Autor Thema: Strahlenschutz und Dosimetrie  (Gelesen 6063 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Dr_Baltar

  • BoS Neuling
  • Beiträge: 521
Strahlenschutz und Dosimetrie
« am: 21. März 2012, 09:47:32 Uhr »
Weil ich ja so gerne neue Threads eröffne, statt bestehende zu nutzen, schlage ich hiermit mal wieder zu und eröffne das Thema "Strahlenschutz und Dosimetrie".
(Zwar haben wir den schönen Geigerzähler-Thread, der thematisch sicher auch hier rein passt, aber was ist mit anderen Messverfahren zur Bestimmung der Dosisleistung und anderen Themen rund um den Strahlenschutz, z.B. sind 10 cm Stahlbeton sicher, wenn neben meinem Haus ein AKW hochgeht?)

Und da ich zufällig gerade das passende Weihnachtsgeschenk für alle gefunden habe, die noch keinen PIP-BOY am Arm haben:
Die Gamma-Watch



Ich wollte aber noch was anderes fragen, und zwar: Weiß zufällig jemand, ob man Filmdosimeter käuflich frei erwerben kann und ob es welche gibt, die ohne Zusatzgeräte direkt ablesbar sind (à la "Film färbt sich schwarz -> Du bist kurz vorm Verrecken" oder so)?
"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!" -Bertold Brecht

Offline Ralexand

  • Far Go Traders
  • Highwaymanfahrer
  • Beiträge: 1.409
Re: Strahlenschutz und Dosimetrie
« Antwort #1 am: 07. Juli 2013, 09:49:17 Uhr »
Geile Uhr :D und ich schreibe nun hier weil ich auf meiner neuen Arbeit quasi jeden Tag mit Dosimetrie und Strahlenschutz zu tun hab. Ich trage den berühmten Film im Labor permanent, nach einer gewissen Zeit wird er ausgewertet. Dazu trag ich noch ein elektrisches Dosimeter (Angaben in Mikro Sievert) welches bei jedem raus und reingehen an und abgemeldet wird. Kontrollbereich halt, niemand verlässt den ohne sich auszumessen etc.

Baltar, wo bist du? XD Hab  leider kA ob man den Film frei erwerben kann
Eine der 10 Gebote besagt, du sollst nicht Doppelposten in des FalloutNow's Forum.

Ich bin schon froh, wenn meine Pflanzen nicht sterben.