Autor Thema: Fallout: New Vegas - Neocrisis Interview mit Josh Sawyer  (Gelesen 4393 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lexx

  • Administrator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 17.563
Fallout: New Vegas - Neocrisis Interview mit Josh Sawyer
« am: 27. Januar 2011, 20:25:27 Uhr »
Die englische Webseite Neocrisis hat ein Interview mit J. E. Sawyer online, Lead Designer von Fallout: New Vegas.

Zitat
What inspired you make this game?
Primarily, I was inspired by my memories of the original Fallout and by my trips through the Mojave Desert between Los Angeles and Las Vegas. A lot of my personal drive came from a desire to explore the development of civilizations that were starting to mature toward the end of Fallout 2. Fallout 3's Capital Wasteland was still getting back on its feet, so I thought it would be interesting to show how the Mojave Wasteland was growing into a post-post-apocalyptic landscape.

While developing the game, what was the hardest issue(s) that you came across?
Managing memory in an open world game can be difficult, especially in city environments. The number of props, textures, and characters walking around can eat up memory quickly, and it takes a lot of time to optimize and cut up areas to work properly.

What was your "best moment" during development?
Honestly, it was shipping the game.

Were you able to incorporate all of the ideas that were proposed?
We came into the project with no experience working on the engine, so we had to try a lot of ideas and throw them out if they weren't feasible. I'm happy with the number of new features we implemented, though. My personal favorites are the damage threshold, weapon mod, and ammo subtype systems. I think they add a lot to the game.
[...]

Could you explain how Fallout: New Vegas is different from previous titles? For example, it could be that you are using a new game engine.
In New Vegas, we try to go beyond the post-apocalyptic societies of Fallout and Fallout 2 and explore the post-post-apocalyptic world. Groups like the New California Republic and Caesar's Legion are highly organized civilizations with developed societies and distinct world views. The world has grown beyond community, gang, or tribal conflicts and now suffers from larger issues. There are embassies, diplomats, rogue factions, and bureaucratic inefficiencies to deal with.

Das komplette Interview findet ihr auf Neocrisis.

Link:
J.E. Sawyer Interview auf Neocrisis
only when you no-life you can exist forever, because what does not live cannot die

Offline Lexx

  • Administrator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 17.563
Re: Fallout: New Vegas - Neocrisis Interview mit Josh Sawyer
« Antwort #1 am: 27. Januar 2011, 20:25:51 Uhr »
Klingt für mich, als wären die Fragen und Antworten schon etwas älter. Ist trotzdem noch interessant zu lesen.
only when you no-life you can exist forever, because what does not live cannot die

Offline Zen Inc

  • Elder
  • Beiträge: 950
  • Denunziant, ganz übler Zeitgenosse
Re: Fallout: New Vegas - Neocrisis Interview mit Josh Sawyer
« Antwort #2 am: 28. Januar 2011, 06:52:06 Uhr »
Definitiv. Und definitiv war der DT eine unheimliche Bereicherung zusammen mit den Munitionstypen zur ansonsten eher anspruchslosen FO3-Kampfmechanik. Der Kommentar zu den DLCs ist aber nicht so ganz nachvollziehbar, um nicht zu sagen etwas verlogen, da Obsidian Beth gegenüber sicherlich von vornherein in der Pflicht stand zu New Vegas auch DLCs zu liefern. Ist aber nicht weiter schlimm, Business halt.
Mass Effect 2 is an RPG. The blue lesbian species are pretty much elves, and biotics are magic. It probably has some lightsaber ripoff too.
Call of Duty, on the other hand, is not an RPG. While it has knives, which count as swords in a pinch, the closest it gets to Elves and magic are Russians.

I don't get the industry's obsession with people who don't like RPGs. Why make RPGs that play like action games? Why not make action games instead? - Vault Dweller

Offline Lord Crome

  • Jet Dealer
  • Beiträge: 247
Re: Fallout: New Vegas - Neocrisis Interview mit Josh Sawyer
« Antwort #3 am: 28. Januar 2011, 18:26:19 Uhr »
mich interessiert eigentlich die post-post-apokalyptische welt kaum...  ich hoffe als nächstes kommt ein prequel, new vegas war mir schon beinahe zu zivilisiert

Offline Lexx

  • Administrator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 17.563
Re: Fallout: New Vegas - Neocrisis Interview mit Josh Sawyer
« Antwort #4 am: 28. Januar 2011, 18:37:02 Uhr »
Bethesda macht keine Prequels. Bethesda geht immer weiter in die Zukunft.
only when you no-life you can exist forever, because what does not live cannot die

Offline Zitrusfrucht

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 24.200
Re: Fallout: New Vegas - Neocrisis Interview mit Josh Sawyer
« Antwort #5 am: 28. Januar 2011, 19:28:23 Uhr »
Jo. Wie zum Beispiel in Operation Anchorage :>
Tanzt den Zitrus! O0 #bang


A.k.a. Fitruszucht

Offline Tyler

  • Newsposter
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 5.465
  • No horse, [s]no wife[/s], no gun.
Re: Fallout: New Vegas - Neocrisis Interview mit Josh Sawyer
« Antwort #6 am: 28. Januar 2011, 19:30:49 Uhr »
Wenn man Anchorage als Beispiel nimmt, wärs echt besser, wenn Beth in Zukunft die Finger von Prequels lässt.

Aber genau genommen war Anchorage gar kein Prequel. Man befand sich immer in der Fo3-Gegenwart, während man im Simulator saß und die "Schlacht nacherlebte".
"Soviet radiation is the best radiation in the world."
- Artur Korneyev


Offline Lexx

  • Administrator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 17.563
Re: Fallout: New Vegas - Neocrisis Interview mit Josh Sawyer
« Antwort #7 am: 28. Januar 2011, 19:35:47 Uhr »
Jo. Wie zum Beispiel in Operation Anchorage :>

Das war eine Simulation und kein Prequel.
only when you no-life you can exist forever, because what does not live cannot die

Offline Lord Crome

  • Jet Dealer
  • Beiträge: 247
Re: Fallout: New Vegas - Neocrisis Interview mit Josh Sawyer
« Antwort #8 am: 28. Januar 2011, 22:00:16 Uhr »
ich würd echt gerne mal wieder n fallout game zocken das einige jahrzehnte nach dem holocaust spielt

Offline persistent_gloom

  • Far Go Traders
  • BoS Neuling
  • Beiträge: 483
Re: Fallout: New Vegas - Neocrisis Interview mit Josh Sawyer
« Antwort #9 am: 28. Januar 2011, 22:32:19 Uhr »
in den 70ern?
Zitat
look my eyes are just holograms

Offline Lexx

  • Administrator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 17.563
Re: Fallout: New Vegas - Neocrisis Interview mit Josh Sawyer
« Antwort #10 am: 28. Januar 2011, 23:09:04 Uhr »
Du bist dir schon bewusst, dass der "Große Krieg" im Jahre 2077 stattgefunden hat?
only when you no-life you can exist forever, because what does not live cannot die

Offline Palace Coen

  • Ranger
  • Beiträge: 345
Re: Fallout: New Vegas - Neocrisis Interview mit Josh Sawyer
« Antwort #11 am: 29. Januar 2011, 03:24:40 Uhr »
mich interessiert eigentlich die post-post-apokalyptische welt kaum...  ich hoffe als nächstes kommt ein prequel, new vegas war mir schon beinahe zu zivilisiert

Prequels entstehen doch meistens um eine Franchise neu zu beleben. Bezweifle das Bethesda diesen Weg einschlägt.

Aber ernsthaft, wer will ein Spiel in der Optik das vor Fallout 1 spielt?. 

Offline persistent_gloom

  • Far Go Traders
  • BoS Neuling
  • Beiträge: 483
Re: Fallout: New Vegas - Neocrisis Interview mit Josh Sawyer
« Antwort #12 am: 29. Januar 2011, 09:11:27 Uhr »
Klar bin ich mir bewusst, dass der große Krieg 2077 stattgefunden hat, allerdings verbinde ich Holocaust mit etwas anderem.
Zitat
look my eyes are just holograms

Offline Surf Solar

  • Vertibirdpilot
  • Beiträge: 1.737
  • #
Re: Fallout: New Vegas - Neocrisis Interview mit Josh Sawyer
« Antwort #13 am: 29. Januar 2011, 10:49:40 Uhr »

Aber ernsthaft, wer will ein Spiel in der Optik das vor Fallout 1 spielt?. 

Warum nicht? ???

Offline Cando Garon

  • FoCafé Member
  • Heilige Granate
  • Beiträge: 4.550
Re: Fallout: New Vegas - Neocrisis Interview mit Josh Sawyer
« Antwort #14 am: 29. Januar 2011, 11:03:46 Uhr »
Aber ernsthaft, wer will ein Spiel in der Optik das vor Fallout 1 spielt?. 

Hier, ich! *Meld*
„Wer die Vergangenheit kontrolliert, hat Macht über die Zukunft.
Wer Macht über die Zukunft hat, erobert die Vergangenheit.”

Zitat von: Tschätt
<Jazz> kenn nur den Dildo in den Duschen
:s000:

Typisch für die Bayernhater ist eine unerklärbare Antipathie und ein Hass auf "die da oben" der bei einigen sicher schon an latenten Antisemitismus grenzt.
::)

Offline Lexx

  • Administrator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 17.563
Re: Fallout: New Vegas - Neocrisis Interview mit Josh Sawyer
« Antwort #15 am: 29. Januar 2011, 11:47:56 Uhr »
Also ich will kein Fallout 1 Prequel mit Gamebryo-Engine. (Wenn es das ist, was gemeint war, wovon ich gerade ausgehe.)
only when you no-life you can exist forever, because what does not live cannot die

Offline Zitrusfrucht

  • Global Moderator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 24.200
Re: Fallout: New Vegas - Neocrisis Interview mit Josh Sawyer
« Antwort #16 am: 29. Januar 2011, 14:30:29 Uhr »
Ich will ganz allgemein ne andere Engine. Vegas und Fallout 3 sind unfassbar hässlich X__X
Tanzt den Zitrus! O0 #bang


A.k.a. Fitruszucht

Offline tortured Tomato

  • Highwaymanfahrer
  • Beiträge: 1.018
Re: Fallout: New Vegas - Neocrisis Interview mit Josh Sawyer
« Antwort #17 am: 29. Januar 2011, 18:08:38 Uhr »
Die Creation Engine steht zu Debatte. Sehr viel Details inwiefern es sich von der Gamebryo-Engine unterscheidet sind mir noch nicht untergekommen. Es hat wieder Havok integriert und neu ist, dass alle Gegenstände Schatten haben. Außerdem gibt's ne "Radiant AI", "Radiant Story" und ein neues Menu-System.
Zitat von: Cliff Bleszinski
Aber wenn du einmal einen Dildo in dein Spiel getan hast, ist es egal, ob Bedienung, Spielfluss, Grafik und so toll sind. Es bleibt 'das Spiel mit dem Dildo'.
Das ist wie bei den Frauen. Wenn man ein Spiel wirklich liebt, dann ist das Latte ob da mal ein Dildo drinnen steckt(e) und wo.

Wöllen verboten!

Offline Palace Coen

  • Ranger
  • Beiträge: 345
Re: Fallout: New Vegas - Neocrisis Interview mit Josh Sawyer
« Antwort #18 am: 30. Januar 2011, 00:53:52 Uhr »
Gibt nicht viele Anzeichen dafür dass die post-post-Apokalypse, in der Fallout New Vegas spielt, je wieder zivilisiert wird . Die Welt ist viel zu sehr vom Niedergang behaftet. In New Vegas gab es eigentlich ja auch kein richtiges "Happy End"...

Also ich will kein Fallout 1 Prequel mit Gamebryo-Engine. (Wenn es das ist, was gemeint war, wovon ich gerade ausgehe.)

Ja die Gamebryo-Engine war gemeint.

Mir fällt auf: im Prinzip könnte Fallout 3 genauso gut ein Prequel sein. Bis auf ein paar Punkte ist eine Verbindung zu den Orginalen überhaupt nicht gegeben - selbst als Sequel macht es nicht richtig Sinn.

Ich will ganz allgemein ne andere Engine. Vegas und Fallout 3 sind unfassbar hässlich X__X

Sehe ich genauso. Besonders missfallen mir aber die Charakteranimationen und das Inventar + (keine) Itembeschreibung.
« Letzte Änderung: 30. Januar 2011, 01:00:03 Uhr von L0xky »

Offline Lexx

  • Administrator
  • Auserwähltes Wesen
  • Beiträge: 17.563
Re: Fallout: New Vegas - Neocrisis Interview mit Josh Sawyer
« Antwort #19 am: 30. Januar 2011, 01:01:14 Uhr »
Fallout 3 sollte damals auch viel früher in der Zeitlinie spielen. Bethesda wollte aber Harold usw. mit im Spiel haben, deswegen wurde alles zu x Jahre nach Fallout 2 verlegt.
only when you no-life you can exist forever, because what does not live cannot die