Autor Thema: Magierdämmerung  (Gelesen 6029 mal)

Offline Cando Garon

  • FoCafé Member
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 4.594
Magierdämmerung
« am: 18. Januar 2011, 11:43:46 Uhr »
So auf Lexx' Forderung bezüglich sinnvoller Threads eröffne ich hier mal einen derselben mit meiner derzeitigen Lieblingslektüre (neben diversen Comics und WH40K-Sachen):

Bernd Perplies' Trilogie "Magierdämmerung"

Am Bahnhof schmökernd habe ich in der Buchhandlung den ersten Band gefunden, diesen erstanden und auf der Zugfahrt zur Hälfte ausgelesen.

Kleine Synopsis (von Amazon):

Zitat
Als der Londoner Reporter Jonthans Kentham eines Abends einen sterbenden Mann auf der Straße findet, gerät sein Leben aus den Fugen. Er wird in den Kampf zweier rivalisierender Magierfraktionen um eine mächtige Quelle der Magie hineingezogen, deren Versiegelung nie hätte gebrochen werden dürfen. Gemeinsam mit dem mürrischen Kutscher Randolph Brown und dem Magierdandy Jupiter Holmes sowie dessen Katze Watson muss er einen Mord aufklären, während ringsum die Welt in magischem Chaos versinkt.

Zur selben Zeit begeben sich die junge Hexe Kendra und ihr Großvater auf eine Reise vom schottischen Hinterland nach London, um eine wichtige Nachricht zu überbringen. Was eine einfache Zugfahrt hätte sein sollen, wird schnell zu einem lebensgefährlichen Abenteuer.


Und vom Autor selbst:

Zitat
London 1897. Während einer Zaubervorstellung erleidet der Bühnenmagier Brazenwood einen Zusammenbruch und wird kurz darauf von schattenhaften Gestalten gejagt und tödlich verletzt. Der junge Reporter Jonathan Kentham findet den sterbenden Brazenwood, und dieser übergibt ihm ein magisches Kleinod. Schon bald muss Jonathan feststellen, dass sich die Welt verändert hat. Eine Gruppe von Magiern hat in den Ruinen des untergegangenen Atlantis ein uraltes Siegel geöffnet, um ein neues Zeitalter der Magie einzuläuten ...

Warum ich es in den Bereich Endzeit-Bücher einordne?

Zum einen ist es aufgrund einiger Merkmale teilweise dem Steampunk-Genre zuzuschreiben (vor allem am Anfang), was ja eine gewisse Äquivalenz zum voran Genannten aufweist. Des weiteren wird der Grund einer hypothetischen Apokalypse mal aus einer ganz anderen Richtung beleuchtet.

Warum ich es empfehlen möchte?

Zum einen sehr sympathische Charaktere, zum anderen mannigfache Anspielungen auf die und Zitate der Populärkultur. Und die Trilogie ist in sich geschlossen, wird also nicht künstlich gestreckt. Und ne 5-Sterne-Durchschnitts-Bewertung bei 22 Rezensionen hat imho auch einiges an Gewicht.

« Letzte Änderung: 20. Januar 2011, 19:02:38 Uhr von Cando Garon »
„Wer die Vergangenheit kontrolliert, hat Macht über die Zukunft.
Wer Macht über die Zukunft hat, erobert die Vergangenheit.”

Zitat von: Tschätt
<Jazz> kenn nur den Dildo in den Duschen
:s000:

Typisch für die Bayernhater ist eine unerklärbare Antipathie und ein Hass auf "die da oben" der bei einigen sicher schon an latenten Antisemitismus grenzt.
::)

Ich rede verrücktes Zeig

Offline Tyler

  • Heilige Granate
  • Beiträge: 5.624
  • Discord #2324
Re: Magierdämmerung
« Antwort #1 am: 18. Januar 2011, 11:46:07 Uhr »
Du hattest mich gestern schon - klingt auf jeden Fall lesenswert.
Mal sehen, wo ich das noch unterbringe.^^
"Soviet radiation is the best radiation in the world."
- Artur Korneyev

Offline Lexx

  • Administrator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 17.719
Re: Magierdämmerung
« Antwort #2 am: 18. Januar 2011, 11:48:53 Uhr »
Ich hab gestern schon mal im Internet etwas deswegen rumgeguckt. Ich denke, ich werde mir das Buch bei Zeiten mal holen. Steampunk rox0rt (noch) und man sollte zugreifen, solange es noch nicht Mainstream ist. :>
only when you no-life you can exist forever, because what does not live cannot die

Offline Tyler

  • Heilige Granate
  • Beiträge: 5.624
  • Discord #2324
Re: Magierdämmerung
« Antwort #3 am: 19. Januar 2011, 19:55:57 Uhr »
War heut bei Schmorl und von Seefeld und hatte das Buch in der Hand, war aber immer noch nicht überzeugt von der Investition von 13 Scheinen.
Außerdem hab ich noch so viel zu lesen.

Und gleichzeitig fielen mir die Strugatzki-Sammelbände und Sapkowski's-Hexerzyklus ins Auge...ich muss mal Prioritäten setzen.
"Soviet radiation is the best radiation in the world."
- Artur Korneyev

Offline Lexx

  • Administrator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 17.719
Re: Magierdämmerung
« Antwort #4 am: 21. Juli 2011, 12:05:38 Uhr »
Ich glaub, ich werd mir das demnächst mal geben. Aber gleich vorweg: Ist es wirklich wert, 400 Seite davon zu lesen? :> Würde mich ca. 2 Wochen Zeit kosten.
only when you no-life you can exist forever, because what does not live cannot die

Offline Cando Garon

  • FoCafé Member
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 4.594
Re: Magierdämmerung
« Antwort #5 am: 21. Juli 2011, 13:19:55 Uhr »
Ich meine JA. Ich kann es kaum erwarten, dass im September der dritte Band erscheint. Den zweiten habe ich innerhalb eines Wochenendes verschlungen.
„Wer die Vergangenheit kontrolliert, hat Macht über die Zukunft.
Wer Macht über die Zukunft hat, erobert die Vergangenheit.”

Zitat von: Tschätt
<Jazz> kenn nur den Dildo in den Duschen
:s000:

Typisch für die Bayernhater ist eine unerklärbare Antipathie und ein Hass auf "die da oben" der bei einigen sicher schon an latenten Antisemitismus grenzt.
::)

Ich rede verrücktes Zeig

Offline Lexx

  • Administrator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 17.719
Re: Magierdämmerung
« Antwort #6 am: 27. September 2011, 06:59:46 Uhr »
Bin gestern mit Band 3 fertig geworden und habe damit die Reihe abgeschlossen. Im Großen und Ganzen wirklich spannend und interessant geschrieben. In Band 1 hatte ich zuerst noch Zweifel, da die erste Hälfte wirklich sehr träge abgelaufen ist. Als dann alle Charaktere eingeführt wurden, ging es aber aufwärts. Der zweite Band war generell fließender zu lesen, es wurden wieder neue Charaktere eingeführt, diesmal aber nicht ein halbes Buch lang :p - der dritte Band hat wieder ein paar neue Charaktere eingeführt, etc. und dann alles natürlich zum Abschluss gebracht, wobei ich das Ende nicht so vorhergesehen habe. Von daher ein Pluspunkt fürs non-Klischee. :>

Also mir war es jedenfalls wert, die Zeit zu investieren, die Bücher zu lesen und irgendwie wünsche ich mir jetzt, dass es doch noch irgendwie weitergehen würde. :p
only when you no-life you can exist forever, because what does not live cannot die