hinter dem Haus. Man wird dich nie finden - leg dich also nicht mit mir an!  
P.s. Nein es ist nicht die Gewalt was mich an der Fallout Reihe gereizt hat,aber sie war immer die Kirsche auf der Sahnetorte ( Und ich will verdammt nochmal ne Kirsche oben drauf haben)