Author Topic: "Atombomben" Aufbau/Auswirkungen/Folgen  (Read 61842 times)

Vault 0 Bewohner

  • Guest
"Atombomben" Aufbau/Auswirkungen/Folgen
« on: 21. June 2006, 20:07:28 Uhr »
Die Atombombe ist eine von vielen Massenvernichtungswaffen, die die Menschheit erfunden und gebaut hat. Ich habe nicht viel wissen über Atombomben aber welche Auswirkungen sie hat sieht man in den Falloutteilen nur zu gut.

Offline sergantarkanus

  • Karawanenwache
  • Posts: 126
  • Der Wahnsinn ist nur eine schmahle Brücke
Re: "Atombomben" Aufbau/Auswirkungen/Folgen
« Reply #1 on: 22. June 2006, 01:32:57 Uhr »
Über den Realismus von Fallout kann man streiten. Da sollte man seine Augen besser auf Hiroshima und Tschernobyl richten.
SEIN EPSILON KLEINER NULL

Offline Hellspawn

  • Heilige Granate
  • Posts: 4.224
  • Herrlisch höllisch hessisch !
Re: "Atombomben" Aufbau/Auswirkungen/Folgen
« Reply #2 on: 22. June 2006, 09:38:11 Uhr »
Tschernobyl hat nicht im Entferntesten die Auswirkungen einer Atombombe gehabt, ist als Beispiel also nicht geeignet.

Um sich die Wirkung von aktuellen Nuklearwaffen vor Augen zu führen reicht ein Blick ins Wiki ...

Die stärkste jemals explodierte Bombe war die sowjetische Zar-Bombe. Sie wurde am 30. Oktober 1961 bei einem atmosphärischen Kernwaffentest gezündet und setzte eine Energie von etwa 57.000 Kilotonnen (= 57 Megatonnen) TNT-Äquivalent frei. Zum Vergleich: die Hiroshima-Bombe hatte eine Sprengkraft von 13 Kilotonnen TNT. Eine Bombe mit derartiger Kraft hätte im Kriegseinsatz ganze Ballungsgebiete verwüstet. Die Temperatur, die bei einer nuklearen Explosion erzeugt wird, beträgt zwischen 200.000.000 °C und 300.000.000 °C. (Quelle Wikipedia)

Im Wiki wird beschrieben das der Zerstörungsradius der Bomben zwischen 10 km und bei der oben genannten Zar-Bombe sogar 20 km betragen kann.
Getoppt werden dieser Wahnsinn nur noch durch die Tatsache das die zuletzt entwickelten Trägersysteme bis zu 10 Sprengköpfe enthalten. Alle einzeln steuerbar ... die russische Zar hätte somit eine Areal von etwa 60.000 Quaratkilometern verwüsten können ... und das ist nur eine der Trägerraketen ...

Die Einführung von Fallout2 also der Text den der Sprecher da so einfühlsam herbetet trifft die Außmaße wohl schon ... ein Atomkrieg zu Zeiten desKalten Krieges hätte die Menscheit vernichtet. Und mit Ihr den Res dieses Planeten auch.

Sind wir deshalb heute sicher vor dieser Bedrohung ?

Auf Wikipedia sind auch ganz interessante Zahlen zu dem Potential an Kernwaffen die sich immernoch auf diesem Planeten befinden ...

China: 400 - 600
Frankreich: 348 - 350
Großbritannien: 185 - 200
Russland: 8400
USA: 10240
Indien, Pakistan und Israel sind nicht im Atomwaffensperrvertrag aufgeführt, besitzen aber trotzdem Kernwaffen und Trägersysteme und sind deshalb faktische Atommächte.

Indien: 30 - 35
Israel: 75 - 200
Pakistan: 24 - 48
Obwohl nie von offizieller Seite bestätigt, gilt es als unstrittig, dass auch Israel seit den 70er Jahren im Besitz von ca. 200 Kernwaffen ist, da das Land in der Vergangenheit seinen Nachbarländern mehrfach mit deren Einsatz gedroht hat.

(Quelle: Wikipedia)

Viel Spaß !

Sharcc

  • Guest
Re: "Atombomben" Aufbau/Auswirkungen/Folgen
« Reply #3 on: 22. June 2006, 19:18:32 Uhr »
Also... das ist schon herftig!  :o Ich hör zum ersten mal was über die "Zar-Bombe"... wow!  :o
Echt erschreckend!

Ich hab grad in ner "Spiegel" Zeitschrift die Werte vergliechen,
wer im Besitz von Kernwaffen ist, und seit wann,
die Werte unterscheiden sich kaum mit dennen von Hellspawn.

Seit wann füg ich aber mal hinzu:
USA - 1945
Russland 1949 (kommt übrigens auf ca. 10 000 Sprengsätze)
China - 1964
Frankreich - 1964
Israel - (ca.) 1967
GB - 1953
Pakistan - 1998
Indien - 1998

Dazu kommt noch Nordkorea, wobei das Datum nicht bekannt ist,
jedoch weiß man das das Land um Diktator Kim Jong II min. einen nuklearen Sprengsatz besitzen muss.

Offline General Bale

  • Elder
  • Posts: 915
Re: "Atombomben" Aufbau/Auswirkungen/Folgen
« Reply #4 on: 25. June 2006, 02:46:41 Uhr »
Hier kann man die Explosion der Tzar Bomba sehen.

Link edited by MrTom


Ich hab auch noch ein längeres Vid allerdings aufm Pc könnte ich aber über Icq schicken.


Irgendwo standen doch mal alle Unfälle die Usa und Udssr mit Awaffen hatten ich glaube amis 120 Udssr 80 oder so bin mir abern icht sicher. ???


Achja auch schön zu wissen das Amerika etwa 10-20 Atombomben VERLOREN hat und die nicht mehr findet.  :wall1cf:
« Last Edit: 25. June 2006, 10:46:58 Uhr by MrTom »


I can hear the symphony of war, that I haven't heard for so long. Composed of the mixed chorus of agonized cries.

Sharcc

  • Guest
Re: "Atombomben" Aufbau/Auswirkungen/Folgen
« Reply #5 on: 25. June 2006, 11:36:44 Uhr »
Hab das Video gesehen, sieht heftig aus, auch die tatsache das die Bombe eben die Hiroshima Atombombe um das 2500 Fache übatrifft...

Würd gern mal so einen Vergleich sehen, wie die Hiroshima Bombe zu der Zar-Bombe
aussehen würde, z. B. in so einer Grafik, von der Größe und dem "Vernichtungsradius"

Die Verlorenen Atomwaffen sind sicher irgendwo in Irak versteckt  :redfingr:
Das wusten die Amis, und das ist auch (dem dem Öl) der Ware Grund
wieso es einen Krieg in Irak gibt... ^^
[size=08pt](Nicht Ernst nehmen! *mich mal vor CIA, NSA, und FBI versteck* pöhse pöhse Infos!)[/size]

Offline General Bale

  • Elder
  • Posts: 915
Re: "Atombomben" Aufbau/Auswirkungen/Folgen
« Reply #6 on: 26. June 2006, 01:00:44 Uhr »
Mit so einem Vergleich kann ich leider nicht dienen.
Habe aber das video was ich auf dem Pc hab auch online gefunden die Quali ist aber schlechter.
http://video.google.com/videoplay?docid=2046393742348211186

Hier wird auch gezeigt was passiert wenn die in Lodon explodiert wäre. :o

Falls ich solche Vergleiche finde werde ich die posten.


I can hear the symphony of war, that I haven't heard for so long. Composed of the mixed chorus of agonized cries.

Offline philraps

  • Geckojäger
  • Posts: 28
Re: "Atombomben" Aufbau/Auswirkungen/Folgen
« Reply #7 on: 28. June 2006, 16:18:12 Uhr »
Allerdings war die Tzarbombe nicht einsetzfähig. Sie war eine bloße Machtdemonstration der Sowjets. Dennoch, das ding beeindruckt!
stellt euch die Gesichter der Mitglieder des Amerikanischen Verteidigungsministeriums vor, nachdem sie DAS gesehen hatten.

Es gibt im Off-Topic bereich einen älteren thread "lutige Videos" da gibt es auch einige von diesen Videos.

Offline General Bale

  • Elder
  • Posts: 915
Re: "Atombomben" Aufbau/Auswirkungen/Folgen
« Reply #8 on: 28. June 2006, 20:40:42 Uhr »
Und sie wurde nichtmal vollendet dadurch das man auf den Einsatz von Plutonium verzichtet hat wurde die Sprengkraft von 100 auf knapp 50 MegaTonnen reduziert.Hätte man Plutonium eingesetzt wäre alleine durch die Tzarbombe die Radioaktivität um 25% erhöht wurden. :o
Aber durch den verzicht war sie ,gemessen an ihrer Sprengkraft, die "sauberste" Bombe.
Aber durch ihre Größe war sie halt einfach nicht so wirklich miltärisch zu gebrauchen.
Was auch unglaublich ist das man die Explosion auf der ganzen erde messen konnte und die Schockwelle der Explosion 3 mal um die Erde gegagen ist.Stellt euch mal vor man hätte die mit Plutonium eingesetzt und im Ruhrgebeit gezündet welches ja sehr Zentral in Europa liegt :o


I can hear the symphony of war, that I haven't heard for so long. Composed of the mixed chorus of agonized cries.

Offline Hellspawn

  • Heilige Granate
  • Posts: 4.224
  • Herrlisch höllisch hessisch !
Re: "Atombomben" Aufbau/Auswirkungen/Folgen
« Reply #9 on: 28. June 2006, 20:42:00 Uhr »
Ich denke das es nichtmal die Zerstörungskraft einer Zar braucht ... die Anzahl machts im Endeffekt wett.

Die Anzahl an Nuklearsprengköpfen die sich auf diesem Erdball tummeln, reicht auch so aus um alles in SChutt und Asche zu legen was sich die Menscheit aufgebaut hat.

Die Diskussion geht beim Thema A-Bombe auseinander ... manche sagen das gerade das Wettrüsten einen Atomkrieg wirksam verhindert hat.
Aus dieser Sicht gesehen hat die Bombe Ihren Zweck, eine wahre Abschreckung, dann erfüllt.

Offline General Bale

  • Elder
  • Posts: 915
Re: "Atombomben" Aufbau/Auswirkungen/Folgen
« Reply #10 on: 28. June 2006, 21:19:33 Uhr »
Wenn man von der Durschnittsmenge TNT ausgeht die einen Menschen töten hätten wir nur durch A-Bombs genu Sprengkraft um noch ~250 Millarden Menschen zu töten.

Es stimmt schon das die A-Bombs dazu beigetragen haben das es keinen Krieg zwischen UDSSR und U.S.A gab.Jedoch ist die Erde durch A-Bomb Test verstrahlt wurden und das inwestierte Geld hätte man auch einsetzen können um anderen Menschen zu helfen.Aber da kann man auch nur Spekulieren und passiert ist passiert da kann man nun auch nichts mehr ändern.

Was aber wirklich schlimm wäre wenn Terroristen in die Hand von Atomwaffen kommen würden.Aber die dürften ja nicht so einfach zu bekommen sein (hoffe ich doch mal).


I can hear the symphony of war, that I haven't heard for so long. Composed of the mixed chorus of agonized cries.

Offline Hellspawn

  • Heilige Granate
  • Posts: 4.224
  • Herrlisch höllisch hessisch !
Re: "Atombomben" Aufbau/Auswirkungen/Folgen
« Reply #11 on: 28. June 2006, 22:34:32 Uhr »
Sich eine "schmutzige" Bombe zu beschaffen ist denke ich nicht wirklich das Problem.
Eine schmutzige Bombe, das heißt eine Bombe die keinen Atomsprengkopf, aber trotz allem radioaktives Material (Abfälle etc.) enthält würde immernoch einen immensen Schaden anrichten und mit Sicherheit genug Schrecken verbreiten.

Es wäre eine neue Dimension des Terrors ... wobei wir das beim Angriff auf das WTC auch gesagt haben.

Offline General Bale

  • Elder
  • Posts: 915
Re: "Atombomben" Aufbau/Auswirkungen/Folgen
« Reply #12 on: 28. June 2006, 23:19:41 Uhr »
Man kann nur hoffen das so etwas nicht passiert.
An eine richtige Atom- oder Wasserstoffbombe werden die wohl nicht rankommen.

Weiß eigentlich irgenwer wie viele Bomben bereits gezündet wurden und wie sich die Strahlenwerte dadurch verändert haben?


I can hear the symphony of war, that I haven't heard for so long. Composed of the mixed chorus of agonized cries.

Offline Hornet

  • Highwaymanfahrer
  • Posts: 1.492
Re: "Atombomben" Aufbau/Auswirkungen/Folgen
« Reply #13 on: 06. July 2006, 11:26:25 Uhr »
Ich würde auch sagen das solche Sachen wie Majak viel dazu beitrugen das die Strahlenwerte anstiegen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Majak

Eine schmutze Bombe primär keinen Explosionsschaden anrichten, dies wäre eh nicht möglich bzw. gegen das Prinzip einer schmutzigen Bombe. Bei einer schmutziogen Bombe kommt es ja nicht zu einer Kettenreaktion, die Sprengwirkung entspringt nur dem vorhandenen Sprengstoff. Dieser wird natürlich reichlich bemessen sein um das Material weit verteilen zu können. Ob hierbei nun A, B oder C Stoffe benutzt werden ist erstmal relativ egal.

Das Hauptanliegen diese Waffen liegt in der Massenpanik (Der Normalomensch weiss ja nichts über die Waffe, also nur weit weg von da!), der Kontermination des Gebietes und den daraus entstehenden wirtschaftlichen Schäden (Kosten für die Reinigung, Neuaufbau der Gebäude etc. etc.). Je nach Material dann natürlich auch Strahlung oder andere gesundheitliche Belastungen.

Sollte man selbst nicht über geeignetes Material verfügen könnte man auch etwas in die Luft jagen das geeigentes Material enthält, z.b. ein Chemiewerk.
Khilrati schrieb:
Quote
Wir stellen Fhyngs Mutter als Sling Bubble vor die Tür und jumpen durch das Fenster rein um den Kühlschrank zu hotdroppen und in in den Reinforce zu saufen. Wir sind halt Trux. Die machen sowas.^^

Offline FEV-Infizierter

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Posts: 18.341
  • Siamo tutti Antifascisti!
Re: "Atombomben" Aufbau/Auswirkungen/Folgen
« Reply #14 on: 06. July 2006, 13:08:51 Uhr »
Betr. der verlorengegangen Nukes:

Sowohl die USA als auch die UDSSR haben etliche Atomwaffen verloren, durch verunglückte U-Boote und Bomber. Die Absturzstellen bzw. die letzten bekannten Positionen der Trägersysteme werden logischerweise geheimgehalten. Die verlorengegangen A-Waffen konnten nur in den wenigsten Fällen geborgen werden wie z.B. die zwei Atombomben aus einer nahe der spanischen Atlantikküste abgestürzten B52, der russischen Kursk in der Barentsee oder des von des CIA geborgenen sowj. Atom-Ubootes K-129. Die übrigen gelten als verschollen. Experten vermuten das alleine die ehemalige Sojetunion über 200 Atombomben verleren hat, die nochirgendwo vor sich hinrosten.
„Ich persönlich weiß es nicht, ob es noch besser geht, das System zu verstehn, als mit ner Fresse voller Pfefferspray.“
Holger Burner

Lilya Palijova

Offline Hornet

  • Highwaymanfahrer
  • Posts: 1.492
Re: "Atombomben" Aufbau/Auswirkungen/Folgen
« Reply #15 on: 06. July 2006, 20:52:28 Uhr »
Das einzige gute daran ist das diese Bomben im Großteil unbrauchbar sind und "nur" strahlen...

Da gabs bei Wiki auch ne seite, ich suche mal.

Aber hier erstmal ein lol, rivile Atombomben.... ;D
http://de.wikipedia.org/wiki/Zivile_Atombomben

Hab nur einen Absatz gefunden.

Quote
von Wiki:

Unfälle mit Kernwaffen
Zwischen 1950 und 1980 wurden 32 Unfälle allein mit US-amerikanischen Kernwaffen bekannt. Vor allem in den 1950er und 1960er Jahren mussten viele Waffen bei Notlandungen von Bombern abgeworfen werden. Manche der Waffen wurden nie wieder gefunden, weil sie in den Ozeanen abgeworfen (aber nicht gezündet) wurden. Nach Schätzungen von Greenpeace gingen etwa 50 Atombomben verloren. 11 Bomben vermissen die USA offiziell. Radioaktive Verseuchung wurde nur in wenigen Fällen festgestellt.

Abstürze von Atombombern und andere Unfälle sind deshalb sehr problematisch, weil die Bombe zwar nicht zur Zündung kommt, aber durch den Aufprall das spaltbare Material in der Umgebung verstreut werden kann. Im Falle von Plutonium – bei welchem die Inhalation eines Millionstel Gramms bereits Krebs auslösen kann – ist dies äußerst gefährlich.

Eine Übersicht der Unfälle kann auf der Liste der nuklearen Unfälle gefunden werden. Über die chemische Giftigkeit von Plutonium auch in Gift.
Khilrati schrieb:
Quote
Wir stellen Fhyngs Mutter als Sling Bubble vor die Tür und jumpen durch das Fenster rein um den Kühlschrank zu hotdroppen und in in den Reinforce zu saufen. Wir sind halt Trux. Die machen sowas.^^

Shadow

  • Guest
Re: "Atombomben" Aufbau/Auswirkungen/Folgen
« Reply #16 on: 06. July 2006, 21:27:38 Uhr »
lass mal suchen gehen  >:(

Offline Hornet

  • Highwaymanfahrer
  • Posts: 1.492
Re: "Atombomben" Aufbau/Auswirkungen/Folgen
« Reply #17 on: 07. July 2006, 11:10:40 Uhr »
Und dann?

Ohne Codes läuft nix. Willste wen erpressen? Willste verkaufen? Wahrscheinlich gräbst du das 'Ding aus und wenn du sie hochholen willst steht schon der nette CIA Beamte neben dir und drückt dir dein Guantanamo Ticket in die Hand.  :P

PS: Doch, ich hab den Smilie gesehen.  ;D
Khilrati schrieb:
Quote
Wir stellen Fhyngs Mutter als Sling Bubble vor die Tür und jumpen durch das Fenster rein um den Kühlschrank zu hotdroppen und in in den Reinforce zu saufen. Wir sind halt Trux. Die machen sowas.^^

Offline Lord of LoL

  • Bürger
  • Posts: 20
Re: "Atombomben" Aufbau/Auswirkungen/Folgen
« Reply #18 on: 11. July 2006, 14:41:37 Uhr »
Wenn wir schon mal bei den Thema verloren gehen sind kann ich euch auch sagen das viele A-Bomben direkt schon aus Militärbasen und Abbaulagger wo die sie Dinger entschärfen und auseinander nehmen geklaut worden sind!!!!
und das beste ist ja die wissen ja nicht mal wieviel den geklaut worden ist weil alle A-Bomben Lager (ob nun Militär Basis oder abbau Lager) sind restlos überrfüllt und die Amis können nicht mehr richtig Liste führer weil das so viele sind und sie  wissen nicht mehr hin damit und sie lagern sie sogar manchmal in einfache Lagerhäuser die meistens schlecht bewacht sind
Die Amis haben sogar schon zugegeben das ihn mehrere Taschen A-Bomben in der größe eines Aktenkoffers oder sogar schon ganze Güterwaggon mit A-Bomben oder andere gefährlichen Stoffen (Anthrax,Plutoniumu.s.w.)geklaut worden sind aber in wirklichkeit ist es noch mehr........... :-[
Esse was garr ist !!!
Sammle was rarr ist !!!
und Bummse was da ist !!!
:-)

Offline Hornet

  • Highwaymanfahrer
  • Posts: 1.492
Re: "Atombomben" Aufbau/Auswirkungen/Folgen
« Reply #19 on: 13. July 2006, 09:40:06 Uhr »
Sorry, aber entweder nimmst du die falschen Drogen oder aber trinkst zuviel.
Hast du auch nur irgendeine Quelle für deine Behauptungen?

Ganze Güterwagen Atombomben geklaut? Und die habens zugegeben? Die würde nichtmal ein blaues Augen von Goerge zugeben...

Oder hast du dich von der Hollywoodschen Filmkunst aufklären lassen? Die Lager sind auch garantiert nicht überfüllt. Merke, die Teile werden schon seit Jahren demontiert. Früher gabs die Lager also wird man jetzt wohl auch mehr Platz in ihnen haben.
Soweit die Logik zumindest. Was hätten die früher sonst machen sollen? Bin sicher die wurden direkt auf dem Flugfeld gelagert das man schnell nachladen konnte wenn die Bombe zurückkamen. Die Russen sind da schon intelligenter, die verkaufen die Bomben wenigstens noch  :P
Khilrati schrieb:
Quote
Wir stellen Fhyngs Mutter als Sling Bubble vor die Tür und jumpen durch das Fenster rein um den Kühlschrank zu hotdroppen und in in den Reinforce zu saufen. Wir sind halt Trux. Die machen sowas.^^